Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Typographie und Design
Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 20, 21, 22, 23  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic
 
 
Autor Nachricht
parasite



Beiträge: 1166
Wörter pro Beitrag: 56

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2009, 17:19                                  +/-

The new shit:

Verputzte Fonts






Nach oben
Antworten mit Zitat
Mond



Beiträge: 2188
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 31.08.2009, 22:50                                  +/-

Sieht gut aus.

Ich habe auch was:



_________________
The Art of Happiness
Nach oben
Antworten mit Zitat
Mond



Beiträge: 2188
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 04.09.2009, 19:00                                  +/-

Ich sitze gerade an einen neuem Entwurf für mein Projekt "Return of the Sun".
Diesmal mit schönem Foto...





Was sagt ihr dazu? Wäre sehr dankbar für Input. Smilie
Am Ende soll das übrigens ein Blog werden...


_________________
The Art of Happiness
Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.09.2009, 19:08                                  +/-

Sieht sehr cool aus.


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12426
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.09.2009, 19:09                                  +/-

Also auf den ersten Blick finde ich es vielleicht etwas zu dunkel im unteren Breich. Sonst machts auf jeden Fall was her!


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45613
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 04.09.2009, 19:14                                  +/-

Wow. Auf den ersten Blick wirkt es sehr stimmig und aus einem Guss. Generell finde ich helle Schrift auf dunklem Hintergrund schwierig zu lesen. Aber das macht schon was her. Spitze


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Mond



Beiträge: 2188
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 04.09.2009, 23:37                                  +/-

Danke, Danke. Smilie

Ich habe mal versucht, auf eure Kritikpunkte einzugehen...




Die Schrift habe ich ein wenig gedimpt. Weiß auf Schwarz ist vielleicht für Fließtext ein wenig hart. Den Hintergrund habe ich ein minimalen Ticken heller gemacht (kaum wahrnehmbar). Der Text-Bereich (Navigation + Content + rechte Sidebar) wurde etwas geschmälert, von einst 1040px auf 970px - den LapTop-Freunden (1024x768) zur Liebe. Im Gegenzug läuft das Sonnenbild jetzt nach rechts leicht aus, um Leuten mit großer Auflösung einen harten Schnitt zu ersparen...

Gut, ich glaube, jetzt bin zufrieden. Smilie


_________________
The Art of Happiness
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19958
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 05.09.2009, 00:00                                  +/-

Probiere es mal noch mit unterschiedlichen Blindtexten aus, beispielsweise zweizeilige Überschrift. Willst du evtl. auch Fotos in die Artikel setzen? Dann solltest du den Stand und die Größe auch mal probieren.

Ansonsten finde ich es viel viel besser als die ersten Versuche.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23826
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.09.2009, 09:39                                  +/-

für Triskel


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19958
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.09.2009, 10:03                                  +/-

Smilie

Allerdings versprüre ich jetzt gerade einen sehr sehr starken Wunsch in Urlaub zu fahren. Bretagne oder Languedoc. Hach, das wär was. :fernweh:

Nach oben
Antworten mit Zitat
Invisigod
Strongman


Beiträge: 5187
Wörter pro Beitrag: 31

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.09.2009, 10:04                                  +/-

Mir gefällt der Schriftzug "Return of the Sun" (hat es nen tieferen Sinn, dass "sun" groß geschrieben wurde?) nicht. Da würde ich evtl noch ein wenig Effektelei betreiben.


_________________
"Es ist einfach nur krank, was in den letzten fünfeinhalb Jahren in Dortmund passiert ist. Das hätte mir mal jemand erzählen sollen, als ich gekommen bin und wir Dreizehnter waren."
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19958
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.09.2009, 11:32                                  

Die gefühlte Lesbarkeit

"Eine neue Studie zeigt: Viel wichtiger als die oft beschworene “objektive” Lesbarkeit ist, was eine Schriftart ausstrahlt – ihr „Look and Feel”."

Zitat:
…nehmen wir wieder stärker in den Fokus, was zu Unrecht immer mehr zum Randaspekt der Web-Typografie zu verkommen droht: das “Look-and-Feel” von Schrift. Den Schriftcharakter. Das, was eine Schrift repräsentiert und ausstrahlt: ihr Wesen. Entdecken wir auch im Web neu, was gute Typografie seit einem halben Jahrtausend adelt: kreativer, inhaltsorientierter, fantasievoller Umgang mit Zeichen, ihre Kombination, ihre wechselseitige Spannung, ihr visuelles Mantra. Gebrauchen wir auch im Browser das Medium Schrift, um Individualität und Qualität nachzuweisen. Kurzum: Es ist an der Zeit, auch online die “weichen” Schriftfaktoren den vermeintlich “harten” vorzuziehen. Und zwar eindeutiger denn je.



