Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Netzwelt
1, 2, 3 ... 38, 39, 40, 41  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic
 
 
Autor Nachricht
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22982
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 05.04.2005, 23:26                                  +/-



Vor 4 Jahren startete Wikipedia und dann tauchte die Seite immer öfter in den Google Hits auf, wenn ich was suchte. Zuerst war ich irritiert und wusste mit der Seite mit dem komischen Puzzle-Symbol wenig anzufangen, schon wenig später schaute ich dort direkt nach, wenn ich einen Überblick suchte. Noch bis Freitag läuft jetzt in Frankfurt (Main) die erste internationale Wikimedia Konferenz, sowas wie eine RingCon für Wikipedianer nur ohne Elben. Die freie Enzyklopädie hat aber auch ihre Probleme und, ich nenns mal, Eigenheiten.

Heute entdeckt:
Selbst bei einem so simplen Eintrag wie zum Beispiel "Milch" ist die Diskussion 57 (sik!) Bildschirme lang und Admins mussten den Artikel immer wieder sperren, weil eine kleine Minderheit ständig querschoß. Was ein Irrsinn! Ich mag mir gar nicht vorstellen, was es bei anderen Themen erst für gigantische Reibungsverluste gibt.



Zuletzt bearbeitet von Tyler Durden am 16.01.2010, 16:42, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22982
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 07.04.2005, 15:23                                  +/-

Gefunden bei www.martinpyka.de. Ganz Techniker erinnert ihn das an ein wenig an Leonardo da Vincis Erkenntnisse zum Thema Brückenbau (Proportion, Bogenschub, Statik). Gizmo, ein Gadget Weblog, staunt mehr über die Menschen dahinter: "These people have access to your bank records."




Zuletzt bearbeitet von Tyler Durden am 02.01.2006, 02:47, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42334
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.04.2005, 13:46                                  +/-

Was ich komisch finde: du postest das Bild in deinem Weblog, hast es von einem anderen Blog, "Martin Pyke", der hat es vom Blog "Spreeblick", der wiederum vom Blog "Gizmo" und wo der es her hat, weiß ich nicht, weil die Seite Schrott ist. Aber wer hat den Bogen denn jetzt tatsächlich gebaut?

Ist die vielleicht ein wenig inzestuös, diese Bloggerei?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.04.2005, 12:40                                  +/-



Kennt außer mir denn wirklich niemand h2g2.com: The Guide to Life, The Universe and Everything?

Der Guide war eine der Seiten, die ich im Zuge meiner ersten zaghaften Internet-Gehversuche vor bald 6 Jahren mehr oder weniger regelmäßig besucht habe. (Cirdans Grüne Hölle war eine der anderen. zwinkern) Und nachdem ich jetzt fast drei Jahre nicht mehr beim Guide vorbeigeschaut habe, bin ich ein bisschen überrascht, wie viel sich dort in der Zwischenzeit getan hat. Das Ganze ist freilich immer noch fest in britischer Hand, bzw. in den Händen der BBC, aber in Sachen Umfang und Suchkomfort hat sich einiges zum Besseren gewandelt. Als Wikipedia-Konkurrenz taugt der Guide trotz mancher Ähnlichkeiten nur bedingt; wahrscheinlich ist das auch gar nicht die Absicht der Macher. Es lassen sich jedenfalls, wie beim Wikipedia-System, von jedermann Beiträge verfassen (in englischer Sprache) und editieren. Diskussionen über einen Artikel (hier conversations genannt) haben einen weit höheren Stellenwert und dienen nicht selten der Ergänzung des Eintrags um wichtige Fakten. Die Beiträge sind trotz (oder gerade wegen) ihrer Subjektivität viel amüsanter zu lesen als die vergleichsweise trockenen Wikipedia-Texte, vielleicht weniger nützlich, doch das Stöbern macht mehr Spaß. Im Artikel über Deutschland, offenbar von einem Weinliebhaber verfasst, heißt es z.B.:

"When touring in the wine-growing regions, camping in one or all of the vineyards that sit on the banks of the Rhine is strongly recommended. When you get there, ensure that you wrinkle your nose at the sweet wines that are sold to tourists, express a bit of interest in dry wines, and bingo - you will be dragged into the wine racks by the delighted owners and forced to taste huge quantities of their best produce. Expect to be joined by half the staff and their families."

