Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Quellenkritik; oder: Nieder mit SPON!
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Spam Chat
 
 
Autor Nachricht
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50567
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 23:00                                  +/-

Bei der Frankfurter Rundschau heißt der Bouelvard dann eher "Reportage":


Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42763
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 23:12                                  +/-

Die Headline "Tot, tot, tot, tot, tot, tot, tot, tot, tot" des Artikels über die Frau, die ihre neun Kinder nach der Geburt getötet hat, finde ich gewagt, aber sehr gut. Innovativ, krass, eindringlich, man wird gezwungen, mitzudenken. Da käm man bei SPON nie drauf.

Wobei die auch schon gute Headlines hatten. Ich sag nur "Depp ließ Fruchtblase platzen".


_________________
I believe in America. America has made my fortune.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50567
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 23:15                                  +/-

Nichtraucher
"Depp ließ Fruchtblase platzen".


grins

Bevor wir SPON komplett absägen müssten wir echt nochmal ein Best-Of solcher Headlines zusammenstellen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42763
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 23:17                                  +/-

Andererseits ist ja Aust gegangen worden, neuen Besen kehren, vielleicht ändert sich ja was beim Spiegel?


_________________
I believe in America. America has made my fortune.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 23:19                                  +/-

Fraglich ist, wie groß Austs Einfluß auf die Online-Ausgabe war... und einer der beiden neuen Chefs des SPIEGEL war bis jetzt Chef von Spiegel Online

Gepostet am 17.02.2008, 23:22:

Zitat:
Herzblatt-Geschichten
Unangenehme Frauenfragen

Wenn Frauen Erfolg bei George Clooney oder Udo Jürgens haben wollen, sollten sie diese nicht mit Dauerfragereien quälen. Anne Will mag es nicht, wenn man mit dem Kuli knipst. Tom Hanks' Frau ist sein Glücksengel und Tony Marshall knutscht gerne.


Sp0n? Nein, faz.net Geschockt


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Adrian
Die Zahnfee


Beiträge: 5038
Wörter pro Beitrag: 90

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 23:26                                  +/-

Ich für meinen Teil lese ja, stramm konservativ, nach wie vor morgens meine Tageszeetung. Yes

Allerdings steht da auch nur Scheiße drin. Journalist wäre so ziemlich das letzte, was ich werden wollte. Alles oberflächlicher, seichter, marktorientierter Scheißdreck. Journalisten sind intellektuelle Huren.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50567
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 23:31                                  +/-

Glaurung


Sp0n? Nein, faz.net Geschockt


Das Problem bei SPON ist, dass sie solche Meldungen auf ihrer Startseite wild mit seriösen Nachrichten mischen. Bei FAZ oder FR sind sie klar abgegrenzt in ihrem eigenen Bereich.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Alex



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 82
Wohnort: Südwest
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 00:29                                  +/-

AdrianB
Allerdings steht da auch nur Scheiße drin. Journalist wäre so ziemlich das letzte, was ich werden wollte. Alles oberflächlicher, seichter, marktorientierter Scheißdreck. Journalisten sind intellektuelle Huren.

Nicht unbedingt eine welterschütternde Erkenntnis, aber wie wahr!

Ich hab das mal mit einem Sternchen bewertet.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50567
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 00:31                                  +/-

Das kommt ja wohl auf das Medium an. Ich finde nicht, dass man da alle über einen Kamm scheren kann.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 00:32                                  +/-

Zitat:
Allerdings steht da auch nur Scheiße drin. Journalist wäre so ziemlich das letzte, was ich werden wollte. Alles oberflächlicher, seichter, marktorientierter Scheißdreck. Journalisten sind intellektuelle Huren.


