Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Eure IMDB Bewertungen
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies
 
 
Autor Nachricht
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45990
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 19.01.2007, 20:08                                  +/-

Ach nee, diese Einbiszehnbewertungsmöglichkeit ist schon ziemlich banane. Deshalb habe ich bei meinen Kneipenfilmreviews auch eine ironische Brechung eingebaut, z.B. 7/10 Tütensuppen. Das darf man nicht so ernst nehmen.

Manche Filme wachsen ja auch mit der Zeit (bzw. der Geschmack und die Wahrnehmung ändert sich), aber so eine Zahl steht da wie eingemeißelt. Das ist nicht gut.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.01.2007, 20:24                                  +/-

Thanil
Manche Filme wachsen ja auch mit der Zeit (bzw. der Geschmack und die Wahrnehmung ändert sich), aber so eine Zahl steht da wie eingemeißelt. Das ist nicht gut.

Da ist nicht richtig. Du kannst jederzeit neu abstimmen. Nichts steht geschrieben!

Thanil
Das darf man nicht so ernst nehmen.

Eben.


_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22938
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 19.01.2007, 20:32                                  +/-

Das Problem bei vielen Wertungsskalen ist, dass sie verfälschen. Zum Beispiel kann man bei imdb nicht mit 0 bewerten, ein Durchschnittsfilm liegt damit nicht wie man irrigerweise intuitiv annimmt bei 5 Punkten, sondern die mathematische Mitte liegt bei 5,5 Sternen (1+10 geteilt durch 2). Bei Amazon ist das Mittelmaß drei Sterne (nicht zweieinhalb) womit subjektiv Produkte besser aussehen als sie wirklich sind.

Außerdem wird tendentiell mehr positiv bewertet als durchschnittlich oder negativ. Ein Durchschnittsfilm hat bei imdb deshalb so um die 6,8 Punkte. Sieht man auch bei Helcaraxes Liste, er vergibt öfter die 8 Punkte als 1-7 zusammen.

Ganz bizarr wird es bei Computerspielbewertungen. Da hat sich ja eine Prozentangabe durchgesetzt, keine Ahnung welcher Verlag den Quatsch angefangen hat (PowerPlay? Amiga Joker?). Spiele mit genau 90% sind die gehypten Meilensteine, alles unter 80% dagegen praktisch unverkäuflicher Schrott ohne Spielspaß.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.01.2007, 21:05                                  +/-

Zitat:
Das Problem bei vielen Wertungsskalen ist, dass sie verfälschen. Zum Beispiel kann man bei imdb nicht mit 0 bewerten, ein Durchschnittsfilm liegt damit nicht wie man irrigerweise intuitiv annimmt bei 5 Punkten, sondern die mathematische Mitte liegt bei 5,5 Sternen (1+10 geteilt durch 2). Bei Amazon ist das Mittelmaß drei Sterne (nicht zweieinhalb) womit subjektiv Produkte besser aussehen als sie wirklich sind.

Das ist schon richtig, aber bei etwas Subjektivem wie Filmkritiken läßt sich hundertprozentige Stimmigkeit so oder so nicht erzielen, da hat Thanil durchaus recht. Und das erwartet auch niemand! Deshalb halte ich die Abweichung beim arithmetischen Mittel für eigentlich ziemlich vernachlässigbar. Bei Amazon ist sie erstens größer und zweitens hängt der Verkauf von Produkten mit dran, dort könnte man also schon von einer leichten Form der Irreführung der Kunden sprechen.

Zitat:
Außerdem wird tendentiell mehr positiv bewertet als durchschnittlich oder negativ. Ein Durchschnittsfilm hat bei imdb deshalb so um die 6,8 Punkte.

Stimmt. Allerdings sind die absoluten Topfilme fast durch Bank niedriger bewertet als ich erwarten würde.

Zitat:
Sieht man auch bei Helcaraxes Liste, er vergibt öfter die 8 Punkte als 1-7 zusammen.

Jap, schlechte Filme verdrängt man halt schneller. Aber wie gesagt, meine Liste ist natürlich nicht vollständig, einige Gurken kommen bestimmt noch dazu.


_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself

Zuletzt bearbeitet von Helcaraxe am 19.01.2007, 21:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.01.2007, 21:05                                  +/-

Ah, ich habe meine Vote History gefunden. Der einzige bewertete Film ist "Gothica", den ich übrigens zusammen mit Oxford gesehen habe. Der hat bei imdb nur 5,8, ich habe ihm dagegen die verdiente 8 gegeben.


