Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Liedtexte
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 19, 20, 21, 22  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque
 
 
Autor Nachricht
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42590
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2006, 15:14                                  +/-



Ein schönes, unsentimentales Liebeslied von Maria Mena, einer blutjungen norwegischen Songwriterin (mit Dank an waldelb Smilie)

---------------------------------

You're the only one

Well I saw you with your hands above your head
Spinning around, trying not to look down
But you did, and you fell, hard on the ground
Then you stumbled around for a good ten minutes
And I said I'd never seen anyone look so dumb before
And you laughed and said I still know how to turn you on though

You're the only one who
Drags me kicking and screaming through fast dreams
You're the only one who
Knows exactly what I mean

And I probably forgot to tell you this
Like that time I forgot to tell you about the scar
Remember how uncomfortable that made you feel?
See you're not what I expected
But you're the only one who knows how to handle me
And you're such a great kisser and I know that you agree

You're the only one who
Drags me kicking and screaming through fast dreams
You're the only one who
Knows exactly what I mean

I hope you can forgive me for that time
When I put my hand between your legs
And said it was small
'Cause its really not at all
I guess there's just a part of me that likes to bring you down
Just to keep you around
'Cause the day you realize how amazing you are
You're gonna leave me

You're the only one who
Holds my hair back when I'm drunk and get sick
You're the only one who
Knows exactly what I mean

You're the only one who
Drags me kicking and screaming through fast dreams
You're the only one who
Knows exactly what I mean

Exactly what I mean

Well I saw you with your hands above your head
Spinning around, trying not to look down
But you did, and you fell, hard on the ground

----------------------------------

:herzchen:

Aufschlussreich, dass sie ihn runtermacht, damit er sie nicht verlässt, wenn er merkt, wie toll er ist, denn so sind sie, die Frauen Mit den Augen rollen

Man merkt auch, Lyrics müssen sich nicht zwingend reimen, sehr elegant, wie sie halb singt, halb atemlos spricht, mehr als der eine oder andere Gleichklang ist dabei nicht drin, klingt aber trotzdem alles sehr hübsch und stimmig.


_________________
Lass die Finger von dem ganzen neumodischen Kram.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Kaylee



Beiträge: 6078
Wörter pro Beitrag: 29

Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 02.02.2006, 17:21                                  +/-

Ich bin mir 100%tig sicher, dass irgendjemand den Liedtext schon mal gepostet hat. Da er hier aber nicht zu finden ist, war das bestimmt im boardy. Waldelb vielleicht?? Meisterdieb???



edit: ich schaffs auch ohne den Dieb… voiela.


_________________
Ha! You afraid to get wet?
Nach oben
Antworten mit Zitat
meisterdieb



Beiträge: 2448
Wörter pro Beitrag: 30
Wohnort: New Haven, CT
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2006, 18:08                                  +/-

Kaylee
edit: ich schaffs auch ohne den Dieb… voiela.


Traurig Aber auch nur, weil ich die letzten zwei Tage nicht hier war.


_________________
The serifs are pointy indeed.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wildrose



Beiträge: 587
Wörter pro Beitrag: 31
Wohnort: Berlin
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.03.2006, 23:38                                  +/-

Liedtexte....

können so wundervoll sein

...

vor allem, wenn sie von Herzen kommen.

Liebe Grüße an meinen Freund

Nach oben
Antworten mit Zitat
kpm



Beiträge: 3423
Wörter pro Beitrag: 60
Wohnort: tronhoW
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.03.2006, 14:46                                  +/-

Oder auch.

Hatten wir schon mal gepostet, aber lohnt sich immer wieder - vor allem, alles am Stück durchzulesen.

Sehr schön z.B.:

Farin:
Deine Bitte find ich ziemlich abgefuckt
man nennt mich nicht umsonst Da-ha-hagobert Duck
Du kriegst kein Geld von mir
wenn du verhungerst, lieber Bela, ist das nicht mein Bier
und wenn du stirbst, dann tu es bitte nicht vor meiner Tür
denn ich kann Elend nicht mehr sehen, bitte glaube mir
ick liebe dir - nicht

Bela:
Pionier hätte sich auch gereimt


oder:

Farin:
ich muss dich warnen
du hörst von Bela zwar Liebesschwüre
doch sieh dich vor, denn Bela, der steht nur auf Pediküre.

