Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Directly from your Loudspeakers into your Mind
Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14, 15, 16 ... 48, 49, 50, 51  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque
 
 
Autor Nachricht
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.11.2005, 15:53                                  +/-

Antonin Dvorak, Sinfonie "Aus der neuen Welt"

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42194
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.11.2005, 17:45                                  +/-

"Ich will dich ficken", Die Ärzte


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23366
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.11.2005, 17:57                                  +/-

MorgothderGrosse
Antonin Dvorak, Sinfonie "Aus der neuen Welt"

Die ist allerdings sehr sehr schön! Spitze


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7663
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.11.2005, 01:05                                  +/-

Nikolaus Harnoncourt/Wiener Philharmoniker:
Guiseppe Verdis Aida

Nun ja, ich habe heute abend massig Zeit, da darf es auch schon mal eine Drei-CD-Aufnahme einer Oper sein. Normalerweise mag ich Opern nicht so unheimlich gerne, was meistens an weiblichen, unangenehmen Sopranstimmen und ohrquälenden Heldentenören liegt, aber diese Aufnahme hat es mir angetan. Die Handlung ist natürlich - wie könnte es in einer Oper anders sein - ziemlich übertrieben, aber das stört mich auch nicht, die singen in Italienisch und das verstehe ich nicht. Von daher kann Aida ruhig eine Sklavin am ägyptischen Hof sein, die aber eigentlich eine nubische Prinzessin ist, die den ägyptischen Feldherren Radamès liebt, der sie auch liebt, aber die ägyptische Prinzessin Amneris heiraten soll, was er aber nicht will, weshalb er lieber mit Aida fliehen möchte, was er dann auch muss, weil Aida auf Amonasro trifft, ihren Vater, der ebenfalls in Gefangenschaft geriet (woran Radamès schuld ist, aber das ignoriert Aida), und der ein Gespräch von Aida und Radamès überhört, in welchem Radamès dummerweise ein paar Kriegsstrategiedinge der Ägypter ausplaudert, was wiederum Amneris und Ramfis, ein ägyptischer Hohepriester, überhören, jedenfalls müssen die anderen drei schnellstmöglich abhauen, was nur Aida und ihrem Vater gelingt, der Vater wird aber wieder geschnappt, Amneris möchte den Geliebten retten, aber dafür müsste er Aida endgültig entsagen, will er aber nicht, und darum wird er lebendig...öhm...begraben, bzw. eingemauert in so eine Gruft halt, und da trifft er dann wieder auf seine liebende Aida, die sich schon vorher - wie auch immer sie das geschafft hat - in dieser Gruft versteckt hat, und so können sie dann ganz romantisch zusammen sterben.
Kritiker bemängeln an dieser Aufnahme, daß die Hauptrollen nicht von "strahlenden Opernstimmen" gesungen werden, ich finde gerade das reizvoll, denn es ist ausnahmsweise mal nicht so ein "Soprandiva + Heldentenor überstrahlen alles" Spektakel. Außerdem ist diese Aufnahme sehr differenziert orchestriert und dirigiert, Pianostellen sind Pianostellen und man kann jedes einzelne Instrument hören und wahrnehmen, daß es durchaus verschiedene Stimmen gibt, die das Orchester spielt, und das Ganze nicht notwendigerweise so ein Bombastsoundbrei ist, wie er einem meist spätestens beim Triumpfmarsch entgegenschlägt.

Von daher bekommt diese Aufnahme von mir 5 von 5 möglichen Rotweingläsern.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23366
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.11.2005, 18:38                                  +/-

Oh Gott, die Handlung ist ja ... Überrascht


Ich sollte mal wieder "Mummenschanz" lesen.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7663
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.11.2005, 21:04                                  +/-

Gimli
Oh Gott, die Handlung ist ja ... Überrascht


Opernhaft? *ggggg*

Aber: Ich habe es geschafft, sie in einem einzigen Satz unterzubringen. Yes

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18052
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.11.2005, 23:14                                  +/-

Lied Nummer 4 von Katie Melua's Call off the Search.

Ich LIEBE dieses Klavier. So lockerflockig leicht und laessig, hach.
Don't smoke no grass,
Or opium from old Hong Kong,
That hubble-bubble
Just makes me see you double
All night long.
Don't waste my time
With Spanish fly and roots to chew,
They cause me trouble,
Because my aphrodisiac is you.


