Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Ausstellungen und Museen
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque
 
 
Autor Nachricht
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 29.08.2012, 22:32                                  +/-

Anton Zeilingers Beitrag zur documenta (13):



hähö

Gepostet am 29.08.2012, 23:40:

Ida Applebroog hat "ihren" Raum so toll gestaltet! Auf dem Boden standen überall Plakate, an den Wänden hingen Bilder, Collagen, Maschinentippzeug und so weiter. Momentan bin ich hochlademäßig etwas diffus unterwegs, deshalb muss erst mal die Erektion reichen.




Ich hatte jedenfalls sehr, sehr viel Spaß in diesem Raum.

Gepostet am 29.08.2012, 23:44:

Werden die facebook-Fotos eigentlich angezeigt?
Ich sehe sie mal und dann wieder nicht. Also im Urlaubsbilder-thread, meine ich.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 30.08.2012, 00:15                                  +/-

Hier schon. Aber bei den Urlaubsbildern sind nur traurige Platzhalter.


_________________
The Internet has both a long memory and the attention of a goldfish.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 30.08.2012, 11:21                                  +/-

Hm. Blöd, das.


Übernachten wollten wir zwei Nächte in der Elwe, der ehemaligen Justizvollzugsanstalt Kassels, die sich selber anpries als Hotel und als Teil der documenta. Mit Aktionen und so.
Tja, also als wir da waren, war da nix.
Und 80 Euro für eine Zelle hinzublättern, bei der das Klo keine minimale Intimsphäre bot und man sich nachts einschließen musste (der Feuerschutzbeauftragte hat das abgenommen?), das fand und finde ich schon wirklich dreist.
Das ist kein Hotel, das ist eine Herberge. Teurer als die Jugendherberge darf das auf keinen Fall sein.


Die JuHe war halt ausgebucht und mehr als 80,- für ein Zimmer wollten wir nicht zahlen. Das war natürlich nicht so leicht, deswegen der Knast.

Blöderweise hatten wir dann auch noch eine Zelle, die von einem unbegabten Tätowierer gestaltet wurde. Kein zusammenhängendes, aussagekräftiges Werk, sondern lieblos an die Wand geschmierte Phrasen wie
Praise the dark lord
x-stich
Slayer

Dann noch rote Farbe hingetropft, dass sie aussah, wie Blut und fertig war das Kunstwerk. Kotz.


Wir blieben eine Nacht. Nicht wegen mir, ich hätte auch noch eine zweite Nacht dort verbracht. Nicht begeistert, aber schlafen kann ich überall.
Erschwerend kam halt hinzu, dass Kassel einfach total unhübsch ist. Und dass um 22:00 alles schließt, documenta hin oder her. Man wird förmlich rausgeschmissen.
Nä, also noch mal brauche ich das nicht.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 30.08.2012, 12:07                                  +/-


Konrad Zuse von himmelundblau auf Flickr

Zuse hat auch gemalt. Und zwar richtig gut. *nick* Das war überhaupt auch ein toller Raum: Man steht da zwischen lauter alten Zuses und an der Wand hängen seine Bilder. hach


Konrad Zuse von himmelundblau auf Flickr

Nach oben
Antworten mit Zitat
titania



Beiträge: 13492
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Da simmer dabei
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 30.08.2012, 16:25                                  +/-

... und ich dachte, ich hätte bisher nur die langweiligen hässlichen Ecken von Kassel gesehen. Aber da ist wohl auch nicht mehr...


