Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Help, I'm in That Weird Part of the Internet again
Zurück  1, 2, 3, 4 Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Spam Chat
 
 
Autor Nachricht
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43076
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.01.2019, 09:55                                  +/-

You say, your crow is very social....





(dramatic pause)











... TO YOU!!!!!

rolling on the floor...


_________________
Looked dead, didn't I? Well, I wasn't, but it wasn't for lack of trying I can tell you that.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43076
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2019, 12:41                                  +/-

Wie ich heute gelernt habe, gibt es in den USA auch sowas wie Reichsbürger, sie nennen sich dort "Sovereign citizen". Müsst ihr mal googlen. Ziemliche whackos. Sie sind nicht Bürger der USA, sondern unabhängige Bürger und erkennen keine jurisdiction der USA an. Lustig ist, dass die Sovereign citizen ihre Rechte immer aus Amendments der Verfassung ableiten, und damit ja irgendwie die Verfassung und damit die USA anerkennen. Sie fahren auch keine Autos, sondern traveln in vessels, weil dadurch sie irgendwie keine speed tickets bekommen können (they wish). Sie fahren auch gerne mit selbstgemalten Führerscheinen und Ausweisen herum. Für Cops sind sie ein schöner pain in the ass. Da die Ami-Cops ja immer alles filmen, gibt es reichliche Videos mit nervtötenden Endlosdebatten.

Sie scheinen dabei genauso zersplittert in zahllose Untergruppen zu sein wie unsere Reichsbürger, einige davon rechtsradikal, antisemitisch und gefährlich, bis hin zu Amokläufen und Bombenanschlägen und sind als Terrororganisation eingestuft. Aber irgendwie gut zu wissen, dass nicht nur wir solche Verrückten ausbrüten, sondern auch andere Nationen.

Gepostet am 06.02.2019, 12:54:

Ein schöner running gag bei diesen Videos ist, dass die Sovereign citizens sich stets weigern, ihr vessel zu verlassen, so dass die Cops irgendwann das Seitenfenster einschlagen und den Fahrer rausziehen.

Gepostet am 06.02.2019, 12:55:

I'm convinced that the Sovereign Citizens movement was started by a cartel of auto window makers and installers.
hähö

Gepostet am 06.02.2019, 12:57:

https://youtu.be/sd4NM0q53g0?t=1342

WAAHHHHH.... ich darf mir das nicht mehr anschauen. Die sind echt genauso nervig wie unsere whackos.


_________________
Looked dead, didn't I? Well, I wasn't, but it wasn't for lack of trying I can tell you that.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 23306
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 06.02.2019, 15:20                                  +/-

Sobald der Backup-Cop da ist wird der bisher ruhige Tonfall scharf und dann das Fenster eingeschlagen. Ich frage mich wie deutsche Polizisten reagieren würden?


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43076
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2019, 16:44                                  +/-

Naja, auch hier müssten sie jemanden ohne Führerschein am Weiterfahren hindern.


_________________
Looked dead, didn't I? Well, I wasn't, but it wasn't for lack of trying I can tell you that.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43076
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2019, 11:38                                  +/-

Bin da in ein ganz tiefes rabbit hole gefallen... es fing harmlos an mit Helmkameravideos von Londoner Fahrradkurieren. Das führte natürlich zu den ganzen Road-rage-Videos. Dann zu Airport-rage-Videos (wobei, die sind wirklich hilarious), dann die Sovereign citizens und jetzt ganz allgemeine Rage-Vidoes, public freakout-compilations.

Damn Youtube.

Meistens sind das Customer-versus-employee-Stand-offs. Warum schau ich mir das an? In der Realität verlasse ich bei sowas ja schnell den McDonalds. Man bekommt, schaut man sowas zu viel, den Eindruck des evolutionären Niedergangs der Menschheit.

