Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Konzertnachfreuthread
1, 2, 3 ... 26, 27, 28, 29  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque
 
 
Autor Nachricht
Craggan



Beiträge: 23795
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 23.09.2007, 00:11                                  +/-

So! Zurück vom Policekonzert...

14 Dinge die mir aufgefallen sind:

1. Boooh sind die alt geworden. Speziell Andy Summers sieht aus wie die Verkäuferin an der Wursttheke im Tengelmann (spielt aber deutlich besser Guitarre, als selbige). Stewart Copeland gibt bestimmt Schlagzeugunterricht in Manchester und hat deswegen seine lange Tolle behalten, die ist aber silbergrau wie Schweinis neue Frisur.

2. Boooh ist das Publikum alt. Neben mir stand ein Typ mit Fotohandy, der zwischenzeitlich auch mal gehopst ist (bei So Lonely). auf selbigem als Screensaver (heißt das bei handys so?? oder heißt das da Displayschoner... ????? ) ein mißlungenes Babyphoto. Weiter vorne einige aufgeschulterte 5-Jährige. next-generation-rock grins

3. Stewart Copeland hatte weiße Fahrradhandschuhe, so mit abgeschnittenen Fingern an...

4. Stings Bass sah aus, als ob der original aus den 70er Jahren kommt. Das Laminat total abgewetzt. Wie ne alte Ikeaschrankwand. Total authentisch. Voll retro. Der Original-70er-Police-Bass bestimmt Yes

5. Als erster Song gleich "Message in a Bottle". Das ist mal ein Benchmark...: "Heute Best of Abend - bitte anschnallen!!!! Jetzt gehts lohoooos...."

6. Sting spricht ein bisschen deutsch: "guddännn abännnd Mönschn. Wie gedd es eischhh?"

7. Tribut des Alters: Alle schnellen Songs werden irgendwann zu "Regatta de Blanc", so Rubbadub-mässig, reggaeartig. Zum Luftholen für die älteren Herren im Publikum und besonders auf der Bühne

8. Keiner hat gekifft!

9. Sehr gut die Acoustic Version von Wrapped around my finger. So "Hotel california"-mässig, wie auf der Reunion-CD von den Eagles

10. Geile Bühnenshow (ich musste leider ralativ weit hinten bleiben, weil ich 1,92 bin und meine Entourage konfliktscheu war...)



11. Bester Song: Roxanne (mit red light Bühnenbeleuchtung Spitze )



12. Ich bin kein Typ für Retro-Stadienshows. Freue mich schon auf die Beatsteaks im Zenith und The Hive auf der Air&Style. War aber trotzdem nett angesichts der Tatsache, dass ich bei der Abschiedstour von Police (Synchronicity) noch als Security vor der Bühne gejobbt habe...

13. Die Zugaben gut aber nicht überwältigend. Insgesamt ein netter Abend im Kreise Gleichgesinnter, aber keine Offenba(h)rung. Die ungebremste Police-Energie der 80er ist in den vergangenen 25 Jahren irgendwie weggebröckelt... Traurig

14. Auf der Nachhausefahrt in Bayern3 - cleverclever - nur Police. Dann eine Life-Schalte zum Reporter vor Ort im Olympiastadion. Irgend jemand hat das Bayern3-Sat-Mobil geklaut. Direkt vor dem Stadion hähö Der ist direkt an uns vorbeigefahren. haben uns noch gewundert, warum da nur einer drin sitzt und die laptops hinten an und aufgeklappt sind. Wie dumm kann man denn sein??...

edit:

Lese gerade, dass der Sänger der gar nicht mal so schlechten Vorgruppe fiction Plane (die doch recht stark nach Police klang) , Joe Sumner , der Sohn von Gordon Sumner ist - besser bekannt als "Sting"...


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23153
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.10.2007, 23:11                                  +/-

Craggan
12. Ich bin kein Typ für Retro-Stadienshows. Freue mich schon auf die Beatsteaks im Zenith und The Hive auf der Air&Style. War aber trotzdem nett angesichts der Tatsache, dass ich bei der Abschiedstour von Police (Synchronicity) noch als Security vor der Bühne gejobbt habe...