Bela:
Du armer Rod du,
du hast jetzt vielleicht mit was Tollerem gerechnet
doch nicht mit uns, ... äh ..gerechnet

Farin:
Rod, sag die Wahrheit
mit uns hast du äh gar nicht gerechnet


Keiner reimt spontan besser.


_________________
If the dinosaurs had a space program they'd still be here. - Astronaut Ron Garan
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7669
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.03.2006, 18:33                                  +/-

Ich tu jetzt mal wieder was für's Niveau und für's Kulturelle und so:

The Muppet Show - Music, Mayhem and More

The time has come to answer that question that has baffled mankind through ages, namely: Can the frog tap dance?

Happy Feet

Happy feet, I've got those happy feet
Give them a low down beat
And they begin dancing
I've got those ten little tapping toes
And when they hear a tune
I can't control my dancing heels
To save my soul

Weary blues can't get into my shoes
Because my shoes refuse to ever grow weary
I keep cheerful on an earful of music sweet
'Cause I've got happ happ happy feet

Weary blues can't get in our shows
Because our shoes refuse to ever grow weary
We keep cheerful on an earful of music sweet
'Cause we've got happ happ happy
'Cause we've got happ happ happy feet
Feet!


Waldorf: "You know, on the show that wasn't funny."
Statler: "True, true."
Waldorf: "But on a record, it doesn't even make sense."


Ein Jazzklassiker in der Muppetversion, der ultimative Ohrwurm, silly Lyrics, ich sehe Kermit vor meinem inneren Auge steppen und steppe gedanklich... öhöm... okay, nicht nur gedanklich, sondern auch mit den Füßen mit. Es macht einfach Laune und es ist völlig wurscht, ob es als Lied ohne optischen Eindruck dabei Sinn ergibt, wie der alte Miesepeter am Ende anmerkt, es hebt die eigene Laune beträchtlich und treibt andere, zufällig anwesende Personen zuverlässig in den Wahnsinn.

... happ happ happy feet... *sing*

Kermit rulez!

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50474
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.03.2006, 12:27                                  +/-

Da muss ich den Kneipendödeln hier mal recht geben. Es gibt nichts langweiligeres, als einen Liedtexte-Thread, in dem stumpfsinnig und ohne Kommentar irgendwelche Songs gepostet werden (am besten noch ohne Angabe von Interpret und Titel). Das ist einfach nur schnarchig. Solche Threads (im DAF oder FF) hab ich immer gemieden.

Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass der Thread interessant wäre, wenn der Verfasser seinen persönlichen Bezug zum Song darstellt und ihn inhaltlich auch ein wenig vorstellt. Dann kann man damit als Außenstehender etwas anfangen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
hatata



Beiträge: 1956
Wörter pro Beitrag: 51

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.03.2006, 17:13                                  +/-

John Lee Hooker - Crawling King Snake

Einer der Besten des Blues mit einer seiner besten Nummern. Mehr muss man da kaum sagen. Die Schlange als Symbol könnte vielfältiger wohl kaum sein, und so ist der Text zwar auf ersten Blick eindeutig, aber...
Das Lied wurde übrigens bereits 1941 von Tony Hollins, Hookers Stiefvater aufgenommen.


You know I'm a crawlin' kingsnake baby, and I rules my den
You know I'm a crawlin' kingsnake baby, and I rules my den
I don't want you hangin' around my mate, wanna use her for myself

You know you caught me crawlin' baby when the, when the grass was very high
I'm just gonna keep on crawlin' now baby until the day I die,
because I'm a crawlin' kingsnake baby, and I rules my den
Don't you hangin' around my mate, wanna use her for myself

You know I'm gon' crawl up to your window baby,
wanna crawl up to your door, you got anything I want baby,
wanna crawl up on your floor
Because I'm a crawlin' king snake baby, and I rules my den

You know you caught me crawlin' baby when the, when the grass was very high
I'm just gonna keep on crawlin' now baby until the day I die,
because I'm a crawlin' kingsnake baby, and I rules my den
I don't want you hangin' around my mate, wanna use her for myself


_________________
Kids.. if you really want to piss off your parents, buy real estate in an imaginary place.. oh yes.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tritonus



