Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Allgemeine Nachrichten
Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32, 33, 34 ... 38, 39, 40, 41  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic
 
 
Autor Nachricht
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45969
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 22.03.2008, 12:29                                  +/-

Herrschen?

Es gibt ja eine jahrundertelange Verflechtung zwischen Tibet und China. Das ist vielleicht ein bisschen ähnlich wie mit Schottland und England. Nur dass keine englischen Polizisten reihenweise schottische Demonstranten erschießen, die für mehr Autonomie innerhalb Großbritanniens eintreten.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 22.03.2008, 12:32                                  +/-

Ja schon, ist aber irgendiwe sinnlos. Ein Land zu kontrollieren, um des Kontrollwillens wegen.
Würde Tibet nicht zu China gehörern, wärs für China auch nicht anders.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.03.2008, 13:40                                  +/-

Das größte Problem ist wahrscheinlich der schleichende kulturelle Völkermord durch die Umsiedlungsprogramme der chinesischen Machthaber. Wenn die Chinesen die Kultur der Tibeter in Ruhe lassen würden, gäbe es wahrscheinlich kaum Probleme. Tibet ist ja seit Jahrhunderten chinesisches Protektorat und früher hat das wohl auch ganz gut funktioniert.


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22933
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 22.03.2008, 14:06                                  +/-

Es gibt doch gar keinen "Völkermord". Ob ich jetzt chinesisch oder tibetisch spreche und in hundert Jahren nur noch Chinesen in Tibet leben ist absolut egal. [/Ethikterrorist]

Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 22.03.2008, 14:09                                  +/-

Die Kultur eines Volks ist mehr als seine Sprache.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.03.2008, 14:13                                  +/-

Anderes Thema: Die Wirkungslosigkeit des rot-grünen Atomausstiegs wird immer offensichtlicher. (Die Blödsinnigkeit war ja schon längst offensichtlich.)


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Olmops



Beiträge: 5970
Wörter pro Beitrag: 53
Wohnort: Kölle
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.03.2008, 15:46                                  +/-

na ja...
das ist halt wirklich mal ne politische Entscheidung.

Führt zu unterschiedlicher Gewichtung der Forschung. Kann alsio genauso gut sein, dass es hier ein paar Durchbrüche gibt bei erneuerbaren Energien und die Technik dafür zum Exportschlager wird.

Chance: -
Nachhaltigkeit: +


_________________
Urge to grill rising.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12512
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.03.2008, 15:59                                  +/-

Tibet verfügt über eine ganze Menge Bodenschätze, an denen den Chinesen wohl auch gelegen ist.
Ich bin auch der Meinung, dass man hier von Mord an der tibetischen Kultur sprechen kann. Es ist hier ja nicht so, dass der okkuppierte Landesteil sich über die Zeit dem anderen anpasst, sondern das gezielt die buddhistische Kultur vernichtet wird. Den Wunsch nach territorialer Unabhängigkeit scheint man auf der tibetischen Seite ja wirklich ad acta gelegt zu haben, selbst der Dalai Lhama antwortet auf die Frage ob Tibet Teil Chinas sei klar mit Ja.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20030
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.03.2008, 17:58                                  



Wie die Olympischen Spiele 2008 zu ihrem Logo kamen:

Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.03.2008, 18:10                                  +/-

Traurig


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23365
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.03.2008, 19:18                                  +/-

Die Chinesen wollen Tibet aus Prinzip, ganz einfach, egal wie sinnlos das ist. Es war mal Teil des chinesischen Reiches (vorher unabhängig), also wird es das für immer und ewig sein. Genau wie die Insel Taiwan bis zum Ende der Welt Teil Chinas sein wird.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Psycho Dad
Sultan der Rhetorik


Beiträge: 14361
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: in the moment
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.03.2008, 19:34                                  +/-

hähö Nettes Video.


_________________
„Hm, ich hätte Appetit auf generell asiatisch.“
(Tyler D.)
Nach oben
Antworten mit Zitat
einBaum



Beiträge: 7794
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.03.2008, 01:53                                  +/-

Keine Nachricht im eigentlichen Sinne, eher eine rückwirkende Aufbereitung der Geschehnisse. Ich dachte immer, ich wüsste, was 2001 auf dem G8-Gipfel in Genua passiert ist. Ich kannte die Bilder von den Straßenkämpfen und hörte damals auch von Kommilitonen, deren Freund einer Freundin usw. in der Diaz-Schule übernachtete, was mit üblen Blessuren und ausgeschlagenen Zähnen einhergegangen sein soll.