Und dazu noch über 1,90. Craggan ist also ein alternder Schlägertyp. hähö

Solche Informationsschnippsel wollen wir hören!! Spitze


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23795
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.10.2007, 23:26                                  +/-

Gimli
Und dazu noch über 1,90. Craggan ist also ein alternder Schlägertyp. hähö


Na warte...

*g*

50% der Aussage stimmen Yes

als Security vor der Bühne muss man sich grundsätzlich nicht schlagen, weil die Band immer eine eigene Security dabei hat. Man zog nur bedrängte Teenies durch die rotweißen Gitter (muss man haute auch nicht mehr wegen der Wavebreaker)


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19898
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 23.10.2007, 23:09                                  +/-

Beatsteaks in Bildern:


Bühne rot



Bühne blau



Bühne rot-weiß



Bühne bunt und windschief



Bühne leer



Diskokugel Spitze



Toilettentürkunst



Mein Ohropax bevor er hinab fiel und von hunderten saarländischer Beine zu Tode getrampelt wurde. Möge er in Frieden ruhen.



Sternenhimmel



Ohropax farblich genau abgestimmt auf den Ohrring (hier nicht sichtbar). [/unglaublich sinnvolles Foto]



Ich



Schal im Schwarzlicht.



Kaputte Strumpfhose. (Jaja, ganz schön gefährtlich so ein Konzert. Echt schlimm-)

Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23795
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 06:38                                  +/-

und, Triskel? Wie wars????? Ich gehe am 30.11. hier in München *FREU!!!!*


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19898
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 09:24                                  +/-

Vorweg: Freunde von mir hatten noch eine Karte über und fragten, ob ich mitkommen will. Deshalb war der Konzertbesuch relativ spontan. Die Musik der Beatsteaks mag ich, bin aber kein fanatischer Fan. Beispielsweise kenne ich das aktuelle Album üüüüüüüberhaupt nicht. Trotzdem (oder deshalb?) war es ein tolles Konzert.

Die Beatsteaks waren gut drauf, das Publikum war gut drauf, die Stimmung war super. Besonders gut finde ich, dass sie auf Geld verzichtet haben und statt in einer großen Halle (die sie sicher auch gefüllt hätten, das gestrige Konzert war innerhalb von 4 Tagen ausverkauft), in einer relativ kleinen Location gespielt haben, in die schätzungsweise "nur" 1000 Leute passen, und die sie schon von früheren Auftritten her kannten. So stand man selbst hinten sehr nah an der Bühne und bekam trotzdem das Austoben des Mobs noch gut mit.

Da ich kein Beatsteaksexperte bin, kann ich zur Songauswahl nicht viel sagen. Ich zumindest hab nix vermisst, aber mich kann man ja auch schon mit den üblichen Verdächtigen glücklich machen. Bei den Zugaben gab es auch das ein oder andere Lied von „Die Roys“ (der Zweitband).

Leider dauerte das ganze Konzert nur etwas mehr als 1,5 Stunden. Echt schlimm




Die Vorband war…äh…überflüssig. Sie sangen Textzeilen wie Gott hat keine Flugzeuge mehr, was allerdings auch geheißen haben könnte Gott hat keine Blutzeugen mehr. Mein Nebensteher und ich waren uns nicht ganz einig.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 11:43                                  +/-

@ Craggan, warst du schon mal in der "Tonhalle" in München? Ich hab da neulich ein Konzert erleben müssen... argh... so eine Scheisse Geschockt


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
parasite



Beiträge: 1114
Wörter pro Beitrag: 56

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 11:59                                  +/-

Oxford
@ Craggan, warst du schon mal in der "Tonhalle" in München? Ich hab da neulich ein Konzert erleben müssen... argh... so eine Scheisse Geschockt


