Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Dexter Finalticker
Zurück  1, 2, 3, 4 Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Spam Chat
 
 
Autor Nachricht
Aelanum



Beiträge: 1898
Wörter pro Beitrag: 92

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 05.10.2013, 18:18                                  +/-

Euseppus
Ja wenn, dann scho richtig. grins

Du weißt ja gar nicht wie recht du hast hähö

Daniel Licht hat wirklich ganz großartige Stücke für Dexter komponiert, aber da gestern beim Abspann hab ich mir echt gedacht geh, schleich dich mit dem Blood-Theme und schmeiß Michael Palin drüber.

Ich kann mich nicht mal richtig über das Ende aufregen. Das war nicht scheiße, sondern einfach nur total uninspiriert, belanglos. Jenseits von Gut und Böse. Einfach wurscht.

Abgesehen von Deb, das hab ich wirklich nicht kommen sehen. Aber auch das war fast schon negiert durch das lätscherte Wie. Null spannend, bloß irgendwie noch eilig hineingewurschtelt. Ach so, ja, stimmt, die wollten wir ja noch... *abmurks*


Nach oben
Antworten mit Zitat
Aelanum



Beiträge: 1898
Wörter pro Beitrag: 92

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 05.10.2013, 19:37                                  +/-

Helcaraxe
Deb, die sicher überleben wird



Sorry. Geht wieder.



Doch nicht.



Ähem. Jetzt aber:


Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10985
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 05.10.2013, 20:22                                  +/-

Alternativer Soundtrackvorschlag für den finalen Moment von 7 Jahren "Dexter":



_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.10.2013, 23:25                                  +/-

Aelanum
Helcaraxe
Deb, die sicher überleben wird



Sorry. Geht wieder.



Doch nicht.



Ähem. Jetzt aber:


Wenn's zur Erheiterung beiträgt, hat mein Geschreibsel hier immerhin einen Sinn. Smilie

Ich hätte das Finale sogar ganz gut gefunden, wenn Dexter da wirklich grandios abgekratzt wäre, wie jeder andere, der mitten in einen Hurrikan fährt. Mit den Augen rollen Denn die zentralen Sachen hatten sie allesamt schon vorher verbockt:

- die vielen ins Nichts führenden Nebenhandlungsstränge
- der ebenfalls uninspirierte Deb-Handlungsstrang
- zu viel Hannah
- Dexters Heilung und der vollkommen lapidare Abschied von Harry

Cool fand ich dagegen die Szene, in der Quinn und Batista für einen kurzen Augenblick den echten Dexter sehen.

Das einzige, was mich nicht vor Wut in einen Apfel beißen läßt, ist die Vorstellung, daß man das Ende ja auch als selbst auferlegte Buße verstehen kann, die viel schlimmer ist als der Tod. In der ersten Folge der Staffel sagte Dexter mal, er sei ein Überlebender, der einfach immer weiter macht. Insofern ist gerade dieser Abschluß irgendwie konsequent, wenn auch nicht befriedigend oder gar logisch.


_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.10.2013, 23:56                                  +/-

Euseppus
Wer sich das bis zum Schluss anschaut, ist gefickt? Smilie

Von den Drehbuchautoren in den Ar*** ge*BEEBEEP* Yes







_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Aelanum



Beiträge: 1898
Wörter pro Beitrag: 92

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.10.2013, 19:17                                  +/-

Helcaraxe
Ich hätte das Finale sogar ganz gut gefunden, wenn Dexter da wirklich grandios abgekratzt wäre, wie jeder andere, der mitten in einen Hurrikan fährt. Mit den Augen rollen

Dieses Aushilfsgewitter hätte nicht mal Käpt'n Blaubär in ernsthafte Schwierigkeiten gebracht. Zunge
Das war einfach schlecht gemacht. Nix bombastisch-bedrohliche Optik, bestenfalls eine verwischte Bleistiftzeichnung von einem besoffenen CGI-Azubi am ersten Lehrtag. Serien sollten sich auf Straßen gießen beschränken, das können's wenigstens.
Auf den überzogenen Titanic-Abschied hätt ich ebenso gut verzichten können wie auf Winselstreicher & Tränendrüsenklavier. Über die ganze Laufzeit der Serie haben die Macher ihrem Werk und dem Zuschauer vertraut, Musik mit leichter Hand eingesetzt, spielerisch, ironisch, das war nie Achtung, jetzt bitte Emotion A, B oder C sondern sanfte Unterstützung oder gleich Kontrapunkt zum Geschehen. Und am Ende knicken sie so dermaßen ein und ergeben sich dem 08/15 Hollywoodkitsch.