Schlimme Dinge. Geschockt Das wahre Ausmaß der Folter im Bolzenato-Knast ist mir bisher aber nicht bewusst gewesen.

Artikel, übersetzt aus der italienischen "La Repubblica"

Der Wiki-Artikel liest sich dagegen wie ein Sommermärchen.

Ich bin entsetzt, wie dünn die Schwelle zur Zivilisation in einem EU-Mitgliedstaat auch in diesem Jahrhundert noch sein kann. Noch wird verhandelt und verhandelt - aber der Straftatbestand "Folter" existiert im italienischen Strafrecht gar nicht. Ich bin buchstäblich erschüttert.

Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 27.03.2008, 08:37                                  +/-

Der Hammer ist ja auch...

"Das Parlament fand nie Zeit – und sah sich zwanzig Jahre auch nicht in der Pflicht dazu – das Strafgesetzbuch an international gültiges Menschenrecht anzupassen, an die UN-Konvention gegen Folter, die Italien 1988 ratifiziert hat."

Sie fanden nie Zeit? Sicher, gibt ja viele wichtigere Dinge in 20 Jahren zu tun, als die Menschen vor Folter zu schützen.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45969
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 27.03.2008, 10:34                                  +/-

Klar, in Italien immer: Schlägereien im Parlament und Neuwahlen organisieren.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
einBaum



Beiträge: 7794
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.03.2008, 11:59                                  +/-

Ich bezweifle ehrlich gesagt, dass die entsprechenden Strafgesetze die Geschehnisse im Bolzenato-Knast verhindert hätten. Strafen kommen auf die meisten Verantwortlichen ja vermutlich so oder so zu, die Staatsanwaltschaft muss sich bei den aktuellen Prozessen eben sehr verrenken.

Als schockierend empfinde ich eher, dass Folter in einem solchen Ausmaß noch in diesem Jahrhundert mitten im Herzen der EU passiert, ach was: in einem EU-Gründungsstaat. Mehr noch als ein bloßes bürokratisches Konstrukt begreife ich die EU auch als Werte- und Normengebäude.

Und ich frage mich auch, ob so etwas nicht auch in Frankreich, Polen, UK oder Deutschland passieren könnte, den entsprechenden vorherigen Clash vorausgesetzt. Gerade stark hierarchisch aufgebaute Subsysteme wie Militär und Polizei tendieren dazu, sich immer wieder zu verselbständigen. Ich denke da an mittlerweile schon in regelmäßigen Abständen auftauchende Videos über rassistische und demütigende Ausbildermethoden bei der Bundeswehr, an den Nordirlandkonflikt, als IRA-Mitglieder aus nach wie vor ungeklärten Umständen in britischen Knästen starben etc. pp.

Das ist alles nicht neu, aber wenn solche drastischen Umstände auch juristisch zweifelsfrei geklärt werden, haut es mich doch immer wieder von den Socken. Geschockt

Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 27.03.2008, 12:10                                  +/-

einBaum
Und ich frage mich auch, ob so etwas nicht auch in Frankreich, Polen, UK oder Deutschland passieren könnte, den entsprechenden vorherigen Clash vorausgesetzt. Gerade stark hierarchisch aufgebaute Subsysteme wie Militär und Polizei tendieren dazu, sich immer wieder zu verselbständigen. Ich denke da an mittlerweile schon in regelmäßigen Abständen auftauchende Videos über rassistische und demütigende Ausbildermethoden bei der Bundeswehr, an den Nordirlandkonflikt, als IRA-Mitglieder aus nach wie vor ungeklärten Umständen in britischen Knästen starben etc. pp.

Sowas kann überall passieren. Der schöne Schein der Gesellschaft ist bei manchen Menschen, vielleicht auch tendenziell bei Militär und Polizei, etwas dünner als beim Rest der Menschen.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 04.04.2008, 11:53                                  +/-

Was soll man dazu sagen... hmmmm

In ihrer gestrigen Ausgabe berichtete die amerikanische Zeitung Washington Post von dem Fall eines Erstklässlers, der einer Klassenkameradin in der Pause auf den Hintern schlug, was die Schulleitung veranlasste, die Polizei zu rufen. Zudem wurde der Vorfall aktenkundig gemacht, als sexuelle Belästigung – "Sexual Touching Against Student, Offensive" – rubriziert, mit der Aussicht, dass der Vorfall für längere Zeit dort notiert bleibt.

