Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Der Kurzporno am Morgen
Zurück  1, 2, 3 ... 19, 20, 21, 22 Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé
 
 
Autor Nachricht
Gimli



Beiträge: 23155
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.07.2010, 00:25                                  +/-

Ich finde Glaurungs Postings ja viel böser.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Ludy
Sommerfestlady


Beiträge: 11098
Wörter pro Beitrag: 22
Wohnort: Sound
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 08.07.2010, 20:25                                  +/-

Ihr seid so meta. Geschockt

Sorry PK, fürs wiederposten.


_________________
Raus aus dem Aquarium und Vogel werden – is’ schwierig.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41193
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.07.2010, 00:06                                  +/-

Hier stand doch grad noch ein Posting von mir? ?????


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 10.07.2010, 08:15                                  +/-

Das hast Du vielleicht wegeditiert.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 21:13                                  +/-

.

I'm going straight to hell for this.




————————————————————————————————————

Celebrian hatte es so über. Euseppus verbrachte immer mehr Zeit mit Craggan und das färbte auf ihn ab.
Nicht zum Besseren. Er hatte sich einen großen (roten!) Turban mit Pfauenfedern gekauft, angeblich um
zu Fasching als Pascha zu gehen. Manchmal trug er den Hut heimlich. Und seine neueste Kinderlied-Komposition
hatte den Titel „Ich habe die Hosen an“. Letztens bezeichnete er sich sogar einmal als „Familienoberhaupt“
und nannte Celebrian „meine Holde“.
Was tun? Celebrian fühlte sich schwindelig und verloren in der Achterbahn, welches ihr Leben geworden war.
Der einzige sichere Hafen war die tröstende Schulter von einBaum. So anschmiegsam. So zärtlich. So Berlin…

„Genug ausgeheult. Wir müssen uns betrinken. Now!“ entschied diese und schob Celebrian auf der Couch weg.
„Ja! Aber die richtige Art von Trinken.“ beschied Celebrian.
„Rotwein?“
„Mit Wein rauchst du zuviel und wirst melancholisch. Ich hatte was anderes im Sinn…“
„Pffhh. Not true. Anyway, was Stärkeres. Was hast du da?“
„Wie wär’s mit Wodka?“, fragte Celebrian unschuldig und fand den Gedanken aufregend.
„Absolutly not!“ verneinte einBaum scharf. „Ich gehe nicht in die Nähe von dir und Wodka. No way.“


~~~~~~~~~~~ Flashback, Berlin vor zehn Jahren ~~~~~~~~~~~

„Weißt du was dumm wäre? Wenn wir Herummachen würden! Miteinander! Es wäre soo dämlich!“
Celebrían9 lachte und sprach viel zu laut an der Theke. Himmel, war die Frau angeschickert!
Bäumchen selber hatte sich in der Russenbar nicht zurück gehalten und zweifelte langsam, ob dies die
beste Entscheidung gewesen war.
„Tolstoy! Dostojewski!“ Celebrían9 adressierte fröhlich die Bar. „Ich wette, ihr glaubt alle nicht, daß wir,
meine Freundin und ich, miteinander knutschen würden! Wollt ihr wetten? Daß wir uns trauen?“
Schockstarre begann nicht mal ansatzweise Bäumchens Reaktion zu beschreiben. Sie schluckte schwer.

Die Blicke und Reaktionen der Russen waren ziemlich klar – Sie nahmen die Wette an.

~~~~~~~~~~~~~~~~ Ende Flashback ~~~~~~~~~~~~~~~~~


„Absolut Vodka“ bejahte Celebrian und ließ sich ihr Glas neu auffüllen. EinBaum seufzte lächelnd.
„Jedes mal. WeTeEf.“ Der Tonfall ihrer Stimme war milde geworden und Verwunderung gewichen.
Sie schenkte ihr Glas auch erneut ein und leerte dann den letzten Rest der Flasche mit einem beherzten Schluck.
„Ich hatte den Eindruck du wolltest nicht deine 'perfekte' Ehe stören mit unserer …“ einBaum war sich
nicht sicher wie sie den Satz beenden sollte.
Celebrian übernahm das für sie mit einem beherzten Kuss. „Du störst nie.“




.