_________________
Der menschliche Körper enthält sechs Liter Blut: genug, um eine große Wohnung anzustreichen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wolter



Beiträge: 4300
Wörter pro Beitrag: 119
Wohnort: Hamburg
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.09.2012, 11:09                                  +/-

Ausstellungsführer Morgi mal am Ende seines Lateins, weil er sich nach dem Besuch "seiner" (italienischen) Frührenaissance-Bilder und einem ersten Kontakt mit (ungarischer) Kunst des 20. Jahrhunderts verlaufen hat:





_________________
Nach oben
Antworten mit Zitat
Athene



Beiträge: 4759
Wörter pro Beitrag: 36

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.03.2013, 09:45                                  +/-

Ich werde im Sommer ja auch nochmal nach London gondeln (wie der halbe Rest der Kneipe hähö) und möchte unbedingt in diese Ausstellung:



David Bowie is

Victoria and Albert Museum
23 March - 11 August 2013

The V&A is set to honour the mega-star musician David Bowie with an exhibition of his spectacular stage costumes in their forthcoming major spring exhibition 'David Bowie is'. More than 300 objects that will be brought together for the very first time. They include handwritten lyrics, original costumes, fashion, photography, film, music videos, set designs, Bowie’s own instruments and album artwork.

The show will follow his humble beginnings as a Brixton unknown named David Jones, through the rise and fall of Ziggy Stardust, cover his Berlin years and Pop star comeback in the 1980's, shoulder pads and all.


Könnte eventuell auch etwas für die anderen London-Besucher sein, ich werde in jedem Fall vorbei gucken Spitze

Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23799
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.03.2013, 11:04                                  +/-

goil! Das gehört aber in den Landunium-Thread!


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Aelanum



Beiträge: 1898
Wörter pro Beitrag: 92

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.05.2013, 19:40                                  +/-

Aufgemerkt: Die Moers Ausstellung gastiert bis 15.09.2013 in Bad Mergentheim.



Mehr hier.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23799
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.05.2013, 22:21                                  +/-

In Bad Whoooot?


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49333
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.05.2013, 09:47                                  +/-

In Stockholm hat gestern das ABBA Museum eröffnet. Sehr passend, das werde ich mir im Juli dann mal anschauen Smilie


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 04.09.2013, 22:26                                  +/-

Am Sonntag, 08.09.2013, ist Tag des offenen Denkmals. Diesjähriges Thema:
Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?
Am Besten sucht man sich ein Denkmal aus, das nur ein Mal im Jahr geöffnet hat, nämlich am Tag des offenen Denkmals. Leider war ich für einen Platz in der Führung im Travertin-Steinbruch zu spät dran.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 11.11.2013, 15:51                                  

Im Whitney Museum of American Art in Manhattan hängen unter anderem auch Werke von Alexander Calder.


Quelle

Der erfreut mich ja schon mein ganzes Leben mit seinem Mobile auf dem Stuttgarter Schlossplatz in bunt und jetzt diese tollen Drahtköpfe! Je nachdem, wo man steht, sieht der Kopf anders aus oder hat einen anderen Teint.
Weil ich den so toll finde, müssen jetzt meine Schüler calderisieren. Erst gab es einen Biographieschnelldurchlauf (Geburt 1898 – Künstlerfamilie – Ingenieursstudium – Zeichenunterricht – Auftrag einer Zeitung im Zirkus – Engagement in einer Pariser Künstlergruppe – Artisten inspirierten ihn zu seinen Mobiles und Stabiles – Schwerpunkte Statik und Bewegung – fertig Ende aus 1976).

Sie finden seine Drahtgesichter/ -figuren ebenso toll wie ich und einige Ergebnisse darf ich heute zeigen:





Voll geil!

Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19903
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.11.2013, 16:31                                  +/-

Wichtel
Voll geil!

Wollt' ich gerade sagen.

Spitze

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45036
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 11.11.2013, 16:40                                  +/-

Das ist echt coolio.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41201
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.11.2013, 09:46                                  +/-

Das? Srsly? Das kann mein vierjähriger Sohn besser.


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1091
Wörter pro Beitrag: 88

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.01.2014, 22:40                                  +/-

Wir waren am Wochenende in Wien im Belvedere in der Emil-Nolde-Ausstellung "In Glut und Farbe". Wirklich grandiose Bilder! Nolde war ein Meister des Farbenrausches; bisweilen schienen die Bilder von innen heraus zu leuchten. Leider können die Abbildungen aus dem Internet das nur unzureichend wiedergeben.