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42200
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.01.2007, 22:56                                  +/-

Fihl interessanter ist doch, habt ihr auch Filme dort kommentiert? Bitte mit Links.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.01.2007, 23:22                                  +/-

Nichtraucher
Fihl

So nich!


_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42200
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.01.2007, 23:31                                  +/-

Ach, Filme bewerten ist so anal.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.01.2007, 23:43                                  +/-

Du kannst Dir ja einen Film auf meiner Liste aussuchen, den ich drüben kommentieren soll, und das tue ich dann.


_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
hatata



Beiträge: 1956
Wörter pro Beitrag: 51

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.01.2007, 23:50                                  +/-

Fellowship nur 5 Punkte? Two Towers besser? Hm.
Und King Kong scheint mir im Vergleich zu einigen anderen etwas weit abgeschlagen. Insgesamt schwankst Du zwischen "Ach war ja ganz ok geben wir mal 7 bis 8" und "War nur ganz ok, das ist böser Durchschnitt, ganz wenig Punkte".
Z.B. "Return of the Jedi" ist da ein bisschen sehr auf'm Sockel. Und warum findest Du "Fear and Loathing" toll? Naja. Was hälst Du zB von "Une femme est une femme" würde mich interessieren.


_________________
Kids.. if you really want to piss off your parents, buy real estate in an imaginary place.. oh yes.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42200
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.01.2007, 23:54                                  +/-

hatata
Was hälst Du zB



_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
hatata



Beiträge: 1956
Wörter pro Beitrag: 51

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.01.2007, 23:59                                  +/-

Jaja, is scho recht. Halt Dich dran fest. Spitze


_________________
Kids.. if you really want to piss off your parents, buy real estate in an imaginary place.. oh yes.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arbrandir



Beiträge: 3263
Wörter pro Beitrag: 38
Wohnort: East of the Sun, west of the Moon
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.01.2007, 03:21                                  +/-

Thanil
"Dogma" ist irgendwie völlig trashig . . . . Ich beneide PK darum, dass er bei "Dogma" immer im richtigen Moment eingeschlafen ist. D.h. fünf Minuten nach Beginn.

+

Ich glaube deshalb mag ich auch "From Dusk Till Dawn" nicht wirklich. Das sind für mich alles misslungene Versuche von an und für sich talentierten Filmemachern.


... sagt der Mann, den ich mal für einen movie buff gehalten habe. Damals. Vor langer Zeit. Als imdb noch nicht die Geschmäcker und Filmguckentscheidungen, öhm, rulte.



Sic transit gloria thanili. Zunge grins


_________________
Life is hard. After all, it kills you.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.01.2007, 12:10                                  +/-

Arbrandir
... sagt der Mann, den ich mal für einen movie buff gehalten habe. Damals. Vor langer Zeit.

YES! Strikestrikestrikestrike! Spitze

hatata
Insgesamt schwankst Du zwischen "Ach war ja ganz ok geben wir mal 7 bis 8" und "War nur ganz ok, das ist böser Durchschnitt, ganz wenig Punkte".

Immer diese wohlmeinenden Leute, die einem erklären wollen, wie man sich dies oder jenes in Wahrheit gedacht hat. zwinkern
Ich sag ja, die Liste soll noch wachsen, so erklärt sich die relative Wenigseitigkeit der Bewertungen. Filme, die ich wirklich und wahrhaftig "gut" finde, bekommen von mir 7 oder 8 Punkte und solche, an denen ich rein gar nichts zu kritisieren habe, 10. s'ist nicht schwer zu verstehen. Kennst Du eigentlich "Flight of the Phoenix"? Das ist so ein Fall eines nicht zu verbessernden, makellosen Films. (Schon mal gar nicht durch das ärschige, mißratene Remake! )

hatata
Und King Kong scheint mir im Vergleich zu einigen anderen etwas weit abgeschlagen.

"King Kong" ist typischer Peter-Jackson-Junk, an dem mich außer den NY-Sequenzen am Anfang überhaupt nichts anspricht. Es stimmt zwar, daß ich ihn hier etwas besser bewertet hatte, aber das hat er rückblickend auch nicht verdient.

hatata
Und warum findest Du "Fear and Loathing" toll?