Eines muss man den Eumels aber lassen: dieses Ende war wirklich überraschend. Damit hat ja wohl keiner gerechnet. Insofern: Punkt fürs Autorenteam. Allerdings war das Wie so... so unecht, so aufgepfropft, so nachbearbeitet. Ob das wirklich so geplant oder eine Reaktion auf die Spin-Off mit Deb Spekulationen war? Und was um alles in der Welt hat die Autoren geritten, Dex zum Holzfäller umzuschulen? Statt dem Abspann hätten sie genauso gut eine Texttafel "Bitte veräppelt uns – jetzt!" einblenden können.
Sogar der Bart sieht scheiße aus, mal eben ausgefranste Wollresten zusammengeklaubt. Und die Bäume waren bestimmt auch bloß aus Plastik!




Helcaraxe
Denn die zentralen Sachen hatten sie allesamt schon vorher verbockt:
- die vielen ins Nichts führenden Nebenhandlungsstränge
- der ebenfalls uninspirierte Deb-Handlungsstrang
- zu viel Hannah
- Dexters Heilung und der vollkommen lapidare Abschied von Harry

Yes Aber ehrlich gesagt war ich um den Mazuka-Plot ganz froh. Für die Story natürlich völlig unerheblich, aber als auflockerndes Element zwischendurch höchst willkommen.
Deb, ach don't get me started. A fucking blood clot indeed. Hätte nicht Elway das Zimmer stürmen können, über ein Kabel stolpern und ihr das Skalpell, an dem er sich im Fallen festhält, versehentlich ins Herz rammen? Das Erlösermotiv zieht auch nicht, ist ausgelutscht, hatten wir schon bei Camilla.
Zu viel wer? *Figurschonverdrängt*
Für den Abschied von Harry hätte man gerne ein bisschen in die Kitschkiste greifen können: ein letztes Gespräch – wobei es echt wurscht gewesen wär, ob Streit weil Deb tot, Vorwurf wegen falscher Erziehung oder Dank und Liebeserklärung, einfach irgendwas, das der Bedeutung Harrys als Ratgeber, Vertrauter und Gewissen gerecht geworden wäre – und dann, von mir aus mit Glitzerstaub, das Abbild von Harry langsam vom Winde verweht. Alles wäre besser gewesen als dieses beiläufige – der hat ihn doch eingschnauft am Schluss, oder?

Helcaraxe
Cool fand ich dagegen die Szene, in der Quinn und Batista für einen kurzen Augenblick den echten Dexter sehen.

Oh ja Yes die beste Szene der ganzen Folge. Batista, der beginnt zu ahnen, aber verwirft und Quinn, der sich bestätigt (man sieht ihn förmlich an den Blutstropfen auf seinem Schuh denken) und gut vertreten (er hätt's genauso gemacht, eher noch gnadenloser, ohne Rücksicht auf sich selbst) fühlt. In dieser Szene ist zehnmal mehr erzählt worden als im kompletten Hannah-Strang in der ganzen Staffel.

Helcaraxe
Das einzige, was mich nicht vor Wut in einen Apfel beißen läßt, ist die Vorstellung, daß man das Ende ja auch als selbst auferlegte Buße verstehen kann, die viel schlimmer ist als der Tod. In der ersten Folge der Staffel sagte Dexter mal, er sei ein Überlebender, der einfach immer weiter macht. Insofern ist gerade dieser Abschluß irgendwie konsequent, wenn auch nicht befriedigend oder gar logisch.

