Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Reisen IV
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic
 
 
Autor Nachricht
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20007
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.04.2017, 10:53                                  +/-

Ich finde, Eiranion sollte diese Zugreisende machen und ganz viele Fotos schießen: California Zephyr

Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12497
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.04.2017, 14:13                                  +/-

Hhmmm. Sind nur 800$ für die ganze Strecke.....

Consider me interested grins


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12497
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.05.2017, 21:46                                  +/-

Ich war letzte Woche in Pittsburgh, was deutlich interessanter war als der Name jetzt erstmal vermuten lässt. Um nicht alles abschreiben zu müssen, verlinke ich einfach mal meinen Bericht: https://www.jfsweb.org/home/2017/5/14/zurck-in-d...t-wieder-auf-tour


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12497
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.06.2017, 05:13                                  +/-

Ich weiß, nicht der beste Stil immer auf externe Sachen zu verlinken. Aber nachdem ich das gerade schon zwei mal, auf deutsch und auf englisch, getippt habe, kann ich mich nicht dazu aufraffen, es ein drittes Mal zu tun. hähö

Also: Ich war am Wochenende ein bisschen den Staat Indiana erkunden, und er hat wirklich einiges zu bieten. Am Samstag war ich Einen Reisebericht und Fotos gibts auf meinem Blog Stichwort ist: Wandern in Schluchten:



_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Dummer FETTER Hobbit



Beiträge: 1629
Wörter pro Beitrag: 29

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.06.2017, 07:47                                  +/-

Aber nachdem ich das gerade schon zwei mal, auf deutsch und auf englisch, getippt habe, kann ich mich nicht dazu aufraffen, es ein drittes Mal zu tun.

Strg+C, Strg+V

D.h. bei dir ja Ctrl+C, Ctrl+V...

zwinkern


_________________
Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12497
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.06.2017, 12:59                                  +/-

Wenns reiner Text wäre, kein Problem. zwinkern Die Bilder alle nochmal zu verkleinern und extern hochzuladen um sie dann zu verlinken, das ist der nervige Teil...


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20007
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.06.2017, 14:17                                  +/-

Mal wieder ein schöner Bericht mit schönen Tierfotos. Besonders die Libelle – es ist doch eine, oder?

Bist du eigentlich im August unterwegs zur Sonnenfinsternis?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42096
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.06.2017, 14:20                                  +/-

Ich war zuletzt in St. Peter-Ording. War aber kagge da, totale Spießerhölle. Daraufhin musste ich gleich noch mal nach Holland, ans Ijsselmeer. So much more fun. Die Gegend ist ja fast dieselbe, aber die Hollandse-Pollandse können das irgendwie so aufziehen, dass man nicht 65 mit zwei Lungenkathedern sein muss, um dort hinzufahren. Mehr so easy-going and cool. Schöne Schiffe gab es da. Ich hätte unseren Schiffe-Thread tapezieren können, aber ich war zu faul, zu fotografieren. Lieber baden bei 29 Grad, und Frikandel essen. Leckeres Bier getrunken, Gulpener. Kannt ich noch gar nicht.

Hab mir Flevoland angeschaut, eine komplette Provinz, die sich die Niederlande einfach selber gebaut haben. Fuck it, we'll make our own land, with Frikandel and hookers. Da leben 400.000 Menschen 4 Meter unterm Meerespiegel. Die sind drauf. Such balls. Das geht niemals gut aus.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12497
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.06.2017, 14:30                                  +/-

Triskel
Mal wieder ein schöner Bericht mit schönen Tierfotos. Besonders die Libelle – es ist doch eine, oder?

Bist du eigentlich im August unterwegs zur Sonnenfinsternis?


Danke! Ja, das ist eine Libelle, eine "Ebony Jewelwing". Das war ein harter Kampf mit dem Tier bis es endlich mal richtig gesessen und seine Flügel gespreizt hat. Aber ich bin in der Tat sehr zufrieden mit dem Ergebnis Smilie

Die Sonnenfinsternis wollte ich eigentlich auf jeden Fall mitnehmen, aber leider passte das nicht mit den Urlaubszeiten meiner Familie und jetzt treffe ich mich an dem Tag mit meinen Eltern und einer Schwester in New York.