Hm. Spontan ist es gar nicht mal so einfach zu sagen, was genau mir an dem Film gefällt. Er ist witzig und grotesk. Aber er ist nicht sinnlos grotesk, sondern er schildert einen Drogenrausch extrem konsequent über die gesamte Länge des Films hinweg aus der subjektiven Perspektive der beiden Hauptfiguren. Und irgendwie ist "Fear and Loathing" doch auch Terry Gilliams Gegenentwurf zum Amerikanischen Traum, jedenfalls denk' ich mir das so. Mir ist beim letzten Sehen nämlich aufgefallen, daß immer, wenn Raoul und Dr. Gonzo es besonders wild treiben, im Hintergrund irgendein großes amerikanisches Symbol zu erkennen ist, z.B. im total verwüsteten Hotelzimmer die Nationalflagge oder GIs in Vietnam, über die gerade im Fernsehen berichtet wird. Also ist es wohl am ehesten die konsequente Bildsprache, die ich am Film "toll" finde.

hatata
Fellowship nur 5 Punkte? Two Towers besser? Hm.

Oh nein, nicht schon wieder diese Diskussion! All die allzu offensichtlichen Gründe habe ich wahrlich häufig genug aufgezählt. "Fellowship" ist ein völlig strukturloser Film ohne echten Spannungsbogen, an dem nur die erste halbe Stunde und der Moria-Teil ansatzweise als toll zu bezeichnen sind. Er ist mir für den Auftakt einer Trilogie auch viel zu düster; so düster, daß man schon kaum noch sieht, was es eigentlich Schönes zu retten gilt. "Two Towers" trifft bei allen Mängeln wesentlich besser den Ton der Vorlage.

hatata
Was hälst Du zB von "Une femme est une femme" würde mich interessieren.

Wer sagt Dir eigentlich, daß ich den Film kenne? hähö Nee, sagt mir nichts.


_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45990
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 20.01.2007, 14:43                                  +/-

Arbrandir
Thanil
"Dogma" ist irgendwie völlig trashig . . . . Ich beneide PK darum, dass er bei "Dogma" immer im richtigen Moment eingeschlafen ist. D.h. fünf Minuten nach Beginn.

+

Ich glaube deshalb mag ich auch "From Dusk Till Dawn" nicht wirklich. Das sind für mich alles misslungene Versuche von an und für sich talentierten Filmemachern.


... sagt der Mann, den ich mal für einen movie buff gehalten habe. Damals. Vor langer Zeit. Als imdb noch nicht die Geschmäcker und Filmguckentscheidungen, öhm, rulte.



Sic transit gloria thanili. Zunge grins


Manche Filme schaffen es zu einem dubiosen Kultstatus, der meiner Meinung nach aus den Qualitäten des Films schwer abzuleiten ist.

Erklär mir doch mal kompetent, warum ich Dogma toll finden sollte?


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Alex



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 82
Wohnort: Südwest
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.01.2007, 14:46                                  +/-

IMDB-Bewertungen – eine Übung in Eitelkeit

Ich habe mit Erschrecken festgestellt, daß ich in den letzten Jahren tatsächlich über 100 Filme da bewertet habe. Aber es kann keine Rede davon sein, daß mein Votingverhalten irgendwelche Konsistenz, Überlegung oder gar ein System aufweist. Das geht – wenn ich mir das jetzt anschaue – offenbar immer nur aus dem Bauch heraus und entsprechend merkwürdig sind die Ergebnisse. Meistens bewerte ich Filme, die ich mag, zu hoch, mit 9 oder 10, und gelegentlich mal ganz unterirdischen Schrott mit einer 1.

Zum Beispiel habe ich 1 vergeben für
Armageddon
Texas - Doc Snyder hält die Welt in Atem pfffhhh
Die 120 Tage von Bottrop,
aber auch für einige technisch und schauspielerisch gute Filme, die (für mich) wegen ihrer Unglaubwürdigkeit total versagen, weil sie übernatürliche Vorgänge voraussetzen, die Existenz höherer Wesen, ein Leben nach dem Tod und ähnliche Unwahrscheinlichkeiten bis Unmöglichkeiten:
Always (die Amis fahren halt auf sowas ab...) Mit den Augen rollen
Flatliners (die Leistungen wären wirklich eines besseren Themas würdig gewesen)
oder für Filme, bei denen mich geärgert habe, daß ich dafür Geld ausgegeben habe, Filme, die einfach vergeudete Zeit waren:
The Blair Witch Project
Forrest Gump (wieso wird dieser Langweiler immer so hochgejubelt? Hab ich nie kapiert)
Twelve Monkeys
Mission Impossible Mit den Augen rollen

Hoch bewertet – aber auch völlig ohne System – sind Filme, die mich auf irgendeine Weise berührt haben und da geht's dann kräftig durcheinander.

