Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Entweder... oder... doch nicht...
Zurück  1, 2, 3 ... , 39, 40, 41, 42  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Spam Chat
 
 
Autor Nachricht
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7662
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 18:06                                  +/-

Craggan

ah - da haben wir es! Ich laufe am liebsten und zuhause IMMER Barfuß. Chucks haben in der Tat einen Barefoot-Touch, das stimmt


Yes

Ich liebe meine Chucks als Büroschuhe, weil sie eben so eine flache und weiche Sohle haben und ich meine Füße bewegen kann. Mir darf man nicht zugucken, wenn ich am Rechner vor mich hin grübele und meine Füße eigenständiges Leben entwickeln.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Ramujan



Beiträge: 6288
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 18:35                                  +/-

Tyler Durden
Was sind Vans ...



Zitat:
und Ethnies?


Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23857
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 18:49                                  +/-

ok. Das was ich sehen konnte, betrifft imho aber eher "nicht rumlaufen wie ein Depp", als "rumlaufen wie ein Erwachsener"

Ich finde, wenn es einem gefällt und man der Meinung ist, dass das dem eigenen Lebensgefühl entspricht, kann man durchaus mal so



oder so



oder sogar so



rumlaufen

(finde ich)


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20023
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 18:52                                  +/-

Chucks zum Anzug können(!) dem Outfit den gewissen lässigen Touch geben.


Edit: Bei Bernd Eichinger sieht es allerdings nur öde aus. (Liegt aber an ihm):



Zuletzt bearbeitet von Triskel am 22.05.2009, 18:55, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23857
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 18:53                                  +/-

sowas sind vans:



und sowas Ethnies



_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7662
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 18:58                                  +/-

Craggan




'Tschuldigung.

Den Mantel liebe ich übrigens noch mehr als die Schuh-Anzug-Kombination.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22890
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 19:45                                  +/-

Craggan
sowas sind vans:


Ahhhhh! Das sind doch keine Schuhe, das sind Hauspuschen! Und jeder hat das gleiche Schachbrett- oder Totenkopfmotiv. Ich hasse die Dinger.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20023
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 19:55                                  +/-

Ich dachte "Vans" sei eine Marke…mit unterschiedlichen Schuhtypen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23857
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 20:18                                  +/-

Tyler Durden
Craggan
sowas sind vans:


Ahhhhh! Das sind doch keine Schuhe, das sind Hauspuschen! Und jeder hat das gleiche Schachbrett- oder Totenkopfmotiv. Ich hasse die Dinger.



die Jugend...


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Jule



Beiträge: 1544
Wörter pro Beitrag: 51
Wohnort: unterwegs
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 21:23                                  +/-

Also Chucks sind ja irgendwo tatsaechlich mit diesem Lebensgefühl-Ding verbunden wenn man sie ab nem bestimmten Alter noch trägt. Chuck trägt auch immer Chucks.

Vans kamen irgendwann wieder in Mode als Männer/Jungs anfingen, Oppa-Seitenscheitel und Oppa-Pollunder mit aufgemotzten Oppaschuhen zu verbinden. Die Seitenscheitel wurden mit Gel zur Seite über eine Gesichtshälfte gestriegelt und an Stelle von Ledergürteln wurden Nietengürtel und/oder sternchenbesetzte Hosenträger eingesetzt. Irgendwann wird das auch als "Lifestyle" gelten, bisher ist es aber mit zu viel Style und zu wenig "Life" (=Leben/serfahrung) verbunden.

Etnies sind glaube ich gewachsen. Aus der Tatsache heraus dass die Jungs von den New Yorker Straßen von damals auf einmal Geld hatten, sich Polster in den Schuhen, Goldkettchen und stark behinterte (okay, ich kann dieses Wort nicht nehmen), äh, mit starken Becken ausgestattete Gespielinnen leisten konnten. Ist auch ein Lifestyle, tatsächlich ein Morphing-Ding der Hiphopkultur, mir aber zu polsterig.

Generell .... Bei allen dreien (oder, vielleicht mit Ausnahme der Etnies) ist mir die Qualität zu mau und zumindest bei den Chucks weiß ich, so sehr ich sie liebte, dass ich nach einem Tag Laufen Rückenschmerzen bekomme. Von allen finde ich die noch am besten, wenngleich ich mit 12 oder so auch mit Vans liebäugelte, glücklicherweise aber nicht die 70 Euro für diese müde Qualität ausgegeben habe und mir lieber, äh, Docs gekauft habe. Jugendkultur halt.



Entscheidung!!
Doubt oder Michael Clayton?