Beiträge: 685
Wörter pro Beitrag: 32
Wohnort: Berlin
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 20.03.2006, 11:48                                  +/-


Tom Petty & The Heartbreakers
It'll All Work Out

Tom Petty. Amirock im 80s/90s Sound. Plakativ. Sehr poppig, also meist simpel und durchschaubar.
Dieses Lied jedoch hat mich überrascht. Textlich zwar vollkommen einfach und eindeutig gehalten, schwingt aber gerade in Verbindung mit den Harmonien und benutzten Sounds bzw. Instrumenten eine ganz besondere Atmosphäre mit. Es erinnert mich an nordeuropäische Folklore. Es erzeugt Bilder von nebelverhangenen grünen Hügeln, von Nieselregen der auf Laub fällt, von frischem Wind der durch hohes Gras bläst.
Durch die Verbindung mit diesem, wie gesagt relativ herkömmlichen Liebesliedtext, bekommt das ganze einen gewichtigeren, schwermütig schwelgenden Anstrich. Ich mag das.
Schließlich zieht das Erinnern auch meist Schwermut mit sich.


She wore faded jeans and soft black leather
She had eyes so blue they looked like weather
When she needed me I wasn't around
That's the way it goes, it'll all work out

There were times apart, there were times together
I was pledged to her for worse or better
When it mattered most I let her down
That's the way it goes, it'll all work out

It'll all work out eventually
Better off with him than here with me

It'll all work out eventually
Maybe better off with him than here with me

Now the wind is high and the rain is heavy
And the water's rising in the levee
Still I think of her when the sun goes down
It never goes away, but it all works out



Übrigens, aktuell zu hören auf dem Elizabethtown Soundtrack.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wildrose



Beiträge: 587
Wörter pro Beitrag: 31
Wohnort: Berlin
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.03.2006, 08:55                                  +/-

Tritonus

Tom Petty & The Heartbreakers
It'll All Work Out

Tom Petty. Amirock im 80s/90s Sound. Plakativ. Sehr poppig, also meist simpel und durchschaubar.
Dieses Lied jedoch hat mich überrascht. Textlich zwar vollkommen einfach und eindeutig gehalten, schwingt aber gerade in Verbindung mit den Harmonien und benutzten Sounds bzw. Instrumenten eine ganz besondere Atmosphäre mit. Es erinnert mich an nordeuropäische Folklore. Es erzeugt Bilder von nebelverhangenen grünen Hügeln, von Nieselregen der auf Laub fällt, von frischem Wind der durch hohes Gras bläst.
Durch die Verbindung mit diesem, wie gesagt relativ herkömmlichen Liebesliedtext, bekommt das ganze einen gewichtigeren, schwermütig schwelgenden Anstrich. Ich mag das.
Schließlich zieht das Erinnern auch meist Schwermut mit sich.


She wore faded jeans and soft black leather
She had eyes so blue they looked like weather
When she needed me I wasn't around
That's the way it goes, it'll all work out

There were times apart, there were times together
I was pledged to her for worse or better
When it mattered most I let her down
That's the way it goes, it'll all work out

It'll all work out eventually
Better off with him than here with me

It'll all work out eventually
Maybe better off with him than here with me

Now the wind is high and the rain is heavy
And the water's rising in the levee
Still I think of her when the sun goes down
It never goes away, but it all works out



Übrigens, aktuell zu hören auf dem Elizabethtown Soundtrack.


Derzeit ist der Soundtrack einer meiner Favouriten, was CD´s anbelangt. Und das Lied von Tom Petty ist natürlich auch mein Lieblingssong von dem Album. Was denn sonst! grins

Mal im Ernst, dass was du geschrieben hast kann ich sehr gut nachvollziehen. Wenn ich das Lied höre geht es mir ähnlich.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Ithil



Beiträge: 35
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.03.2006, 20:49                                  +/-




Die Welt schaut rauf zu meinem Fenster
mit müden Augen, so staubig und scheu.
Ich bin hier oben auf meiner Wolke
ich seh dich kommen, aber du gehst vorbei.
Doch jetzt tut's nicht mehr weh
nee, jetzt tut's nicht mehr weh.
Und alles bleibt still und kein Sturm komm auf
wenn ich dich seh.

Es ist vorbei, bye bye Junimond.
Es ist vorbei, es ist vorbei,
bye bye.

