Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

War on Terror
Zurück  1, 2, 3 ... 27, 28, 29, 30 Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic
 
 
Autor Nachricht
Gurthang



Beiträge: 2024
Wörter pro Beitrag: 78

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.10.2016, 10:15                                  +/-

Naja, wer glaubt denn jetzt ernsthaft, dass man aus diesem Mann jemals etwas über seine Kontakte und Hintermänner rausgefunden hätte.
Jemand der offenbar so entschlossen ist, und das durch seinen Selbstmnorg auch eindrucksvoll untermauert hat, der fängt doch nicht zum "singen" an weil er in seinem deutschen Kuschelgefängnis von einer Dolmetscherin interviewt wird.
So werden dem Staat wenigstens Kosten erspart...

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23153
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.12.2016, 21:18                                  +/-

Berlin?

Geht es allen gut?


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10503
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 05.01.2017, 18:09                                  +/-



Ich finds gut. hähö


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wolter



Beiträge: 4300
Wörter pro Beitrag: 119
Wohnort: Hamburg
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.01.2017, 19:31                                  +/-

(hähö Ich finde das Islamistenhausfrauenvideo übrigens auch lustig... Jemand, der sich lächerlich gemacht fühlt, findet dieses Gefühl wahrscheinlich ziemlich uncool – womit ich bei meinem Thema wäre zwinkern)

Thanil

Ach richtig, den Knilch wollte ich ja eigentlich noch loben, Spitze was ich hiermit tue (allerdings hier, weil es mir nicht um den Berliner Anschlag im Speziellen, sondern um die Bekämpfung des Terrorismus im Allgemeinen geht; die ist nun einmal nicht nur eine militärische Aufgabe, sondern wahrscheinlich noch mehr eine psychologische)!

Doch fände ich diesen Auftritt noch besser – soll heißen, wirksamer in dem adressierten Milieu der salafistisch-islamischen Fanatiker –, wäre das ein türkisch- oder arabischstämmiger Moslem, der dem unbekannten Täter in dieser "unhöflichen Deutlichkeit" seine Meinung geigen würde, am Besten auch zusätzlich in der Sprache seiner Eltern. So einen kulturell-familiären Hintergrund vermutete ich ja ursprünglich bei ihm, da er mich mit seiner Wortwahl "feiges Stück Scheiße" und der Anrede "Bruder" sozusagen auf eine falsche Fährt lockte (sorry, bin halt auch nur ein Normalo wie Heiko Schotte...), bevor mein kurzes Nachforschen im Netz ergab, daß es sich um diesen Typen handelt (????? muß man den kennen?).

Aber ließe sich auch nur ein religiös verblendeter Islamist von einem von uns ketzerischen Kuffār ins Gewissen reden? Nee, oder? Das ist so wirksam der berühmte Tropfen auf’n heißen Stein. Yes

Folglich gib es keine Alternative dazu, daß Glaubensbrüder sich dieser wichtigen Aufgabe stellen müssen!

So ein gepflegter Anschiß, käme er ausdrücklich und unübersehbar von einem Moslem, wäre natürlich längst keine Garantie dafür, daß plötzlich jeder (sagen wir) zweite in den Fanatismus abgerutschte Glaubensbruder zur Vernunft käme und wieder (?) das eigene Denken (Kant) anfinge. Aber von denjenigen, die gerade erst am Anfang ihrer Radikalisierung stehen, könnte so mancher vielleicht doch noch die Kurve zurück in die "pragmatisch-gläubige" Praxis ihrer Religion kriegen.

Und dazu wäre – dies ist mein zweiter, diesmal rhetorischer, Kritikpunkt am Video – eine geschicktere Wortwahl vonnöten. Das "Du feiges Stück Scheiße" ist nur ein (immerhin nachvollziehbares) emotionales Abreagieren, aber mE keine psychologisch schlaue Wortwahl, die auch nur einen der anonym Adressierten zum selbstkritischen Nachdenken anregen könnte.

