Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Oscars 2016
Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies
 
 
Autor Nachricht
Gimli



Beiträge: 23425
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.02.2016, 22:17                                  +/-

Wenn man so tut, als käme man aus den USA, könnte man sie vermutlich auf der Homepage der Academy Awards sehen. Yes


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9039
Wörter pro Beitrag: 64
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 06:40                                  +/-

Für mich gehen viele Oscars klar:
Lubezkis Kamera natürlich, auch das beste adaptierte Drehbuch für Big Short (dem ich aber auch die beste Regie gewünscht hätte). Die beste Regie für Revenant ist im Prinzip auch in Ordnung, aber gewünscht hätte ich das ebenfalls mehr McKay, weil das viel entschiedener eigenwillig abgefilmt ist als vermutlich "Spotlight" (den ich gestern nicht mehr geschafft habe), und der wohl vor allem spannendes Erzählkino ist, und viel zweckmäßiger als ein l'art pour l'art-Gefilme wie von Innaritù. Und gegönnt hätte ich den Regie-Oscar sowieso George Miller, der als 70-jähriger den Actionfilm neu definiert hat - sehr schade. Aber vielleicht eh ganz cool, dass ein reiner, gradliniger Actioner überhaupt in mehreren Kategorien (auch den Hauptkategorien) nominiert war - und in vielen abgeräumt hat. Das kann man schon so stehen lassen.
Zu den Mehdls kann ich so gar nichts sagen, weil ich ausgerechnet die Filme alle nicht gesehen habe. Alicia Vikander fand ich schon bei Ex Machina sehr spannend, schade, dass mich "Danish Girl" jetzt thematisch so wenig interessiert.
Room mit Brie Larson: Der sah in allen Trailern fantastisch aus. Ich werd also doch noch ein bisschen den "Frauen-Nominierungen" hinterhergucken, "Carol" aber wohl eher auf DVD: Bei dem hab ich nach den Trailern immer zuviel das Gefühl, ich wüsste eh genau, was ich kriege; bei Brooklyn sowieso. Hm...
Was sagt Gimli zum "Stutterer"? Ich hab mir den Strichmännchenfilm noch Trailer-mäßig angeguckt, sah wirklich grandios aus - und dabei kriegt man da noch gar nichts von der Story und den vielen tollen Ideen mit. Und die Bear-Story ist es ja nun leider ausgerechnet doch geworden...
Leo: War absehbar. ist aber auch verdient. Das Gesamtschaffen blitzt da mit durch und die Leistung beim Revenant selber.
Filmmusik: Ich habe Eightful 8 immer noch nicht gesehen, aber im Vorfeld mit einem Filmmusikkomponisten darüber gesprochen, der Morricone diesmal gar nicht gut fand, weil der seiner Meinung nach nur altes Material billig recycelt habe.
Und Filmsong: Mangel an Alternativen? Dieser langweilige, nichtssgende und gewollte Bond-Song? Really?... Gimli, wie siehts mit dem Song aus "Youth" aus? Hab ich ja auch imme noch nicht geschafft...
Inside Out haben wir uns erst vorgestern angeschaut und waren sehr begeistert: Ein absoluter High-Concept-Film mit tiefenpsychologischem Unterbau als Animations-Blockbuster? Optisch, emotional und unterhaltungstechnisch absolut auf der Höhe? Wow!
Und "Amy" werde ich mir als Musiker dann eh noch anschauen.

Insgesamt also schon okay, wenn auch nicht bei allem wirklich nachvollziehbar. Und wenngleich das ganze Theater halt einfach nur Theater ist. X Filme, die in so einem riesigen Land in einem Jahr produziert werden, und nur ca. 6 davon werden nominiert, viele gliech mehrfach. Die Oscars sind seit der Oscarflut für Lord of the Rings halt die Show, die sie auch wirklich sind.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 08:45                                  +/-

Die Oscars sind halt immer Geschmackssache und auch irgendwie sehr biased.

Ich halte zum Beispiel den Soundtrack von Tron:Legacy für so ziemlich den geilsten Soundtrack überhaupt. Er wurde aber nicht mal nominiert.
Wie auch Cloud Atlas, der es in einigen Kategorien sehr verdient hätte. Wurde auch nicht nominiert.

Letztlich ist das eine riesige Werbeveranstaltung und Selbstbeweihräucherung.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9039
Wörter pro Beitrag: 64
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 08:55                                  +/-

Logn. Wenn man es als reines Entertainmaint via Entertainment begreift, ist es wahrscheinlich grad richtig.
Für mich ist der unterschätzeste Soundtrack aller Zeit übrigens der von Don Davis zu MATRIX.
Tron:Legacy müsste ich nochmal reinhören.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 09:18                                  +/-

Der Matrix-Soundtrack ist auch sehr sehr geil.