[...]

So berichtet das Erziehungsministerium von Virginia von 255 Grundschülern ("elementary students", das Alter reicht hier durchschnittlich[1] von sechs bis zwölf Jahren), die wegen "offensiver sexueller Berührungen", bzw. "unanständigen physischem Kontakt mit einem Schüler" im letzten Jahr vom Unterricht ausgeschlossen wurden. In Maryland wurden 166 Grundschüler ("elementary school children"-) wegen sexueller Belästigung vom Unterricht ausgeschlossen, darunter 3 Vorschüler, 16 Kinder aus dem Kindergarten und 22 Erstklässler.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/27/27649/1.html


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wolter



Beiträge: 4300
Wörter pro Beitrag: 119
Wohnort: Hamburg
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.04.2008, 07:20                                  +/-

Durch Ramujans Rückverlinkung zu einem eigenen alten Beitrag entdeckt (war schon kurz nach 1.00 fertig, aber da war die Kneipe down? ?????-)...

Im Anschluß an das "Bomben-Rezept", das sich aus den H2O2-Mengen ergibt, die bei den damals gerade hochgenommenen "Sauerland-Terroristen" gefunden (und vor der Verhaftung heimlich verdünnt) wurden, antwortet Ramujan auch noch auf eine Bemerkung vom Pk:


Der Pk am 5. Sept. 2007:
Ich denke schon, dass das Gros der heutigen Möchtegernislambomber eher unprofessionell und auffällig vorgeht, zum Glück (die Anschläge im Irak sind eine Ausnahme, da gibt es einfach keine polizeiliche Überwachung, da kann man wahrscheinlich am hellen Tag im Hof Bomben bauen, wie man mag).
Ramujan am 7. Sept. 2007:
Ich glaube, da muss man sich in Zukunft keine Sorgen mehr drum machen. hähö

Ist aber schon ein interessantes Thema, sehr explosiv. Wenn ich Chemiker wäre, dann würde ich entweder Lebensmittelfarbstoffe designen oder Sprengstoff entwickeln.

Das auszugraben hat einen aktüllen Grund, näääämlich: ????? ist eigentlich über die interessierten Kreise hinaus bekannt worden, daß sich unlängst, d.h. vor etwa einem Monat, ein Mitglied dieser "Sauerland-Bomber" in Afghanistan zu seinen 72 Jungfrauen (Luxenberg sagt: weiße Trauben hähö-) gebombt hat?
Kuckstu hier, geschätzter Kneipler:


Die willigen Dschihad-Krieger aus Deutschland
Markus Wehner
Die Rauchsäule stieg achtzig Meter hoch, als sich vor einem Monat Cüneyt Ciftci in einem Toyota-Lastwagen in die Luft sprengte. Um kurz nach vier Uhr nachmittags hatte der 28 Jahre alte Mann mit dem Vollbart die Sprengladung im amerikanischen Stützpunkt Sabari District Center in der ostafghanischen Region Khost gezündet. Er riss zwei Afghanen und zwei amerikanische Soldaten, 22 und 23 Jahre alt, mit in den Tod. Ciftci ist der erste Selbstmordattentäter aus Deutschland - ein Türke aus Bayern. Geboren in Freising, wohnhaft bis vor einem Jahr im fränkischen Ansbach, in einer Neubauwohnung, mit seiner Frau und zwei kleinen Kindern. Acht Jahre lang arbeitete er bei Bosch.
[...]

Und wo ich schon dabei bin - Thema Terror außerhalb Deutschlands - im Fall der britischen Flüssigkeitspyromanen, die vor 20 Monaten (anders als sie geplant hatten Böse-) aufgeflogen waren, und wo sich Tyler schlappe fünf Monate später schon ungeduldig nach den Fortschritten von Ermittlungen und Prozeßvorbereitungen erkundigte (nach Rückverfolgung zu meinem von Tyler zitierten Beitrag, dem eine ausführliche von mir zusammengetragene Materialsammlung voranging: warum hat letztere denn eine Tomate bekommen? hähö [Mit den Augen rollen]), gibt es wieder Aktuelles:



