Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Drama am Berg
Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic
 
 
Autor Nachricht
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45011
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 10.06.2014, 18:49                                  +/-

Oxford


Sorry, völlig deplatziert, aber RIESENDING-SCHACHTHÖHLE?!? SRSLY? Welcher Freud-Fan hat sich das denn ausgedacht? hähö

Gepostet am 10.06.2014, 19:49:

Alda.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19898
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.06.2014, 18:51                                  +/-

Ich verfolge das auch ein bisschen und kann mir einfach diese riesigen Ausmaße gar nicht richtig vorstellen. Da sprechen die Zahlen ja schon für sich. 10 Stunden für den Abstieg. Das ist irgendwie absurd. Für denjenigen, der aufgestiegen ist, um Hilfe zu rufen, war das aber sicherlich auch psychisch belastend. Einerseits musste er sich irgendwie beeilen, andererseits durfte aber auch nichts schiefgehen.

(Da gibt es ja sogar das Auenland, sehe ich gerade.)

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45011
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 10.06.2014, 18:54                                  +/-

Ich kann das eigentlich auch nicht begreifen. 1000 Meter tief, und dann ist das Teil ja offenbar in größter Tiefe auch noch zusätzlich vertikal angelegt und sehr langgestreckt.

Und dann noch diese Temperaturen.

Ich muss bei solchen Stories über Höhlenforscher dann leider auch immer an THE DESCENT denken.





_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19898
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.06.2014, 19:02                                  +/-

Wikipedia sagt: »Die Bezeichnung „Riesending“ geht auf den erstaunten Ausruf „Das ist ja ein Riesending!“ bei der Entdeckung der Höhle zurück«

ugly

Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6074
Wörter pro Beitrag: 23

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.06.2014, 19:10                                  

Stell Dir vor, er hätte sich den Zeh gestoßen als er die Höhle entdeckt hatte. Dann würde es jetzt Verfluchte-Scheiße-Schachthöhle" heißen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.06.2014, 19:10                                  +/-

Fun fact: der Verletzte war ja auch einer der Entdecker der Höhle im Jahre 1995.

Thanil, ja "The Descent" kam mir auch als Erstes in den Sinn.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.06.2014, 19:51                                  +/-

Die Retter stehen derzeit mit den einzigen drei Ärzten in Europa, die für solch eine Rettungsaktion in Frage kommen würden, in Kontakt. Dabai handelt es sich um einen Arzt aus Mailand, einen aus Frankfurt und einen aus Österreich. Der österreichische Arzt ist mittlerweile vor Ort und befindet sich seit Dienstagmittag mit einem weiteren Rettungsteam aus der Schweiz im Abstieg in die Riesending-Höhle. Die Retter rechnen damit, dass der Arzt gegen Mitternacht bei Johann W. ankommen wird.


Wenn der Arzt unten angekommen ist, hoffen sie, pro Tag mit dem Verletzten einen Biwak weiter Richtung Ausgang zu kommen. Das heißt, die Rettung könnte noch 4-5 Tage dauern.

Gepostet am 10.06.2014, 20:53:

Mittlerweile steht auch das Höhlen-Kommunikationssystem "Cavelink", eine auf Langwellen basierende Funktechnik, die Textnachrichten zwischen Höhleneingang und dem Unfallort ermöglicht.


Das sind alles Probleme, die man sich gar nicht klarmacht. Bis heute gab es keine direkte Verbindung zu dem Verletzten. Funkempfang oder dergleichen gibt es nicht. Nun aber immerhin die Möglichkeit, Textnachrichten zu schreiben.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 10.06.2014, 20:08                                  +/-

Das habe ich nun davon, dass ich nur noch Die Zeit ansurfe: Die Höhle ist dort nicht auf der Startseite! Ich brauche wieder mehr Boulevard.



_________________
The Internet has both a long memory and the attention of a goldfish.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41178
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.06.2014, 20:09                                  +/-

Kann man da nicht einfach von unten ein Loch hinbohren? Einfach so waagerecht in die Wand rein?


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6074
Wörter pro Beitrag: 23

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.06.2014, 21:33                                  +/-

Klar, dauert halt. Das ist das Problem. Das Aufbauen, nicht das Bohren.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45011
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 11.06.2014, 07:52                                  +/-

Wie läuft’s in der Riesending-Höhle?


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.06.2014, 09:27                                  +/-

Same old, same old... der Arzt ist immer noch auf dem Weg. Das sind "Anfahrtzeiten" die einem die Haare zu Berge stehen lassen, wenn man mal im Rettungsdienst gearbeitet hat.