Warum das denn? Ich will im November eventuell dort ein Konzert besuchen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 12:16                                  +/-

Die Halle sieht aus wie ein riesiges "Bierzelt"... sie ist flach und hat viele Pfeiler, bzw. Säulen, die einem die Sicht nehmen, wenn man nicht direkt in der Mitte vor der Bühne steht. Zudem ist sie lang nach hinten gezogen (und durch die Seitenpfeiler eben sehr schmal). Der Sound ist an der Seite besch****. Dann gibt es noch eine Empore, die aber gefühlte 2 km von der Bühne weg ist... außerdem zogs da teilweise wie Hechtsuppe (edit: also in der Halle, nicht nur auf der Empore).

Wenn du nicht grad über 1,80m bist, wirst du keine besonders gute Sicht genießen, es sei denn du stehst ganz vorne.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
parasite



Beiträge: 1114
Wörter pro Beitrag: 56

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 13:26                                  +/-

Oxford
Die Halle sieht aus wie ein riesiges "Bierzelt"... sie ist flach und hat viele Pfeiler, bzw. Säulen, die einem die Sicht nehmen, wenn man nicht direkt in der Mitte vor der Bühne steht. Zudem ist sie lang nach hinten gezogen (und durch die Seitenpfeiler eben sehr schmal). Der Sound ist an der Seite besch****. Dann gibt es noch eine Empore, die aber gefühlte 2 km von der Bühne weg ist... außerdem zogs da teilweise wie Hechtsuppe (edit: also in der Halle, nicht nur auf der Empore).

Wenn du nicht grad über 1,80m bist, wirst du keine besonders gute Sicht genießen, es sei denn du stehst ganz vorne.


Shiet. Deine Beschreibung erinnert mich an die Arena Treptow in Berlin, die auch so flach ist und beschissen klingt. Dummerweise kann ich's mir nicht aussuchen. Wenn ich Arcade Fire sehen will, muss ich's in München tun. Geschockt

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 14:32                                  +/-

Na, die Arena ist aber VIIIIEEEL größer, als die Tonhalle... wie gesagt... Schützenfestzelt...


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Sunny



Beiträge: 2871
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 16:35                                  +/-

parasite
Oxford
Die Halle sieht aus wie ein riesiges "Bierzelt"... sie ist flach und hat viele Pfeiler, bzw. Säulen, die einem die Sicht nehmen, wenn man nicht direkt in der Mitte vor der Bühne steht. Zudem ist sie lang nach hinten gezogen (und durch die Seitenpfeiler eben sehr schmal). Der Sound ist an der Seite besch****. Dann gibt es noch eine Empore, die aber gefühlte 2 km von der Bühne weg ist... außerdem zogs da teilweise wie Hechtsuppe (edit: also in der Halle, nicht nur auf der Empore).

Wenn du nicht grad über 1,80m bist, wirst du keine besonders gute Sicht genießen, es sei denn du stehst ganz vorne.


Shiet. Deine Beschreibung erinnert mich an die Arena Treptow in Berlin, die auch so flach ist und beschissen klingt. Dummerweise kann ich's mir nicht aussuchen. Wenn ich Arcade Fire sehen will, muss ich's in München tun. Geschockt


Komm doch nach Wien und schau dir da Arcade Fire mit mir zusammen an. Wobei die spielen hier im Gasometer und das soll vom Sound auch total mies sein. Geschockt


_________________
Shut up, Crime!
Nach oben
Antworten mit Zitat
parasite



Beiträge: 1114
Wörter pro Beitrag: 56

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 17:46                                  +/-

Sunny
parasite
Oxford
Die Halle sieht aus wie ein riesiges "Bierzelt"... sie ist flach und hat viele Pfeiler, bzw. Säulen, die einem die Sicht nehmen, wenn man nicht direkt in der Mitte vor der Bühne steht. Zudem ist sie lang nach hinten gezogen (und durch die Seitenpfeiler eben sehr schmal). Der Sound ist an der Seite besch****. Dann gibt es noch eine Empore, die aber gefühlte 2 km von der Bühne weg ist... außerdem zogs da teilweise wie Hechtsuppe (edit: also in der Halle, nicht nur auf der Empore).