Zweitausend Stunden hab ich gewartet.
Ich hab sie alle gezählt und verflucht.
Ich hab getrunken, geraucht und gebetet,
hab dich flußauf- und flußabwärts gesucht.
Doch jetzt tut's nicht mehr weh,
nee, jetzt tut's nicht mehr weh.
Und alles bleibt stumm, und kein Sturm kommt auf
wenn ich dich seh.

Es ist vorbei, bye bye Junimond.
Es ist vorbei, es ist vorbei,
bye bye.



Tja, was soll ich noch für große Ausführungen machen, der Text sagt ja eigentlich schon alles.
Trotzdem kraß, wie schnell sowas gehen kann: da hängt man monatelang im Tief fest und schleppt Gefühle mit sich rum, die einem ungefähr so willkommen sind wie ein Hirntumor, und dann ist innerhalb von Tagen plötzlich alles überstanden.
Dabei verlieben sich doch im Frühling immer alle... ich habe mich völlig konträr zu dieser Modeerscheinung stattdessen entliebt.
Puh. Gottseidank.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Elessar



Beiträge: 860
Wörter pro Beitrag: 39

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.03.2006, 17:00                                  +/-

Blumentopf - Better Life GMBH, Pt. 2

    Wir sind immer für Sie da - Ihre Better Life GMBH!

    Sie haben es satt, nur die kleine Nummer im Büro zu sein?
    Die andern haben die guten Jobs, sie leisten Fronarbeit?
    Ihr Vorgesetzter hetzt Sie 'rum, als wär'n Sie vogelfrei
    und Ihr Gehalt ist nicht mehr gestiegen seit der Probezeit?
    Seien Sie kein Trottel, der sich sowas noch länger bieten lässt!
    Machen Sie den Kurs bei uns, und morgen sind Sie der Chef!
    Klar, das ist nicht in 'ner Stunde zu schaffen,
    aber in acht Tagen, wenn Sie folgende Punkte beachten:
    Ein Macher muss jung und dynamisch aussehen,
    also tragen Sie Toupet, wenn Ihnen die Haare ausgehen,
    zweitens sind es oft Kleinigkeiten, die im Beruf entscheiden,
    und deshalb sollten Sie Chaos am Arbeitsplatz vermeiden.
    Merke: Ihr Schreibtisch spiegelt Ihre innere Haltung -
    zumindest glauben das die Personalchefs in der Verwaltung.
    Im nächsten Schritt sprechen Sie mir laut und deutlich nach,
    "Ich bin der Beste!", und wiederholen das neunzigmal,
    denn keiner glaubt an Sie, solang Sie selbst an sich zweifeln;
    kleiner Tip: Mit Koks kann man da schnell was erreichen.
    Als nächstes feilen wir an Ihrem Sprachgebrauch,
    denn Ihr Future-Denken zeichnet den Pacemaker des Departments aus.
    Sie canceln alle Treffen und gehn bloß noch in Meetings,
    statt der Rundschreiben schicken Sie Memos und Briefings,
    nennen sich Servicemanager im Chief Executive Office -
    und Sie werden sehen, dass Kaffee kochen doch 'n super Job ist.
    Oder fehlt Ihnen gar der akademische Grad,
    denn vom KnowHow komm' Sie auch ganz oben auf jeden Fall klar?
    Zahlen Sie deshalb nicht der russischen Behörde viel Geld;
    drucken Sie Visitenkarten und befördern sich selbst.
    Sie sehen, es gibt immer 'ne Lösung, ganz egal was passiert,
    und nach dem Kurs bei uns sind Sie für alles qualifiziert.

    Wir sind immer für Sie da - 24 Stunde am Tag!
    Wir sind immer für Sie da - Ihre Better Life GMBH!
    Wir sind immer für Sie da - Greifen Sie zum Telefonapparat!
    Wir sind immer für Sie da - Was immer es ist, wir machen es kla'!