Allen Design- und insbesondere Typographieinteressierten möchte ich den Artikel "Die gefühlte Lesbarkeit" ans Herz legen. In einer Studie wurde der Frage nachgegangen, was gute Webtypographie ausmacht. Während die allgemeine Lehrmeinung diese Frage gerne auf den Satz "im Web am besten nur serifenlose Schriften" verkürzt, kommt die Studie zu dem Ergebnis, dass bei der Schriftauswahl der Charakter einer Schrift eine viel höhere Bedeutung hat, als die simple Frage nach den Serifen.

Folgende Schriften standen im Zentrum der Studie: Times, Arial, Verdana, Georgia, Tahoma, Trebuchet, Calibri, Cambria, Candara, Constantia, Corbel und Segoe. An mehr als 3000 Teilnehmer wurde die Lesegeschwindigkeit untersucht und Fragen nach der Attraktivität, der Seriösität, der Dynamik, usw. von Schriften gestellt. Wichtig war außerdem die Frage, wie gut eine Schrift zu einem bestimmten Thema z. B. Politik oder Kultur passt. Daneben wurde natürlich auch die Einflussgrößen Zeilenabstand, Schriftgröße und Zeilenabstand in den Blickpunkt genommen.

Natürlich gilt: eine zu kleine Schrift ist nicht mehr lesbar, egal welche Schriftart. Aber die wichtigste Auswahlgröße – so zeigt die Studie – ist der Schriftcharakter. [Detailergebnisse und Diagramme stehen im Artikel.]



Der Autor des Artikel und Leiter der Studie hat meint auch zu wissen, warum sich die Meinung "Monitor≠Serifen" so durchgesetzt hat und an jede Generation von Designern und Möchtegerndesignern weitergetragen wird:
Zitat:
Die Welt der Schriftzeichen ist so spannend, so reizvoll, aber auch so polarisierend, dass es Typografen seit Jahrzehnten offenbar schwer fällt anzuerkennen, dass Gebrauchsschriften kaum wissenschaftlich objektivierbar sind. Darum halten sich Legenden wie “Auf dem Papier serif, auf dem Monitor sans serif” auch so hartnäckig – weil sie kurz sind, gut zu merken, und weil sie Halt geben in jenen Debatten mit Kunden, denen Meta-Diskussionen über Strichstärken, Themenadäquatheit und Gestehungsepochen nichts gelten. Aus dem selben Grund, so behaupte ich ferner, wird besagte Legende auch vermeintlich immer wahrer, nur weil sie ständig ein Autor vom anderen abschreibt. Denn wer verfasst schon gerne ein Lehrbuch, am besten eines für “Dummies”, und entwertet sein Dozententum durch die windelweiche Aussage: “Nehmt einfach die Schrift, die ihr für die angemessenste haltet”? Lehrbuch-Leser wünschen Kochrezepte. Und keine Aufforderung, sich näher mit Typografie zu befassen.


Ich denke, da kann ich ihm ohne zu Zögern zustimmen. Besonders was die Kochrezepte betrifft. Bei angehenden Gestaltern merkt man immer wieder, dass sie nach Regeln verlangen. Lieber eine Regel, an die man sich halten kann, als selbst denken und fühlen zu müssen. Dann kann einem hinterher nähmlich auch niemand etwas vorwerfen…schließlich hat man sich ja an die Regel gehalten. Langeweile und Eintönigkeit olé olé.

Natürlich muss ich zugeben, dass bisher auch in meinem Hinterkopf immer der Leitsatz "Auf dem Papier serif, auf dem Monitor sans serif" schwirrte. Wenngleich ich ihn, was das Printdesign angeht, schon immer für schwachsinnig gehalten habe. Im Web hingegen war ich vorsichtiger und habe dann tatsächlich für Fließtexte immer serifenlose Schriften eingesetzt. Aber Webdesign hab ich eh nicht drauf. grins


Zum Abschluss des Autors Antwort auf die Frage: Was ist gute Typographie?

Zitat:
“Gute” Typografie beweist sich ganz offensichtlich im gekonnten Umgang mit dem Originärsten: dem schwer erforschbaren Wesen ihrer Schriftgestalt nämlich. Typografie ist weit mehr Emotion als schierer Bedeutungsträger. Gute Typografie unterstreicht den thematischen Kontext, gute Typografie schmeichelt dem Inhalt wie dem Auge, gute Typografie vermittelt Individualität und Wert, Spannung und Seele.


Das gilt natürlich für beide Bereiche: Web und Print.

Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 13.09.2009, 10:24                                  +/-

Invisigod
Mir gefällt der Schriftzug "Return of the Sun" (hat es nen tieferen Sinn, dass "sun" groß geschrieben wurde?) nicht. Da würde ich evtl noch ein wenig Effektelei betreiben.

Ich hab Mond ja mal ein anderes Bild geschickt, leider hat er sich so gar nicht mehr gemeldet.



_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23826
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.09.2009, 10:45                                  +/-

sehr geil, vor allem die Spiegelung!