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12497
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.06.2017, 21:55                                  +/-

Ich hab dann auch endlich mal Teil 2 meines Reiseberichts vom letzten Wochenende fertiggestellt: https://www.jfsweb.org/home/2017/6/18/wochenenda...-ii-indiana-dunes

Diesmal gings in die ganz andere Richtung, nach Norden an den Lake Michigan. Smilie


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45853
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 12.12.2017, 00:07                                  

Belgrad

Ich poste das mal hier im Reisen-Thread, weil bei diesen Fotos der Fußball doch eher im Hintergrund steht. Habe mit meinem iPhone 8 fotografiert und dann direkt abends im Hotel am Handy statt in Lightroom nachbearbeitet, dafür ist das glaube ich recht ordentlich geworden.

Anlass meiner Reise war der EUROPAPOKAL, allez allez. Bin mit einem FC-Kumpel gereist. Wir haben uns Flüge über Warschau nach Belgrad organisiert, war nicht ganz billig, aber dafür dass wir so spät gebucht haben auch nicht übertrieben teuer. Ich glaube es waren pro Nase 230 Euro oder so.



Wir sind mit LOT geflogen, einer großen polnischen Airline, die zur Star Alliance von Lufthansa gehört. Unter‘m Strich eine empfehlenswerte Airline, solide Hausmannskost ohne Panik haben zu müssen abzurauchen. Daher ging es aber auch erst einmal nach Warschau – unkonventionell, wenn man auf den Balkan will, aber gut, was soll man machen? Im Vergleich zu vielen FC-Fans haben wir noch ein gutes Los gezogen. Mal abgesehen von den Leuten, die 40 Stunden mit dem Bus oder Auto nach Belgrad gefahren sind, habe ich mit Leuten gesprochen, die über Malta (!) oder Istanbul (!!) mit bis zu 18 Stunden Aufenthalt angereist sind. rolling on the floor... Auch eine beliebte Story waren die Typen, die nach Albanien oder Rumänien geflogen sind, um sich von dort aus mit einem Mietauto nach Belgrad vorzukämpfen.

Naja, wir jedenfalls: Warschau.

Dort haben wir uns am Flughafen in einer schönen Bar namens „Business Shark“ erst einmal ein leckeres Żywiec reingezogen.



Dann ging‘s endlich weiter zum Zielort:



Wir kamen kurz vor 17 Uhr aus dem Flieger und hatten uns vor der Abreise schon überlegt nicht mit dem Taxi zu fahren, sondern mit dem Shuttle-Bus. Das kostete 300 Dinar – umgerechnet ungefähr 2,50 Euro. Da kann man nicht meckern. Womit wir aber nicht gerechnet hatten: HORROR-Verkehr. Das war wirklich übel. Wir haben gut über eine Stunde für eine 17-Kilometer-Strecke benötigt. Da es keine Bahnverbindung vom Flughafen gibt, war es leider auch alternativlos.

Als wir am Hauptbahnhof ausstiegen bemerkten wir zwei Dinge: Erstens lag über der gesamten Stadt eine Käseglocke aus Kohledunst, zweitens war es die abgerissenste Gegend, in der ich bisher herumgelaufen bin. Und ich war schon in ziemlich üblen Vierteln von London, New York und Los Angeles hähö

Aber! Man bemerkte auch gleich auf den ersten Blick eine interessante Mischung aus abgerissen-heruntergekommen und großbürgerlich bis stylisch-schick.





















Unser Hotel – das „Design Hotel Mr. President“ grins – lag in direkter Nähe des Bahnhofs und war Unterkunft für mehrere Gruppen von FC-Fans, darunter die „Sektion Küste im Suff“.





Eindruck des ersten Abends: Wow. Dat is mal richtig anders hier. Reise in das Paris einer alternativen Realität, in der Frankreich nach dem Zweiten Weltkrieg total verfiel und dann irgendwie so halb vom Westen, halb vom Osten wirtschaftlich kolonisiert wurde.

