Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

War on Terror
1, 2, 3 ... 27, 28, 29, 30  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic
 
 
Autor Nachricht
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.02.2008, 23:04                                  +/-

Die CIA hat in Pakistan einen Top-Qaida-Terroristen getötet. Der Mann hat ein Satellitentelefon benutzt, wurde dadurch geortet und von einer unbemannten Drohne aus innerhalb weniger Minuten mit einer Rakete getötet.

Das finde ich schon ziemlich cool. So sollte ein Geheimdienst arbeiten: Sauber, präzise, tödlich. Gelingt der CIA ja leider nicht allzu oft.


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 01:52                                  +/-

Äh, wenn man seine exakte Position bestimmen konnte - worin bestand denn dann das Problem, ihn zu verhaften statt ihn umzubringen?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 02:08                                  +/-

Eine Rakete von einer unbemannten Drohne - die über dem Gebiet fliegt - abzuschießen dauert ein paar Minuten. Ein Einsatzteam dorthin zu bringen dauert wahrscheinlich Stunden. Gegen eine ferngelenkte Rakete kann sich auch niemand wehren, ein Team müßte ein Feuergefecht führen und wäre - wenn es dieses denn gewinnt - am Ende doch gezwungen, das Ziel zu töten.

Dazu würde es aber gar nicht kommen, denn die Annäherung würde ja bereits bemerkt und dann wäre der Gesuchte längst wieder über alle Berge.


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 02:17                                  +/-

Es würde doch nicht lange dauern, aus einer Basis in Ostafghanistan ein paar Helikopter über die Grenze zu schicken? Und dass der Verdächtige (Denn bevor ein Gericht ihn verurteilt hat, bleibt er erst einmal nichts weiter als ein Verdächtiger) Widerstand gegen einen dermaßen überlegenen Gegner leisten würde, halte ich ebenfalls für fraglich. In mir sträubt sich nun einmal alles, wenn man sich, obwohl der genaue Aufenthaltsort des Gesuchten bekannt ist, einen Polizeieinsatz und eine Gerichtsverhandlung spart, indem man ihn einfach mit einer ferngesteuerten Rakete umbringt - für mich ist das eine Praxis, wie sie zu obskuren Despotien passen würde, nicht aber zu einem demokratischen Rechtsstaat.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 02:26                                  +/-

Also bitte Mit den Augen rollen Das war nicht irgendwo in Kansas, sondern in einem extrem unwegsamen Gebiet irgendwo in Pakistan. Dort kann nicht mal eben die Kavallerie landen und einen Übeltäter verhaften. Helikopter fliegen tief und sind extrem verwundbar, wenn das Gebiet nicht kontrolliert ist. Außerdem sind sie wie gesagt viel zu langsam. Mir scheint, du überschätzt die Macht der Amerikaner.

Die "we're at war"-Losung wurde natürlich weidlich mißbraucht, aber hier stimmt es doch: Dieser Qaida-Abschaum muß einfach ausgerottet werden, diese Leute kann man nicht mehr von ihrem Wahn heilen.

Gleichzeitig ist natürlich der andere Ansatz genauso wichtig, der dafür sorgt, daß in Zukunft nicht mehr von diesen Irren nachwachsen... eine militärische Lösung gibt es nicht. Aber ebensowenig eine rein friedliche. Wer einmal soweit ist wie die Jihadis, der ist nicht mehr zu integrieren.


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 02:37                                  +/-

Zitat:
Das war nicht irgendwo in Kansas, sondern in einem extrem unwegsamen Gebiet irgendwo in Pakistan.