"Never, ever spend an entire evening drinking Altbier. It is very nice but gives you a pounding hangover.
If you get caught up in a bar where drinking songs are being sung, do not hide behind your beer hoping that nobody will notice you. It is far more acceptable to join in. Of course nobody expects you to know the words, you're a foreigner, so just wave your beer around and make appropriate singing noises during the chorus."

"If you switch on the radio, don't be surprised if the music sounds the same on every channel. This is absolutely normal."

"The first thing you should do after arriving in Wuppertal is to go and have a look at the Schwebebahn. This is a kind of tram hanging down from rails which are mounted about ten metres above Wuppertal's river Wupper. Literally translated, Schwebebahn means 'Floating Railway' which is exactly the last thing it actually does. Instead it is a rattling monstrosity that carries some 50,000 people per day from point A to point B while making as much noise as possible."


Smilie

Der Unterschied zwischen Guide und Wikipedia scheint mir im Wesentlichen der zu sein, der auch zwischen dem Guide und der "Encyclopedia Galactica" in den Douglas Adams-Romanen besteht:

"In many of the more relaxed civilizations on the Outer Eastern Rim of th Galaxy, the Hitchhiker's Guide has already supplanted the great Encyclopedia Galactica as the standard repository of all knowledge and wisdom, for though is has many ommisions and contains much that is apocryphal, or at least wildly inaccurate, it scores over the older, more pedestrian work in two important respects. First, it is slightly cheaper; and second, it has the words DON'T PANIC inscribed in large friendly letters on its cover."

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22982
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 14.04.2005, 17:33                                  +/-

Doch ich kenne h2g2, aber es startete als Scherz und verließ nie ganz die Landebahn.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42334
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.04.2005, 20:17                                  +/-

Bei h2g2 müsste ich sogar noch einen Account haben, falls er ncht wegen Inaktivität gelöscht wurde. Ich konnte ich einfach nicht ans Englisch schreiben gewöhnen, da bin ich zu schlecht drin. Der zitierte Text aber ist uralt, Mike, den habe ich vor Jahren mal durch den Babelfisch gejagt und mir das wunderbare Wort "stampfenkater", mit dem "pounding hangover" übersetzt wurde, als Webadresse gesichert, die ich aber nie benutzt habe bis heute. Irgendelche Ideen, was ich damit machen könnte?

(ich sehe gerade, jetzt übersetzt der Babelfisch "pounding hangover" mit "zerstoßenden Kater", alles ändert sich, dieses schnelllebige Internet... *schluchz*)

Ich habe vor Kurzem erst das netlexikon entdeckt und bin recht zufrieden damit: knapp, sachlich, übersichtlich und vorallem viel schneller geladen als wikipedia. Benutz ich nur noch, wenn ich schnell mal was wissen will.

EDIT: Ich seh gerade, die Texte zum Thema "Fleisch" sind im netlexikon und bei wikipedia fast identisch, nur das Foto wird einmal als Schweinehälften und einmal als Rinderhälften bezeichnet. Komisch, schreiben die voneinander ab?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22982
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 14.04.2005, 21:28                                  +/-

Netlexikon schreibt ab. Bei jedem Artikel steht als Copyright darunter:
Dieser Artikel von Autoren der Wikipedia wird durch die GNU FDL lizenziert.