I need help Geschockt


_________________
Looked dead, didn't I? Well, I wasn't, but it wasn't for lack of trying I can tell you that.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46517
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 07.02.2019, 11:40                                  +/-

Du könntest zwischendurch auf Peppa Pig wechseln.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50690
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2019, 11:59                                  +/-

Wenn ich sowas (meistens in harmloser) erlebe, springe ich übrigens immer den Customer Service Leuten bei.

Einmal hatte sich eine Kundin im Bahn-Reisezentrum beschwert, weil die Mitarbeiterin nicht sagen konnte, wie bei einem Schienenersatzverkehr genau die Busse fahren und wann genau der Zug am anderen Ende dann weiterfährt. Die wurde dann richtig unleidlich (also die Kundin). Ich hab ihr dann gesagt, dass das halt nicht planbar ist und dass das Leben eben nicht auf die Minute durchgetaktet werden kann und (netter), dass sie sich halt nicht so anstellen soll, die dumme Sau.

Als die dann weg war, und ich dran war, war die Bahn-Mitarbeiterin natürlich meine beste Freundin.

In 90% der Fälle, in denen sich Kunden beschweren, sind doch die Kunden im Unrecht (meist, weil sie keine Ahnung haben). Aber selbst wenn man im Recht ist als Kunde, bringt es tausendmal mehr, wenn man sehr freundlich ist, und nie die Schuld bei den MitarbeiterInnen sucht, sondern es immer so formuliert, als sei dann halt ein Systemfehler passiert oder in der Art "Vielleich hab ich mich da jetzt auch echt komplett verguckt, aber kann es sein dass...". Das sind schon die entscheidenden Nuancen...

Ich hab nämlich komischerweise nie Probleme mit irgendwelchen Service-Leuten oder Hotlines. Das kann ja auch kein Zufall sein.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46517
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 07.02.2019, 12:44                                  +/-

Es kommt halt auch ein bisschen auf die Umstände an. Ob ich beispielsweise mit meinen seit Monaten (Jahren?) andauernden 6-Stunden-Nächten (häufiger mal unterbrochen durch Billoballo) nach einer 10-Stunden-Reise noch die Nerven beisammen halten kann, würde ich mal in Frage stellen. Ich bemerke das bei mir: mir platzt häufiger der Arsch als früher. Als heute mal wieder die KVB-Linien 3 und 4 einen Totalausfall hatten, hätte ich fast was umgetreten vor Wut.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43076
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2019, 12:47                                  +/-

Klar, die einzigen Leute zu beleidigen, die einem in dem Moment helfen können, ist schon echt dumm. Machen die Problemkunden aber immer. In der Serie, die 10 Jahre lang Esayjet begleitet hat, wird dann auch deutlich, dass bei netten Kunden oft noch was drin ist, ein refund oder man verzichtet auf die Umbuchungsgebühr, bei den Problembären aber nicht. Hehe. Freut mich dann immer.


_________________
Looked dead, didn't I? Well, I wasn't, but it wasn't for lack of trying I can tell you that.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43076
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2019, 13:30                                  +/-

Ich hab mich mal vor Jahren mit einer Hotline angelegt und lange rumgerantet und wurde immer unleidlicher und es ging um viel Geld, bis rauskam, dass ich Unrecht hatte und sie Recht. Das hat mich sehr kleinlaut werden lassen. War echt peinlich, seitdem bin ich da extra-humble.


_________________
Looked dead, didn't I? Well, I wasn't, but it wasn't for lack of trying I can tell you that.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46517
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 07.02.2019, 14:47                                  +/-

Ich gehe IMMER davon aus im Unrecht zu sein. Das ist sehr oft von Nachteil.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6740
Wörter pro Beitrag: 24

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2019, 21:32                                  +/-

Ich arbeite ja bei der Müllabfuhr. Was da der Kundenservice sich alles für ne Scheiße anhören muss, geht auf keine Kuhhsut. Oder die Mitarbeiter auf dem Wertstoffhof.