Abends ließen wir uns in einer Hafenkneipe nieder, die einen leichten Hipster-Charme versprühte. Der Laden hieß „Berliner“ hähö Dort tranken wir ein Nikšićko Tamno, ein montenegrinisches Dunkelbier, das ich an dem Abend echt lecker fand, das im Netz aber offenbar überall verrissen wird. Naja, what shalls.



Der zweite Tag wurde noch viel schänialer.

Wir hatten viel Zeit bis zum Anstoß und haben uns daher nach einem fürstlichen Frühstück in einem etwas teureren Laden (zwei Frühstücksteller, vier Cappuccino, zwei Bierchen für insgesamt 15 Euro) die Stadt angeschaut.

Oh wait. Beer. Wir tranken ein erfrischendes und leichtes Jelen Pivo, ein Lager einer serbischen Brauerei:



So, Sightseeing! Wir hatten ein Bombenwetter. Frühlingshafte Temperaturen, strahlender Sonnenschein. Sichtweite etwas eingeschränkt, da Käseglocke aus Kohleofendunst und Auto-Abgasen, aber gut, schließlich waren wir in einem Alternativuniversums-Paris unterwegs.

Da wir in Serbien waren, stellte das „Hotel Moskva“ natürlich eine der ersten Adressen dar. Brudervölker unter sich:



Ansonsten fanden wir wieder diese kuriose Mischung aus schnuckeligen Sträßchen, großbürgerlicher Architektur und totaler Abgewracktheit vor, die uns am Abend zuvor schon faszinierte.















Wir schlenderten durch die verschiedenen Viertel der Altstadt und uns kamen überall verdächtige Kleingruppen von Männern entgegen – allesamt FC-Fans, die wirklich in unheimlichen Massen nach Belgrad gepilgert waren. hähö Außerdem standen an jeder zweiten Straßenecke drei bis fünf serbische Polizisten, die zwar ernst aber trotzdem freundlich und recht lebhaft wirkten.

Wir kamen schließlich zur alten Festungsstadt, die den Zusammenfluss von Sava und Donau überblickt. Was ich nicht wusste: dort stand schon zur Römerzeit eine dicke Festung, mit der die römische Provinz gesichert wurde. In den folgenden Jahrhunderten wurde sie von den nachfolgenden Völkern und Herrschern immer wieder umgebaut und erweitert. Erst die Byzantiner, dann die Ottomanen, dann weiß der Teufel wer. Daher besteht die Festung auch aus einer Ober- und einer Unterstadt. Sehr weitläufig!











Krass fand ich die in der Festung befindliche Open-Air-Ausstellung von Kriegsgerät:





Zahlreiche Ausstellungsstücke, insbesondere aus dem Zweiten Weltkrieg. Viele Beutestücke aus der Wehrmacht waren darunter.

Um die Festung herum ist noch ein Park, der für einen Donnerstagmittag stark frequentiert war. Habe aber an den Menschenmengen vorbeigeknipst zwinkern





Wir trafen uns dann noch mit einem anderen FC-Fan, dem wir eine übrig gebliebene Gästeblock-Karte abkauften, damit wir beide nicht in den Heimbereichen stehen mussten, und zu dritt gingen wir dann schön essen und danach ging es dann auch schon in Richtung Stadion.

Wir fanden mit Hilfe von Trip Advisor oder Facebook ein echt nettes und sehr serbisch anmutendes Restaurant. Offenbar war das aber nicht gerade ein Geheimtipp, denn der Laden war überfüllt von FC-Fans grins

Naja, jedenfalls gab es dort Fleisch, mit Fleisch gefüllt, garniert mit Fleisch in einer Fleischsoße. Dazu natürlich lecker Bier. Danach noch ein schönes Schnäpschen, und wir waren auf Geschwindigkeit für‘s Stadion.





Auf dem Weg dorthin hab ich noch ein paar wunderschön abgewrackte Stellen gesehen, die ich festhalten musste.





