Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Konzertnachfreuthread
Zurück  1, 2, 3 ... 28, 29, 30, 31 Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque
 
 
Autor Nachricht
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12652
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.10.2018, 08:59                                  +/-

Manchmal lohnt es sich wirklich auf Konferenzen zu fahren. Kulturprogramm diesmal: Orgelkonzert in der Matthiaskirche in Budapest. Bach, natürlich. Wow!

Leider nur eine halbe Stunde, mehr Kultur wollte man 200 Physikern wohl nicht zumuten hähö
Aber eine der schönsten Kirchen in denen ich je war.


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6774
Wörter pro Beitrag: 24

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.10.2018, 09:47                                  +/-

Ah, Bach!




_________________
Die Fahrbahn ist ein graues Band.
Weiße Streifen, grüner Rand.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46587
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 03.12.2018, 22:00                                  

Ich hab auch georgelt, und zwar bei Zeal & Ardor.



Zur Erinnerung:

mein Beitrag von Mitte August
Der Frontmann – Michael Gagneux – ist ein deutschsprachiger Schweizer mit afroamerikanischer Mutter. Vor einigen Jahren war er ein völlig unbekannter Kneipenmusiker, bis er im Netz – ich glaube auf 4chan – ein paar Leute aufforderte ihm zwei Musikstile zu nennen, er werde innerhalb einer Stunde daraus einen Song machen. Es sollte eine Kreativitätsübung werden. Die verfluchten Trolle auf 4chan nannten ihm Blues und … Black Metal. LÖL.

Das Ergebnis war ein 25-minütiges Mini-Album namens „Devil Is Fine“. Die Prämisse: Was wäre gewesen, wenn die afrikanischen Sklaven in den Südstaaten nicht das Christentum ihrer Peiniger übernommen sondern sich als Akt der Rebellion dem Teufel zugewendet hätten?

Das Ergebnis ist eine faszinierende Melange aus Südstaaten-Blues, Elektro und einer ganzen Reihe von Metal- und Black-Metal-Einschlägen.


Letzten Mittwoch war nun das Konzert, in Köln, in der Essigfabrik. Ein paar Stunden früher wurde nicht weit entfernt eine Weltkriegsbombe ausgegraben und ein ganzer Stadtteil abgesperrt. Die Essigfabrik lag zum Glück einen halben Kilometer außerhalb der Zone, also fand das Konzert auch statt. Einziges Problem für die Konzertbesucher: es fuhren nun keine Straßenbahnen mehr. Für mich war das unkritisch, denn ich habe 10 Minuten Fußweg dort hin und wäre eh zu Fuß angerückt. Bin ja nicht bekloppt und fußlahm.

Zu meinem Glück hatte sich ein Kumpel erbarmt und ist mitgekommen. Weiß nicht ob ich es mental verkraftet hätte ALLEIN auf ein Konzert zu gehen. Ich hätte den Termin wohl sausen lassen. Das wäre ein schwerer Fehler gewesen, denn es war richtig, richtig gut!

Bereits die Vorband hat ziemlich gerockt. Leider habe ich ihren Namen vergessen, total unbekannte Truppe glaube ich. Ihren Musikstil würde ich als „Psychedelic Death Rock“ bezeichnen.



Die Instrumentalparts waren abwechslungsreich und … naja … psychedelisch halt. Sehr lange Songs, hochgradig durchkomponiert, und technisch sauber gespielt. Einzig mit dem Gesang war ich nicht ganz einverstanden, der fiel im Gesamtbild leider etwas ab. Ich hatte das Gefühl, rein instrumental hätte es mir noch besser gefallen.

Um 21 Uhr betraten dann „Zeal & Ardor“ die Bühne.



Die Band besteht aus Frontmann Michael Gagneux, einer Bassistin, einem zweiten Gitarristen, dem Schlagzeuger … UND: zwei Background-Sängern. Letzteres ist ungewöhnlich für „Metal“, aber die beiden mussten halt für den bluesigen Gospel-Charakter sorgen.



