Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Ausstellungen und Museen
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque
 
 
Autor Nachricht
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19903
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.04.2005, 17:09                                  +/-

Boardy-Thread




Beginn ist zwar erst im Mai, aber ich finde die Daumenkino-Ausstellung in der Kunsthalle Düsseldorf hört sich interessant an. Wenn ich es irgendwie schaffe, dann würd ich sie mehr gerne anschauen.


"Die weltweit erste umfassende Ausstellung zum Thema „Daumenkino" führt inhaltliche und thematische Annäherungen von Kunst, bewegten Bildern und Film im 20. Jahrhundert vor und rückt das Daumenkino als ein bislang wenig beachtetes, jedoch allgemein bekanntes Medium in die öffentliche Aufmerksamkeit. (...)

Die Ausstellung versammelt Daumenkinos von über 170 KünstlerInnen und FilmemacherInnen und unterteilt sie in verschieden Spielorte: monographische Retrospektiven (Ruth Hayes/George Griffin), Überblicke über bestimmte Bildformen (Portrait/Kurzfilm), thematische Verweise auf die Geschichte der Animation erotischer Bildinhalte, historische Perioden (1960er/1970er Jahre) bis hin zu aktuellen künstlerischen Positionen, die das Daumenkino installativ in den Raum erweitern.

Die in größerer Anzahl verfügbaren Daumenkinos können von den Besuchern selbst geblättert bzw. geflippt werden. Darüber hinaus wurden für historische und seltene Objekte verschiedene alternative Präsentationsmöglichkeiten entwickelt, die spezifische Eigenschaften des Daumenkinos, wie beispielsweise die geringe Größe und die individuelle Rezeption, aufgreifen.

Den Schwerpunkt der Ausstellung bilden Daumenkinos zeitgenössischer KünstlerInnen und FilmemacherInnen, u. a. von John Baldessari, Robert Breer, Tacita Dean, Elliott Erwitt, Julia Featheringill, Jårg Geismar, Volker Gerling, Gilbert & George, Douglas Gordon, Keith Haring, Sabine Hecher, William Kentridge, Sigrun Köhler, Eric Lanz, Jonathan Monk, Bruce Nauman, Stephanie Ognar, Tony Oursler, Dieter Roth, Miguel Rothschild, Jack Smith, Beat Streuli, Andy Warhol und Janet Zweig.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7630
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.04.2005, 17:13                                  +/-

Die zitierende Triskel
[...] thematische Verweise auf die Geschichte der Animation erotischer Bildinhalte, [...]


Porno als Daumenkino? *grins*

Wann fahren wir hin und wer kommt alles mit?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 12.07.2005, 16:48                                  +/-

Ein Ausflug ins Musée d'Art moderne et contemporain in Strasbourg. Mit Kindern, die noch nie in einem Museum waren. Das hat was. Wir bekamen eine museumspädagogische Führung, die die Schüler langweilte, faszinierte, motivierte, begeisterte, ermüdete, nicht interessierte .... öhm, es waren zwölf Schüler, also zwölf unterschiedliche Empfindungen. Wir durften uns etwas zu den, von der Führerin ausgewählten, Kunstwerken anhören, ebenso zu den Künstlern selber. Wir durften abmalen.

klick

Eines, das so ähnlich aussieht, aber doch eher so.

Außerdem staunten wir über ein zeitgenösisches Gemälde von Alighiero Boetti, das aussah wie ein blauer Teppich oder wie Meer, das er aber nur mit Kugelschreiberstrichen zeichnete. Irre! Ungefähr so sieht das dann aus. Welch eine meditative Aufgabe (und Schafsgeduld). Witzigerweise nannte er das Werk Seguire il filo del discorso, was soviel bedeutet wie 'dem roten Faden eines Gesprächs folgen'. Wo auch immer der Faden war.
Von Jean Arp standen Skulpturen da, so in der Art
und einer von Rodins Denkern auch.