Hach Blumentopf! :herzchenaugen: Ich denke, der Text sagt eigentlich schon genug aus, da er mehr witzig denn poetisch ist. Warum gehen die ironischen, teils politischen und gesellschaftskritischen Texte vom "Topf" nur so unter neben all der primitiven Fliessbandware von anderen Deutschen Rappern wie Sido, Bushido? Ich werde es wohl nie verstehen. Echt schlimm

Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7669
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.04.2006, 21:40                                  +/-

Muse - Feeling Good

Birds flying high
You know how I feel
Sun in the sky
You know how I feel
Reeds driftin' on by
You know how I feel
It's a new dawn
It's a new day
It's a new life
For me
And I'm feeling good

Fish in the sea
You know how I feel
River running free
You know how I feel
Blossom in the tree
You know how I feel
It's a new dawn
It's a new day
It's a new life
For me
And I'm feeling good

Dragonfly out in the sun you know what I mean, don't you know
Butterflies all havin' fun you know what I mean
Sleep in peace when the day is done
And this old world is a new world
And a bold world
For me

Stars when you shine
You know how I feel
Scent of the pine
You know how I feel
Yeah freedom is mine
And I know how I feel
It's a new dawn
It's a new day
It's a new life
For me

And I'm feeling good

---

Ein ganz, ganz furchtbarer Ohrwurm, ich kann mich wirklich darauf verlassen, daß mich dieses Lied noch Tage begleitet, wenn ich es einmal gehört habe. Es ist auch völlig egal, in welcher Laune ich es höre, danach habe ich jedenfalls immer gute Laune und der Rest der Welt muss damit klar kommen, daß ich die innere Lässigkeit zelebriere und in Gedanken Libellen um mich kreisen und deren Flügel im Sonnenlicht glitzern. Wenn schon das Wetter heute launisch ist, dann muss ich eben so meinen Sommertag in meinem Kopf schaffen. Noch ein Glas Rotwein und ich höre bestimmt auch noch Grillenzirpen. *singsumm*

Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4709
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.04.2006, 21:44                                  +/-

Ich glaube, meine Wiedergabeliste denkt genauso, weswegen es auch das Lied ist, das am häufigsten zufällig ausgewählt wird. hähö

Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7669
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.04.2006, 21:47                                  +/-

Deine Wiedergabeliste hat eben Geschmack. Alternativ könnte man auch Gershwins "Summertime" hören, das hat einen ähnlichen Effekt, aber ich bleibe jetzt bei Muse.

Nach oben
Antworten mit Zitat
parasite



Beiträge: 1192
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.04.2006, 16:47                                  +/-

Auja!
"Regeneration" von Divine Comedy wollte ich eigentlich schon längst mal empfohlen haben. Ich mag das Album wirklich sehr gern. Sehr emotional, manchmal riskant nah an der Grenze zum Kitsch, zugegeben, aber dennoch meist wunderbar. Vor allem die Texte haben es mir angetan: sie sind feinsinnig mit der Musik verwoben, wunderbar formuliert und man kann ihnen ohne Probleme zum erhellenden Ende folgen. Wirklich ein sehr schönes, meist akkustisches Album, das mich an seinen verquertesten Stellen und auch durch den Gesang des Frontmannes an Radiohead erinnert - kein Wunder, ist ja auch derselbe Produzent.





The Divine Comedy - Timestreched

There's not enough hours in the day
To say all that I want to say
There's not enough days in the week
And weeks go by quicker than drunks knock back liquor
There's not enough weeks in the month
To do all that needs to be done
There's not enough months in the year
And years disappear like the bubbles in my beer

Timestretched
There's not enough lines on the stave
To capture the music I crave
There's not enough strings to my bow
And even the barmen know extracts from Carmen
There's not enough notes in this scale
It feels like I'm chasing my tail
There's not enough beats in the bar
And bars get too busy with folks asking "is he…?"

Nach oben
Antworten mit Zitat
Zarathustra



Beiträge: 7052
Wörter pro Beitrag: 32

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.04.2006, 17:02                                  +/-

Ich kann dir nur zustimmen!
Das Album habe ich von einem Bekannten bekommen, der die Band sehr großartig fand und mich sofort damit ansteckte. Wunderbares Klangmaterial, auf die anmutigen Texte abgestimmt und - was mir hier besonders auffiel- der Aufbau des Albums ist perfekt. Sonst passiert es oft, dass ich die Reihenfolge ändere, oder ein Lied ganz herausnehme, aber bei "Regeneration" passt es einfach. Sehr, sehr schön.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Waldelb



