Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Jetzt, gleich, irgendwann im TV
Zurück  1, 2, 3 ... 35, 36, 37, 38 Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies
 
 
Autor Nachricht
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50278
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2017, 14:40                                  +/-

Schulz und Böhmermann läuft wieder. Gestern gings um Sexismus.

Für SPON durfte Gossenautorin Anja Rützel das Geschehen zusammenfassen. Die schreibt sonst über Dschungelcamp, GNTM etc.

Mitunter fühlte man sich wie bei einer mittellangen Bahnfahrt, für die man sich zur Zerstreuung zwei Bücher eingepackt hat: Den ernsthaften Wälzer "Versuch über die Annäherung an einen Diskurs über die Notwendigkeit einer Diskussion über die Geschlechterrollen" und den durchaus hintergründigen, aber eher leichterhand fabulierten Roman "So isses aber eben" - und als blättere man nun unentschlossen mal in diesen, mal in jenen Band, ohne sich so richtig in einem festzulesen.


http://www.spiegel.de/kultur/tv/schulz-boehmerm...el-a-1137448.html

Zu Gast war u.a. Laura Himmelreich, die damals Brüderle zu Fall gebracht hat. Ich fand die relativ enttäuschend. Hat wenig bis nix beigetragen. Als Ausrede wird und wurde ihr zugetragen, sie sei ja die einzige Frau am Tisch gewesen. Was ist das denn für eine Ausrede? Dann hätte sie umso mehr reden müssen. Immerhin war der Tenor der Runde ja relativ klar gegen Sexismus ausgerichtet (wenn auch in unterschiedlichen Ausprägungen).

Am besten hat es mal wieder Olli Schulz auf den Punkt gebracht: man muss auch über einen ordentlichen Pimmelwitz lachen können.



_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42179
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.10.2017, 00:54                                  +/-



In der ARD Mediathek gibt es gerade den Film "Das Wunder von Essen - Grüne Hauptstadt". Ganz interessant. Essen ist ja Grüne Hauptstadt Europas dieses Jahr, man merkt, dass mehr gemacht wird in den Grünanlagen, sonst eher nicht so. Das Kulturhauptstadtjahr damals war wichtiger, das hat sehr vieles zum Guten verändert. Aber man nimmt, was man bekommt.

Der Film fängt leider mal wieder bei Adam und Eva an, sprich den Krupps und der industriellen Revolution und bla... wann wird man jemals darüber wegkommen? Das ist alles Geschichte. Die zweite Hälfte des Films wird es spannender, man sieht all die neuen Radwege und grünen Ecken, die mir das Leben hier so versüßen, darunter auch meine unmittelbare neighbourhood. Da ist echt viel passiert seit ca. 10 Jahren. Da muss sich Essen echt nicht verstecken, im Gegenteil, da kann die Stadt zu Recht eine Vorreiterrolle beanspruchen. Es nagt etwas an mir, dass ausgerechnet die CDU-Regierung für vieles dafür verantwortlich ist, aber Ehre, wem Ehre gebührt. Schöne neue Wege, saubere Gewässer, schicke neue Viertel, und der tolle Seaside Beach im Süden, siehe Foto oben. Alles neu, sprich seit ca. 2010.

Diesen Sommer fiel mir auch richtig auf, wie sauber die Ruhr geworden ist. Früher, als ich hier noch neu war, habe ich den Kanal zum Schwimmen vorgezogen, aber jetzt nicht mehr. Während der Kanal ganz okaye Baggerseequalität hat, etwas schlammig halt, manchmal etwas brackig, ist die Ruhr glasklar und kalt, Fische spielen zwischen den Zehen, und man sieht das, weil man, steht man drin, alles bis zum Boden glasklar sehen kann. Echt nice. Aber erst seit vielleicht 5 Jahren. So bald sieht mich kein Freibad mehr.

Also nettes Filmetto, einen der Macher kenne ich sogar vom Sehen, erste Hälfte durchscrollen, danach seht ihr meine Lebensrealität, warum ich es hier aushalte. Essen ist so eine Art positive Dystopie, alles ist kaputt, aber man macht das Beste draus Smilie


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42179
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.04.2018, 17:39                                  +/-

Deutschland sucht die Supermediathek
Die ARD-Chefs sind begeistert von der Idee einer Mediathek aus öffentlich-rechtlichen und privaten Angeboten – als Alternative zu US-Plattformen. Kann das funktionieren?



Die Saurier bauen sich eine Arche... kann das funktionieren? Die Spannung bringt mich um!

Grob gesagt sieht das Konzept so aus: ARD, ZDF und Deutschlandradio würden ihre Sendungen und Beiträge genauso auf das Portal stellen wie Zeitungen und Zeitschriften, womöglich auch private Sender und Produzenten. Es geht also um einen Mix aus Audios, Videos und Texten, vieles frei, einiges aber kostenpflichtig.

"frei"... don't get me started... Mit den Augen rollen


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3 ... 35, 36, 37, 38 Alle
Seite 38 von 38

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de