Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Wirre ungeordnete Gedanken über Musik und Lieblingsmusik
Zurück  1, 2, 3 ... , 36, 37, 38, 39  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque
 
 
Autor Nachricht
Mond



Beiträge: 2188
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 24.08.2014, 11:53                                  +/-

Wusste gar nicht, dass Guy Acidhouse mag.
Unter dem Video schreibt er:



Guy Incognito
vor 2 Monaten
Historical track, one of the first of it's kind!
Antworten
·

hähö


_________________
The Art of Happiness
Nach oben
Antworten mit Zitat
Mond



Beiträge: 2188
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 24.08.2014, 22:13                                  +/-

Euseppus
Das zweite gefällt mir, beim ersten stören mich die blechernen Sprachfetzen. Holt Dich das nicht raus?

Nein. zwinkern
Werde mir die Alben von CBL alle kaufen. Die sind super!

Wer DarkAmbient mag:



_________________
The Art of Happiness
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45011
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 19.12.2014, 12:21                                  +/-

Ich poste das mal hier, weil es wirre, ungeordnete Gedanken sind, aber mit Lieblingsmusik hat es natürlich nix zu tun.

Der schimmlige Heino, den ich traditionell nicht leiden mag, hat ja letztes Jahr ein Cover-Album beliebter Rock- und Metalsongs rausgebracht und dieses Jahr hat er nachgelegt und ein weiteres Rock/Metal-Album rausgebracht. SZ interviewt:

Zitat:
Frage: Anlass für ihren Auftritt war Rammsteins Song "Sonne", den Sie für das Album "Mit freundlichen Grüßen" 2013 aufnahmen. Das verkaufte sich mehr als 300 000 Mal. Die anderen darauf gecoverten Künstler zeigten sich weniger begeistert.

Antwort: Das muss man verstehen. Die haben natürlich gedacht, "da kommt so ein Volksmusikfuzzi und singt unsere Lieder. Der kann das nicht." Die dachten, das wäre ein Gag. Sie haben im Strahl gekotzt, wie man im Rheinland sagt. Aber das Geld haben sie alle genommen. Eigentlich hätten sie sagen müssen: "Heino, wir wollten nicht, dass du unsere Lieder singst, hier hast du das Geld, was wir mit dir verdient haben." Und ich hätte es einem Alten- oder Kinderheim gespendet.



Frage: In den Musikantenstadl werden Sie demnächst also nicht zurückkehren?

Antwort: In volkstümliche Sendungen komme ich im Moment gar nicht rein. Im Musikantenstadl wollen sie kein "Junge, wie du wieder aussiehst" oder Rammsteins "Sonne" hören. Und wenn die das nicht haben wollen, bleib ich lieber weg. Wenn ich jetzt irgendwo hingehe, dann nur mit meinen letzten beiden Alben. Sonst hat ein Sender bei mir keine Chance. Man muss sich entscheiden. Ich habe mich entschieden, Heavy Metal und Rock zu machen.



http://www.sueddeutsche.de/kultur/heino-im-inte...nroller-1.2274551

uglylol


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23153
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.12.2014, 12:43                                  +/-

Das Musikvideo mit all den alten Säcken aus der Branche ist ja sogar ganz witzig. ugly Und klingt tatsächlich völlig nach Rammstein. hähö


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Ludy
Sommerfestlady


Beiträge: 11098
Wörter pro Beitrag: 22
Wohnort: Sound
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 19.12.2014, 18:22                                  +/-

Wenn er das wirklich machen will, weil er Lust drauf hat, dann finde ich das schon ganz cool.
Vielleicht ist bei der neuen Zielgruppe aber auch einfach mehr Geld zu holen. Immerhin muß er ja auch seinen Energy-Drink vermarkten und so.



_________________
Raus aus dem Aquarium und Vogel werden – is’ schwierig.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45011
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 19.12.2014, 19:04                                  +/-

Ich denke es ist sicherlich eine Mischung aus beidem: „Pose“/Marketing plus Spaß an der Freude. Ich kann nur empfehlen das Interview zu lesen, das ist schon ziemlich cool, was er da sagt.

Trotzdem werde ich natürlich nicht zum Heino-Fan zwinkern


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7629
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 21:00                                  

Kleine, bebilderte Komponierhilfe:


Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5280
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 21:28                                  +/-

rolling on the floor... Geil. Kann's gerade aus unerfindlichen Gründen nicht besternen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23795
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 23.02.2015, 23:00                                  +/-

das habe ich 2013 irgendwo besternt, wahrscheinlich deswegen (sehr schön übrigens)


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4478
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.04.2015, 21:40                                  +/-

Ich liebe die Tatsache, daß mein Mitbewohner in einem Plattenladen arbeitet (the real LP thing!) und ständig kostenlose Promo-CDs anschleppt, die mir gefallen könnte.