Beiträge: 4556
Wörter pro Beitrag: 72
Wohnort: Frankfurt a.M.
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.04.2006, 22:35                                  +/-

Kaiser Chiefs - Everyday I Love You Less And Less

Everyday I love you less and less
It's clear to see that you've become obsessed
I've got to get this message to the press
That everyday I love you less and less
And everyday I love you less and less
I've got to get this feeling off my chest
The Doctor says all I need's pills and rest
Since everyday I love you less and less
Unless, unless
I know, I feel it in my bones
I'm sick, I'm tired of staying in control
Oh yes, I feel a rat upon a wheel
I've got to know what's not and what's real
Oh yes I'm stressed, I'm sorry I digressed
Impressed you're dressed to SOS
Oh, and my parents love me
Oh, and my girlfriend loves me
Everyday I love you less and less
I can't believe once you and me did sex
It makes me sick to think of you undressed
Since everyday I love you less and less
And everyday I love you less and less
You're turning into something I detest
And everybody says that your a mess
Since everyday I love you less and less
Unless, unless
I know, I feel it in my bones
I'm sick, I'm tired of staying in control
Oh yes, I feel a rat upon a wheel
I've got to no what's not and what is real
Oh yes I'm stressed, I'm sorry I digressed
Impressed you're dressed to SOS
Oh, and my parents love me
Oh, and my girlfriend loves me
Oh, they keep photos of me
Oh, thats enough love for me
Oh, and my parents love me
Oh, and my girlfriend loves me
Oh, they keep photos of me
Oh, thats enough love for me





Ich mag diesen Text. So vielen Reimwörter ganz schnell hintereinander geben immer eine gute Grundlage für einen flotten Song. Da macht hören und mitsingen richtig Spaß! "Oh yes I'm stressed, I'm sorry I digressed / Impressed you're dressed to SOS"
Erinnert mich an meinen Lieblings-Radio-Werbespot in Australien: Ganz viele passende Reimwörter wurden hintereinander eingesprochen. "Tease me, please me, squeeze me, conceal me, feel me, appeal me, ... "


_________________
Nach oben
Antworten mit Zitat
einBaum



Beiträge: 7952
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.04.2006, 23:13                                  +/-




Rainald Grebe und die Kapelle der Versöhnung - Brandenburg



Es gibt Länder, wo was los ist.
Es gibt Länder, wo richtig was los ist.

Und es gibt:
Brandenburg, Brandenburg.

In Brandenburg, in Brandenburg
ist wieder jemand gegen einen Baum gegurkt,
was soll man auch machen mit 17, 18 in Brandenburg?
Es ist nicht alles Chanel es ist meistens Schlecker,
kein Wunder dass so viele von hier weggehen,

aus Brandenburg.


Da stehen drei Nazis auf dem Hügel
und finden keinen zum Verprügeln,
in Brandenburg, Brandenburg,
ich fühl' mich heut' so leer,
ich fühl' mich Brandenburg.


In Berlin bin ich einer von drei Millionen,
in Brandenburg kann ich bald alleine wohnen, Brandenburg
Im Adlon ist Brad Pitt und der Washington Denzel,
in Autohaus im Schwedt ist heut' Achim Menzel, Brandenburg



Berlin. Halleluja Berlin, halleluja Berlin.
alle wollen da hin, deshalb will ich das aaaaaauch ...


In Brandenburg, in Brandenburg
ist wieder jemand voll in die Allee gegurkt.
Was soll man auch machen mit 17, 18 in Brandenburg?
Es ist nicht alles Lafayette es ist meistens Lidl.
Kein Wunder dass der Bogen nicht mehr fiedelt,
in Brandenburg


Wenn man Bisamratten im Freibad sieht,
dann ist man im Naturschutzgebiet,
Mark Brandenburg, Brandenburg.
Ich fühle mich heute so ausgebrandenburgt.

In Berlin kann man so viel erleben,
in Brandenburg soll es wieder Wölfe geben, Brandenburg
Im Adlon ist heut Nacht Hillary Clinton,
in Schwedt kann Achim Menzel das Autohaus nicht finden, Brandenburg



Berlin, Halleluja Berlin, Halleluja Berlin, alle wollen dahin,
Berlin, Halleluja Berlin, Halleluja Berlin

alle wollen dahin, deshalb will ich das auch.