Nach einem Zwischenstopp im Hotel, um uns noch richtig dick einzupacken und unsere Fan-Utensilien anzulegen, fuhren wir mit dem Taxi zur zentralen Sammelstelle der FC-Fans, dem Parkplatz eines Einkaufszentrums im Westen der Stadt, jenseits der Sava. Der Taxi-Fahrer war echt cool drauf, konnte gut Englisch. Die Fahrt war nur kurz, aber lustig. Damit er uns auch wirklich an der genau richtigen Stelle absetzen konnte, fragte er sich noch bei Polizisten durch, die jetzt wenige Stunden vor dem Spiel in Panzerung gehüllt waren. Echt nett von ihm. Statt den von der Hotel-Rezeptionistin geschätzten 600 Dinar (5 Euro) sollten seine Dienste sogar nur 350 Dinar kosten (2,80 Euro). Das war nach dieser lustigen Fahrt und seiner Hilfsbereitschaft natürlich für uns unerträglich, weshalb wir leicht over-tipten und ihm unsere letzten 1.000 Dinar in die Hand drückten. Ich glaube das kam in dem Moment auch nicht großkotzig rüber, gefreut hat er sich jedenfalls.

Am Treffpunkt warteten wir in einer großen und stets größer werdenden Menschenmenge auf Busse, die uns zum Stadion bringen sollten. Das Spiel galt ja als „Hochrisikospiel“, weil sowohl die Roter-Stern-Fans als auch die FC-Fans keine Kinder von Traurigkeit sind. Wir waren in Bus Nummer 2.







Die Anfahrt war lustig, im Bus wurde viel gesungen. Es dauerte aber auch wieder ewig, der Autoverkehr in Belgrad ist echt die Hölle. Auf dem Weg wurden wir von vielen Roter-Stern-Fans bereits beleidigt, zum Glück konnten wir sie nicht hören, und wenn dann hätten wir sie nicht verstanden. Jedenfalls glaubten wir das noch in diesem Moment hähö

Das Stadion liegt sehr stimmungsvolll gelegen. Jedenfalls an diesem Abend. Es war in Flutlicht gehüllt, es war jetzt knackig kalt und von allen Seiten strömten die Menschen heran.

Wir FC-Fans wurden durch einen Korridor über ein Feld zum Gästeblock geleitet, damit wir uns nicht mit den Roter-Stern-Fans vermischen.





Das Stadion sieht von draußen total niedrig aus, aber das täuscht. Denn es ist vertieft, der Rasen liegt sicher zwanzig oder dreißig Meter tiefer. Jedenfalls von unserer Seite aus. Keine Ahnung, wie es auf der anderen Seite aussieht. Belgrad ist überraschend hügelig.

Zum Spiel selbst hatte ich im Effzeh-Forum schon etwas geschrieben, das ich hier mal ungekürzt zitiere.

Zitat:
So, zurück aus dem Stadion und wieder im Hotelzimmer.

Was soll man noch schreiben? Belgrad hat uns heute umfassend und vollständig geschlagen. Und damit meine ich nicht nur auf dem Platz, wo das 1:0 noch schmeichelhaft für uns ausgefallen ist. Im Stadion hat man von Anfang an klar gespürt wer der Boss ist, auch wenn sich unsere wackeren Auswärtsfahrer und anfangs auch noch die Spieler dagegen gestemmt haben.

Die fehlenden Balljungen, wenn wir mal hätten Tempo machen können, die Belgrader Ersatzspieler, die unsere Spieler bei Einwürfen gestört und irritiert haben, die Belgrader Spieler, die vielleicht selbst limitiert sind, aber mit einer Siegermentalität aufgetreten sind.

Und das UNFASSBARE Publikum. Da hat keiner gesessen. Die haben fast durchgängig Stimmung gemacht. Und die hatten sich perfekt auf UNS vorbereitet. Nicht nur die Choreo mit dem zerschmetterten Geißbock, auch zahlreiche deutsche Schmähgesänge: »Auf Wiedersehen«, »Zweite Liga«, entweder »deutsche Schweine« oder »Nazischweine« (konnte ich nicht unterscheiden).

Die haben uns heute auf allen Ebenen fertig gemacht und dabei noch verhöhnt.