Warum finden sich solche Typen bereit, als eingebildete "Märtyrer" im Kampf gegen die "Ungläubigen" (das können übrigens auch Moslems der anderen Konfession sein) ihr Leben wegzuwerfen? Weil ihnen nicht nur das 72-Jungfrauen-Gedöns eingeredet wird, sondern sie auch fest mit dem Heldenstatus rechnen, der ihnen sozusagen post mortem von den salafistischen Brüdern verliehen wird. Das finden sie "cool".

Weniger cool würden sie die Aussicht finden, von großen Teilen der Moslems (der jew. eigenen schiitischen/sunnitischen Konfession) ihres Selbstmord-Mordes wegen ziemlich unvorteilhaft als "Loser, die im Diesseits nichts auf die Reihe gekriegt haben und sich deshalb gerne mit einem blutigen Knalleffekt ins Jenseits verpissen möchten" betrachtet zu werden.

Und genau das müßten die potentiellen Amri-Nachahmertäter von ihresgleichen (denen, die sie mit ihrem Kampf zu repräsentieren sich einbilden) immer und immer wieder um die Ohren gehauen bekommen Yes, etwa durch so ein Video (mit den von mir bescheidenerweise hier vorgebrachten Verbesserungsvorschlägen zwinkern).

Selbstverständlich wird das längst nicht alle Spinner von ihrem religiös pseudolegitimierten Amoklauf abhalten, wie die öffentliche Thematisierung von westlich sozialisierten Amokläufern in unseren westlichen Medien als "Mobbingopfer" etc. (also im erweiterten Sinn ebenfalls als "Loser") ja auch nicht jeden mit mörderischen Nachahmungstatgedanken Spielenden von der Realisierung ihrer Gewaltfantasien abhält. Die reale Täterzahlverringerung durch eine solche konsequent durchgezogene mediale Täterdarstellung als "uncoole Loser" wäre natürlich schwer meßbar, weil wir in die Köpfe dieser Leute nicht hineinkucken können, denn diejenigen, die ihren bombigen Abgang von der Weltbühne doch nicht mehr so knorke finden, werden sich ja eher nicht an die Öffentlichkeit – oder auch nur an einen statistikerprobten Religionssoziologen zwinkern – wenden, um ihren zeitweisen Status als potentieller Selbstmordmörder mitzuteilen. Aber trotz diesem nebulösen Dunkelzifferncharakter der erzielbaren Anzahl der mööööglicherweise Geretteten behaupte ich dennoch unverzagt, daß der Effekt auf jeden Fall nicht Null wäre: wäre in der muslimischen Welt das Image von Selbstmordmördern als "Loser" praktisch flächendeckend etabliert (so wie bei uns Deutschen das Verachtenswerte einer Nazigesinnung flächendeckend etabliert ist), wäre die Hemmschwelle größer, sich für diesen lebensabkürzenden Weg zu entscheiden, denn wer will schon bei seinesgleichen als "uncool" gelten? Das würde die Zahl der Selbstmordkandidaten also vermutlich senken, und lediglich diejenigen, die als "ihresgleichen" nur noch den engen Kreis der in Fanatismus, Dogmatismus und ehernem Freund-Feind-Denken gleichgesinnten Wahrnehmungsgestörten ansehen, könnten von vornherein als durch diese Art der "psychologischen Gegenpropaganda" unerreichbar gelten. So ticken aber sicherlich nicht alle Yes.


_________________


Zuletzt bearbeitet von Wolter am 13.01.2017, 19:38, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45011
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 13.01.2017, 19:38                                  +/-

Ich hab das Video nicht wirklich als Ansprache an den Attentäter verstanden, auch nicht an Terroristen oder potenzielle Terroristen. Das ist doch naiv, als würden die sich sowas anschauen. Würden sie auch nicht bei „Glaubensbrüdern“. Da ist Hopfen und Malz verloren.

Die Ansprache ist Selbstversicherung und richtet sich an Typen wie du und ich. Es ist eine Rede, um die Moral hochzuhalten und zu motivieren, sich nicht kleinkriegen zu lassen.