Daft Punk hat für Tron tolle Musik abgeliefert.
Sehr brachial und wuchtig, sehr elektronisch aber doch orchestral und dann noch eine Prise 80er Computerspielmusik. Einfach großartig.

Läuft bei mir seit einigen Tagen wieder ständig.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46225
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 09:22                                  +/-

Mad Max hat also sechs Oscars bekommen – leider nicht die wichtigen. Trotzdem mehr als ich gedacht hätte. Und verdient natürlich sowieso.

Gepostet am 29.02.2016, 09:22:

Am meisten schockiert hat mich, dass „The Big Short“ für den besten Schnitt nominiert war. Ich hätte genau über diesen Aspekt im Kino mehrfach kotzen können. So ein Scheißdreck, echt.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42599
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 09:24                                  +/-

Es geht eh nur um die Dresses:


Wow, stunning! Spitze



Wirklich durchsichtig, oder fleischfarbene Nippelschützer?



Die Saoirse wird auch von Jahr zu Jahr schöner


_________________
Lass die Finger von dem ganzen neumodischen Kram.
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 09:33                                  +/-

Oscar für Bestes Make-up und beste Frisuren. Mad Max



Yeah!! hähö


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9039
Wörter pro Beitrag: 64
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 09:54                                  +/-

Am meisten schockiert hat mich, dass „The Big Short“ für den besten Schnitt nominiert war. Ich hätte genau über diesen Aspekt im Kino mehrfach kotzen können. So ein Scheißdreck, echt.


Okay, sag an! Da ist mir nix aufgefallen.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50477
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 10:53                                  +/-

Alicia Vikander


Holy crapadoodle... ich hab die grad gegoogelt


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42599
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 11:02                                  +/-

Brünettenfetisch mal wieder? zwinkern

Gepostet am 29.02.2016, 11:05:

Sympathisch bei dir finde ich ja, dass deine Fetischfrauen meistens (außer Helene) aussehen wie deine Freundin. Da bist du immerhin konsequent. Anders als Craggan hähö


_________________
Lass die Finger von dem ganzen neumodischen Kram.
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 11:07                                  +/-

Oxi hat einen Fetisch für süße Mädels. Die sind immer sooo cute.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50477
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 11:08                                  +/-

Ich weiß auch nicht, was mit mir los ist. Hübsche Frauen... da werd ich schwach. Ist ganz komisch.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 11:10                                  +/-

hähö Ja, sehr seltsam.

Hübsche Frauen gibt es viele...
Ne, das ist schon ein spezieller Typ. Wie gesagt, immer sehr cute und niedlich.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42599
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 11:24                                  +/-

Schlechte Nachrichten für Oxi - sie raucht Geschockt


_________________
Lass die Finger von dem ganzen neumodischen Kram.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46225
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 11:37                                  +/-

Euseppus
Am meisten schockiert hat mich, dass „The Big Short“ für den besten Schnitt nominiert war. Ich hätte genau über diesen Aspekt im Kino mehrfach kotzen können. So ein Scheißdreck, echt.


Okay, sag an! Da ist mir nix aufgefallen.


Nach meinem Gefühl haben die sehr, sehr stark auf Wackelkamera kombiniert mit unsteter Schärfenfokussierung gesetzt. DYNAMIK!!!! Alles voll realistisch und mittendrin. Wie man das halt so macht, wenn man filmisch total innovativ ist – im Jahr 2002.

Ich weiß wirklich nicht, warum das Oscar-würdig sein sollte.

Schlüsselszene für mich war, als eine total wichtige Nachricht auf einem Smartphone gezeigt werden sollte. Die haben ungefähr vier Sekunden das Display gezeigt, davon ungefähr 3,9 Sekunden verwackelt und 3,7 Sekunden unscharf. Abwechselnd und sich überschneidend. In der ganzen Einstellung gab es ungefähr einen winzigen Wimpernschlag, in dem man sehen konnte, was auf dem Display steht – natürlich nicht lang genug, um es auch wirklich zu lesen.

Mir wäre fast schlecht geworden bei dieser besoffener-Kameramann-auf-Speed-Optik.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 11:44                                  +/-

Hmmm, das ist aber nicht Schnitt. Das ist eher die Kategorie für die beste Kamera.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46225
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 11:46                                  +/-

Jaguttäh. Ich meinte schon auch den Schnitt, d. h. der Batzen Hack, der aus den verschiedenen Kameraeinstellungen gebaut wurde. Ich fand den ganzen Film optisch extrem unruhig und unnötig verstörend.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 11:51                                  +/-

Muß ich mir mal ansehen.