Bis ich aphrodisiac verstanden habe, summte ich schon einige Male an der Stelle mit.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18052
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 23.11.2005, 18:41                                  +/-

Today is POP-DANCEFLOOR-DAY!


Wie geil das ist. Die gesamte CD. Und wie geil, dass heute beim Mueller hier Aktionstag war "Alle Chart-Alben fuer 5,-"! Madonna halt. Und wie tanzbar sie ist, stellten wir gerade in der Schule bei den Vorbereitungen fuer den Weihnachtsmarkt fest.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18052
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.11.2005, 20:24                                  +/-

Kann leider nicht sagen, welches Stueck ich am Besten finde, aber Hung up finde ich mittlerweile im Vergleich zu einigen anderen recht langweilig. Madonna hat wild geklaut, haut einem Elektrosmog um die Ohren, aber offensichtlich ist das genau das, was ich gerade brauche, um mich wohlzufuehlen. Gerade, zum Beispiel, laeuft Lied Nummer 9 (How High), hinterlegt mit Synthe(e)geigen, ihre Stimme wird in die Laenge gezogen, am Ende 'bebt' die Melodie aus und leitet mit juedischen (?) Gesaengen eines Mannes ueber in Nummer 10. Da steh ich drauf. Ich versteh kein Wort, aber es klingt so toll.

Wenn man bei google den Saenger dieser Gesaenge eingibt, der da waere Yitzhak Sinwani, findet man diesen Artikel mit dem wunderbaren Schlusssatz: Madonna ohne Message – beim Barte des Propheten –, das ist mal eine Erleichterung.

Was bin ich froh, dass jemand meiner Meinung ist: Musik ohne sinnvollen Text, einfach nur Musik. Nur Unterhaltung, ich steh drauf. Ich bin so oberflaechlich ... "Bei Madonna ist der Groove wieder im Haus. Confessions On A Dancefloor ist eine formvollendet gemixte Tanzplatte, ganz im Zeichen der Discokugel. Ihr derzeitiger musikalischer Spin-Doktor heißt Stuart Price. [ ... ] Price löst allmählich den bewährten Mirwais Ahmadzaï ab, dessen kühle, an Kraftwerk gemahnende Elektronik jetzt elastisch federnden House-Beats Platz macht."

hmmm; ich glaube, Nummer 12 gefaellt mir ziemlich gut, schon der Anfang geht in die Muskulatur. »This is who I am, you can like it or not, you can love me or leave me, cause I’m never gonna stop.«

10 von 10

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22938
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 30.11.2005, 00:13                                  +/-

Aus dem Zeit Artikel:
Zitat:
Sinwani spricht in dem Song mit langsamer, bedeutungsschwerer Stimme. Es beginnt mit den jemenitischen Worten »im nin’ alu«. Zu Deutsch etwa: »Auch wenn in der Welt keine Gnade mehr zu finden ist, werden die Pforten des Himmels niemals verriegelt sein.«

Jemenitisch scheint keine geschwätzige Sprache zu sein.

Und Stuart Price ist der neue Produzent von Madonna? Oha, man lernt nie aus, das ist einer der drei Typen von Zoot Woman. Elektronikkram, aber habt ihr sicher schon mal gehört: "I've got a feeling It's automatic..."

Nach oben
Antworten mit Zitat
Schalk



Beiträge: 3194
Wörter pro Beitrag: 46

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.11.2005, 18:22                                  +/-

Khuk Mongol - Hogno Khaani magtaal
Mongolische Musik.
Die Interpreten heißen Dashtseren Erdenebold, Tsegmid Altangerel, Jamyan Ganbold,Nyamsuren Uranchimeg, Purevsuren Usukhjargal, Purevdorj Naranbaatar und Boldbaatar Zolzaya.


_________________
Der Wahn betreugt.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Mond



Beiträge: 2194
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 17:23                                  +/-

Wetterhexe
Madonna hat wild geklaut [...]
10 von 10

Tyler Durden
Und Stuart Price ist der neue Produzent von Madonna?