Die GNU Free Document License ist copyleft, das heißt die Inhalte der Wikipedia sind frei, wenn man darauf aufbauende Arbeit selbst wieder frei gibt. Im Grunde klaut das Netlexikon (Geschäftsführung: Ray Mary Rosdale) von Wikipedia und verdient an der Werbung die dort überall geschaltet ist. Als Gegenleistung sind die Seiten recht flott, aber halt meist nicht ganz aktuell.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.04.2005, 10:54                                  +/-

pfeifenkrautler
Der zitierte Text aber ist uralt, Mike, den habe ich vor Jahren mal durch den Babelfisch gejagt und mir das wunderbare Wort "stampfenkater", mit dem "pounding hangover" übersetzt wurde, als Webadresse gesichert, die ich aber nie benutzt habe bis heute. Irgendelche Ideen, was ich damit machen könnte?

Klar, der Text hat mittlerweile einen Bart. Ist aber trotzdem witzig, wie fast alle anderen Beiträge über Auslandsreisen auch. Da fällt mir ein: Wie hieß der fiktive Reiseführer, den RV beim Treffen erwähnt hat?

pfeifenkrautler
(ich sehe gerade, jetzt übersetzt der Babelfisch "pounding hangover" mit "zerstoßenden Kater", alles ändert sich, dieses schnelllebige Internet... *schluchz*)

Nein, nicht alles. Die google-Sprachtools übersetzen "pounding hangover" immer noch mit Stampfenkater. Deine Seite kannte ich übrigens schon. So ist das: Beim Stöbern nach einer Filmrezension landet man über Umwege doch wieder nur beim pfeifenkrautler...

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18053
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.04.2005, 22:21                                  +/-

Helcaraxe
Wie hieß der fiktive Reiseführer, den RV beim Treffen erwähnt hat?

Das war Lobelia. Ich habe den zwar auch rumliegen sehen, weiß aber beim besten Willen nicht mehr, wie er heißt. Geh in eine Buchhandlung und frage. Teile es uns dann mit. Danke.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42334
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.04.2005, 17:40                                  +/-

Adobe kauft macromedia für 3,4 Milliarden $ :o

Ich weiß, das sagt euch nichts, aber das ist ungefähr so, als würde Microsoft Apple kaufen oder Daimler BMW, VW und Opel auf einmal übernehmen. Adobe rult den Markt für Grafiksoftware nun im Gott-Modus. Noch ist es nicht durch und niemand weiß, wie, sollte die Übernahme klappen, die neue Produktpolitik sein wird, speziell auf bisher konkurrierende Produkte bezogen. Also heißt es abwarten, Tee trinken und in durcheinandergewirbelten Flasherforen erregte Debatten nachlesen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 18.04.2005, 18:37                                  +/-

Irgendwie hinterlässt es einen etwas faden Beigeschmack...

Es gibt einige Überschneidungen... gerade GoLive und Dreamweaver - wobei mir Dreamweaver immer besser gefallen hat.
Und was passiert mit Fireworks, wo doch Adobe Imageready hat... Hmmm...

Ich dachte, es wäre schon alles in Trockenen Tüchern - Macromedia hat der Übernahme zugestimmt - so stand es jedenfalls bei Heise.

Meine Hoffnung ist jedenfalls, dass aus Flash endlich ein Programm wird, das wie eine vernünftige Animationssoftware bedient werden kann - ich bekomme Zustände, wenn ich Flash bedienen muß.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22982
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 18.04.2005, 19:05                                  +/-

Interessant zu lesen, Kai Pahl fragt: Warum hat sich Macromedia verkauft?

"Die Denke kann m.E. keine langfristig, strategische gewesen sein und führt daher schnell zum schlichten Grund: Geld. Wenn sich ein Vorstand/Aufsichtsrat als Dienstleister des Aktionärs versteht, Stichwort Sharevalue, ist es nachvollziehbar, dass die Hose bei einem derart hohen Übernahmeangebot genässt wird.

"Ich kann mir nicht vorstellen dass Adobe die beiden Produktlinien MX und CS aufrecht erhalten. Nach allen Regeln der Wahrscheinlichkeit werden wohl Freehand und Fireworks auf MX-Seite und Golive auf CS-Seite das Zeitliche segnen."