Darf man als Höhlenforscher auch nicht drüber nachdenken: "Wenn ich jetzt verunglücke, dauert es 12 Stunden bis mein Kumpel oben ist und dann noch mal 12-15 Stunden mindestens bis der Arzt da ist. Juhu, in 24 Stunden könnte ich erstversorgt werden Smilie"



_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45011
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 11.06.2014, 09:42                                  +/-

Ist sean krass. Vermutlich wäre jede Art von Hilfe schneller auf dem Mount Everest, im Südatlantik oder sogar in der Antarktis gewesen.

Hey, vermutlich könnte sogar die NASA Roskosmos schneller auf der ISS Nothilfe leisten!


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.06.2014, 11:36                                  

Pressemitteilung
Mittlerweile ist auch die Infrastruktur in der Höhle relativ gut ausgebaut: Die Einsatzkräfte haben mehere Biwaks mit Trinkwasser, Verpflegung und Schlafsäcken eingerichtet und weiter ausgebaut, sichern die bestehenden Seileinbauten der Höhlenforscher zusätzlich mit neuen Bohrhaken und Seilen redundant ab, erneuern alte Seile und betreiben eine Versorgungskette mit Personal und Material in den Berg.


Zudem treiben sie den Silberabbau für die Region weiter voran, erschließen neue Uranverkommen und eruieren im Auftrag des bayerischen Umweltministers, ob die Riesendinghöhle Potential für das so genannte Fracking bietet. Interessierte Touristen haben die Möglichkeit, die Retter bei einer ihrer Touren zu begleiten. Das Tourismusbüro Marktschellenberg legt Besuchern besonders das Biwak IV ans Herz, welches mittlerweile mit Waschgelegenheit, TV (wegen WM) und Minibar ausgestattet ist. Die Retter teilen mit den Touristen zwischen Abseil- und Durchtauchpassagen gern auch ein paar interessante Kletter-Funfacts oder geben eine ihrer rührigen Anekdoten zur Höhlenrettung zum Besten ("... sin uns chlatt dü Battrie'e im Stürnlampli v'rreckt. Des wor dünkli, sag i Euch!"). Aber Achtung: Gefahr durch Steinschlag!


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Olmops



Beiträge: 5694
Wörter pro Beitrag: 54
Wohnort: Kölle
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.06.2014, 11:48                                  +/-

Oxford
Aber Achtung: Gefahr durch Steinschlag!


Meanwhile, 300m weiter oben im Berg...



_________________
Urge to grill rising.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.06.2014, 19:52                                  +/-

Mindestens ein Arzt hat den Verletzten jetzt erreicht. Ein Zweiter befindet sich ebenfalls auf dem Weg und ist evtl. auch "schon" unten.

Ein deutscher Arzt ist vor Ort und könnte notfalls selbst hinabsteigen:

Neurochirurg Michael Petermeyer, der extra für den Einsatz nach Berchtesgaden gereist ist, will offenbar selbst in die Höhle steigen und nach Informationen der "Augsburger Allgemeinen" im äußersten Notfall den verletzten Höhlenforscher Johann W. auch selbst operieren. Überrascht

Außerdem erklärte der Frankfurter, dass W. - ähnlich wie Michael Schuhmacher - ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hatte. „Es ist so, dass so ein Patient seit mehr als drei Tagen auf der Intensivstation liegen würde", sagte Petermeyer. „Wir haben recht wenig Vorerfahrung mit einem unbehandelten Schädel-Hirn-Trauma.“ Trotzdem gibt es auch gute Nachrichten am Untersberg: Der 52 Jahre alte Höhlenforscher hat höchstwahrscheinlich das Schlimmste überstanden. „Die Schwelle der maximalen Gefährdung ist überschritten, aber er ist noch nicht über den Berg“, sagte Petermeyer. „Was jetzt mehr oder minder schicksalhaft und nicht vorhersehbar ist, sind Blutungen.“


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19898
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.06.2014, 22:34                                  +/-

Oxford
aber er ist noch nicht über den Berg

*unpassendeshüsteln*

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.06.2014, 10:25                                  +/-

Inzwischen ist auch der zweite Arzt unten eingetroffen. Das Schädel-Hirn-Trauma wird medikamentös behandelt, aber es soll nun auch der Transport beginnen.

n der vergangenen Nacht wurde von den Ärzten die Entscheidung getroffen, den Patienten zu transportieren. Momentan befindet sich ein Team mit zwei Ärzten und fünf Höhlenrettern beim Verletzten und bereitet ihn für den Transport vor.