Und ja, ich kann bestätigen, dass wenn man anruft und sagt, dass man die Tonne zu spät rausgestellt hat, weil man es verpennt hat, die Wahrscheinlichkeit wesentlich höher ist, dass die Jungs nochmal rumkommen, als wenn man steif und fest behauptet, dass die Müllmänner die Tonne absichtlich nicht geleert haben und das alle Nachbarn und die Oma aus Timbuktu beschwören können, dass die Tonne schon seit 3 Tagen draußen steht und die faulen Penner gefälligst nochmal herkommen sollen, denn wofür bezahle ich meine Gebühren!


_________________
Do you ever think, that maybe we're the bad guys?
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50690
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.02.2019, 08:15                                  +/-

Yes

Wertstoffhof ist auch so ein Thema. Online-Bewertungen entweder 5 Sterne (super freundliches Personal) oder 1 Stern (total unhöflich). Wenn ich dann sehe, wie die Leute, die 1 Stern geben, die Bewertung schreiben, dann kann ich mir deren Auftreten auf dem Wertstoffhof schon genau vorstellen. Und dann wundert mich nichts. Als ich dann auf den Wertstoffhof fuhr, oh Wunder... waren alle super nett. Warum? Weil ich nicht wie Karl-Arsch aufgetreten bin, sondern höflich gefragt habe, was wo hinkommt, bevor ich einfach drauf-los entsorge und mich genau den Regeln des Wertstoffhofes entsprechend verhalten habe.

Vor allem ist es glaub ich wichtig, nicht so zu tun, als seien die Leute dort nur Lakaien, die einem zu Dienste sein müssten. Nein, das sind die Entsorgungs-Experten und das ist deren Hof.

Diese "Der Kunde ist König"-Mentalität finde ich total widerlich, um ehrlich zu sein. Und das gilt überall. Als Kunde zahlt man zwar, man ist aber gleichzeitig auch "Gast". Das sollte man nicht vergessen.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43076
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.02.2019, 09:48                                  +/-

Schon komisch, obwohl ich real ja fast immer selber Kunde und selten Dienstleister bin, bin ich bei diesen Videos immer auf Seite der Dienstleister. Immer. Ich hoffe sogar, dass der Problemkunde möglichst brutal scheitert und bin sehr unzufrieden, wenn er irgendwie mit seinen Forderungen durchkommt.

Daher liebe ich auch die Airline-Videos - während eine McDonalds-Hilfskraft unter Umständen noch einzuschüchtern ist, beißen die Problemkunden bei Airline-Mitarbeitern auf Granit. Das sind ja geschulte Profis und die Airlines sind ja selber an die Abläufe des Flugverkehrs gebunden. 70 % der Fälle verlangen die Problembären Dinge, die völlig außer Frage stehen, und 30 % sind es Kulanzfragen, wo sich die Kunden durch ihr Auftreten wegschießen. Sie haben also in 0 % der Fälle Erfolg. Das macht es wohl so befriedigend, sich das anzuschauen. Ich weiß ja jedesmal, dass es mit dem Abzug des gescheiterten Problemkunden enden wird, nur der Weg dahin ist jedesmal etwas anders. Ständige Variationen eines Zwei-Personen-Dramas in 3 Akten. Das endet dann in so Perlen wie:

Kunde: You are... so.. so.. EXTREMELY... you... you don't bend the rules AT ALL!
Mitarbeiter: No, Sir, we do not.

grins Spitze


_________________
Looked dead, didn't I? Well, I wasn't, but it wasn't for lack of trying I can tell you that.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Olmops



Beiträge: 6113
Wörter pro Beitrag: 53
Wohnort: Kölle
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.02.2019, 11:39                                  +/-

hähö
Man kann immer anbieten: umbuchen auf nen Flug in die Türkei und er kann da auf nen Basar gehen. Gut, eventuell verbiegt jemand anders dort auch Regeln und man wird ohne Grund festgenommen. Aber irgendwas ist ja immer...