Mir ging es beim Great Gatsby so. Ich fand die Kameraarbeit nervig. Weil immer in jeder einzelnen Szene eine bewegte Kamera ist. Immer. Auch in Szenen, in denen das nicht nötig ist. Kamerafahrt hier, Kamerafahrt dort.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46225
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 12:05                                  +/-

…wobei…wenn ich nochmal darüber nachdenke…an den Schnitt kann ich mich gar nicht mehr genau erinnern. Ich fand einfach die gesamte visuelle Umsetzung des Films bedenklich. Möglicherweise hat mich vor allem die Kombination aus Wackelkamera und variabler Schärfenfokussierung genervt.

Das Hauptproblem von „The Big Short“ ist meiner Meinung nach, dass hier mehr oder weniger parallel mehrere Geschichten erzählt werden, die sich gar nicht überschneiden, außer halt an der völlig abstrakten Schnittstelle „es geht um die Weltfinanzkrise und den Betrug der Großbanken“. Vielleicht wurde versucht dieses recht abstrakte Thema, das aufgrund der voneinander unabhängigen Plots ohne besondere erzählerische Kohäsionskraft auskommen muss, durch besonders viel visuelle Dynamik aufzupeppen oder so?


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23425
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 15:52                                  +/-

Euseppus
Was sagt Gimli zum "Stutterer"?

Super Film! Ich hätte halt nicht gedacht, dass der gewinnt, der ist zwar super schön und treibt die Tränen, aber halt auch kitschig. Bei meinem persönlichen Tippspiel habe ich auf ANOMALISA gesetzt.
Euse
Filmmusik: Ich habe Eightful 8 immer noch nicht gesehen, aber im Vorfeld mit einem Filmmusikkomponisten darüber gesprochen, der Morricone diesmal gar nicht gut fand, weil der seiner Meinung nach nur altes Material billig recycelt habe.

Kann ich nicht einschätzen, aber gut fand ich den Soundtrack durchaus. Und Morricone hat den Oscar dann vermutlich auch aus Prinzip bekommen, weil er noch nie einen hatte (außer mal für sein Lebenswerk). Ich hab auf ihn gesetzt, die Academy besteht doch aus alten Männern, die denken dann an ihre Jugend, die Spaghetti-Western, und stimmen für ihn.
Euse
Gimli, wie siehts mit dem Song aus "Youth" aus? Hab ich ja auch imme noch nicht geschafft...

Ja gut .. hähö .. ich will mich da im Dialog mit einem Profi-Musiker nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber ich fand den "Simple Song No. 3" seeehr gut und wunderbar eingesetzt. Aber wahrscheinlich ist er objektiv schlecht oder so und ein billiger Abklatsch von tatsächlich guter klassischer Musik. grins


Bester Film SPOTLIGHT: Da habe ich richtig getippt, war eine spontane Entscheidung. Also der Film ist wirklich gut, der hat das verdient, aber auf ihn gesetzt habe ich schlichtweg wegen der Thematik. Priester missbrauchen Kinder, die Kirche vertuscht es jahrelang – das wühlt die Menschen auf, das wollen sie sehen (zumindest wenn es keine Dokumentation ist und ein Soundtrack von Howard Shore mit vielen Streichern und Klaviereinlagen druntergelegt wurde). Hätte für mich aber genausogut MAD MAX oder THE REVENANT werden können, vielleicht auch ROOM, der scheint ja gut zu sein.

Bester Hauptdarsteller: Das war halt Leo mit Ansage und viel Anlauf. Wieviele Preise hat er schon für die Rolle bekommen? Wie oft war er nominiert? Alles andere wäre lächerlich gewesen.

Beste Hauptdarstellerin: Hatte ich schon auf die Brie gesetzt, einfach weil sie im Trailer beeindruckend wirkt. Saoirse schien halt einfach nur nett zu spielen in einem netten Film. Cate ist in CAROL unfassbar elegant, aber die hat ja schon zwei Oscars, so wie Jennifer Lawrence einen hat, diesmal in einem Film, der für mich ein unbeschriebenes Blatt ist, spielte. Und Charlotte Rampling? Im letzten Moment fragte ich mich, ob sie den kriegen könnte, denn sie ist so die Kategorie Schauspielerin, die zumindest in Europa gerne Preise einheimst. Gut gealterte Schauspielerinnen, die dann in so einem normalen Film einfach nur eine Frau ihres Alters spielen, der durchschnittliche Kinogänger kennt sie gar nicht, aber die Kritiker schwärmen seit Jahren und boom, Preise. Hat für die Rolle ja schon auch ein paar Preise bekommen. Aber sowas funktioniert in den USA wohl einfach nicht. hähö

Beste Regie: Iñárritu war mein Tipp, aber albern find ich das schon, so zwei Jahre hintereinander. Und auch wenn es beeindruckend war, was er da geschaffen hat, George Miller hat da schon einfach mehr gerockt. Millers Lebenswerk hätte da auch etwas in die Bewertung einfließen können. Die anderen drei sind sicher gut, aber auch irgendwie nicht herausragend.