Ich will die Moral unserer Kurve nicht schmälern. Aber wir hatten keine Chance gegen deren Power. Selbst wenn alle an einem Strang gezogen hätten wäre es verdammt schwierig geworden dagegen anzustinken.

Ich vermute die desolate Leistung in HZ 2 geht zumindest teilweise auf den Hexenkessel zurück.

Was nicht heißt, dass unsere Mannschaft irgendwie gut wäre. Bitte nicht falsch verstehen, die sind am Ende. Fußballerisch sowieso, aber jetzt auch mental. Kannste alle einweisen, insbesondere nach diesem Spiel. Wir haben fertig!


Ich war zutiefst beeindruckt von der Atmosphäre dieses Spiels und dieses Publikums. Und irgendein anderer FC-Fan schrieb noch – und dem möchte ich mich anschließen – „Ich hab heute, zwei Tage später, noch einen Ohrwurm von deren Auf-Wiedersääähn-Gesang. Das hat gesessen.“ grins

Trotz der Niederlage: ich bereue NICHTS! Das war die geilste Auswärtstour meines Lebens. (Okay, im Vergleich zu Oxi sind das echt wenige, nevertheless…)

Und hier sind dann noch meine Fotos aus dem Stadion kurz vor und während des Spiels:











_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12497
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.01.2018, 07:36                                  +/-

Ich war über die Feiertage in New Orleans und in Florida. Ziemlich cooler Trip, zu dem ich nun Teil 1 meines Reiseberichts geschrieben habe, über Nashville und New Orleans. https://www.jfsweb.org/home/2018/1/8/weihnachtsz...e-und-new-orleans


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Dummer FETTER Hobbit



Beiträge: 1629
Wörter pro Beitrag: 29

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.01.2018, 10:13                                  +/-

Soso, mit ner Schwedin zu Weihnachten zu zweit unterwegs...?


Spitze


_________________
Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12497
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.01.2018, 16:36                                  +/-

Hehe, wäre auch nett gewesen, aber der Trip war zusammen mit meiner besten Freundin von zu Hause aus Schulzeiten. Also nicht mal Schwedin, sie ist nur auch Wissenschaftlerin und arbeitet im Ausland. hähö


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50165
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.01.2018, 11:32                                  +/-

Ein Trip zu zweit? Mit der "besten Freundin"? Über Weihnachten? Come on... da läuft doch was!


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42096
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.01.2018, 14:01                                  +/-

SJW = Schwedischer Jul-Wichtel. So hab ich mir das zusammengereimt.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42096
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.01.2018, 17:51                                  +/-

Gleichstellungsalarm: suche ich nach einem Bett im Schlafsaal eines Hostels bekomme ich immer nur mixed und female angezeigt als Filter. Es gibt keine male only Traurig Was ist das denn für eine Idee, dass es Männern egal ist, mit wem sie das Zimmer teilen? Ich mag mich nicht vor fremden Frauen umziehen. Und auch keine minderjährigen Mädels in Unterwäsche rumlaufen sehen. Und keine kuschelnden (oder schlimmeres) Pärchen im Zimmer. Ich brauch meinen men cave. Doof ist das. Aber total verbreitet, auch in Saunen und so. Ich prangere das an.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45853
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 10.01.2018, 18:05                                  +/-

Man geht davon aus, Männer könnten sich problemlos ein richtiges Hotelzimmer leisten. Schließlich verdienen wir 20 Prozent mehr. Du bist also einfach nur knausrig.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42096
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.01.2018, 18:06                                  +/-

Das stimmt.

Gepostet am 10.01.2018, 17:10:

Ich könnte natürlich auch das hier buchen:



Ich könnte es mir leisten. Wie bondig wär das denn?


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45853
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 10.01.2018, 18:14                                  +/-

Der Hermelin hätt‘s getan.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42096
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.01.2018, 19:07                                  +/-

Das mach ich mal an Silvester.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12497
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.01.2018, 03:36                                  +/-

Weiter geht's in Florida: https://janfrederik-schulte.squarespace.com/home...in-florida-teil-i Smilie


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20  Weiter Alle
Seite 19 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de