_________________
Urge to grill rising.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43076
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2019, 14:57                                  +/-

Ich komm da nicht raus aus diesen weirden Handycam-Videos.... Dinge, die ich bisher gelernt habe:

- Getasert zu werden ist wahnsinnig schmerzhaft, man nässt sich ein und sollte es möglichst vermeiden.

- manche Amerikaner glauben offenbar, dass alle Räume außerhalb ihrer Wohnung "public space" sind und sie deshalb dort alles und jeden filmen dürfen.

- Es gibt eine "Fake-Service-Dog"-Seuche in den USA, wo Hundehalter behaupten, ihr Hund sei ein Service dog, den sie für ihre emotional stability brauchen und den sie deshalb überall mitrein bringen dürfen. Manche basteln phantasievolle Westen für ihren Hund und drucken irgendwelche Fake-Dokumente aus. Meistens aber behaupten sie nur, ihren Hund nicht ins Restaurant oder in den Supermarkt zu lassen, wäre Behindertendiskriminierung and I sue you. Sie argumentieren dabei wahnsinnig nervtötend. Ein Souvereign citizen mit einem Service dog wäre wohl der Supergau.

- US-Postboten stellen alle Pakete offenbar einfach auf die Veranda, wo sie dann umgehend geklaut werden. Und zwar von ganz normal aussehenden Passanten, ist wohl ein regelrechter Volkssport. Mittlerweilen werden Pakete mit Knallern, Elektroschocks und Glitter präpariert und als bait plaziert, und es gibt Youtube-Channels nur mit solchen "porch pirates pranks".

- Wenn man keine Probleme im Leben hat, wird man Uber-Fahrer, dann hat man genug. Da viele Uberfahrer offenbar alle ihre Fahrgäste filmen, gibt es zahllose Videos mit Fahrgästen from hell. Ich gelobe, nur Taxi zu fahren, bis ans Ende meines Lebens (warum darf da überhaupt jeder jeden filmen??)

- es gibt Fastfood-Lokale mit kugelsicherem Glas am Tresen und das Essen wird dann wie bei ner Bank durch so ein Drehding geschoben.

- manche Amerikaner beleidigen Polizisten auf absurde Weise, die sie in Deutschland sehr schnell sehr arm machen würde. Offenbar ist das in den USA nicht so teuer wie hier, falls es überhaupt so ein Gesetz wie Beamtenbeleidigung gibt. Überhaupt zeigen sich US-Bürger überraschend aggressiv und unbotmäßig gegenüber den Cops, ich dachte bisher immer, dann wird man erschossen oder weggetasert?

Ich muss aufhören damit, mein USA-Bild geht völlig in den Keller Geschockt


_________________
Looked dead, didn't I? Well, I wasn't, but it wasn't for lack of trying I can tell you that.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Olmops



Beiträge: 6113
Wörter pro Beitrag: 53
Wohnort: Kölle
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.02.2019, 00:31                                  +/-

Hey, die Glitterbombe ist cool! Spitze


_________________
Urge to grill rising.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43076
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.02.2019, 10:27                                  +/-

Jetzt bin ich zuletzt bei etwas ernsteren Videos angekommen, die Kategorie "Cops are called on black people doing things". Das ist ziemlich bitterer Humor, wenn man mal so versammelt sieht, wegen was Cops geholt werden, nur weil es ein schwarzer Mann tut, kein weißer.

Dinge, die Schwarze besser nicht tun (jedesmal wurden die Cops geholt):

- In ihrem Wagen am Straßenrand sitzen und auf jemanden warten
- Einen teuren Wagen fahren
- Durch ihr Viertel joggen
- Im Aufenhaltsraum ihrer Uni einschlafen
- In einem teuren Klamottenladen shoppen
- An einer Campusführung einer überwiegend weißen Uni teilnehmen
- In eine schicke Gegend umziehen und Möbel in die neue Wohnung tragen
- In ein schickes Apartmenthaus ziehen und dort den Pool benutzen wollen
- In einem Starbucks sitzen und auf jemanden warten
- Mit einer weißen Freundin durch die Stadt fahren
- Mit einer weißen Schülerin zum Tanzunterricht fahren
- Mit weißen Kindern, die man betreut, einkaufen gehen
- Die weiße Großmutter zum Arzt fahren