Für einen Helikopter ist es doch gleichgültig, ob die Strecke zu einem bestimmten Ort unwegsam ist oder nicht. Und selbst wenn es technisch wirklich ganz unmöglich sein sollte, den Verdächtigen zu verhaften, muss ich eben verzichten und ihn wohl oder übel laufen lassen. Ich betrachte die Todesstrafe ja schon generell als immer illegitim und barbarisch, aber natürlich erst recht, wenn die Schuld dieses Mannes noch nicht einmal belegt worden ist!
Solange jemand nicht von einem Gericht rechtskräftig verurteilt wurde, habe ich ihn als unschuldig zu betrachten, egal, um wen es sich handelt. Aufgrund eines Verdachtes und ohne jede juristische Absicherung darf ich doch niemanden hinrichten lassen, was hier faktisch geschehen ist. Dass man diesen einfachsten Grundsatz der Rechtsstaatlichkeit hier so massiv missachtet, ist ja darauf zurückzuführen, dass die USA sich als "im Kriegszustand mit Al Quaida befindlich" betrachten, was aber natürlich abstrus ist, denn eine Privatorganisation kann sich nicht im Krieg mit einem Staat befinden - erst recht nicht, wenn es sich dabei um eine dermaßen locker zusammengehörige Organisation wie Al Quaida, die ja eher eine Ideologie als eine auch nur halbwegs hierarchisch gegliederte, echte Organisation zu sein scheint.

Zitat:
Dieser Qaida-Abschaum muß einfach ausgerottet werden, diese Leute kann man nicht mehr von ihrem Wahn heilen.


In dem Fall wäre wohl eine lebenslange Haftstrafe angemessen - aber auch die darf ich erst verhängen, nachdem es überhaupt einmal zu einem Prozess gekommen ist!

Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 02:56                                  +/-

Tsss, hast du nicht noch den Irak-Krieg verteidigt, wegen Kampf gegen einen Tyrannen für die Demokratie und so? Wie paßt denn das zusammen? Bevor man eine Bombe wirft, müßte man doch erst einmal alle mutmaßlichen Tyrannen und deren Handlanger vor ein ordentliches Gericht stellen? Und wenn das aus praktischen Gründen nicht möglich ist, sie eben wohl oder übel laufen lassen?


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 03:06                                  +/-

Zitat:
Tsss, hast du nicht noch den Irak-Krieg verteidigt, wegen Kampf gegen einen Tyrannen für die Demokratie und so?



Natürlich, das tue ich auch immer noch. Ich betrachte jeden Akt von vermeidbarer Gewalt als ein Verbrechen. Wenn ein Kommandeur in einem an sich legitimen Krieg bspw. ein Wohngebiet bombardiert, ist das selbstverständlich ein Verbrechen, für das er vor Gericht gestellt und verurteilt werden muss, weil es nicht militärisch zwingend notwendig war, um das Regime zu stürzen.

Zitat:
Bevor man eine Bombe wirft, müßte man doch erst einmal alle mutmaßlichen Tyrannen und deren Handlanger vor ein ordentliches Gericht stellen?


Natürlich müsste man das, aber da kaum ein Tyrann sich freiwillig einem Gericht stellen wird und sich durch die Armee seines Staates wirksam seiner Verhaftung widersetzen kann, muss natürlich erst einmal diese Armee kampfunfähig gemacht werden.
Auf das aktuelle Beispiel des getöteten mutmaßlichen Terroristen bezogen: Natürlich würde ich es für legitim halten, wenn ausgesandte Soldaten oder Polizisten das Feuer auf Leibwächter oder bewaffnete Begleiter des Gesuchten eröffnen, wenn diese sich seiner Verhaftung widersetzen. Aber diese Möglichkeit, dass beim Versuch seiner Verhaftung Widerstand geleistet werden könnte, entbindet mich doch nicht der Pflicht, eine unblutige Verhaftung überhaupt erst einmal zu versuchen!

Nach oben
Antworten mit Zitat
Olmops



Beiträge: 5698
Wörter pro Beitrag: 54
Wohnort: Kölle
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 03:08                                  +/-

Ich denk auch, dass die Sache mit Festnahme nur so lange eine gute Idee ist, wie es auf befreundetem Territorium stattfindet, wo man die ausrteichende Polizeimacht hat.
Das in Afghanistan zu fordern ist zwar idealistisch gesehen konsequent, aber nichtsdestotrotz irgendwo weltfremd weil nicht realisierbar (zumindest kurzfristig).