Hm, jein. Das dürfte wohl die Intention der Autoren gewesen sein. Dann hätte man das aber anders darstellen müssen.
Dex wirkt in der Holzfällerhütte auf mich kein bisschen so, als wäre das so geplant gewesen, Tod im Sturm vortäuschen und dann am Arsch der Welt Buße tun (außerdem: ein einsamer Holzfäller büßt und bockt im Nirgendwo – Wolverine lässt grüßen!). So verächtlich, wie er die Jacke aufs Bett wirft und dann finster erst in die Welt hinaus- und schließlich dem Zuschauer ins Gesicht starrt, das kommt bei mir eher wie "scheiße, Spontanaktion versaut" an. Letztlich die Buße also nicht selbst auferlegt, sondern zähneknirschend akzeptiert. Weil, und das ist dann wieder konsistent mit der Figur Dexter, wie wir sie jahrelang gesehen haben, ein wirklich geplanter Suizid passt nicht zu Dex. Das war eine Affekthandlung, überwältigt von Debs Tod und voll Sorge um den Sohn (und wiehießsienochgleich) fährt er spontan in den (Nachwuchs-)Sturm. Dann haut's nicht hin, er überlebt und strandet in Lumberjacks Paradise. Erst jetzt wird ihm wirklich bewusst, was das heißt: Schwester verloren, Sohn verloren, Liebe verloren, Ausrede verloren – er hat sich als geheilt erklärt und gemerkt, dass er dem Drang niemals hätte folgen müssen und jetzt muss er sich damit auseinandersetzen, was für ein Monster er wirklich ist.

Vielleicht war Michael C. Hall auch nur selber vom Schluss angepisst und niemand am Set hat sich getraut, die Darstellung zu korrigieren.

Widerwillig muss ich dem Team aber doch Respekt zollen: das Ende gefällt mir nicht, war völlig unerwartet und es beschäftigt mich lang über das Serienende hinaus, wenn man nun gnädig über die vorher verbockten Sachen hinwegsieht, ist die Auflösung *hnnnng* gelungen.
Scheiße is' trotzdem.

Das war keine schwungvoll in den prallen Luftballon gestochene Nadel mit schallendem Big Bang, da hat bloß einer unten den Knopf aufgedröselt, den Ballonhals halbherzig in die Breite gezogen und die Luft mit lätschertem *pfffrrrllldd* in die Freiheit entlassen.



Jo, des machst. Zunge

Mir graust's jetzt wirklich und aufrichtig vor dem Ende von Breaking Bad.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.10.2013, 19:37                                  +/-

Das Breaking Bad-Ende soll aber äußerst genial sein, meinte Bard.

Irgendwo las ich, daß das Ende von Dexter ganz anders hätte kommen sollen, nämlich so: Dexter sitzt festgeschnallt auf dem Hinrichtungsstuhl, die Giftspritze wird gerade eingeführt. Hinter einer Glasscheibe beobachten Deb und die Ex-Kollegen den Verlauf der Hinrichtung. Dexter wurde schließlich doch überführt und die gesamte Serienhandlung war nur ein Flashback kurz vor Eintritt des Todes. Dieses Ende hätte mir gefallen. Spitze Keine Ahnung, ob das gewissermaßen "offiziell" ist oder nur der Fantasie eines Bloggers entsprang.

Dann ist mir noch folgende mögliche Lesart zu Dexter eingefallen: Dexter war die ganze Zeit Holzfäller und hat sich den Serienmörderplot nur ausgedacht, frustriert von seinem langweiligen Job und seinem eintönigen Leben. Nichts davon ist wirklich passiert! Yes Daher auch Geister-Harry, die vielen Frauen und die vollkommen unfähige Polizei von Miami. Also bitte, das kann alles nicht der Realität entsprechen.


_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Aelanum



Beiträge: 1898
Wörter pro Beitrag: 92

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.10.2013, 20:17                                  +/-

Helcaraxe
Irgendwo las ich, daß das Ende von Dexter ganz anders hätte kommen sollen, nämlich so: Dexter sitzt festgeschnallt auf dem Hinrichtungsstuhl, die Giftspritze wird gerade eingeführt. Hinter einer Glasscheibe beobachten Deb und die Ex-Kollegen den Verlauf der Hinrichtung. Dexter wurde schließlich doch überführt und die gesamte Serienhandlung war nur ein Flashback kurz vor Eintritt des Todes. Dieses Ende hätte mir gefallen. Spitze Keine Ahnung, ob das gewissermaßen "offiziell" ist oder nur der Fantasie eines Bloggers entsprang.

Das wäre ein würdiges Ende! Spitze Ich will irgendwann noch die Bücher fertig lesen, ich hatte beim 4. aufgehört weil die Serie da einfach besser war, aber jetzt interessiert's mich schon noch, wie Jeff Lindsay selbst die Sache beendet hat. Ich werde berichten Yes

Helcaraxe
Dann ist mir noch folgende mögliche Lesart zu Dexter eingefallen: Dexter war die ganze Zeit Holzfäller und hat sich den Serienmörderplot nur ausgedacht, frustriert von seinem langweiligen Job und seinem eintönigen Leben. Nichts davon ist wirklich passiert! Yes Daher auch Geister-Harry, die vielen Frauen und die vollkommen unfähige Polizei von Miami. Also bitte, das kann alles nicht der Realität entsprechen.