Fairerweise muss man sagen, dass die Cops oft dann auch angepisst sind, wegen solchen rassistischen Hirnfürzen geholt worden zu sein und sich bei den Schwarzen entschuldigen. Manchmal aber ist es auch gruslig, wenn der Schwarze mit gezogener Waffe zum Aussteigen gezwungen wird, weil er eine weiße Frau herumfährt. Das ist eine neue Art der Rassentrennung, Schwarze sollen sich offenbar besser von weißen Frauen und weißen Wohnvierteln fernhalten.


_________________
Looked dead, didn't I? Well, I wasn't, but it wasn't for lack of trying I can tell you that.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 23306
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 15.02.2019, 13:00                                  +/-

Apropos Reichsbürger: Bei Reddit suchte gestern einer Hilfe, weil sein Vater einer ist. Ist dann deutlich weniger lustig, wenn sowas die Familie kaputt macht.

https://www.reddit.com/r/de/comments/aqiokt/mein...und_macht_unsere/

Hallo liebe User von r/de,

bevor ich anfange mein Leid zu klagen kurz ein Überblick zu meiner Situation: Ich, 20, wohne zusammen mit Eltern, jüngerem Bruder und Großmutter in der familieneigenen Doppelhaushälfte.

Wie schon dem Titel zu entnehmen ist das Ganze nicht so idyllisch wie es klingt. Angefangen vor ca. 1 oder 2 Jahren mit Dingen wie „Die Mondlandung ist fake“, oder „Die Erde ist keine Kugel“ begann mein Vater aufzufallen. Dabei bleibt es jedoch nicht. Durch sein ausgiebiges Studium des Grundgesetzes war er dann der Meinung, maschinelle Schriftstücke ohne Unterschrift seien nicht gültig und er könne dies belegen.

Daraufhin häuften sich Rechnungen und Mahnungen von diversen Institutionen wie Rundfunk, Stromanbieter, Handelskammer, und so weiter.

Seine Begründung: Es sei Illegal.

Seine Reaktion: Er schrieb und schreibt Briefe an diese Institutionen, in denen er eine amtliche Legitimation verlangt, die zeigt, dass diese Firmen dazu berechtigt sind. Einer dieser Beweise sei zum Beispiel eine notariell Beglaubigte Gründungsurkunde unseres Bundeslandes.

Sollte das innerhalb von 72 Stunden + 2 Tagen Postlaufzeit nicht bei ihm eintreffen, so könne er ein Pfandrecht von 5.000.000,00€ einfordern. (Beweis, dieser Brief ging an den Rundfunk)

Jeder in unserer Familie (bis auf ihn) weiß, dass das niemals funktionieren wird. Nur lässt er nicht mit sich reden. Er ist so versessen darauf dieses Geld einzufordern. Bei jeder Diskussion wirft er uns die selben Totschlag-Argumente an den Kopf – Wir würden uns nicht Bilden, Wer seine Rechte nicht kennt hat keine,…


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
parasite



Beiträge: 1219
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.02.2019, 13:27                                  +/-

Jo, mein Vater ist auch mal zeitweise in die Reichsbürgerrichtung abgedriftet. Viel war da nicht zu machen. Verständnis, Nachfragen, kritisch hinterfragen, etc. Am Ende ist's ein Symptom für ein Loch im Leben, dass anders gefüllt werden muss und Diskussionen auf Sachebene sind meist zwecklos. Ich habe nicht mehr nachgefragt und im Moment herrscht eher ein Nichtangriffspakt, was politische Diskussionen angeht. Ich befürchte, wir standen sogar mal auf unterschiedlichen Demo-seiten, in Dresden, was natürlich ganz schön epic ist. Strange times.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Spam Chat Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4 Alle
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de