Der Morgoth beginnt 2009 vielleicht auch eine journalistische Ausbildung und wehrt sich gegen seine Diffamierung aufs Entschiedenste Geschockt

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gerstenbob



Beiträge: 12713
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 00:35                                  +/-

Morgoth

Der Morgoth beginnt 2009 vielleicht auch eine journalistische Ausbildung



Nach oben
Antworten mit Zitat
Alex



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 82
Wohnort: Südwest
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 00:46                                  +/-

Oxford
Das kommt ja wohl auf das Medium an. Ich finde nicht, dass man da alle über einen Kamm scheren kann.

Nein, natürlich gibts Ausnahmen. ABs Aussage ist eine prägnante Verallgemeinerung, die den Trend wiedergibt.

Und Journalisten sind immer von ihrem Herausgeber abhängig. Selbst bei wissenschaftlichen Aufsätzen muß ich mir gefallen lassen, daß mir der editor noch ins Fachliche hineinpfuscht. Mit den Augen rollen

Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20065
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 00:52                                  +/-

Alex
Selbst bei wissenschaftlichen Aufsätzen muß ich mir gefallen lassen, daß mir der editor noch ins Fachliche hineinpfuscht. Mit den Augen rollen

Ins Fachliche? Ui. Wusste ich gar nicht.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Adrian
Die Zahnfee


Beiträge: 5038
Wörter pro Beitrag: 90

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 09:42                                  +/-

Morgoth
Zitat:
Allerdings steht da auch nur Scheiße drin. Journalist wäre so ziemlich das letzte, was ich werden wollte. Alles oberflächlicher, seichter, marktorientierter Scheißdreck. Journalisten sind intellektuelle Huren.


Der Morgoth beginnt 2009 vielleicht auch eine journalistische Ausbildung und wehrt sich gegen seine Diffamierung aufs Entschiedenste Geschockt


Dann wollen wir mal hoffen, dass der Morgi zuvor mit seinen Büchern erfolgreich ist, ich fürchte, auch er wird sich als Journalist keine rein sachlich motivierten Ausführungen leisten können. Geschockt
Du hast ja doch auch gesehen, dass den Tierrechtsessay keene Zeitung haben wollte. Warum war das wohl so?

Wobei ich auch 80% der Wissenschaft für Müll halte.


Übrigens wollte ich oben natürlich in keiner Weise Prostituierte abwerten, nur ist die Marktabhängigkeit der eigenen geistigen Produkte eben nicht gerade im Sinne intellektueller Redlichkeit. zwinkern

Nach oben
Antworten mit Zitat
Psycho Dad
Sultan der Rhetorik


Beiträge: 14361
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: in the moment
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 09:52                                  +/-

Kann es sein, dass Du generell alles abwerten musst, was Dir nicht sehr, sehr ähnlich ist?


_________________
„Hm, ich hätte Appetit auf generell asiatisch.“
(Tyler D.)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 09:54                                  +/-

Das fragt gerade der Richtige hähö

Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23881
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 09:57                                  +/-

Zitat:
Journalist wäre so ziemlich das letzte, was ich werden wollte. Alles oberflächlicher, seichter, marktorientierter Scheißdreck. Journalisten sind intellektuelle Huren.


Das ist absoluter Schwachsinn - wie ja die meisten Pauschalaussagen.

Nicht umsonst haben unsere Gründerväter die Bedeutung der Presseunternehmen mit Festlegung des Tendenzschutzes im Art. 5 des Grundgesetzes verankert.

Leider werden gute, recherchierende, Dinge kritisch hinterfragende Journalisten wie Kisch, Woodward/Bernstein & Co. immer seltener, weil die Redaktionsbudgets radikal zusammengestrichen werden. Im Gegenzug verbreiten sich die Redigeure in der Presselandschaft wie die siamesische Beulenpest. Links dpa rein, zwei Kommas umgestellt, Rechts "Artikel" raus. Gleichzeitig treibt der Boulevard blüten, insofern ist die Versumpfung des Journalismus wohl ein im darwinistischen Sinn nachfrageorientiertes Verhalten (wir zahlen ja mittlerweile auch Rundfunkgebühren dafür, dass im öffentlich-rechtlichen TV ein für namhafte Beträge von Pro7 abgeworbener Bruce irgendwelche Dummschrippen aufstylt, damit die Quote stimmt).