Das Museum selber ist ein eher seltsam anmutender GlasBetonBau, nicht besonders schön in seiner Form, aber innen hohe Räume und so behängt, dass jedes Werk den ihm angemessenen Rahmen und Platz hat. Ich muss auf jeden Fall nochmal ohne Schüler rein, damit ich mir das anschauen kann, was ich sehen mag.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 12.07.2005, 16:55                                  +/-


Julio le Parc, cercles polychromes (manche Titel...)

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 12.07.2005, 19:29                                  +/-

"Vielfarbige Kreise" oder?

Boetti hat noch mehr nur mit Kugelschreiber gemalt.



Scheint viel Zeit gehabt zu haben.

Warst du jetzt in der Daumenkinoausstellung Triskel?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 12.07.2005, 20:29                                  +/-

Tyler, vom Prinzip her ähnelt Dein 'Bild' dem blauen 'Teppich' im Museum. Da waren auch die Kommata drin und am Rand das Alphabet. Man kann in dem Bild lesen: Boetti hat für jeden Buchstaben ein Komma gemalt, das Komma befindet sich in der Reihe des entsprechenden Buchstaben und alle Kommata zusammen in einem Bildteil ergeben ein Wort.
So hat er auch Seguire il filo del discorso geschrieben. Mich hat das am meisten beeindruckt.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 30.07.2005, 15:17                                  +/-

Ich weiß wirklich nicht, wohin mit Paul Klee.

In den Reisethread, weil es um Bern und seine Ehrung Paul Klees geht? In Bern wurde nämlich ein Spazierwegnetz nach 18 Kunstwerken Klees benannt. Der ehemalige Friedhofweg, der jetzt Insula dulcamara (bittersüße Insel) heißt, führt über undo-endo zu Klees Grab.
In den Kunstthread, weil auch einige seiner Motive gezeigt, erklärt oder wie auch immer werden? Und weil man etwas über Klee als solchen erfährt?
Hier in den Ausstellungsthread, weil man virtuell das Klee-Zentrum begehen kann?
Oder in den Spielethread, den wir nicht haben, weil man auf der Seite auch puzzlen kann?
Oder ... kann man mit Klee kochen? Sollte ich gar im Bunt-spam das hier posten?

Egal wo, ich werde jetzt weiter die Galerie begehen. *einwenigschwindeligbin*

Nach oben
Antworten mit Zitat
titania



Beiträge: 13492
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Da simmer dabei
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 30.10.2005, 19:52                                  +/-

Nachdem ich es gestern schon angekündigt hatte, folgt hier nur der Bericht über die Ausstellung "'Nur für Erwachsene' - Rock- und Popmusik, zensiert, diskutiert, unterschlagen".
Leider hatten wir es gestern nichtmehr dorthin geschafft, da sie auf der HP des Ausstellungsortes vorgaukelten, nur bis 16 Uhr geöffnet zu haben (heute hörten wir beiläufig im Museum, dass die Sonderausstellung bis 18 geöffnet gewesen sei), und wir freundlicherweise in eine Vollsperrung der A6 gerieten. Das brachte uns jedoch zum Glück dazu, in Kaiserslautern als spontane Alternative "Wallace & Gromit" zu sehen, was wiederum eh für dieses Wochenende geplant gewesen war und fast zu Scheitern drohte.
Wie dem auch sei, machten wir uns heute früh morgens in Richtung des idyllisch gelegenen Wadgassen auf, welches hinter Saarbrücken gelegen doch etwas weiter entfernt ist, als wir das in unserer Ungestümheit angenommen hatten.
Dennoch erreichten wir es ohne Zwischenfälle und betraten nach Entrichtung des fälligen Obolus die Ausstellung.