"Frühling im Zimmer" - eines seiner Frühwerke

Blumen, Wolken, Himmel und Meer - seine Lieblingsmotive:







Er hat aber auch viele figürliche Motive, biblische Szenen oder phantastische Fabelgestalten - teilweise geht es auf seinen Bildern ganz schön wollüstig zu:






"Verlorenes Paradies" - Schaut doch mal, wie Eva guckt! Die kann's echt nicht fassen, dass die Schlange sie reingelegt hat.

Besonders beeindruckt war ich von seinem Spätwerk, das im letzten Raum präsentiert wurde. Seine Kunst wurde unter den Nazis als entartet deklariert und er erhielt Berufsverbot. Danach hat er nur noch heimlich gemalt und kaum noch Ölbilder, weil der penetrante Farbgeruch zu verräterisch gewesen wäre. Also hat er sich auf kleine Aquarelle verlegt. 1300 Stück hat er davon gemalt - ein einziger Farbenrausch. Die "Ungemalten Bilder" hat er sie genannt. Er hatte nie einen Plan, was das Bild am Ende zeigen soll, sondern hat einfach intuitiv Farbkleckse auf dem Papier verteilt und diese dann weitergestaltet. Diese Bilder waren so schön, dass mir fast die Tränen kamen. (Hier versagt das Internet in der Nachbildung leider völlig.)







Mir gefielen auch seine Texte und Kommentare sehr gut, seine Art zu sehen und seine blühende Phantasie. Sein Kunstverständnis war erstaunlich modern - er hat sich immer weiter von der abbildenden Kunst entfernt und ließ die Bilder aus sich selbst heraus entstehen. (Leider konnte ich einige der schönsten Bilder auf die Schnelle nicht finden.)

Es ist dies eine Ausstellung, die man unbedingt im Original gesehen haben muss. Selbst der Katalog, den ich mir gekauft habe, ist nur ein schwacher Abglanz, dient eher als Erinnerungsstütze und kann dem Feuer und der Leuchtkraft dieser Bilder nicht im Mindesten gerecht werden. Leider läuft die Ausstellung dort nur noch bis zum 2. Februar. Aber vielleicht habt ihr ja andernorts einmal die Gelegenheit, eine Emil-Nolde-Ausstellung zu besuchen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 30.04.2014, 21:25                                  +/-

Mona Lisa Descending a Staircase ist bereits 22 Jahre alt und ich erfahre erst jetzt davon? Dabei ist dieser Kurzfilm durch die Welt der Bildenden Künste grandios! Mir gefällt besonders der Teil ab Magritte … oder nein, alles.



Eine Knetanimation!

Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1091
Wörter pro Beitrag: 88

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.05.2014, 06:35                                  +/-

Ich möchte bei Gelegenheit noch einmal ausführlicher davon berichten. Aber hier schon mal ein Tipp für alle Südrekruten: Die Ausstellung Beckmann/Dix in der Hypo-Kunsthalle ist wirklich sehenswert. Sie läuft noch bis August und zeigt eine beeindruckende Gegenüberstellung der beiden Künstler, die zwar Zeitgenossen waren und auch in denselben Kreisen verkehrten, sich aber vermutlich persönlich gar nicht kannten.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8860
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.05.2014, 13:18                                  +/-

Ab 6. Juni im Völkerkundemuseum in München:

Die Ausstellung Frauen Überleben Säure.