10:
L'Été meurtier
Bringing Up Baby (einfach ein all-time favourite) grins
American Graffiti (hab ich gesehen, als ich in dem Alter war, als ich das alles so gut nachfühlen konnte)
The Company of Wolves
Le Dernier Métro
Au Grand Chemin
The Hill
Mortelle Randonnée
Obsession (Mann, diese Musik...)
The Searchers
L'Enfant Sauvage (einer seiner allerbesten, finde ich noch heute)
Lawrence of Arabia (na klar)
To Kill a Mockingbird (auch klar, oder?) Yes
Arsenic and Old Lace grins ("Es war nicht Amerika, an das wir geglaubt haben – es waren die Filme Frank Capras." John Cassavetes)
aber auch
Das Brot des Bäckers (Deutscher Filmpreis in Gold 1977) von Erwin Keusch, den ich als Siebzehnjähriger gesehen habe und der mich sehr beeindruckt haben muß, ich weiß heute kaum noch wieso, wahrscheinlich auch so 'ne Identifizierungsgeschichte (außerdem spielt da die blutjunge Anita Lochner mit – hach, diese Augen... zwinkern)

9:
Breaker Morant (wegen des Themas, trotz technischer Schwächen)
The World According to Garp (wieso hab ich dem keine 10 gegeben?) ?????
Time Bandits (trotz allem einfach ein supergeiler Film)
The Flight of the Phoenix (na, da hätte es auch eine 7 oder 8 getan) Zunge
Vivement Dimanche
A Fish Called Wanda grins
The Belly of an Architect (ich mag diesen Stil, ich mag ihn einfach) Smilie
The Andromeda Strain (als Crichton noch gute Bücher schrieb; auch dieser Film hat mich sehr beeinflußt)
Abyss (trotz des übernatürlichen Themas, weil sonst einfach alles stimmt)

Einige meiner Lieblingsfilme habe ich nicht bewertet (weil ich mich nicht entscheiden konnte? oder weil ich IMDB eher zum Nachschlagen nutze?). Also, eine 9 oder 10 verdienen selbstverständlich auch
Stand By Me
Out of the Past
Le Salaire de la Peur
Roman Holiday
Thunderheart
The Wind and the Lion
Casablanca
und natürlich
Die weiße Hölle vom Piz Palü hähö
und nicht zu vergessen
Wallace & Gromit – The Curse of the Were-Rabbit Spitze

Hah, ist das alles schön subjektiv. Aber das muß es auch sein, sonst könnte man sich nicht drüber die Birnen einschlagen – äh, diskutieren.

------------------------------------------------------------
"Can you indeed? And can you guess anything else after this long and curious story of mine?"

Nach oben
Antworten mit Zitat
Waldelb



Beiträge: 4556
Wörter pro Beitrag: 72
Wohnort: Frankfurt a.M.
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.01.2007, 15:44                                  +/-

1 Punkt für "technisch und schauspielerisch gute Filme"
Alex
... , weil sie übernatürliche Vorgänge voraussetzen, die Existenz höherer Wesen, ein Leben nach dem Tod und ähnliche Unwahrscheinlichkeiten bis Unmöglichkeiten:
[...]


????? Das verstehe ich nicht. Du liest doch auch Herr der Ringe und andere Fantasy-Romane, ohne dass dich da übernatürliche Vorgänge stören.

Bei guten Filmen, wofür ich z.B. Flatliners halte, ist eben jene technisch und schauspielerisch gute Leistung dafür verantwortlich, dass die Fiktion wirkt. Wenn der Film zuende ist, muss ich ja nicht mehr daran glauben, aber vorher kann ich sowas vergessen... du nicht?


_________________
Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.01.2007, 16:36                                  +/-

Ich nenne mal ein paar Filme, denen ich eine 10 geben würde, weil sie - jeder nach seiner Art und seinem Genre - meiner Meinung nach perfekt oder nahezu perfekt sind. Einige (oder vielleicht sogar die meisten) sind sicher nicht künstlerisch wertvoll und bieten auch keinen Stoff für tiefschürfende Diskussionen, aber für das, was sie sind und sein wollen, sind sie perfekt.