Die Show hatte dann auch einen leicht theatralischen Touch. Nicht forciert, aber einfach den Umständen geschuldet – Passagen satanistischer Beschwörungsformeln aus drei Kehlen vorgetragen haben einfach etwas düster Zeremonielles an sich. Auf der Bühne selbst sorgten vor allem die beiden Background-Sänger für etwas Bewegung. Der Frontmann war die meiste Zeit sehr damit beschäftigt zu spielen und in zwei verschiedene Mikros zu singen: eines für die normalen Gesangspassagen, eines für die Screams.





Überhaupt, der Frontmann – Michael – hat eine ziemlich geniale Stimme. Er beherrscht ein breites Spektrum, nicht nur im Studio, sondern gerade auch Live. Da merkt man, dass der Mann jahrelang in Pubs vor kleinem Publikum gesungen und gespielt hat. Er ist ein Live-Künstler durch und durch.



Musikalisch war der Abend ganz hervorragend. Es gab eine große Bandbreite von verschiedenen Stilausprägungen, von kurzen satanischen Gospel-Passagen, über Michaels Blues-Klänge, über härtesten Double-Bass-Black-Metal, über Elektro-Einschübe bis hin zu eher klassisch-rockigen Tönen. Ich hab mir schön meine zwei, drei Kölsch dazu getrunken und ab und zu musste ich einfach headbangen. Nää wat schön Smilie

Wer noch einmal einen musikalischen Einblick haben möchte, dem empfehle ich in folgenden Song reinzuhören. Wer dazu nicht wenigstens ein bisschen wippt und bangt, der hat den Rock niemals geliebt:



Würde ich mir die Truppe nochmal anschauen? Aber sowas von. Mein Kumpel auch, und der mag Metal nicht einmal sonderlich hähö

SO, UND JETZT RUDERT, IHR HUNDE!!!1



_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23493
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.01.2019, 23:59                                  +/-



Gestern abend in einem winzigen Laden in Aachen (nach 40 über Facebook verkauften Tickets waren sie ausverkauft, und es wirkte so als wären nur 30 da gewesen) gesehen. Wohnzimmeratmosphäre, winzige Holzbühne, man saß den beiden fast auf dem Schoß. Keyboard und kein Mikro.

Unglaublich gut.

Wirkt jetzt total ernst, aber die beiden sind sehr lebensfrohe Iren, die fröhlig ein Bier nach dem anderen wegtranken und spontan Pausen einlegten, wenn zufällig mal zehn Leute gleichzeitig aufstanden (Bier und Klo), wodurch natürlich fast jeder stand. Der die klatschenden Menschen anbellende Hund in der ersten Reihe wurde mit ein paar Wuff- und Geheul-Einlagen musikalisch eingebunden. Und dann wird auch schon mal minutenlang komplett ohne Instrumente was auf Gälisch gesungen. Oder die Möglichkeiten des Keyboards werden für eine Xylophon-Einlage genutzt.



Andererseits hatte ich Anfang Dezember noch Mantar und Slayer in Berlin gesehen. Letztere mit Lamb of God und Anthrax als Vorbands. Gewalt ist keine Lösung


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43212
Wörter pro Beitrag: 39

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 23.01.2019, 14:41                                  +/-

Hier fehlt noch ein Flogging-Molly-Bericht *anmerk*


_________________
Did I disappoint you? Or leave a bad taste in your mouth?
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20082
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 23.01.2019, 21:15                                  +/-

Ich bin viel gehüpft.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46587
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 23.01.2019, 21:28                                  +/-

Nichtraucher
Hier fehlt noch ein Flogging-Molly-Bericht *anmerk*


Keine Zeit, Oida!!!1


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3 ... 28, 29, 30, 31 Alle
Seite 31 von 31

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de