Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Weiche Drogen
Zurück  1, 2 Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic
 
 
Autor Nachricht
parasite



Beiträge: 1183
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.05.2018, 12:32                                  +/-

Stimmt natürlich, it's hip to be square und meine Lebensrealität der letzten Jahre ist sicher ein sehr verzerrter Ausschnitt der gesellschaftlichen Realitäten. In meinem Umfeld gab's ziemlich viel Konsum, eher Party-related und krass normalisiert und gleichzeitig auch rationalisiert. Die Drogenerfahrung wirkt seltsam detached, nimmt Warenform an, das Erlebniswochenende im geilen Club, da gehören MDMA und Speed dann schon dazu, wie woanders Whiskey Sour. Davon habe ich mich abgewendet, weil es mir sinnlos, banal, flach erscheint. Gleichzeitig beruhigt mich die Vorstellung irgendwie, dass es psychedelische Substanzen gibt, die quasi über die gesamte Menschheitsgeschichte und alle möglichen Kulturen hinweg als Geschenke der Götter gefeiert wurden und dem Individuum einen Möglichkeit der Weltneuverortung gaben. Das aktuelle Stigma in unseren Breiten wirkt wie ein historischer Schluckauf. Das bleibt für mich eine interessante Option, auch wenn sie mich mit Respekt und etwas Angst erfüllt.
Der Zeitgeist wandelt sich überdies. Das sieht man an der Einstellungsänderung ggü. Cannabis und so wird es auch bei anderen Substanzen kommen. Ganz einfach, weil wir uns nicht länger leisten können, ihre Potenziale ungenutzt zu lassen. Ich tippe als nächstes auf MDMA, was in der Therapie von PTSD ziemlich vielversprechende Wirkungen zeigt, wenn es in Gesprächstherapien eingebunden wird. Und LSD oder andere Psychedalics um des Instrumentiarium in der Palliativmedizin zu erweitern und bewußter, vielleicht entspannter der eigenen Todeserfahrung gegenübertreten zu können -- what's not to like?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42014
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.05.2018, 14:08                                  +/-

Ich wünsche, dass Cannabis endlich legalisiert wird, damit die dummen Kids sich nicht mehr cool fühlen können, wenn sie von "420" und sowas reden und höhö und hihi... Mit den Augen rollen


_________________
Das ist Kleinkunst!

Zuletzt bearbeitet von Nichtraucher am 28.05.2018, 14:09, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50096
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.05.2018, 14:08                                  +/-

parasite
vielleicht entspannter der eigenen Todeserfahrung gegenübertreten zu können -- what's not to like?


Gut zu wissen, dass die X Drogentoten pro Jahr wenigstens entspannt gestorben sind Zunge


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
einBaum



Beiträge: 7688
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.05.2018, 14:42                                  +/-

Nichtraucher
Ich wünsche, dass Cannabis endlich legalisiert wird, damit die dummen Kids sich nicht mehr cool fühlen können, wenn sie von "420" und sowas reden und höhö und hihi... Mit den Augen rollen


Tun die das denn? Und was ist "420"?

Ich trinke übrigens nicht mal mehr Alkohol. Kippen noch, davon komm ich nicht los. Das wars aber. Cannabis macht mich paranoid, ich fühlte mich damit immer irgendwie in Auflösung begriffen, und die dreifache Schwerkraft fand ich überhaupt nicht schön, nein gar nicht. Mein Gehirn macht komische Sachen schon mit ganz weichen Drogen. Die härteren hab ich deshalb noch nie ausprobiert. War wahrscheinlich ganz gut. Ich seh mich aus der Ferne schon voll auf Kokain abfahren, das brauche ich wirklich nicht. Nee, zuviel Schiss.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42014
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.05.2018, 14:46                                  +/-

Ein Synonym, sich zum Kiffen zu treffen (nämlich um 16.20 Uhr). In den USA werden immer alle Meilenschilder mit 420 geklaut, so dass die Behörden schon gar keine mehr aufstellen. Ist voll das coole Codeword, bro. Checken nur die Checker! Ist jetzt hier auch angekommen.


_________________
Das ist Kleinkunst!
Nach oben
Antworten mit Zitat
parasite



Beiträge: 1183
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.05.2018, 16:15                                  +/-

Oxford
parasite
vielleicht entspannter der eigenen Todeserfahrung gegenübertreten zu können -- what's not to like?


Gut zu wissen, dass die X Drogentoten pro Jahr wenigstens entspannt gestorben sind Zunge


Stimmt, ich vergaß die durch all die LSD-Todesfälle entvölkerten Landstriche im Herzen Rabulistans und in Oxis Nachbarschaft...

Da muss jeder sein Bedürfnis, den Ego-Death schonmal durchzuspielen, bevor der echte Death kommt, natürlich hintanstellen! Vaständlich.

Ugh. Drogendiskussionen müssten selbst verschreibungspflichtig sein, so ermüdend wie sie sind.

einBaum
Ich trinke übrigens nicht mal mehr Alkohol. Kippen noch, davon komm ich nicht los. Das wars aber. Cannabis macht mich paranoid, ich fühlte mich damit immer irgendwie in Auflösung begriffen, und die dreifache Schwerkraft fand ich überhaupt nicht schön, nein gar nicht. Mein Gehirn macht komische Sachen schon mit ganz weichen Drogen. Die härteren hab ich deshalb noch nie ausprobiert. War wahrscheinlich ganz gut. Ich seh mich aus der Ferne schon voll auf Kokain abfahren, das brauche ich wirklich nicht. Nee, zuviel Schiss.


Ah, eine weitere Abstinenzlerin! Ich hab' mit dem Scheiss auch größtenteils aufgehört. Seit der E-Zigarette vor ein paar Monaten bin ich sogar vom Tabak weggekommen (wobei mentale Hilfsmittel wichtig sind -- in meinem Fall mir vorzustellen, die Person nicht küssen zu können, die ich gern küsse, weil ihr der Geruch nicht gefällt). Probier's mal damit, die scheinbar bedeutungslose Entscheidung für die nächste Kippe mit Bedeutung aufzuladen - zum Beispiel, indem du deinen Freunden 500 € gibst, die sie an die AfD spenden, wenn sie dich beim Rauchen erwischen. Das ändert die Kalkulation! Plötzlich wird Nichtrauchen zum heroischen Akt.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2 Alle
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de