Der Pate (da stimmt alles)
Aliens (der ultimative Grusel-Actionfilm)
The Terminator (dito, nur ohne Grusel)
First Blood (der perfekte Einer-gegen-alle Actionfilm)
Terminator II (perfekte Mischung aus Action und Humor)
Conan der Barbar (Arnie auf den Leib geschrieben, perfekte Stimmung)
The Good, the Bad and the Ugly (lang und langsam, manchmal anstrengend, aber dennoch genial)
Spiel mir das Lied vom Tod (dito)
Pulp Fiction
The Matrix
Leon der Profi
Life of Brian
War of the Worlds


Filme, die nah dran sind, aber nicht ganz mithalten können:

Stirb Langsam (fast perfekte Action mit einigen allzu übertriebenen Actioneinlagen und Schmalzszenen)
Nur 48 Stunden (fast perfekter Buddy-Actionmovie)
The Abyss (das grausige Ende verhindert höhere Weihen)


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Alex



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 82
Wohnort: Südwest
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.01.2007, 17:51                                  +/-

Waldelb
????? Das verstehe ich nicht. Du liest doch auch Herr der Ringe und andere Fantasy-Romane, ohne dass dich da übernatürliche Vorgänge stören.

Es geht hier nicht um Romane, sondern um Filme. Anderes Medium, andere Wirkung. Was beispielsweise Jacksons LotR-Verfilmung angeht ... hmmm, da müßte ich scharf überlegen, ob ich für diese Verhunzung von Tolkiens Werk einen oder zwei Punkte vergeben würde (natürlich nur für den ersten Teil, denn die anderen habe ich nicht gesehen).
Fantasy – als Buch oder als Film – ist nicht mein Geschmack. Tolkien, Dunsany und Fforde sind da so ziemlich die einzigen Ausnahmen. Pratchett und Adams vielleicht noch.

Unter den Filmen waren Fantasy-Werke, die mich so einigermaßen überzeugt haben, Dragonheart und die Back to the Future-Reihe.

Waldelb
Bei guten Filmen, wofür ich z.B. Flatliners halte, ist eben jene technisch und schauspielerisch gute Leistung dafür verantwortlich, dass die Fiktion wirkt. Wenn der Film zuende ist, muss ich ja nicht mehr daran glauben, aber vorher kann ich sowas vergessen... du nicht?

Nur wenn es wirklich überzeugend gemacht ist. Auf mich wirkt "Flatliners" eben nicht. Man merkt, daß sich die Schauspieler anstrengen, aber nicht einen Augenblick lang kann man an das, was da abläuft, glauben. Es ist einfach ziemlich schlechte Fantasy, zwar technisch gut gemacht und gut gespielt, entpuppt sich aber letztlich als sinn- und inhaltsloser Quatsch.

Glaurung
First Blood (der perfekte Einer-gegen-alle Actionfilm)

Da würde ich zustimmen, der ist (innerhalb seines Genre) in der Oberklasse.

Gute Besserung, Pfeifenkrautler!

------------------------------------------------------------
"Can you indeed? And can you guess anything else after this long and curious story of mine?"

Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20032
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 21.01.2007, 01:54                                  +/-

Alex
Aber es kann keine Rede davon sein, daß mein Votingverhalten irgendwelche Konsistenz, Überlegung oder gar ein System aufweist. Das geht – wenn ich mir das jetzt anschaue – offenbar immer nur aus dem Bauch heraus und entsprechend merkwürdig sind die Ergebnisse. Meistens bewerte ich Filme, die ich mag, zu hoch, mit 9 oder 10, und gelegentlich mal ganz unterirdischen Schrott mit einer 1.

Nach diesem System habe ich Filme bewertet, die mir spontan eingefallen sind:

10 Punkte
Chocolat
Cidade de Deus
Eternal Sunshine of the Spotless Mind
Monty Python and the Holy Grail
Pappa ante Portas

9 Punkte
As Good as It Gets (1997)
The Birds (1963)
Children of Men (2006)
The Departed (2006)
Fabuleux destin d'Amélie Poulain, Le (2001)
Léon (1994)
Life of Brian (1979)
Lucía y el sexo (2001)
The Matrix (1999)
Nattevagten (1994)
Ocean's Eleven (2001)
Pulp Fiction (1994)
Raiders of the Lost Ark (1981)
Ronin (1998)
The Silence of the Lambs (1991)

8 Punkte
28 Days Later... (2002)
Braveheart (1995)
Garden State (2004)
Meet the Parents (2000)
Mystic River (2003)
Psycho (1960)
V for Vendetta (2005)
Very Bad Things (1998)
The Virgin Suicides (1999)



1 Punkte
Get Rich or Die Tryin' (2005)
Last Man Standing (1996/I)


Ich hab bestimmt schrecklich viele Filme vergessen. Geschockt

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42200
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 21.01.2007, 02:03                                  +/-

Triskel
10 Punkte
Chocolat



_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20032
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 21.01.2007, 02:09                                  +/-

Schokolaaaaade.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter Alle
Seite 2 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de