Diese intelligenzstrotzenden sympathischen Zeitgenossen sind die damals Verhafteten. Der dazugehörige Artikel kann hier nachgelesen werden.
Merkwürdig (mich nicht überraschend Mit den Augen rollen-), daß im deutschen Sprachraum so wenig darüber zu finden ist, aber immerhin "liefert" die ZEIT:


Terrorismus: Prozess gegen "Flüssigbomber" beginnt
Es sollten Taten "unvorstellbaren Ausmaßes" werden: Eineinhalb Jahre nach der Vereitelung von Terroranschlägen mit Flüssigbomben in Passagierflugzeugen stehen in London acht Angeklagte vor Gericht. Der konkrete Vorwurf: Planung von Massenmord "im Namen des Islam".

[...]

Das Phänomen der Einheimischen ("homegrown"-), die zu Extremisten umgepolt werden, wird uns wohl zunehmend beschäftigen müssen:

Terror bedroht Europa stärker als je zuvor
Die Bedrohung der EU durch Terroranschläge ist so groß wie nie. Das geht aus dem Terrorismusreport 2007 der europäischen Polizeibehörde Europol hervor. Die Zahl der Anschläge sei im Vergleich zu 2006 um ein Viertel gestiegen. Die Anleitung zum Bombenbau kommt dabei oftmals aus dem Internet.

[...]

Klasse Aussichten des sich modernisierenden Islam! Spitze


(OK, zugegeben, der tief gespaltene Iran zeigt zwei Gesichter - zum einen das staatliche - krassesten Fanatismus, mit dem schon Kinder indoktriniert werden, zum anderen das inoffizielle - vor allem in der einer Weltstadt noch am nächsten kommenden Metropole Teheran, wo politische Witze über ihren Präsidenten kursieren...)

Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10945
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 09.04.2008, 08:19                                  +/-

Wolter


Klasse Aussichten des sich modernisierenden Islam! Spitze




Welt
Neun von zehn Taten wurden von baskischen oder korsischen Attentätern verübt. [...] Auch die Bedrohung durch islamischen Terrorismus wächst spürbar. Zwar waren Islamisten 2007 bei keinem Anschlag erfolgreich. Doch die Ermittler listen immerhin vier geplante Attentate auf. Zwei scheiterten, zwei konnten vereitelt werden, darunter einer in Deutschland.


Von dieser unerfreulichen Tatsache auf die zukünftige Entwicklung eines ganzen Kulturkreises zu schließen ist dann doch vielleicht ein....ganz klein bisschen gewagt, hm? Aber mitunter muss man halt auch mal polemisch einen raushauen, nehm ich an. Spitze
Ich wollte mit dem Link und den Literaturangaben auch lediglich mal auf konträre Standpunkte hinweisen, ohne sie gleich zu propagieren (dazu hätte ich ja auch erstmal einen der Titel lesen müssen...). Kann nie schaden, Wolter, auch auf die Gefahr hin, dass das eigene Feindbild störende Kratzer erhält.


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50278
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.04.2008, 11:32                                  +/-

Wolters Beiträge zum Islam kann ich nicht mehr ernst nehmen. Die sind in ihrer Art genauso undifferenziert, wie die zitierten Aussagen der verhafteten Islamisten. Solange es auf beiden Seiten Leute wie Wolter und diese Islamisten gibt, wird der Konflikt immer weitergehen, keine Frage.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45969
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 09.04.2008, 11:39                                  +/-

Naja, der Konflikt würde auch weitergehen, wenn "unsere Seite" völlig zahnlos agieren und sich überall zurückziehen würde. Das ist ja gerade die Natur des Extremismus: er gibt niemals Ruhe, stellt immer absurdere Forderungen und schneidet sich immer tiefer in das (sich dann nicht mehr wehrende) Fleisch.

Appeasement darf es nicht geben. Aber eben auch keine Hysterie. Wir dürfen vor diesem Wahnsinn nicht kapitulieren, aber wir dürfen ihn auch nicht mit eigenem Wahnsinn beantworten.

Unter dem Strich nimmt der Terrorismus meiner Meinung nach nämlich unter allen Weltproblemen einen durchaus geringen Anteil ein. Verhaften, Prozess machen, dann ggf. einsperren. Ende Gelände.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32, 33, 34 ... 38, 39, 40, 41  Weiter Alle
Seite 32 von 41

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de