Da bist du aber sehr großzügig, Wetterhexe. Klar können die Lieder gut klingen, doch wenn ich merke, dass bloß geklaut wurde, dann gibts bei mir Abzüge ohne Ende. Und das Madonna nicht mal selbst produzieren kann...Abzug...
Halt Kommerz. Zunge

Wetterhexe

Was bin ich froh, dass jemand meiner Meinung ist: Musik ohne sinnvollen Text, einfach nur Musik. Nur Unterhaltung, ich steh drauf. Ich bin so oberflaechlich


Meinst du dann auch, dass man oberflächlich ist wenn Musik gar keinen Text hat, oder das Musik ohne Texte oberflächlich ist? Das sehe ich aber dann gaaaaanz anders.
Ich finde Instrumental-Musik - insbesondere Psy-Trance grins *meineMusikwiederbisinsunendlichelob* - um einiges tiefgehender. Es gelingt ihr viel besser Atmosphären aufzubauen und einem mitzureißen in fremde Spähren. Das ist z.B. toll, wenn man auf seinem Bett liegt, Kopfhörer auf und Augen zu. Dabei lässt man dann seine Fantasie freien lauf und lässt sein Gehirn Tonmalerei betreiben.
Natürlich kann man das bei Musik mit Text auch, aber da wird ja schon alles gesagt, also nix mit Fantasie. Es wird einen quasi alles schon vorgesagt, was man zu denken hat, man ist nicht frei.

Aber natürlich hast du Recht bei Madonna ihr Album da, dass ist zu 100% Oberflächlich und kommerziell, was nicht heißen muss, dass es niemand mögen darf. Ich jedenfalls verurteile "Klauerei", denn wenn ich lese "Madonna hat wild geklaut", dann ist das nicht besser als Scooter-Musik für mich, wenn auch ein wenig angenehmer. zwinkern
Und ich meine, sie nennt sich doch Queen of Pop oder so...da darf man doch ein wenig Innovation erwarten, wenn auch nur Pop-Musik.

Mond


_________________
The Art of Happiness
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22938
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 17:37                                  +/-

Ich glaube Wetterhexe bezog sich mit ihrem "Nur Musik, ohne Tiefsinn und ich steh drauf" darauf, dass Madonna diesmal ohne vorgebliche Botschaft daherkommt. Und was heißt geklaut? Inspiration heißt das bei Künstlern und kreativ zitieren ist auch eine Kunst für sich. Mal sehen, ob sie den Dancefloor zurückerobert. Ich bezweifle es ja. Das letzte Album, dass mit dem Revoluzzer-Foto, muss ein ziemlicher Flopp gewesen sein, ich habe nur 1-2mal das Video bei MTV laufen sehen, während man "Music" vor fünf Jahren auf keiner Party entgehen konnte.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Mond



Beiträge: 2194
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 18:15                                  +/-

Tyler Durden
Und was heißt geklaut? Inspiration heißt das bei Künstlern und kreativ zitieren ist auch eine Kunst für sich.


Da stimme ich dir zu, Sampling ist ok und kann auch ein Musikstück wesentlich bereichern. Ist nur die Frage, ob das neu produzierte Stück mehr Sampling ist, als neu Komponiertes oder selbst Gesprochenes/Gesungenes. Und wenn ich lese, was Wetterhexe zuerst schrieb, dass wild geklaut wurde, dann schlussfolgere ich daraus, dass ZU VIEL Sampling betrieben worden ist und sowas finde ich halt nicht sehr lobenswert. Aber wer alte und berühmte Melodien neu verpackt gerne hört, der soll das tun.
Somit würde ich sagen, dass es sich wohl eher um ein Remix-Album handelt.

Mond


_________________
The Art of Happiness
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18052
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2005, 00:04                                  +/-

Kennst Du das Album? *nurmalsofrag* Weil remix wuerde ich es nicht nennen, gar nicht. Es sind halt Elemente aus anderen Stuecken (sowohl Texte als auch Melodien) an geschickten Stellen platziert. Wuerde mir wahrscheinlich nicht mal sofort auffallen, wenn ich halb so jung waere, wie ich bin. UNd trotz dieser Elemente ist es Madonna, eigenstaendig und sie selbst. Ich kann das schlecht erklaeren, aber das wild geklaut finde ich nicht negativ. Zitieren trifft es ganz gut. Du machst doch selber Musik, Mond, oder? Du kannst das doch sicher nachvollziehen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Mond



Beiträge: 2194
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 04.12.2005, 17:16                                  +/-

Wetterhexe
Kennst Du das Album? *nurmalsofrag* Weil remix wuerde ich es nicht nennen, gar nicht. Es sind halt Elemente aus anderen Stuecken (sowohl Texte als auch Melodien) an geschickten Stellen platziert. [...]
Ich kann das schlecht erklaeren, aber das wild geklaut finde ich nicht negativ. Zitieren trifft es ganz gut. Du machst doch selber Musik, Mond, oder? Du kannst das doch sicher nachvollziehen.