Und das macht er richtig gut.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wolter



Beiträge: 4300
Wörter pro Beitrag: 119
Wohnort: Hamburg
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.01.2017, 19:50                                  +/-

Hopfen und Malz ist bei per Ideologie alkoholverachtenden Abstinenzlern ja sowieso verloren Yes.

Und daß es mir nicht um das Motiv eines einzelnen Videos ging (das ich lediglich aufgreife, um für etwas allgemeiner zu Erreichendes zu plädieren ➔), sondern um eine sich in der doch hoffentlich mehrheitlich nichtfanatischen muslimischen Community möglichst flächendeckend ausbreitende und für Radikalisierungsgefährdete hemmend wirksame Haltung geht, das habe ich hoffentlich spätestens mit dieser Nacherläuterung ausreichend deutlich gemacht. zwinkern


_________________
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.01.2017, 13:59                                  +/-

Wolter
Hopfen und Malz ist bei per Ideologie alkoholverachtenden Abstinenzlern ja sowieso verloren Yes.


Endlich ein Wolter-Beitrag, wo ich mal 100% agreen kann. Der Jung wird hier noch zum Superuser Yes


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10503
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 04.06.2017, 20:31                                  +/-

Übrigens war Oxi gerade mal wieder in London, als gestern der Anschlag stattgefunden hat. Laut Facebook ist aber alles ok.


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45011
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 05.06.2017, 01:59                                  +/-

Jo.

PS: Unsere beiden Beiträge beweisen (a) wie sehr der Terror zur Normalität geworden ist, und (b) das systembedingte Scheitern der Terroristen.

Fuck terrorism.

Now sports.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 05.06.2017, 09:58                                  +/-

Bard
Übrigens war Oxi gerade mal wieder in London, als gestern der Anschlag stattgefunden hat. Laut Facebook ist aber alles ok.


I had a good night's sleep und hab die News dann am morgen auf dem Handy gelesen.

¯\_(ツ)_/¯


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10503
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 05.06.2017, 10:40                                  +/-

Denn is ja jut.


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7629
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 05.06.2017, 16:18                                  +/-

Das hier ist für mich zum ersten Mal richtig seltsam. Aktuell ist noch dieser Bereich von der Polizei abgesperrt:



Und ungefähr da, wo "Roast" steht, wohnt mein Exfreund, mit dem ich nach wie vor gut befreundet bin. Er gehört zu denen, die später evakuiert worden sind, ist also okay, aber ich finde die Bilder in den Nachrichten gerade sehr surreal, weil das eine Ecke ist, wo ich echt jeden Stein kenne. Und das "Black & Blue", eins der Restaurants, wo auf Menschen eingestochen wurde, ist ein echt gutes und todschickes Steakhouse, wo wir öfter waren, wenn wir einen netten Abend haben wollten.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10503
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 05.06.2017, 21:31                                  +/-

Ja, kann ich nachvollziehen. Eine Bekannte, die bis Freitag in London war, hat mir noch erzählt, dass sie nur einen Tag vorher noch genau dort vor Ort gewesen ist. Wobei wahrscheinlich auch die meisten hier irgendwann mal z.B. am Breitscheidplatz in Berlin waren oder an anderen Orten, an denen Terroranschläge stattgefunden haben. Ich hab auch mal auf deinen Tipp hin am Borough Market ein Käsesandwich verdrückt und die Stände bewundert. Ist halt alles eine Frage von "zur falschen Zeit am falschen Ort". Sowas kann auch genauso gut in Köln oder Hamburg oder sonstwo passieren.

Kann sein, dass ich im Juli nach London fahre (steht noch nicht ganz fest), aber die Attacke vom Wochenende wird mich sicher nicht davon abhalten.


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10503
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 15.09.2017, 12:08                                  +/-

Londoner Polizei stuft Explosion als Terroranschlag ein


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3 ... 27, 28, 29, 30 Alle
Seite 30 von 30

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de