Nach oben
Antworten mit Zitat
einBaum



Beiträge: 7563
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 21:19                                  +/-

grins süß

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49325
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 21:21                                  +/-

Tyler Durden
.

I'm going straight to hell for this.




————————————————————————————————————

Celebrian hatte es so über. Euseppus verbrachte immer mehr Zeit mit Craggan und das färbte auf ihn ab.
Nicht zum Besseren. Er hatte sich einen großen (roten!) Turban mit Pfauenfedern gekauft, angeblich um
zu Fasching als Pascha zu gehen. Manchmal trug er den Hut heimlich. Und seine neueste Kinderlied-Komposition
hatte den Titel „Ich habe die Hosen an“. Letztens bezeichnete er sich sogar einmal als „Familienoberhaupt“
und nannte Celebrian „meine Holde“.
Was tun? Celebrian fühlte sich schwindelig und verloren in der Achterbahn, welches ihr Leben geworden war.
Der einzige sichere Hafen war die tröstende Schulter von einBaum. So anschmiegsam. So zärtlich. So Berlin…

„Genug ausgeheult. Wir müssen uns betrinken. Now!“ entschied diese und schob Celebrian auf der Couch weg.
„Ja! Aber die richtige Art von Trinken.“ beschied Celebrian.
„Rotwein?“
„Mit Wein rauchst du zuviel und wirst melancholisch. Ich hatte was anderes im Sinn…“
„Pffhh. Not true. Anyway, was Stärkeres. Was hast du da?“
„Wie wär’s mit Wodka?“, fragte Celebrian unschuldig und fand den Gedanken aufregend.
„Absolutly not!“ verneinte einBaum scharf. „Ich gehe nicht in die Nähe von dir und Wodka. No way.“


~~~~~~~~~~~ Flashback, Berlin vor zehn Jahren ~~~~~~~~~~~

„Weißt du was dumm wäre? Wenn wir Herummachen würden! Miteinander! Es wäre soo dämlich!“
Celebrían9 lachte und sprach viel zu laut an der Theke. Himmel, war die Frau angeschickert!
Bäumchen selber hatte sich in der Russenbar nicht zurück gehalten und zweifelte langsam, ob dies die
beste Entscheidung gewesen war.
„Tolstoy! Dostojewski!“ Celebrían9 adressierte fröhlich die Bar. „Ich wette, ihr glaubt alle nicht, daß wir,
meine Freundin und ich, miteinander knutschen würden! Wollt ihr wetten? Daß wir uns trauen?“
Schockstarre begann nicht mal ansatzweise Bäumchens Reaktion zu beschreiben. Sie schluckte schwer.

Die Blicke und Reaktionen der Russen waren ziemlich klar – Sie nahmen die Wette an.

~~~~~~~~~~~~~~~~ Ende Flashback ~~~~~~~~~~~~~~~~~


„Absolut Vodka“ bejahte Celebrian und ließ sich ihr Glas neu auffüllen. EinBaum seufzte lächelnd.
„Jedes mal. WeTeEf.“ Der Tonfall ihrer Stimme war milde geworden und Verwunderung gewichen.
Sie schenkte ihr Glas auch erneut ein und leerte dann den letzten Rest der Flasche mit einem beherzten Schluck.
„Ich hatte den Eindruck du wolltest nicht deine 'perfekte' Ehe stören mit unserer …“ einBaum war sich
nicht sicher wie sie den Satz beenden sollte.
Celebrian übernahm das für sie mit einem beherzten Kuss. „Du störst nie.“




_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1091
Wörter pro Beitrag: 88

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 21:21                                  +/-

Und klasse geschrieben.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49325
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 21:46                                  +/-

Tyler Durden
So anschmiegsam. So zärtlich. So Berlin…


Fantastische Textstelle grins


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41193
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 21:59                                  +/-

Super Slogan. Sowas verkaufen Werbetexter für 100 000 Euro ans Städtemarketing.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 22:05                                  +/-

Passt aber bestenfalls in diesem persönlichen Kontext. Berlin ist zwar toll, aber niemand kann es als "anschmiegsam" und "zärtlich" verkaufen hähö


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49325
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 22:05                                  +/-

Das geht aber auch nicht mit allen Städten...