Nein, das Album kenne ich nicht. Mein Post stützte sich zu 100% auf deine Aussage "Madonna hat wild geklaut". Und jetzt nimmst du diese wieder zurück.
Den Titel "Hung up" habe ich schon gehört. Da wurde doch diese bekannte Flöten-Melodie gesampelt. Ich würde sagen, da diese bekannte Melodie vollständig übernommen wurde und im Refrain gespielt wird, dass das schon nahe an einen Remix rankommt. Die anderen Lieder auf dem Album kenne ich nun nicht ganz. Ich habe mal kurz reingehört. Klingt ja ganz nett. Smilie
Was vielleicht grundlegend falsch von mir war, ist wohl die Tatsache, dass ich Madonna und Scooter gleichgesetzt habe. Das nehme ich zurück. Vom kurzen reinhören klingt das ja sehr abwechslungreich. Was man ja von Scooter nicht behaupten kann. Wert lege ich immer auf schöne Percussions und abwechslungreiche Baselines. *g* Ein weiterer Pluspunkt wäre wohl, dass Madonna sich der Elektro-Musik zuwendet, anstatt HipHop, was ja grad sehr im Trend liegt und mir auf die Nerven geht.
Zitiert habe ich noch nicht, wird aber vielleicht mal kommen. Sampling ist wie gesagt, eine Kunst für sich und nicht gerade einfach, aber ich stecke ja noch in den Kinderschuhen. Aber inspirieren von anderen Tracks lasse ich mich schon. Smilie

Mond


_________________
The Art of Happiness
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20032
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2005, 17:21                                  +/-

Mond
Den Titel "Hung up" habe ich schon gehört. Da wurde doch diese bekannte Flöten-Melodie gesampelt. Ich würde sagen, da diese bekannte Melodie vollständig übernommen wurde und im Refrain gespielt wird, dass das schon nahe an einen Remix rankommt.

Wo liegt denn der Unterschied zwischen "Samplen" und "Remixen"? Bisher dachte ich, dass man bei einem Sampling Teile eines anderen Liedes in ein neues Lied übernimmt, wo hingegen beim Remixen ein bestehendes Lied z.B. mit neuen Beats unterlegt wird. Wenn ich davon ausgehe, dann ist "Hung up" kein Remix, da sie nur Teile einer Melodie (Abba, oder?) eines anderen Liedes genommen und in einem neuen Lied verarbeitet hat.

(Das hat Wetterhexe ja auch schon geschrieben.)

Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 04.12.2005, 20:23                                  +/-

Mir dünkt, diese ganzen Subkulturen bringen so viele neue, hippe begriffe auf den Markt, dass sie selbst nicht mehr wissen, was sie bedeuten.
Wenn man es genau betrachtet, ist es auch vollkommen egal. grins

Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4709
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2005, 20:32                                  +/-

Siehe Metal mit ungefägr einer Trillion Untergenres Geschockt

Nach oben
Antworten mit Zitat
Mond



Beiträge: 2194
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 04.12.2005, 23:47                                  +/-

Zitat:
Wenn ich davon ausgehe, dann ist "Hung up" kein Remix, da sie nur Teile einer Melodie (Abba, oder?) eines anderen Liedes genommen und in einem neuen Lied verarbeitet hat.


Genau, eine bekannte Melodie mit einen neuen Beat unterlegt, ergo: ein Remix. hähö
Also nach deiner Definition.

Also, wenn ich 'sample' übernehme ich ja irgendwas aus einem anderen Lied, wie du schon sagtest oder vielleicht auch aus einem Film oder irgendwelche andere Vocals, Melodien, Drums...
In der elektronischen Musik arbeitet man übrigens fast nur mit Samplern. Ich habe z.B. einen haufen Samples auf meinen PC von verschiedenen Instrumenten. Als Beispiel stellen wir uns das Keyboard vor, da ist ja auch alles gesampelt, wodurch ich auch Schlagzeug, Trompete oder sonstwas auf den Keyboard spielen kann. So macht es dann auch der PC.
Stellen wir uns mal vor Produzent X sitzt am Rechner und produziert fröhlich vor sich hin, da hört er plötzlich was tolles aus dem Fernseher. Zufällig hat er das gerade aufgenommen, z.B. ein Dokumentarfilm. Er findet die Dschungelgeräusche so toll oder das klappern des Klapperstörches, das sampelt er und baut es in sein NEU produzierten Track ein.
Das neue Stück von Produziert X erreicht Goldstatus. Andere Produzenten findes das auch toll...
Haben aber noch tolle Ideen, wie das Stück nach ihren Vorstellungen noch klingen könnte. Dabei fragt Produzent A Produzent X, ob er nicht diese schon VORHANDENE Stück remixen darf.
Er bekommt die Quelldatei vom Lied zugeschickt und bastelt rum. Bastelt ein neuen Beat, neue Melodien, Klänge und entfernt auch einiges, aber man hört noch immer raus, dass die Quelle das Original von Produzent X ist...