Wenn du nicht grad über 1,80m bist, wirst du keine besonders gute Sicht genießen, es sei denn du stehst ganz vorne.


Shiet. Deine Beschreibung erinnert mich an die Arena Treptow in Berlin, die auch so flach ist und beschissen klingt. Dummerweise kann ich's mir nicht aussuchen. Wenn ich Arcade Fire sehen will, muss ich's in München tun. Geschockt


Komm doch nach Wien und schau dir da Arcade Fire mit mir zusammen an. Wobei die spielen hier im Gasometer und das soll vom Sound auch total mies sein. Geschockt


Danke für's Angebot, keine schlechte Idee eigentlich. Überleg ich mir mal. Gibt's denn noch Tickets?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23795
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 18:04                                  +/-

@Oxi:

jepp - die einschlägigen Locations hier im Dorf kenne ich mittlerweile. Sind ja nicht so viele Traurig Das Konzert war ursprünglich für die Tonhalle angesetzt - da habe ich auch die Karten gekauft (wenig Begeistert ob der Location, die in der Tat genau so ist, wie Du sie beschreibst).



Nachdem die Tonhalle innerhalb weniger Tage ausverkauft war, sind die jetzt ins Zenith umgezogen. Und das ist leider das Gleiche in Grün



Da habe ich zum letzten mal ZZ Top ????? nee: Die Ärzte gesehen und mir seinerzeit geschworen da nicht mehr reinzugehen. Naja. Für die Beatsteaks nehme ich das alles devot hin. Bin ja über 1,80 und darf demzufolge in die Mitte vonne Halle... zwinkern


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Sunny



Beiträge: 2871
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 18:06                                  +/-

parasite

Danke für's Angebot, keine schlechte Idee eigentlich. Überleg ich mir mal. Gibt's denn noch Tickets?


Hab gerade mal nachgeschaut, nein ist leider schon ausverkauft.


_________________
Shut up, Crime!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19898
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 19:01                                  +/-

Craggan



Wer baut denn sowas. Echt schlimm Da hatte ich ja richtig Glück. (Leider ploppen die Bilder bei mir nicht auf.)

Du wirst sicher trotzdem Spaß haben.

Nach oben
Antworten mit Zitat
parasite



Beiträge: 1114
Wörter pro Beitrag: 56

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 22:45                                  +/-

Ja, für Arcade Fire nehme ich sicher einiges in Kauf. Bleibt nur zu hoffen, dass die Tour nicht wieder abgesagt wird.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Psycho Dad
Sultan der Rhetorik


Beiträge: 14361
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: in the moment
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 23:39                                  +/-

Craggan

Nachdem die Tonhalle innerhalb weniger Tage ausverkauft war, sind die jetzt ins Zenith umgezogen.


Da habe ich mal Rammstein gesehen. Dachte schon bei den Bildern von der Tonhalle, das wäre das ehemalige Zenith...


_________________
„Hm, ich hätte Appetit auf generell asiatisch.“
(Tyler D.)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23153
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.10.2007, 14:05                                  +/-

Craggan
Da habe ich zum letzten mal ZZ Top ????? nee: Die Ärzte gesehen

Wie bringt man denn die durcheinander?? ugly


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 29.10.2007, 16:17                                  +/-

Sag mal, Craggan, wo warst Du denn nun?