Bester Fremdsprachiger Film: Wie von mir (und so ziemlich allen Kritikern) angekündigt wurde es SON OF SAUL. Keinerlei Überraschungen hier. Hab ihn aber nicht gesehen, kenne nur MUSTANG und KRIGEN, die beide völlig unterschiedlich aber sehr sehr gut sind. Keinen Schimmer welcher der Filme es wirklich verdient hätte. Außerdem fehlt der Ehren-Oscar für VICTORIA. grins

Bei den Dokumentationen habe ich wild geraten, habe keine Ahnung, und bin jetzt immer noch nicht klüger.

Bester Nebendarsteller: Das wurde es mit Mark Rylance tatsächlich der, mit dem ich als allerletztes gerechnet habe. ugly Ich tippte Ruffalo, befürchtete es würde Stallone, hätte es auch Hardy und Bale gegönnt – und dann wird es dieser komische Typ aus dem Spielberg-Cold-War-Kitsch-Film.

Bester Animationsfilm: INSIDE OUT? Überrascht Ja klar, großartiger Film, aber den Sieg habe ich ihm nicht zugetraut. Habe ANOMALISA getippt und DER JUNGE UND DIE WELT vermutet (und auf den freue ich mich schon etwas, der sieht gut aus).

Bester Animationskurzfilm: Wie Euse schon schreibt, es ist doch noch der blöde Bär geworden. Bei der Auswahl auf jeden Fall die zweitlangweiligste Wahl.

Beste Spezialeffekte: EX MACHINA it is, war auch mein Tip! Spitze Alle anderen haben schon auch gute Effekte geliefert, aber in dem Film fand ich sie am beeindruckensten, weil sie auf schlichte Weise die Realität erweitert haben. Yes

Ton / Tonschnitt / Schnitt / Make-Up, Frisuren / Setdesign /Kostüme: BOOM! MAD MAX. Cool Schade dass kein richtig wichtiger Oscar dabei war, aber die hat er auf jeden Fall auch alle verdient. Als die Nominierten vorgestellt wurden, gab es bei Ton und Tonschnitt so geile Zusammenschnitte von Klang-Momenten des Filmes, da wusste man eigentlich direkt, dass er das gewinnt, weil es so unfassbar geil klingt!!

Beste Kamera: Joa, halt REVENANT weil wegen alles wunderschön gefilmt. hähö Keinen blassen Schimmer was Thanils Probleme mit THE BIG SHORT sind, ich fand ihn nichts von dem, was er drüber sagt. ????? Aber er ist ja jetzt auch alt. zwinkern

Beste Nebendarstellerin: Konnte ich gaaar nicht einschätzen, habe Rooney Mara vermutet, weil die das in CAROL schon gut gemacht hat. Aber auch Rachel McAdams war in SPOTLIGHT gut, gut waren sicher alle, aber STEVE JOBS (interessiert mich nicht) und THE DANISH GIRL (soll schlecht sein) habe ich beide nicht gesehen. Mir wirklich in Erinnerung geblieben ist Jennifer Jason Leigh. Eigentlich eine sehr kleine Rolle in THE HATEFUL EIGHT und die meiste Zeit stumm oder Blut spuckend/schluckend, aber dennoch eine unbegreiflich packende Präsenz. Aber dann wurde es halt die Niedliche. hähö

Von Drehbüchern habe ich keine Ahnung, habe mich bei beiden Kategorien vertippt. hähö Wobei ein Buch über die Finanzkrise sicher scheiße schwer zu adaptieren ist, ich vermute, dass das ein Fleiß-Oscar ist. grins Und bei einem dialoglastigem Journalisten-Thriller wie SPOTLIGHT kommt es auf die Dialoge an, also vermutlich auch verdient. ?????


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46225
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 29.02.2016, 16:38                                  +/-

Ich hab „The Big Short“ vor ein paar Wochen gesehen und es war ein okayer Film. Aber mehr auch nicht. Die Kameraarbeit fand ich nervig und unangemessen. Die Story ganz gut und recht hübsch absurd. Aber der Film war einfach nicht der Knaller. Wer richtig gute Filme der letzten Jahre über das Finanzgeschäft sehen will, der sollte „The Wolf of Wall Street“ oder „Margin Call“ gucken.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter Alle
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de