Er ist hauptsächlich dem Krautrock verfallen, hat aber auch ansonsten wie ich einen breitgefächerten Musikgeschmack, der sich mit meinem vor allen Dingen bei Frauenstimmen im Rock-, Folk- und Elektroniksetting trifft.

Wenn ich ausziehe, werde definitifv alleine deswegen schon regelmäßig voreischneien, um mich weiter mit neuer Musik einzudecken. hähö


_________________
How many miles to Babylon?
Three-score and ten.
Can I get there by candle-light?
Yes, there and back again.
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5007
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.04.2015, 09:50                                  +/-

Vorgeschichte: Ich hab ja so ein bisschen Memmen-Ohren, aka die entzünden sich leicht. Heißt unter anderem, dass ich zum Musik Hören keine Kopfhörer nehmen kann, die man in die Ohren reinsteckt. Soweit, so egal, diese Ohren umschließenden finde ich eh besser und meine Sennheiser sind super.

Allerdings auch etwas... unhandlich, weil groß und nicht zusammenklappbar. Im Alltagsgebrauch auch egal, nur beim Reisen tendenziell nervig (und für den Erwerb etwas handlicher Kopfhörer war keine Zeit mehr, weil ich daran natürlich auch erst in letzter Sekunde gedacht habe). Und wenn ich länger unterwegs bin, wird auch radikal gepackt, alles, was ansatzweise umständlich/unnötig sein könnte, bleibt zuhause. Und beim Reisen ist halt auch die Kamera das wichtigere unhandliche Luxusgut.

Langer Rede kurzer Sinn: Ich habe jetzt 5 Wochen nicht Musik gehört. Jede Bus-/Zug-/Taxifahrt bestand entweder aus Hintergrundgeräuschen oder fremdländischen Gedudel - für die Anthropologin natürlich auch interessant, authentische Erfahrung und so... Hin und wieder gab's vielleicht noch westliche Chartmucke von anno dazumal. Aber das war's.

Ergo: Erste Amtshandlung bei der Heimkehr - Kopfhörer raus, Musik hören. Boah. Jetzt bin ich total high on music. Gewalt ist keine Lösung


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23153
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.04.2015, 18:13                                  +/-

Musik-Fasten! Klingt nach keiner schlechten Idee, so für die Allgemeinheit. Da bist du bestimmt Trendsetterin und das wird der ganz neue heiße Scheiß der Selbstverwirklichung.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4478
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.04.2015, 18:49                                  +/-

hähö


_________________
How many miles to Babylon?
Three-score and ten.
Can I get there by candle-light?
Yes, there and back again.
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5007
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.05.2015, 17:08                                  +/-

Musikindustrie-Gossip!



Inzwischen wird ja gemunkelt, dass die namenlose Griechin aus Pulp's Common People die Frau von Varoufakis ist. Ich find' das so lustig (bzw. fände es, wenn es so wäre) - gebt euch mal den Text von dem Lied. hähö


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15839
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.06.2015, 09:55                                  +/-

Wußtet ihr, daß Mitte der 70er viele Leute glaubten, die Beatles hätten sich im Geheimen unter dem Bandnamen Klaatu wiedervereinigt? Und daß die Band, die überhaupt nichts mit den Beatles zu tun hatte, davon finanziell enorm profitierte? hähö

Wikipedia:

Klaatu war eine kanadische Progressive Rock-Gruppe, die von 1975 bis 1981 aktiv war. Sie wurde von den drei Musikern John Woloschuk, Dee Long und Terry Draper in Toronto gegründet. Aufsehen erregte die Band zunächst vor allem durch das Gerücht, es handele sich bei Klaatu um eine heimliche Wiedervereinigung der Beatles. Die Verkaufszahlen des ersten Albums waren dementsprechend. In den sechs Jahren ihres Bestehens veröffentlichte die Gruppe fünf Alben. Die wahre Identität der Musiker war ab 1977 bekannt, wurde aber erst 1980, nach Erscheinen ihres vierten Albums, bekanntgegeben.


Das Beatles-Gerücht

Als Klaatu 1976 ihr erstes Album 3:47 EST veröffentlichte, kamen Gerüchte auf, es handele sich um ein geheimes Projekt der Beatles. Als Anhaltspunkte für die Theorie dienten angebliche Ähnlichkeiten zum Sound der Beatles – besonders auffällig beim Titel „Sub-Rosa Subway“. Die Stimme des Sängers – John Woloschuk – erinnerte zudem an Paul McCartney. Das Fehlen jeglicher Informationen zu den Musikern auf dem Cover der LP nährte die Spekulationen (zur Freude der Plattenfirma) zusätzlich.