Zunächst einmal kommen wir auf das Konzept der Ausstellung zu sprechen, welches sehr bestimmend war und m.E. dafür sorgte, dass sich die Funktion der Form unterordnete.
An den Wänden waren in loser Abfolge in zwei untereinander befindlichen Bilderrahmen eine unzensierte und eine zensierte (soweit erlaubt) Version eines Plattencovers zu sehen (bei manchen gab es einen gesonderten Verweis auf den Ü18-Raum).
Der Rest des Raumes wurde durch einen Plattenfries an der kompletten Wand rund um die Ausstellungsräume bestimmt, auf welchen inder Mitte statt der Labels Informationen über Künstler und deren Berührungspunkte mit dem Ausstellungsthema - Zensur - zu finden waren. Das ganze war, und hier findet sich schon einer meiner maßgeblichen Kritikpunkte an der Ausstellung, alaphabetisch sortiert.
Dies sorgte dafür, dass man eine Fülle von Informationen erhielt (wer wusste schon, dass Reinhard Meys "Gute Nacht Freunde" in den NL auf den Index wanderte? Wer errät, warum, bekommt einen Lolli) - diese allerdings nicht thematisch sortiert waren, sondern gleichwertig nebeneinander standen - da waren die Böhsen Onkelz neben Udo Jürgens, neben den Beatles neben Tatu neben Slime zu finden, der Boykott einiger Radiosender wirkte genausostark wie die komplette Zensur von Alben inklusive Konzertverboten.
Die Macher der Ausstellung hatten jeodch von Anfang an darauf hingewiesen, dass sie wertfrei arbeiten würden - wobei dies hier meiner Meinung nach auf eine Egalisierung hinauslief, die wenig sinnvoll scheint.
Vom extremen Standpunkt jedoch, dass jede Sortierung schon eine Polarisierung und Subjektivierung bedeutet, ließe sich das Konzept jedoch als erfüllt betrachten.
However - es gab viel zu lesen, sogar zwei Videos zu sehen (Rock DJ und irgendwas von Rammstein) und viele Bilder zu sehen - zumsammen mit den unmöglichsten Zenurmaßnahmen und/oder wirklich geschmacklosen Ideen.
Im Oberen Stockwerk gab es dann nochmal einen kleinen Bogen zu aktuellen Diskussionen (Sido und Co.), sowie eine niedlich gemachte kleine Ausstellung von Assecoires aus den unterschiedlichen Jahrzehnten. Zudem konnte man sich noch ein paar der zensierten Lieder anhören - auch in unzensierter Version (auf der ü18-Compilation), was bei manchen liedern durchaus sinnvoll war.
Hier gab es dann (aus dem Gedächnis zitiert) "Die Ärzte - Geschwisterliebe", "Slime - Polizei, SS, SA", "Die angefahrenen Schulkinder - Tötet Onkel Dittmeyer", irgendein Lied über Sex mit Helmut Kohl, ...
Dann gab es noch einen Raum, in dem ein paar zensierte Videos der 80er gezeigt wurden - allerdings keine Interpreten, die ich kannte.

Insgesamt war die Ausstellung sehr interessant, unterhaltsam und lehrreich. Es gab viel zu sehen, zu schmunzeln und einiges zu staunen.
(leider fidne ich im Netz keine zensierte Version - der Daumen der rechten Hand des Sängers ganz links wurde als zweideutig empfunden und später wegretuschiert)

(die Beatles sollen relativ sauer darüber gewesen sein, dass ihr Cover zensiert wurde, weswegen sie auf der zensierten Version dann auch eher unwillig wirken)
(ja ... die SS-Runen halt)
(Hier ging die Plattenfirma davon aus, dass sie die Musik (im Süden der USA) besser verkaufen können, wenn nicht die Sängerinnen auf dem Cover zu sehen sind, sondern ein fröhliches weißes Pärchen)
Any questions?


_________________
Der menschliche Körper enthält sechs Liter Blut: genug, um eine große Wohnung anzustreichen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19903
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.10.2005, 19:57                                  +/-

War das in Wadgassen in diesem Zeitungsmuseum?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41201
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.10.2005, 20:06                                  +/-

Für das Scorpioncover könnte man heute ins Gefängnis wandern, nur für den Besitz des Fotos auf der Festplatte.