Die Aktien von Macromedia sind nach derzeitigen US-Aktienkurs 2,4 Milliarden Dollar wert, Adobe zahlt 3,4 Milliarden.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20037
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.04.2005, 21:44                                  +/-

Tyler Durden

allen Regeln der Wahrscheinlichkeit werden wohl Freehand (....)das Zeitliche segnen."


Och nö.

Wo nimmt man denn mal eben 3,4 Milliarden Dollar her?

Außerdem will ich garnicht an die Zukünftige Preispolitik denken.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22982
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 21.04.2005, 12:01                                  +/-

Aus der Rubrik "Warum maschinelle Übersetzungen oft nicht hilfreich, aber lustig sind":

http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;101497

"Nach Aktualisierung zu MS-DOS können Sie nicht auf ein externes
Wiener Schnitzel-Diskettenlaufwerk auf einem IBM PS/2 Computer
zugreifen kann. Pacific Rim Systems hat bestätigt, dass keine Abhilfe
zu diesem Zeitpunkt verfügbar ist."

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46066
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 21.04.2005, 16:14                                  +/-

Das ist der Hammer. Solche Übersetzungstools gehören verboten. Eines Tages wird es deshalb einen Krieg oder sowas geben. Man stelle sich nur vor, irgendein fauler Praktikant im Außenministerium der USA übersetzt einen Anweisung des iranischen Militärs mit einem Übersetzungstool von Google und Co. Das gibt Mord- und Totschlag...

Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 22.04.2005, 09:56                                  +/-

@thanil

Genau das hat es meines Wissen bereits!!!

Die Amerikaner waren im 2.WK in Verhandlunegn mit Japan.
Die Japaner haben dann eine Meldung an die USA geschickt, in der sie um eine "Auszeit" gebeten haben.... das entwprechende Wort gibt es anscheinend nur in Japan, aber in den westlichen Sprachen nicht... der Übersetzer hat es mit Ablehnen oder so ähnlich übersetzt.
Daraufhin wurden die Bomben auf Hiroshima und Nagasaki geworfen.

So ähnlich steht es auch hier: http://www.friedenskooperative.de/themen/hirosh12.htm


Interessant auch:
http://www.uebersetzerportal.de/nachrichten/n-a...04/2003-04-22.htm

Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4709
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.04.2005, 10:55                                  +/-

:eek:

Nach oben
Antworten mit Zitat
Psycho Dad
Sultan der Rhetorik


Beiträge: 14361
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: in the moment
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.04.2005, 10:23                                  +/-


Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22982
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 12.05.2005, 21:55                                  +/-

Heute kommt auf MTV USA eine Werbesendung, präsentiert von Elijah Wood, für Microsofts XBox Nachfolger. Innerhalb 24 Stunden wird es auf den diversen MTV Sendern in Europa und Asien wiederholt, auf MTV Deutschland morgen um 19 Uhr. Ziemlich viel Hype dafür, dass sie erst im November auf den Markt kommt.

So sieht sie aus, die XBox 360:



Und das ist drin:
Ein IBM PowerPC Chip, soviel ist sicher, denn Microsoft benutzt G5 PowerMacs als Game Development Kit. Laut Gerüchten mit 3,2 GHz getaktet und drei Kernen, jeder beherbergt eine AltiVec Einheit. Aber das wäre zu gut um war zu sein.

Rückblick:
Am 8.Juni 2005 wird die x86 Architektur 27 Jahre alt. Ende der Siebziger hatte Intel den 8086 nur als Provisorium geplant, bevor sie den "richtigen", einen guten Prozessor herausbringen wollten. Dazu kam es nie, es wurde die Grundlage des PC. Apple, Atari und Amiga waren dagegen mit dem besseren Motorola weit voraus. Der häßliche PC setzte sich trotzdem durch.