_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8860
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.05.2014, 18:18                                  +/-

@Arianrhod:
Kann Deine Dix/Beckmann-Empfehlung nur weitergeben. Ich war eben drin und habe es sehr genossen.
Dix liegt mir ästhetisch irgendwie näher als Beckmann, aber Letzteren habe ich hier wirklich mal schätzen gelernt.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7630
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.09.2014, 22:19                                  

Royal Observatory Greenwich

Dieses Jahr feiert der historische Nullmeridian seinen 300. Geburtstag und anläßlich dieses Jubiläums finden in London eine Menge Veranstaltungen zu diesem Thema statt. Da kann sich natürlich auch das königliche Observatorium in Greenwich nicht lumpen lassen. Eines der Hauptprobleme für Schiffe auf hoher See war die genaue Bestimmung ihrer Lage, vor allem des Längengrads, und so schrieb das königliche Observatorium an ausgewählte Koryphäen auf dem Gebiet der Vermessung und bat sie um Beiträge zu diesem Thema, auf daß die Welt von ihrer Weisheit profitieren möge.



Nach einem kurzen Spaziergang hinauf auf den Hügel kann der geneigte Besucher einen Blick von oben auf die heiligen Hallen des Royal Naval College werfen (und kurz verschnaufen), bevor es weitergeht in den Innenhof des Observatoriums, wo man den Globe of Dislocation bewundern kann.





Dieses Exponat läßt schon auf die Wunder dieser Zeit schließen, die man in der folgenden Ausstellung bestaunen kann!

Erläuterungen zum Meridian Wormhole:

Vielleicht für die EVE-Spieler interessant?

Ein leider abgelehnter Vorschlag:

Wie einfach wäre die Navigation, wenn jedes Schiff einen Heißluftballon mit einem Elefanten darunter mitführen würde. Welches Tier eignet sich schon besser zur Kommunikation als eines mit großen Empfangsohren und einem integrierten Senderüssel?

Nach so viel trockener, technischer Information müssen natürlich auch die anderen Sinne angesprochen werden und man kann seine Gedanken bei der Betrachtung schöner Bilder ein wenig baumeln lassen.

Zeitgenössischer Sport:



Rush Hour, immer wieder ein Problem:



Eines der großen Probleme bei der Positionsbestimmung ist, daß man die genaue Uhrzeit braucht, und zwar die Uhrzeit von dem Ort, an dem man abgefahren ist, um über die Gestirne oder die Sonne auch die Uhrzeit am momentanen Aufenthaltsort zu errechnen und aus der Differenz den Längengrad des aktuellen Aufenthaltsorts zu bestimmen. Mechanische Uhren mit einem Pendel haben den Nachteil, daß dieses Pendel durch die Wellenbewegung des Schiffs beeinflußt wird und dadurch die Uhr ungenau wird.

Einer der Lösungsansätze war das Slow Maritime Chronometer, das nur alle 13,5 Tage eine Pendelbewegung ausführt.


Unter den weiteren Ausstellungsstücken auch eine Uhr von einer Replik von John Harrison:



Welch Wunderwerk! Man meint, sie würde leben, so viele bewegliche Teile, wie sie hat. Man kann sie förmlich atmen sehen. Und diese Kugel mit der Spiralfeder in ihrer Mitte oben. Diese Präzision in der Bewegung!

Wieder andere wie der bedeutende Seefahrer The Ancient Commodore setzten auf Natur statt Technik und setzten Kiwis ein:

Sp spoke he to his Kiwi birds,
To seek their sound advice
And they replied with birdly words
Politely and precise
That they indeed would fill the need
For they were rather nice.

They told of seagulls in a gale
Or on the oceans toss'd
Beneath which glide the mighty whale
Whose path must not be cross'd
God's creatures know just where they go
For only Man gets lost.

The Commodore informed the King
Of all his birds had said.
There was no need for cog nor spring
But natural ways instead.
To boldly go and always know
Just where you made your bed.
From The Rime of the Ancient Commodore




Wer hätte geahnt, daß diese putzigen Gesellen der Ursprung unseres Sat Navs waren?

Leider neigte sich die Ausstellung hier ihrem Ende entgegen:

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter Alle
Seite 16 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de