Lassen Sie mich durch, ich bin Chirurg, ich muss nach Brandenburg.
Nimm Dir Essen mit, wir fahr'n nach Brandenburg.
Wenn man zur Ostsee will muss man durch Brandenburg.


grins

Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20058
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.04.2006, 23:21                                  +/-

Oh, ich habe mal einen Auftritt von Herrn Grebe bei Nightwash gesehen…allerdings ohne die Kapelle der Versöhnung. War aber trotzdem lustig. *mit grins *

Nach oben
Antworten mit Zitat
einBaum



Beiträge: 7952
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.04.2006, 23:35                                  +/-

Wir können beim Mai-Treffen ja mal gucken, ob ein Nightwash-Treffen stattfindet, was das kostet, und ob es noch Karten gibt. Den Waschsalon selber kenn' ich ziemlich gut. Es ist ein.... ordinärer Waschsalon. Smilie

Nach oben
Antworten mit Zitat
Waldelb



Beiträge: 4556
Wörter pro Beitrag: 72
Wohnort: Frankfurt a.M.
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.05.2006, 21:15                                  +/-

Manchmal ist es wirklich schwer zu sagen, was mit dieser Welt los ist.

Wahrscheinlich hat jeder, der sich die Zeit nimmt diese Wort hier zu lesen, ein vergleichsweise gutes Leben. Es wird kaum jemand darunter sein, der so frustriert ist, dass es zu seinen Hobbys gehört Abends durch die Straßen zu ziehen und dem Vandalismus zu frönen. Aber vielleicht fragte sich auch schon mehr als einer von euch, was Jugendliche dazu treibt Blumenkästen zu zertreten, öffentliche Bänke und Tische umzuschmeißen und das kaputt zu machen, woran sich andere erfreuen. Sie gehen in eine Kneipe, haben einen netten Abend mit Freunden und zum Abschied wird randaliert und das an einem ganz normalen Freitag.
Wenn man Nachts durch solche Aktionen vor seinem Fenster geweckt wird, fragt man es sich auf jeden Fall. Und wenn man dann kopfschüttelnd zu keiner Antwort kommt, ist es ernüchternd wie hilflos man doch manchen Entwicklungen gegenüber steht.

Für mich ist Gewalt etwas absolut verabscheuungswürdiges. In jedem kochen mal die Emotionen über und auch Aggressionen sind im gesunden Maße vertretbar. Was ich aber nicht verstehe ist, wie manche Menschen Gewalt als Hobby haben können. Gestern habe ich über polnische Hooligans gelesen. "A second hooligan who carried a knife with a 5in blade and a rubber hosepipe filled with sand warned: “Tell the English fans we are coming to Germany to hunt them down.“"
Wie kann ein Mensch nur so was sagen? "It is what I live for, I just want to fight the Wisla fans. To say I hate them is not enough.”
Ich weiß nicht ob es nur mir so gut, aber es macht mir Angst. Zu wissen, dass Menschen deren Ziel es ist andere zu verletzen, in meine unmittelbare Nähe kommen wenn ich da bin um Spaß zu haben, verunsichert.

Aber eigentlich sind diese Nachrichten doch nur ein lokaler Ausschnitt von dem, was man überall sehen kann. Menschen hassen Menschen. Niemand weiß, wozu all diese Aggressionen führen, die sich über die Welt ausbreiten. Im nahen Osten werden Personen getötet, weil sie aus dem Westen kommen, weil sie einer anderen Religion nachgehen, als die Menschen dort. Frank Gardner hat das in seinem Bericht The day I was shot dargelegt. "I had spent four years studying Islam for my degree, learning Arabic, reading and translating the Koran and other Islamic texts. I had lived happily among Arab families, fasted with Bedu tribespeople in Jordan, taught English to the impoverished family of an Egyptian taxi driver in a verminous Cairo slum.
For the past few years I had tried hard to explain the complexities of the Middle East and the thinking behind the Al-Qaeda phenomenon to western and international audiences. And this was my reward? A bunch of bullets in the guts from men who had convinced themselves they were killing in the cause of Islam. It just did not seem right. "
Frank Gardner beschreibt diese eine Gefühl, das er hatte, nachdem er von Terroristen niedergeschossen wurde. Ich fühle es, wenn ich über die allgemeine Situation nachdenke: "That is one of the things I remember most: the terrible feeling of loneliness, the sense that I was completely on my own, that I could not rely on anyone to help me. I was obviously an object of interest: there was plenty of discussion and pointing at the empty cartridge cases that lay all around me."
Jeder sieht und beobachtet diese Entwicklungen, doch wer kann sie wirklich aufhalten? Kann man überhaupt verhindern, dass auf beiden Seiten der Hass und das Unverständnis wächst oder muss man nur hilflos daneben stehen und hoffen, dass man selbst nicht betroffen ist? Ist die Welt überhaupt noch sicher zum Leben?