Deswegen den gesamten Berufsstand zu diffamieren, empfinde ich als starken Tobak, ungerecht und unqualifiziert. Man lese nur einmal die Zeitungsartikel, die jedes Jahr mit dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet werden

Hier erschreckt mich weniger das Ursprungsposting - da weiß man ja, von wem's kommt, als vielmehr die unreflektierte Zustimmung im Thread.


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Psycho Dad
Sultan der Rhetorik


Beiträge: 14361
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: in the moment
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 10:01                                  

Morgoth
Das fragt gerade der Richtige hähö


Ich weiß nicht. Ich werte halt Kannibalen, Kriminelle, Gewalttätige und Veganer ab. Wobei offen ist, ob ich da noch was abwerten muss, da die Gesellschaft für diese Gruppen ja bereits eine Geringschätzung vorgibt. Adrian muss die wesentlich größere Gruppe der Besserverdiener, philosophisch nicht Interessierten, Wissenschaftler außer ihm, Journalisten, Psychologen, täglich Duscher abwerten (und vermutlich noch einige mehr), um seinen Selbstwert auf ein mittleres Niveau anzuheben.


_________________
„Hm, ich hätte Appetit auf generell asiatisch.“
(Tyler D.)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 10:07                                  +/-

Zitat:
Ich weiß nicht. Ich werte halt Kannibalen, Kriminelle, Gewalttätige und Veganer ab. Wobei offen ist, ob ich da noch was abwerten muss, da die Gesellschaft für diese Gruppen ja bereits eine Geringschätzung vorgibt. Adrian muss die wesentlich größere Gruppe der Besserverdiener, philosophisch nicht Interessierten, Wissenschaftler außer ihm, Journalisten, Psychologen, täglich Duscher abwerten (und vermutlich noch einige mehr), um seinen Selbstwert auf ein mittleres Niveau anzuheben.


Also stehst du immerhin dazu, dass auch du die Abwertung bestimmter Gruppen (Kannibalen, Inzestuöse, Veganer, Homosexuelle usw.) brauchst, um deinen Selbstwert auf ein mittleres Niveau anzuheben?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5474
Wörter pro Beitrag: 67

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 10:09                                  +/-

Volle Zustimmung an Craggan. Vermutlich diffamiert Adrian Journalisten, weil die im Idealfall lesbar schreiben...

Nach oben
Antworten mit Zitat
Psycho Dad
Sultan der Rhetorik


Beiträge: 14361
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: in the moment
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 10:11                                  +/-

Morgoth
Also stehst du immerhin dazu, dass auch du die Abwertung bestimmter Gruppen brauchst, um deinen Selbstwert auf ein mittleres Niveau anzuheben?


Nein, wie gesagt, sind die von mir genannten Gruppen ja bereits gesellschaftlich nicht angesehen. Das ist die Norm. Ich muss sie nicht abwerten. Für Adrian dagegen stellt es eine Bedrohung dar, wenn z.B. seine Kollegen gute Wissenschaftler UND gesellschaftsfähig sind oder wenn Leute philosophisch interessiert UND beruflich erfolgreich sind. Darum dichtet er ihnen an, dass sie Spießer, Idioten, ungebildet oder moralisch unterlegen sind.


_________________
„Hm, ich hätte Appetit auf generell asiatisch.“
(Tyler D.)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 10:16                                  +/-

Zitat:
Nein, wie gesagt, sind die von mir genannten Gruppen ja bereits gesellschaftlich nicht angesehen.


Und weil die Mehrheit der Gesellschaft eine Gruppe abwertet, ist es richtig, diese Abwertung unreflektiert zu übernehmen und sich daran aufzugeilen, was für ein toller Hecht man selbst neben diesen Freaks ist?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Spam Chat Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter Alle
Seite 2 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de