So anschmiegsam. So zärtlich. So Herne...
So anschmiegsam. So zärtlich. So Delmenhorst...
So anschmiegsam. So zärtlich. So Neustadt an der Weinstraße...

Puh, aber naja, wenns einfach wäre, wären Texter ja nicht so hochbezahlt.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5280
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 22:29                                  +/-

Liegt nicht nur an der Stadt, sondern auch am Klang: Berlin mit der slawisch-wehmütigen Betonung auf der letzten Silbe gegen die regulär anfangsbetonten "anschmiegsam" und "zärtlich". Yes

@Text
Mei.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8857
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 23:43                                  +/-

WARUM BRICHT DAS DA AB?!?!?

Tyler? - - Taiiiiiiiler!!!!!!!


Wieder einmal sprach Euseppus, der tumbe Bayer, das aus, was alle anderen dachten.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41193
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.11.2013, 00:02                                  +/-

Der ganze Thread, wenn man den sich mal durchliest... von Anfang an... uiuiuiu... hähö


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49325
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.11.2013, 00:05                                  +/-

Ich lese gerade alte Threads im Grünen Brett. Aber stimmt, dieser Thread ist auch ein guter Tipp Smilie


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 27.12.2013, 16:04                                  +/-

Amazons Problem mit "Monster Erotica":

http://www.businessinsider.com/monster-porn-ama...y-bigfoot-2013-12


It began in December of 2011. A stay-at-home mother from Parker, Colo., Virginia Wade had no ambition to be a published author and no real writing experience other than a few attempts at historical romance in the mid-90s. But then, she says, "I got this crazy idea for a story."

"Cum For Bigfoot" wasn't an overnight best-seller. "The first month, I think I made $5," Wade admits. But over the course of 2012, the book was downloaded well over 100,000 times. "And that was just Amazon," she says. "That's not counting iTunes or Barnes & Noble or any of the other places that sell self-published books." With no marketing muscle, no bookstore tours or print reviews or any of the publicity that most top authors use to sell books, she started bringing in staggering profits. During her best months, she says, she netted $30,000 or more. At worst, she'd bank around six grand — "nothing to complain about," she says.

[…]

They have titles that are often more silly than sexy — from "Demons Love Ass," part of Trisha Danes' "Beasts & Booty" collection, to "Frankenstein's Bitch" and "Sex With My Husband's Anatomically Correct Robot" — and the plots are never less than imaginative.


Ich schwanke zwischen Amüsement und verdutztem Neid, dass Leute damit hunderttausende Dollar verdien(t)en.


_________________
The Internet has both a long memory and the attention of a goldfish.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23799
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.12.2013, 08:41                                  +/-

"My mom did the German translations" — including the equally popular "Komm für Bigfoot." "I even had my own 401k. It became a cottage industry."


rolling on the floor...


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21149
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 28.12.2013, 20:50                                  +/-

Mir gefällt, dass sie damit Erfolg hat. Tolle Sache.
Umso beschämender, das Amazon das Angebot teils rausgenommen hat.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 28.12.2013, 21:30                                  +/-

Naja, es ist halt noch schlimmer als Schund. Manche Autoren schreiben Jahr(zehnte) an ihrem Werk, und dann kommt eine Hausfrau und wird reich mit Bigfoot. Oder von derselben Autorin hier mit Wikingern:



Im Grunde will ich aber nur Arianrhod triggern, die doch bestimmt auch eine halbfertige Novelle in der Schublade hat. Und das muss man doch für's Monetarisieren generalisieren können. Ein Gewinner-Schema, wie für Songs in den Top-Charts. Monster, hm, wie wär's mit Dinosauriern?

http://www.stern.de/kultur/buecher/dino-erotik-...echs-2062409.html

Ok, Dino-Erotik ist schon weg. Aber die Antike ist ja der Steinbruch der westlichen Kultur und …



http://www.amazon.com/Forcefully-Taken-Minotaur...n+by+the+minotaur

Dammit! Okay, neue Idee, man nimmt was Bestehendes und wirft noch eine Schippe dra…



… urgh!

"Taken by the Ninja" ist aber als Titel noch frei.


_________________
The Internet has both a long memory and the attention of a goldfish.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3 ... 19, 20, 21, 22 Alle
Seite 22 von 22

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de