Am Vormittag beginnen sechs Teams mit dem Einstieg in die Höhle. Sie transportieren die angeforderten Medikamente und das benötigte Rettungsmaterial zum Patienten.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
GrauElb



Beiträge: 380
Wörter pro Beitrag: 72

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.06.2014, 21:18                                  +/-

Das ist Stoff für den nächsten Hollywood Blockbuster!


_________________
Humor ist, wenn man trotzdem lacht!
Religion ist, wenn man trotzdem stirbt!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41178
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.06.2014, 21:34                                  +/-

Wenn der angeblich son Gemüse ist wie der Schumi lohnt sich all der Hustle aber nicht so Recht. Nachher liegt er dann 10 Jahre im Koma. Und dafür dann die Leben von gesunden Männern riskieren?


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.06.2014, 21:43                                  +/-

Oxford
Pressemitteilung
Mittlerweile ist auch die Infrastruktur in der Höhle relativ gut ausgebaut: Die Einsatzkräfte haben mehere Biwaks mit Trinkwasser, Verpflegung und Schlafsäcken eingerichtet und weiter ausgebaut, sichern die bestehenden Seileinbauten der Höhlenforscher zusätzlich mit neuen Bohrhaken und Seilen redundant ab, erneuern alte Seile und betreiben eine Versorgungskette mit Personal und Material in den Berg.


Zudem treiben sie den Silberabbau für die Region weiter voran, erschließen neue Uranverkommen und eruieren im Auftrag des bayerischen Umweltministers, ob die Riesendinghöhle Potential für das so genannte Fracking bietet. Interessierte Touristen haben die Möglichkeit, die Retter bei einer ihrer Touren zu begleiten. Das Tourismusbüro Marktschellenberg legt Besuchern besonders das Biwak IV ans Herz, welches mittlerweile mit Waschgelegenheit, TV (wegen WM) und Minibar ausgestattet ist. Die Retter teilen mit den Touristen zwischen Abseil- und Durchtauchpassagen gern auch ein paar interessante Kletter-Funfacts oder geben eine ihrer rührigen Anekdoten zur Höhlenrettung zum Besten ("... sin uns chlatt dü Battrie'e im Stürnlampli v'rreckt. Des wor dünkli, sag i Euch!"). Aber Achtung: Gefahr durch Steinschlag!


Neues von den fleißigen Heinzelmännchen:

Um die Rettung möglichst effizient zu gestalten, sei ein sogenannter "Logistik-Highway" zwischen den Biwaks 1 und 5 eingerichtet worden. Die Rettungsteams hätten aber keine baulichen Veränderungen in der Höhle, zum Beispiel durch den Einsatz eines Presslufthammers, vorgenommen.


Bin ein wenig enttäuscht. Zweites Bad oder ein französischer Balkon, speziell beim Biwak IV, wären nett gewesen.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 19.06.2014, 17:32                                  +/-

Der bayrische Innenminister will nach der Rettung die Riesending-Höhle versiegeln, aus Sorge vor Neugierigen und Amateurkraxlern.

Finde ich nachvollziehbar, die Leserkommentare gehen aber total steil und sind Laissez-Faire-Guy auf Speed:

Verbieten. Verbieten. Verbieten. Wer schützt uns eigentlich vor Politikern wie Joachim Herrmann (CSU), die die Bürger offenbar für vollkommen bekloppt halten?

Am besten mauert man gleich alle Hauseingänge und Fenster zu. Dann können die Menschen ihre Wohnungen nicht mehr verlassen und nichts mehr kann passieren....

Muss der Staat überall entscheiden, was gut und nicht gut ist? Wollen wir die DDR zurück?

Montagsdemonstrationen für Höhlenreisefreiheit!
Wenn da Amateure reinklettern, ist das doch eigenes Risiko - warum muss man alles verbieten? Wird auch der örtliche Badesee abgesperrt, weil man ertrinken könnte? Ein Hinweisschild, wie gefährlich das ist, sollte reichen - wer dann immernoch unbedingt ohne Kentnisse da rein will bringt sich halt um.


Woot? Weil eine Höhle mit Steinschlaggefahr, für die man ein dutzend Tage zur Rettung braucht, mit einem Badesee vergleichbar ist?

Immerhin:
Schade eigentlich - ich wollte am Wochenende dort drin mit ein paar Freunden grillen. Wenn wir in Berg - äh - Höhlennot gekommen wären, hätten sicherlich viele spon-Foristen zusammengelegt, um unsere Rettung zu finanzieren.


_________________
The Internet has both a long memory and the attention of a goldfish.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter Alle
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de