Ich finds interessant, wie früher Sachen zensiert wurden, die heute keinen Anstoß erregen, aber Dinge wie erotische Darstellung Minderjähriger eher möglich waren. Es gibt einen Haufen 70er-Cover und Filmplakate und Bildbände, die heute nicht mehr möglich wären (Bilitis und so).


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
titania



Beiträge: 13492
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Da simmer dabei
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 30.10.2005, 20:22                                  +/-

@Triskel: Genau da war das.

@Nichtraucher: Ja das stimmt allerdings. Viele Sachen von früher sind heut auch wieder entzensiert - wohingegen zB das berühmte Abbey Road-Bild der Beatles mit dem Hinweis gezeigt wurde, dass, es vor zwei Jahren insofern zensiert wurde, als das man in den USA die Zigarette in wessen Hand auch immer wegretuschiert hat, weil sich die Nichtraucherfront aufgeregt hat.
Genauso wie oft als Zensur angeführt wurde, dass irgendwelche Radiosender Musiker boykottier(t?)en, die sich gegen den Irak-Krieg ausgesprochen haben.
Das gab es hingegen wiederum in den frühereren Jahren nicht - da war das Ausschlaggebende, ,wie es mir scheint, eher "Gewaltverherrlichung"


_________________
Der menschliche Körper enthält sechs Liter Blut: genug, um eine große Wohnung anzustreichen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41201
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.10.2005, 20:28                                  +/-

Apropos Zigarette: "Gute Nacht Freunde" hat ein holländischer Radiosender jede Nacht zum Sendeschluss gespielt, bis wohl die Nichtraucherfront (mit denen ich nicht zu tun habe!) dagegen geklagt hat, weil das Lied Zigaretten verherrliche. War es das?

Ich mag Erdbeere am liebsten Smilie


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Kaylee



Beiträge: 6078
Wörter pro Beitrag: 29

Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 30.10.2005, 20:33                                  +/-

Ab wann ist denn eigentlich etwas Zensur? Wenn etwas staatlich angeordnet wird, oder wenn man etwas verändert nachdem sich jemand aufgeregt hat? Gibt es da irgendwelche Definitionen? (I confess: Ich habe nicht vorher bei wikipedia nachgeschaut Verlegen )

Nach oben
Antworten mit Zitat
titania



Beiträge: 13492
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Da simmer dabei
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 30.10.2005, 20:50                                  +/-

Genau das war's *g*

@Kaylee: in dieser Ausstellung haben die erstmal nicht zwischen eigener "Zensur"*, staatlicher Zensur und "privater Zensur" (nenne ich jetzt mal so. Damit meine ich Radiosender etc.) unterschieden.
Wobei ich glaube, dass Zensur nur das ist, was staatlich verordnet ist. Dabei kann eine Klage durchaus auch durch Privatpersonen initiiert sein.

*(ein Beispiel für eigene "Zensur" war zB Lynard Skynard, die ihr Cover mit die Band umgebenden Flammen darauf abänderte, nachdem zwei Bandmitglieder bei einem Flugzeugunglück ums Leben kamen)


_________________
Der menschliche Körper enthält sechs Liter Blut: genug, um eine große Wohnung anzustreichen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.10.2005, 00:15                                  +/-

In Heidelberg sind übrigens gerade im Kurpfälzischen Museum Portraits der Medici aus den Florentiner Uffizien zu sehen, da werd ich wohl kommende Woche hingehen. Ist ja direkt vor der Haustür, in Heidelberg bin ich ohnehin alle paar Tage.

Nach oben
Antworten mit Zitat
titania



Beiträge: 13492
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Da simmer dabei
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 31.10.2005, 00:22                                  +/-

Wo issn das? Also wie komme ich da ... sagen wir mal vom Bahnhof aus hin?

Und wieso bist Du öfters in HD?