Nach oben
Antworten mit Zitat
parasite



Beiträge: 1187
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 21:32                                  +/-

Wenn du Micheal Clayton noch nicht gesehen hast, schau dir den an. Sehr guter Film. Aber eigentlich kannst du ihn auch sehen, wenn du ihn schonmal geschaut hast. Der hat einen hohen Wiederanschauenswert, finde ich. Doubt soll auch nicht schlecht sein, aber ich würde Micheal Clayton wählen. Auch weil er das Schlaglicht auf heutige Verhältnisse und Gesellschaftsschichten legt - Glaspaläste, multinationale Konzerne, riesige Anwaltskanzeleien - und die Machtstrukturen auf Individuen runterbricht. Was irgendwie wieder so alte Wörter wie "Schuld" und "Verantwortung" in neuem Gewand in unsere postmoderne, multipolaree, abstrakte, relativistische blablup Welt bringt. Guter Film!

Ich trage zur Zeit Chucks. Aber Billigchucks, Ersatzchucks.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Jule



Beiträge: 1544
Wörter pro Beitrag: 51
Wohnort: unterwegs
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 21:36                                  +/-

Ich vertraue dir, mein Bester.


Ich habe heute die ADIDAS ADRIA meiner Mitbewohnerin aus Ermangelung regenresistenterer Schuhe getragen. Mann, sind das gemütliche Schuhe! Und eine gute Verarbeitung! Ansonsten bin ich fast gänzlich von Turnschuhen runter, irgendwie.


Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23857
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 22:28                                  +/-

Die Sache mit der Kleidung… Man möchte, gerade der miefigen Mittelstandsenge des Elternhauses entflohen, natürlich einen Kontrast zu den Alten setzen. Andere Musik, andere Klamotten, andere Frisur („Junge, musst Du denn so rumlaufen?“).

Bei mir führte das seinerzeit (ich rede von dieser ‘80er-Jahre Sache) über eine kurze Phase extremer geschmacklicher Verwirrungen der Punk-Ära (Nietengürtel, Stiefel, Domestos auf die Jeans und so) zielgerichtet zu einem Look, den ich eigentlich heute noch mag und seit mittlerweile so 20 Jahren trage.
Da wären zunächst die Jeans. Jeans muss man nicht erklären, oder? Oder muss man in meinem Alter sogar die Jeans erklären ????? Ich trage die gerne, außer es herrschen breitenlesauer Temperaturen, dann trage ich gerne was dünnes aus Stoff. Auch OK. Dann trage ich gerne Sachen wie T-Shirt, Sweatshirt, Lederjacke - die finde ich eigentlich auch altersunabhängig.

Nun bin ich ja jetzt nach Jahrzehnten mit berufsbedingtem Dresscode durchaus nicht mehr komplett dagegen, dass man sich situativ angepasst kleidet. So ein Smoking, Zwei- oder Einreiher kann ja durchaus auch mal schick aussehen (ohne dass ich das haben müsste. Das ist dann wirklich ein Berufs- und Geschäftsding). Andererseits konnte ich es nie ablegen, mich erst nach dem Ablegen wohlzufühlen. Wenn ich im Anzug nach Hause komme, wandert der immer als erstes in den Schrank, die Jeans und das T-Shirt werden angezogen und dann erst bin ich angekommen, bin ich selbst. Ich würde auch nie auf die Idee kommen, im Anzug noch auszugehen. Da fehlen mir vielleicht noch die 30 Jahre zu Mr. Cohen, der ja (wie PK eindrucksvoll bewiesen hat) mittlerweile gerne im edlen Zwirn post.

Kommentare wie PD’s Hinweis, man müsse ja endlich mal erwachsen werden habe ich witzigerweise bereits zur Schulzeit (!) von Mitschülern gehört, die plötzlich nicht mehr in NIKE Sneakers sondern in Lederschuhen aufliefen. Ich weigere mich seit Jahrzehnten, das für mich zu akzeptieren, bin aber zugegebenermaßen zunehmend verunsichert, wenn von außen augenbrauenrunzelnd das Midlife-Crisis-Argument an mich herangetragen wird.

Wie ist das nun?? Muss man irgendwann die Peer-Group wechseln. Komplett? Alle alten Klamotten, an den man hängt verbrennen? Die Chucks auf den Wertstoffhof und nur noch rahmengenähte Budapester tragen, damit man auf der After-Work-Party nicht schräg von den Kollegen angesehen wird? Das Alter devot hinnehmen und langsam ins Leichentuch hineinwachsen?