Oft habe ich das Gefühl, dass überall die Augen fest verschlossen sind. Eine Person wird hier in Potsdam auf einer belebten Straße fast umgebracht und niemand kann etwas gegen diese durchgeknallten Menschen unternehmen.
Auf N24 lief gestern eine Reportage über die Neo-Nazi-Szene in Russland, wo im letzten Jahr mehrere Morde mit eindeutig rassistischem Hintergrund geschehen sind. Doch weder die Polizei, noch die Regierung erkennt dies als ein Problem an. Es wird einfach tot geschwiegen. Überall Gewalt. Man muss sich nur einmal die Startseite von spiegel.de ansehen: "Rechtsextreme Gewalt", "Massaker in Kaschmir", "Anschläge in Dahab" und "Jugendkriminalität: Eskalation der Gewalt".

Es scheinen so viele Konfliktherde zu glühen und überall hört man von Gewalt, Gewalt und Gewalt. Denkt mal darüber nach: Habt ihr Angst betroffen zu sein? Es mag nicht wahrscheinlich sein, aber schlummert nicht irgendwo das Risiko? Wie ich oben schon sagte, sind wahrscheinlich die meisten, die dieses hier lesen relativ sicher in ihrer Umgebung. Aber lauert nicht an allen Ecken doch die Gefahr von Gewalt? Mich macht es wütend mir mein Leben von so etwas einschränken zu lassen. Euch auch? Bekommt ihr dann auch einen Hass auf all das Übel, dass geschieht und eure Hilflosigkeit?

Feuer mit Feuer zu bekämpfen scheint hier jedoch die falsche Methode zu sein. Doch was macht man stattdessen? Sicher ist wünschen nicht alles, aber ich glaube positive Gedanken, wie sie die totem Hosen verbreiten sind immerhin ein Anfang. Mein pessimistisches Denken haben sie zumindest damit vertrieben und wieder Hoffnung aufgebracht:


Es kommt die Zeit, in der das Wünschen wieder hilft.
Es kommt die Zeit, in der das Wünschen wieder hilft,
in der das Wünschen wieder hilft,
in der das Wünschen wieder hilft.

Ich glaube, dass die Welt sich noch mal ändern wird
und dann Gut über Böse siegt,
dass irgendjemand uns auf unseren Wegen lenkt
und unser Schicksal in die Hände nimmt.
Ja, ich glaube an die Ewigkeit
und dass jeder jedem mal vergibt.
Alle werden wieder voreinander gleich,
jeder kriegt, was er verdient.

Ich glaube, dass die Welt einmal in Frieden lebt
und es wahre Freundschaft gibt.
Und der Planet der Liebe wird die Erde sein
und die Sonne wird sich um uns drehn.

Das wird die Zeit,
in der das Wünschen wieder hilft.
Das wird die Zeit,
in der das Wünschen wieder hilft,
in der das Wünschen wieder hilft.

Es wird einmal zu schön,
um wahr zu sein,
habt ein letztes Mal Vertraun.
Das Hier und Heute ist dann längst vorbei,
wie ein böser alter Traum.
Es wird ein großer Sieg für die Gerechtigkeit,
für Anstand und Moral.
Es wird die Wiederauferstehung vom heiligen Geist
und die vom Weihnachtsmann.

Es kommt die Zeit,
in der das Wünschen wieder hilft.
Es kommt die Zeit,
in der das Wünschen wieder hilft,
in der das Wünschen wieder hilft.

Wünsch DIR was...
Komm und wünsch DIR was.

Die Toten Hosen - Wünsch dir was


_________________
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 19, 20, 21, 22  Weiter Alle
Seite 5 von 22

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de