_________________
Der menschliche Körper enthält sechs Liter Blut: genug, um eine große Wohnung anzustreichen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.10.2005, 00:26                                  +/-

Das Kurpfälzische Museum liegt direkt an der Hauptstraße mitten in der Fußgängerzone, ziemlich leicht zu finden. Der Hauptbahnhof ist aber von der Fußgängerzone ein gutes Stück entfernt, am Besten nimmt man am Bahnhof einen Bus/Straßenbahn zum Universitätsplatz - oder man fährt gleich mit der S-Bahn bis zur Station "Karlstor".
In Heidelberg bin ich ziemlich oft, weil ich ja direkt um die Ecke wohne (Speyer) und mit dem Maxx-Ticket gratis hinkomme, in einer halben Stunde ist man mit der S-Bahn in Heidelberg. Wenn ich irgendetwas einzukaufen oder zu erledigen habe, essen gehe, usw. fahre ich meistens nach Ludwigshafen/Mannheim oder Heidelberg rüber.

Nach oben
Antworten mit Zitat
titania



Beiträge: 13492
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Da simmer dabei
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 31.10.2005, 00:38                                  +/-

Ah diese Straße, an der quasi alle Heidelberger Geschäfte sind? Da weiß ich, wo die ist (sehr gut zum Weihnachtseinkäufe erledigen *g*) Auf welcher Höhe isn das? Ich erinnere mich nur an das Verpackungsmuseum. Warst Du da schonmal? Ist es gut? Ich glaube, uns war dereinst der Eintrittspreis zu hoch ...

Aber LU ist doch zum einkaufen ... grottig, oder nicht? Freiwillig bin ich da bisher noch nie ausgestiegen ...

Ähm ... wie lang ist denn die Ausstellung da noch?


_________________
Der menschliche Körper enthält sechs Liter Blut: genug, um eine große Wohnung anzustreichen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.10.2005, 00:46                                  +/-

Die Ausstellung geht bis zum 22.1.2006, ist also noch etwas Zeit. Das Museum liegt so ziemlich am östlichen Ende der Hauptstraße, aber man kann es kaum verfehlen, das Portal ist sehr auffällig.

Zitat:
Aber LU ist doch zum einkaufen ... grottig, oder nicht? Freiwillig bin ich da bisher noch nie ausgestiegen ...


Ludwigshafen ist zwar die hässlichste Stadt, in der ich jemals war, aber ein paar nette Geschäfte gibt es da trotzdem (Eigentlich ist Ludwigshafen ja ohnehin keine wirkliche Stadt, sondern die westliche Verlängerung von Mannheim...). Hauptsächlich gehe ich dort aber hin, weil ich den dortigen H&M praktischer finde als den in zwei Gebäude aufgeteilten in Mannheim.

Nach oben
Antworten mit Zitat
titania



Beiträge: 13492
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Da simmer dabei
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 31.10.2005, 01:01                                  +/-

Das klingt doch mal nach einem netten Wochenendausflug. Also die Ausstellung, nicht LU.

@Einkaufen: Kann ich ja dann mal probieren. (:


_________________
Der menschliche Körper enthält sechs Liter Blut: genug, um eine große Wohnung anzustreichen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 18.12.2005, 16:14                                  +/-

*klickdasBild*

Welch ein Glueck, dass ich Ende des Jahres in Muenchen bin! Denn abgesehen von der Marc-Ausstellung im schoenen Lenbachhaus, gibt es eine Triebkräfte der Erde Marc, Klee, Winter, Beuys, Kirkeby-Ausstellung in der Pinakothek der Moderne, in der ich sowieso noch nie drin war. Vielleicht trau ich mich dann ja auch in die Pasolini-Ausstellung ebendort? Muss gehen, weil ich den Beuys ja uebersehe. Geschockt

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 18.12.2005, 17:37                                  +/-

Ah, das ist der Maler des blauen Pferdes. Eine interessante Entwicklung zeigt sein Stil auf.

1904 war das Jahrhundert noch jung und geprägt vom reichen, geliebten 19. Jhd.





Acht Jahre später lebte man schon in den psychedelischen 70ern.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter Alle
Seite 1 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de