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10931
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 22:32                                  +/-

Wenn man die Sachen vor allem deshalb trägt, weil sie einem selbst gefallen und man sich in ihnen wohlfühlt, warum um Gottes Willen sollte man da plötzlich wechseln?


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23857
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 22:33                                  +/-

That's my point

wegen "endlich rumlaufen wie ein Erwachsener" ?! - vgl. PD


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10931
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 22:41                                  +/-

Ist ja seine Sache, wenn PD meint, dass er sich in jugendlich wirkenden Klamotten nicht mehr wohlfühlt, dann soll er halt was anderes ausprobieren. Lass dir da man nichts einreden.


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Psycho Dad
Sultan der Rhetorik


Beiträge: 14361
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: in the moment
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 22:44                                  +/-

Jule
Vans kamen irgendwann wieder in Mode als Männer/Jungs anfingen, Oppa-Seitenscheitel und Oppa-Pollunder mit aufgemotzten Oppaschuhen zu verbinden. Die Seitenscheitel wurden mit Gel zur Seite über eine Gesichtshälfte gestriegelt und an Stelle von Ledergürteln wurden Nietengürtel und/oder sternchenbesetzte Hosenträger eingesetzt.




@Craggan: Das mit dem rumlaufen habe ich nur auf mich bezogen. Ich habe eben bestimmte Assoziationen mit Chucks, Du hast andere.

Gepostet am 22.05.2009, 22:46:

Bard
Lass dir da man nichts einreden.


Der PD hat nirgendwo versucht, irgendjemandem etwas einzureden. Ich habe zuerst nur geschrieben:

Psycho Dad
Ich hatte nie welche. Als Jugendlicher war mir das zu trendy und jetzt wären mir Chucks schon lange zu jugendlich.


Andere Leute dürfen das anders sehen. Ich bin in Geschmacksfragen kein Verfechter der "geht gaaaar nicht"-Position.


_________________
„Hm, ich hätte Appetit auf generell asiatisch.“
(Tyler D.)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10931
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2009, 22:56                                  +/-

Klamotten sind eh im Kern nur dafür da, uns vor der Witterung zu schützen und unsere Blöße zu bedecken. Alles andere ist Zubrot und/oder Kokolores. Immer schon gewesen. Yes


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Zarathustra



Beiträge: 7052
Wörter pro Beitrag: 32

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 23.05.2009, 00:43                                  +/-

Ich hab hässliche Füße und trage ungern offene Schuhe. Chucks sind auch im Sommer überall zu sehen, und die Chinesenchucks kosteten 17 Euro. Gekauft wurden sie in Santiago, weil ich mit den stinkigen Wanderschuhen nicht mehr herum laufen wollte. Ich find sie bequem, billig, fußverdeckend. Und es sind Schnürschuhe, da hat man zur Not immer was, womit man spielen kann.

/Senf.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Jule



Beiträge: 1544
Wörter pro Beitrag: 51
Wohnort: unterwegs
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 23.05.2009, 01:21                                  +/-

Chinesenchucks fuer 17 Euro? Bei Neckermann hatte ich die mal fuer 12 oder so bestellt, musste mal gucken falls du wieder welche brauchst. :)
Bei mir ists halt echt dass ich es im Ruecken merke - Ich weiss noch ganz genau, Oktober 2007, Amsterdam, ich schwor meinen Chucks ab nachdem ich die schlimmsten Rueckenschmerzen seit langen von drei Tagen Marsch durch Amsterdam hatte. Leider Geschockt

Nach oben
Antworten mit Zitat
Ludy
Sommerfestlady


Beiträge: 11155
Wörter pro Beitrag: 22
Wohnort: Sound
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 23.05.2009, 01:43                                  +/-

In einem Bahnhof bei uns haben die eine Monsterkampagne gemacht. Ich muß sagen, das hat mich voll genervt und mir jeglichen Kaufwunsch ausgetrieben. Rebellion ist the only thing that keeps you alive, ich bitte dich. Hallo? Luft und Liebe keeps you live. Essen und trinken keeps you alive. Hopfen und Malz keeps you alive.









Blog darüber


_________________
Raus aus dem Aquarium und Vogel werden – is’ schwierig.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Schalk



Beiträge: 3194
Wörter pro Beitrag: 46

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 23.05.2009, 01:59                                  +/-

Was bitte ist an Chucks rebellisch, die sind doch der Inbegriff des uniformen Individualismus?


_________________
Der Wahn betreugt.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Spam Chat Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3 ... , 39, 40, 41, 42  Weiter Alle
Seite 41 von 42

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de