Ein IBM-Mitarbeiter erzählte mir mal, sie hätten mit ihren Personal Computern nie Gewinn gemacht. Stattdessen gab es den Microchannel Flop und die OS/2 Depression, sie verloren die Kontrolle über das eigene Design, während Microsoft und Intel reich wurden und bequeme Monopolstellungen erlangten. Seit den späten 80ern dominiert Wintel den Markt.



1991 bildete Apple eine Allianz mit Motorola und IBM für eine gemeinsame neue Computerarchitektur. Der Grundgedanke war, dass ein modernes Design aufbauend auf RISC-Prozessoren das x86-Gurkendesign leistungsmäßig schnell überflügeln wird: der PowerPC. Intel war aber am Takthochdrehen besser als gedacht und an den bestehenden Verhältnissen änderte sich nichts.

Vor zwei Jahren gab es dann ein großes Hallo in der Branche. Es gab Gerüchte, Apple würde schlussendlich auf AMD Opteron Prozessoren wechseln, stattdessen zauberte IBM eine coole 64 Bit PPC für den Macintosh hervor. In der Folgezeit fuhr die ganze Industrie mit ihren Roadmaps mit ein paar Jahren Verspätung gegen die Wand. Die IA64-Architektur von Intel ist tot, der Pentium IV ein übertakteter Stromfresser, Taktsteigerungen wie in der Vergangenheit nicht mehr möglich. Man hofft Multikerne seien das nächste große Ding. Dumm nur, dass eigentlich kein normaler Anwender die Leistung mehr braucht. Außer zum Spielen.

Fast Forward:
Vor knapp zwei Wochen am 1.Mai wurde offiziell der Verkauf der PC-Sparte von IBM an die chinesische Levono abgeschlossen. Die meisten mögen hier desinteressiert mit den Schultern zucken, aber das ist ähnlich als würde Daimler, die Erfinder des Automobils, keine PKW mehr bauen. Stattdessen bauen sie gute Motoren.

Und Microsoft wechselt für die XBox zum PowerPC. Genauso wie Sony für ihre Playstation 3. Und diese neue Konsolengeneration wird leistungsstark genug für Web/Internet/Mail sein.

I sence a disturbance in the force...

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46066
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 13.05.2005, 10:48                                  +/-

Was hälst du denn von dem so genannten "Cell"-Prozessor?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20037
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.05.2005, 13:30                                  +/-

Wer Kunde beim Mail-Dienst von Web.de ist, wird gestern abend evtl. mitbekommen haben, dass der Service für rund 2 Stunden nicht zur Verfügung stand. Grund dafür war eine peinliche Panne: Durch eine falsche Konfiguration konnte man sich für 30 Minuten mit einem beliebigen Passwort bei jedem Mail-Account einloggen.
Als man das Problem erkannte, wurden sofort alle Server heruntergefahren und das Problem behoben. Web.de denkt nicht, dass die Panne im großen Stil ausgenutzt wurde, jedoch sollten sich die Nutzer darüber im Klaren sein, dass ihre Mails evtl. von fremden Personen gelesen wurden.

Quelle

Wie kann denn sowas passieren? Und warum dauert es Stunden bis es wieder behoben ist? Die "2 Stunden" stimmen auch nicht, ich konnte den ganzen Abend nicht auf web.de zugreifen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Kaylee



Beiträge: 6078
Wörter pro Beitrag: 29

Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 17.05.2005, 01:17                                  +/-

Vielleicht ein etwas radikales Vorgehen bei bugs:


Mann sprengt seine Wohnung

Mit seinem radikalen Vorgehen gegen Insekten in seiner Wohnung hat ein Mann in Kaltenkirchen (Schleswig-Holstein) eine schwere Explosion ausgelöst.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte der 36-Jährige in dem Mehrfamilienhaus Insektenspray so gründlich verteilt, dass ein entzündliches Gas-Luft-Gemisch entstand. Ein eingeschalteter Computer genügte, die Explosion auszulösen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
1, 2, 3 ... 38, 39, 40, 41  Weiter Alle
Seite 1 von 41

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de