_________________
Urge to grill rising.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 03:36                                  +/-

Morgoth
Natürlich würde ich es für legitim halten, wenn ausgesandte Soldaten oder Polizisten das Feuer auf Leibwächter oder bewaffnete Begleiter des Gesuchten eröffnen, wenn diese sich seiner Verhaftung widersetzen.


Du machst einen Klassenunterschied zwischem dem "Gesuchten" und seinen Leibwächtern? ugly Der VIP muß ordnungsgemäß verhaftet werden, die ordinären Schergen kann man erschießen, wenn sie im Weg stehen?


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 03:42                                  +/-

Mensch, lies doch, was ich schreibe: Wenn sie Widerstand leisten! Natürlich darf auch auf den Gesuchten selbst geschossen werden, wenn er sich seiner Verhaftung gewaltsam widersetzt. Aber die Möglichkeit, dass die Verhaftung gefährlich verlaufen könnte, entbindet einen Rechtsstaat mE wie gesagt nicht von der Pflicht, den Versuch zu unternehmen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Adrian
Die Zahnfee


Beiträge: 5038
Wörter pro Beitrag: 90

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 11:47                                  +/-

Jedenfalls sind solche Sprüche:

Zitat:
Das finde ich schon ziemlich cool.

Zitat:
So sollte ein Geheimdienst arbeiten: Sauber, präzise, tödlich


doch eher unfreiwillig komisch (den zweiten könnte man glatt als Werbeslogan benutzen Spitze ), während das hier:

Zitat:
Dieser Qaida-Abschaum muß einfach ausgerottet werden, diese Leute kann man nicht mehr von ihrem Wahn heilen


Naja, soll sich mal jede/r selbst seinen Teil zu denken.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 11:52                                  +/-

Das Töten von Feinden gehört zum Tagesgeschäft der US-Armee:



Hier wird auch nicht eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz aufgegeben, sondern es wird maximal die Genehmigung zum Feuern abgewartet ("I am 99 point 9 percent sure that was a weapon") und dann werden die bösen Buben erschossen. Warum sollten die Amis ausgerechnet bei einem Al-Quaida Kommandeur eine Ausnahme machen?

Was ich mir bei der Geschichte mehr gefragt habe, war, dass die Al-Quaida es eigentlich gelernt haben sollte keine Satellitentelefone mehr zu benutzen. Oder ist Kommunikation so wichtig ist, dass sie es eben riskieren?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Psycho Dad
Sultan der Rhetorik


Beiträge: 14361
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: in the moment
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 14:01                                  +/-

Glaurung
Das finde ich schon ziemlich cool.


Viel cooler finde ich ja diese Railgun:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,532660,00.html

Im Gegensatz zur Railgun, wie man sie von Quake 3 kennt, soll die echte Railgun eines Tages Artilleriegranaten von Kriegsschiffen aus abfeuern.


_________________
„Hm, ich hätte Appetit auf generell asiatisch.“
(Tyler D.)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Adrian
Die Zahnfee


Beiträge: 5038
Wörter pro Beitrag: 90

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2008, 14:19                                  +/-

Zitat:
Experten glauben deshalb auch, dass funktionierende Railguns eines Tages die Überlegenheit der Flugzeugträger im Seekrieg beenden und eine Renaissance der Artillerieschiffe einläuten könnten


Hm.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49319
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.02.2008, 13:07                                  

In diesem Fall muss ich Morgi und Adrian mal zustimmen. Glaurungs Gegeifer zur "Coolness" des Attentats geht auf keine Kuhhaut.

Militärische Notwendigkeit? Mag sein. Beweise gibt es nicht.

Sich daran in einem extra deswegen eröffneten Thread aufzugeilen: völlig daneben.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10511
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 03.02.2008, 13:16                                  +/-

Tsss, warum diese moralische Entrüstung? Mullah Dadullahs Tod hat doch noch allgemeine Erheiterung nach sich gezogen. zwinkern

Gut, das ist auch in einem mehr oder weniger fairen Kampf passiert. Wobei Dadullah nur ein Bein hatte und nicht schnell genug vor den Kugeln davonflitzen konnte, die arme Sau.