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 13.09.2009, 10:49                                  +/-

Die Spiegelungen könnte man noch besser machen... war nur mal ein schneller Versuch... ich weiß ja nicht, obs ihm gefällt.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19958
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.09.2009, 12:53                                  +/-

Mir würde es ganz ohne Spiegelung noch besser gefallen. Spiegelungen sind gerade so hipp, dass man sich ohne von der Masse abheben würde. Außerdem finde ich das Bild so stark, dass die Spiegelung ein bisschen over the top wirkt.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45613
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 13.09.2009, 13:17                                  +/-

Triskel
Mir würde es ganz ohne Spiegelung noch besser gefallen. Spiegelungen sind gerade so hipp, dass man sich ohne von der Masse abheben würde. Außerdem finde ich das Bild so stark, dass die Spiegelung ein bisschen over the top wirkt.


Ich finde die Spiegelung eigentlich relativ dezent und nicht so "typisch" für den derzeitigen Spiegelungshype. Ich finde es steht so auf eigenen Füßen, man kann's so machen und verwenden. *find*


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Invisigod
Strongman


Beiträge: 5187
Wörter pro Beitrag: 31

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.09.2009, 13:32                                  +/-

Täuscht mich da mein Blick oder müsste die Spiegelung nicht anders geneigt sein? Kleinlich, vielleicht, aber wenn man schon spiegelt... zwinkern


_________________
"Es ist einfach nur krank, was in den letzten fünfeinhalb Jahren in Dortmund passiert ist. Das hätte mir mal jemand erzählen sollen, als ich gekommen bin und wir Dreizehnter waren."
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 13.09.2009, 14:46                                  +/-

Triskel
Mir würde es ganz ohne Spiegelung noch besser gefallen. Spiegelungen sind gerade so hipp, dass man sich ohne von der Masse abheben würde. Außerdem finde ich das Bild so stark, dass die Spiegelung ein bisschen over the top wirkt.

Eigentlich gibt es das Bild auch als Video... das hab ich mal in einer Werbung benutzt... und durch das bewegte Wasser, mit realistischer Spiegelung auf den Wellen, sieht es richtig gut aus...
Das müsste man hier noch anpassen.

Die Spiegelung passt halt hier gut, weil es ja wirklich Waaser ist und keine gefakte Spiegeloberfläche.

Gepostet am 13.09.2009, 14:47:

Invisigod
Täuscht mich da mein Blick oder müsste die Spiegelung nicht anders geneigt sein? Kleinlich, vielleicht, aber wenn man schon spiegelt... zwinkern

Man müsste sie auf jeden Fall noch anpassen... Wie es aussehen müsste, sieht man an der Spiegelung der Berge.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wolter



Beiträge: 4300
Wörter pro Beitrag: 119
Wohnort: Hamburg
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 21.09.2009, 00:01                                  +/-

Als Beifang einer Gugel-Reschersche, die in eine gänzlich andere Richtung gegangen war: Selbstdarstellungsangebote für Typographie-Nörds - ist gegenüber dem Zeigen eines Verbrecherpolitikers sicherlich die bessere Alternative. Yes


_________________
Nach oben
Antworten mit Zitat
Psycho Dad
Sultan der Rhetorik


Beiträge: 14361
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: in the moment
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.10.2009, 00:12                                  +/-

Warum gibts eigentlich das scharfe S? Wurde das irgendwann mal anders gesprochen als s oder ss?


_________________
„Hm, ich hätte Appetit auf generell asiatisch.“
(Tyler D.)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19958
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.10.2009, 00:15                                  +/-

Zitat:
Eine eindeutige Klärung des Ursprungs des Buchstabens „ß“ gibt es bis heute nicht.

Die zahlreichen uneindeutigen Klärungsversuche kannst du bei Wikipedia nachlesen.


Edit:
Zitat:
Im Zuge der Zweiten Lautverschiebung im 7. und 8. Jahrhundert waren aus germanischem /t/ und /tː/ zwei verschiedene Laute entstanden, die zunächst beide mit zz wiedergegeben wurden. Zur besseren Unterscheidung schrieb man den einen schon bald als sz, den anderen als tz.

Der mit ss geschriebene Laut, der auf ein ererbtes germanisches /s/ zurückgeht, unterschied sich von dem mit sz geschriebenen; das ss wurde als stimmloser alveolo-palataler Frikativ [ɕ] ausgesprochen, das sz hingegen als stimmloser alveolarer Frikativ [s]. Auch als diese zwei Laute zusammenfielen, behielt man beide Schreibungen bei. Man brachte sie aber durcheinander, weil niemand mehr wusste, wo ursprünglich ein sz gestanden hatte und wo ein ss.

Im Laufe der Jahrhunderte bildete sich die heute bekannte Verteilung von ss und ß heraus, die mit der ursprünglichen Verteilung der zwei verschiedenen Laute nichts zu tun hat. Die Heysesche s-Schreibung und die Adelungsche s-Schreibung sind zwei konkurrierende Ansätze aus dem 19. Jahrhundert, um wieder einheitliche Regeln zu schaffen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 20, 21, 22, 23  Weiter Alle
Seite 3 von 23

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de