Nach oben
Antworten mit Zitat
parasite



Beiträge: 1114
Wörter pro Beitrag: 56

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.10.2007, 18:46                                  +/-






Ich war ja letztes Wochenende in der schönen (auf den zweiten, Autobahn-entfernten Blick) thüringischen Stadt Jena. Zufällig fiel auf meinen Aufenthalt da auch ein Konzert am Freitag. Es zogen auf im Tonnengewölbe des Zentrum-nahen, angenehmen Rosenkellers: Fall of Serenity und Japanische Kampfhörspiele. Während die ersten einen soliden, moshigen Record-Release-Auftritt absolvierten, der vom Jenaer Publikum launig quittiert wurde und mir sicher nicht im Gedächtnis verhaften wird, brachten "Japanische Kampfhörspiele" mir doch ein ganz neues Hörerlebnis.
Mein erstes Mal Grindcore. Ich hätte nicht gedacht, dass sowas live so gut klappt. Nicht in dem Sinne, das die Leute viel getanzt hätten, oder sich dazu animiert fühlten (nicht mehr als zuvor bei Fall of Serenity). Ich fand nur, dass das akkustische Erlebnis gut als Praxis geistiger Hygiene funktioniert, indem es sozusagen die musikalische Entsprechung der Defäkation darstellt. Zumal die Musiker, die ihre Wurzeln auch im Punk haben, sich durch eine angenehm selbstironischen Positionierung zu ihrem Tun, nicht nur in ihrem Auftreten sondern auch in der Musik selbst (eher selten im Metalbereich) auszeichnen. Die gesellschafts- und konsumkritischen Untertöne haben jedenfalls nie den Anspruch irgendeiner theoretisch abgesicherten Ablehnungshaltung, es geht nur um den unmittelbar, kürzest möglichen Ausdruck der Affekte (die einzelnen Songs haben mitunter nur eine Laufzeit um die 60 Sekunden), die sich nicht nur aus der Erfahrung von neuen Formen der Ungerechtigkeit, sondern einfach auch aus Formen des ästhetischen Widerstandes (gegen die angefeindete kapitalistische Ordnung) speisen. Ich denke da gerade an die des Sängers zur Vorankündigung eines Songs über Düsseldorf: "Dieser Song ist über die Leute, die man in Düsseldorf oder über die Straßen laufen sehen kann, Leute die cool aussehen wollen, UND ES NICHT TUUUN" (*growl*). Diesen Anspruch vermitteln für mich auch die Lyrics, die ich mir bisher angeschaut habe: eher assoziativ-collagenhaft.
Super jedenfalls, werde ich mir mal wieder geben.






Gestern habe ich noch Polarkreis 18 hier in Leipzig gesehen. Vorher hab ich viel Gutes von den Dresdnern gehört, ohne genau zu wissen, was mich eigentlich erwartet.
Ich würde sie grob unter Post-Rock einordnen, allerdings nicht so konsequent und noch nicht gänzlich von Songschemata gelöst, aber dennoch mit viel Experimentierfreude am Klang und an tanzbaren Spannungsbögen. Ausserdem unglaublich dick aufgetragen emotional und sehr raumgreifend (der Sänger ist ein Fan von mit Hall unterlegtem Kopfgesang) und ließe sich so vielleicht mit Muse oder Radiohead vergleichen. Tanzbar, intim, ergreifend. Voll integrierend, voll toll.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Jule



Beiträge: 1544
Wörter pro Beitrag: 51
Wohnort: unterwegs
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.10.2007, 20:34                                  +/-

Smilie Schade, dass ich nicht dabei war. Geschockt

Ich durfte mir dafür eine Dosis Homodrosophila mit der Dresdner Industrialband Sardh (oder so ähnlich) im Ostragehege Dresden geben. Als Abschlusskonzert der Ausstellung "Signale" spielten die Jungs in einem alten Schlachthof, umringt von als Fliegen verkleideten Tänzern mit grenzdebilem Verständnis für Zeichensprache und angeleuchtet von einem Overheadprojektor mit wassermalfarben wichtigtuer-Abstraktionen. War echt schlecht. Die Ausstellung war dagegen sehr schön, Johns Installationen wirkten tausendmal besser als in der Galerie in Leipzig.

Und heute hat ein Insekt aus einer BBC-Doku ein Ei unter mein Augenlid gelegt.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
1, 2, 3 ... 26, 27, 28, 29  Weiter Alle
Seite 1 von 29

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de