Also 'Sampling' ist ein weiter Begriff, kann ich überall machen, selbst beim 'remixen'.
Bei einen Remix nehme ich mir ein schon vorhandenes Stück und forme es ein wenig um nach meinen Vorstellungen.

puh..schwer zu erklären.

Zitat:
Wenn man es genau betrachtet, ist es auch vollkommen egal.


Yes

Mond


_________________
The Art of Happiness
Nach oben
Antworten mit Zitat
Schmendrick



Beiträge: 521
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 05.12.2005, 18:15                                  +/-

Nun... es interessiert mich nicht, aber als ich das im Radio gehört hab, kam mir nichts bekannt vor. Kann es sein, dass ihr alles, was eingängig ist, als schon mal gehört bezeichnet? zwinkern

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23366
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.12.2005, 00:56                                  +/-

Ich höre gerade mal wieder Norah Jones zweites Album mit dem Titel Feels Like Home, so ganz locker im Hintergrund und muss mal wieder feststellen wie scheiße die Anlage doch ist, die ich hier habe. grins

Nein! Natürlich geht es mir nicht um die wirklich verschissene Anlage, die alsbald auf dem Müll landen wird, es geht mir tatsächlich um das Album. Ich höre es und erinnere mich an die Zeiten, als ich es mit meinem Zivikollegen zum Einschlafen gehört habe und wie ich es gehört habe, als ich von Liebeskummer niedergeschlagen war und mit einem großen Glas Whiskey in der Hand die Lieder leise mitsummte und dabei den Tränen nahe war.

Das Album kann vieles sein. Traurig, melancholisch, bitter, beruhigend, einschmeichelnd, umschmeichelnd, ein einziger Balsam für die Seele. Manchmal ist es auch fröhlich, aber obwohl es wohl Jazz sein soll, kommt bei aller Fröhlichkeit doch immer eine starke Bluesnote durch, als wolle es einem zeigen wie das Leben ist und einem keine Traumwelt vorspielen. Das macht die Musik, aber auch die Texte wirken dabei mit. Creepin' In beginnt beschwingt und fröhlich und erinnert vom Text beinahe an das alberne Kinderlied "Ein Loch ist im Eimer, Karl Otto". Man wippt mit dem Fuß, summt mit, tippelt mit den Fingern, lächelt. There's a big ol' hole setzt die letzte Strophe an, man erwartet wieder einen Stiefel, wie in der ersten Strophe und wird runtergerissen: ... that goes right through my soul .... Die Sohle des Schuhes ist sicherlich nicht mehr gemeint.

Ich erinnere mich noch daran wie und warum ich das Album gekauft habe. Das Lied Sunrise lief öfters mal auf den Musiksendern, was allein schon ein Grund zum Wundern ist. Das Video ist, mit einem Wort, albern. Es ist geradezu lächerlich kindlich und erinnert an einen riesigen Smirk-Smilie kombiniert mit Gruppenknuddeln. Und das Lied .. eigentlich so gar nicht mein Geschmack. Immer wieder habe ich mich selbst gefragt, warum ich es dann doch immer und immer wieder laufen lasse, wenn ich es zufällig auf MTV oder VIVA erwischt habe und fand keine Antwort. Egal, das Album musste her und bald hatte es mich in seinen Bann geschlagen.

Ist es die Musik? Die Stimme von Norah Jones? Die Texte? Ich weiß es nicht, will es gar nicht wissen. Ich setze mich einfach hin und genieße diesen kleine Zauber, der mich gefangen hält.

Smilie


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14, 15, 16 ... 48, 49, 50, 51  Weiter Alle
Seite 14 von 51

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de