LOST lässt grüßen! hähö Das hätte mich noch mehr verärgert als das jetzige Ende.
Das war doch die (gruslige) Faszination an Dexter, dass es irgendwie vorstellbar, möglich war. Ist.

Helcaraxe
Das Breaking Bad-Ende soll aber äußerst genial sein, meinte Bard.

Ich glaub nix mehr. Niemandem!!!111einself



Wie ich einmal auf Helcaraxe und Bard gehört habe

Helcaraxe
Zur stilechten Dekoration des Zimmers beim Dexter-Finale empfehle ich Dir einen Korb mit frisch geschlagenem Holz. Yes

?????

Bard
*gnihihihihi*



Aber weil die beiden ganz bestimmt niemals nicht irgendwas Böses im Sinn haben:







(- Hintern + Holzkorb)



(- THW + Aelana - Handschuhe)



Detailaufnahme:


2 Tage später, Selbsthilfe (Splitter ziehen) clearly missglückt


Ja, und dann zum Arzt, aufschneiden und feststeckendes Reststück entfernen lassen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.10.2013, 09:19                                  +/-

Aufschneiden? Das klingt ja furchtbar! Traurig Ich wünsche gute Besserung und fühle mich immerhin zerknirscht zu 0,11% mitschuldig an diesem Unfall.

Meinen scherzhaft gemeinten Vorschlägen zur Raumgestaltung hättest Du natürlich niemals wirklich nachkommen dürfen! Aber Du legst ja auch Obst passend zu Progrock-Plattencovern aus. Dr. Rax diagnostiziert eine schwere Drapierungspsychose und verordnet Dir Ruhe, Ruhe, Ruhe und etwas Crystal Meth...

Das Ende von "Lost" habe ich übrigens nie gesehen, kenne es gar nicht. Smilie


_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Aelanum



Beiträge: 1898
Wörter pro Beitrag: 92

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.10.2013, 19:37                                  +/-

Ja freilich aufschneiden, hilft ja nix wenn das letzte Stück trotz pfundweise Zugsalbe und beherztem Herumdrücken partout nicht raus will. War auch halb so wild, ein kleiner Schnitt mit dem Skalpell, professioneller Pinzetteneinsatz und ein paar Tage Pflaster und Salbe. Schuld bist du aber trotzdem, und zwar voll, weil du mich mit "Deko" in die Irre geführt hast. Yes

Auf den zweiten Teil des Raxischen Rezepts verzichte ich lieber (oder willst du nächstes Jahr kein Päckchen?) und bleibe bei Plattencoverobst und – well, Marmelade. zwinkern

Helca
Das Ende von "Lost" habe ich übrigens nie gesehen, kenne es gar nicht. Smilie

You lucky, lucky – woaßt scho

Nach oben
Antworten mit Zitat
Aelanum



Beiträge: 1898
Wörter pro Beitrag: 92

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.10.2013, 21:44                                  +/-

Muahaha, es breitet sich aus. Böse

Im Wohnhaus gegenüber vom Büro hängen in allen Fenstern Gardinen. Nur an einem nicht, da hingen Dexter und Miguel. Bis heute. Mysterious neighbour ist wohl im Holzfällercamp angelangt. grins

Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.10.2013, 09:02                                  +/-

Gib ihm Holz! (Oh, wie klänge das schmutzig, wenn wir Engländer oder Amerikaner wären. Smilie)


_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Aelanum



Beiträge: 1898
Wörter pro Beitrag: 92

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.10.2013, 19:46                                  +/-

Freilich, damit ich mir noch ein paar Splitter einzieh und kläglich an Blutvergiftung dahinscheide.
Schick mir doch einfach 'n Auftragskiller wennst mich loswerden willst. Zunge

Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9014
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.10.2013, 23:39                                  +/-



hähö

"... a fucking lumberjack!!!" grins


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Aelanum



Beiträge: 1898
Wörter pro Beitrag: 92

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.11.2013, 20:34                                  +/-

Zu spät, Weltbild, zu spät! Jetzt kommen's daher mit dem perfekten Sitzmöbel fürs Dexter Finale. hähö

Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.11.2013, 00:53                                  +/-

Imitiertes Baumrindenimitat?


_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Spam Chat Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4 Alle
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de