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45017
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 03.02.2008, 13:22                                  +/-

Äh, ja, der Tonfall ist schon grenzwertig, Glaurung. Ich kann mich für keine Art von Tötung begeistern.

Dennoch kann ich mich Morgi natürlich nicht vorbehaltlos anschließen. In Afghanistan herrscht entgegen landläufiger europäischer Annahmen immer noch Krieg. Ob der Feind durch einen Scharfschützen, eine Artilleriegranate oder eine Drohne getötet wird, macht meines Erachtens keinen großen Unterschied. Wobei die Drohnenvariante eventuell sogar präziser (und damit "besser"-) ist, als mit der dicken Bertha das nächste Bergdorf zu malträtieren.

Das führt mich zu einem weiteren Gedanken: ich denke, dass sich Deutschland stärker - auch militärisch - in Afghanistan engagieren muss. Es kann nicht sein, dass aufgrund irgendeiner ehemals gemachten (willkürlichen) Aufteilung der Zuständigkeitsgebiete heute zahlreiche kanadische, amerikanische, britische und niederländische NATO-Soldaten in Südafghanistan um's Leben kommen, während die Bundeswehr sich in ihren nordafghanischen Forts in relativer Sicherheit wähnen kann. So funktioniert die NATO nicht, und das ist genau der Weg, der zum früh- und vorzeitigen Ende dieses Militärbündnisses führen wird.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.02.2008, 14:08                                  +/-

Meine Threaderöffnung war ein voller Erfolg

(Ein neuer Thread war nötig, da es tatsächlich noch keinen direkt zum (islamischen) Terrorismus gab.)


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10511
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 03.02.2008, 14:19                                  +/-

Ein Fleißkärtchen für Glaurung.


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23798
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.02.2008, 15:17                                  

Dem Mullah kam in fernen Landen
Dereinst das Mullah-Weib abhanden;
so musste er dann selber kochen -
Bald war er nur noch Haut und Knochen.

Den Mullah stimmte dies nicht heiter,
er dachte: „so geht das nicht weiter! -
Ich lauf‘ Gefahr, bald mangels Essen,
den heil’gen Krieg noch zu vergessen“.

Doch dank des Kampfs gegen Herrn Busch
Besaß man hinterm Hindukusch
In jedem bess’ren Haushalt schon
Ein Satellitentelefon.

So dachte unser Terrorist,
ebenso hungrig wie gewitzt,
„ein Anruf und bald – bei Allah –
ist der Pizzaservice da“.

In seinem Erdloch der Empfang
des Handys etwas hallig klang,
darum ging er aufs freie Feld,
wo er dann auch sogleich bestellt:

„Salem Aleikum – ich bin‘s wieder,
bringt mir ne Pizza Al Quaida!
Ich warte hier gleich vor der Tür
In der Bin Laden-Straße Vier“

Schon einige Minuten später,
hörte unser Übeltäter
von Ferne erst ein leichtes Summen,
dann ein etwas laut’res Brummen

Und dachte voller Euphorie:
„so schnell waren die noch nie!“
Doch konnt‘ er wenden sich und drehen,
er konnt‘ sie hören nur – nicht sehen.

Als plötzlich er nach oben schaute,
sah er, was ihn nicht erbaute,
statt einer Pizza ohne Schwein,
eine Rakete. Wie gemein!

Selbige kam nicht ganz ohne
Tücke von einer Killerdrone,
mit Grüßen von der CIA
der Terrorist dachte „oh je

wie hinterlistig und gemein!“
da schlug die Bombe auch schon ein
(aus Terroristen machen Drohnen
sehr übersichtliche Portionen).

Moral: willst Du Dich nicht verletzen,
telefonier‘ auf vollen Plätzen,
sonst hält Herr Bush Dich für ‘nen Schuft
und jagt dich sauber in die Luft


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Gerstenbob



Beiträge: 12713
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.02.2008, 15:24                                  +/-


Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
1, 2, 3 ... 27, 28, 29, 30  Weiter Alle
Seite 1 von 30

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de