Trotzdem wäre die Veröffentlichung wohl untergegangen, wenn nicht der US-amerikanische Journalist Steve Smith in einer in Providence (Rhode Island) erscheinenden Zeitung seine Meinung vertreten hätte, dass es sich bei Klaatu um die Beatles handeln würde. Er stellte hierbei die These auf, dass Klaatu entweder die Beatles selbst oder die Beatles und befreundete Musiker wären. In den folgenden Tagen verbreitete sich diese Meldung durch den gesamten Kontinent und selbsternannte Beatlesforscher suchten ähnlich wie sieben Jahre zuvor bei der „Paul is dead“-Episode nach möglichen Indizien.

Diese fanden sich sehr schnell. Die Gruppe benannte sich nach der Hauptfigur aus dem Science-Fiction-Spielfilm Der Tag, an dem die Erde stillstand. Das Filmplakat dieses Films wurde auf dem Cover des Albums Goodnight Vienna von Ex-Beatle Ringo Starr aufgegriffen und zeigt Starr als „Klaatu“. Dies wurde als Hinweis angesehen, dass die Beatles sich hinter dem Pseudonym „Klaatu“ verbargen.

Schaute sich der Betrachter das Cover von 3:47 EST näher an, so sah er auf der Vorderseite eine strahlende Sonne, die je als Anspielung auf die Beatles-Stücke Good Day Sunshine oder Here Comes the Sun verstanden werden konnte. Die Rückseite hingegen zeigte mit einer Nachtszene und dem Mond das Gegenstück dazu und spielte somit offenbar auf Good Night vom sogenannten Weißen Album an.

Die Texte auf der Innenhülle zitieren in den Liedern Sir Bodsworth Rugglesby III und Little "Neutrino mit The End und Good Night eindeutig zwei Beatlestitel aus der späten Schaffensphase der Beatles. Ian Ballon zitierte in Ausgabe Nr. 13 des Fanzines „Beatles Unlimited“ 150 Beweise für die Theorie, dass Klaatu die Beatles seien. Darunter war die Behauptung, dass die LP 3:47 EST das verschollene Album Hot As Sun – das es tatsächlich nie gab und auf eine fiktive Geschichte aus dem „Rolling Stone“ zurückgeht – der Beatles sei. Weiterhin wurde die Platte rückwärts abgespielt und im Lied Sub-Rosa Subway glaubten die „Beatologen“ die geheime Botschaft „It’s Us, it’s the Beeeeeeeatles“ zu hören. Einige sahen in den Stücken Sub-Rosa Subway und Doctor Marvello Anspielungen auf die LP Red Rose Speedway von Paul McCartneys Wings oder auf das Lied Dr. Robert vom Beatles-Album Revolver. Zu alldem kam hinzu, dass die Platte bei Capitol Records, dem US-amerikanischen Label der Beatles, erschien.

Die einzelnen Mitglieder der Beatles schwiegen zu den Gerüchten. Klaatu profitierte stark von der Aufregung um die Platte und vom Album wurden alleine in den USA über 300.000 Exemplare verkauft. Dies reichte für elf Wochen und Platz 32 als Höchstnotierung in den Billboard Charts. Die gleichzeitig erschienene Single Sub-Rosa Subway hielt sich sechs Wochen in der Hitparade, konnte jedoch nur Platz 62 erreichen.

Nicht-Marketing, das nach vorne losgeht! Spitze


_________________
I'm tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Mond



Beiträge: 2188
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 26.06.2015, 13:35                                  +/-





_________________
The Art of Happiness
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7629
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2016, 11:19                                  +/-

Liebe Kneipe,

ich brauche Hilfe und rufe daher den musikalischen Braintrust ein. Und zwar habe ich der örtlichen Studenten+Tutoren-Runde vom Musikwichteln erzählt und muss das jetzt ausbaden, sprich: Wir wichteln. Und mir fällt nicht genug ein! Der von mir zu bewichtelnde Student wurde schon in folgenden Band-Shirts gesichtet: A Day To Remember, Bring Me The Horizon, Rise Against, Die Ärzte. Immerhin ein mir nicht ganz so fremder Musikgeschmack. Und günstigerweise kennen die Kinder ja kaum was, was 10 Jahre alt oder älter ist.

Also… irgendwelche Vorschläge, was dringend auf so eine CD sollte? Kleinere und größere Gemeinheiten wären auch okay.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41179
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.03.2016, 00:48                                  +/-

"Junge" von Heino Yes

Oder halt die Klassiker von den Sex Pistols, The Undertones etc.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45011
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 15.09.2016, 10:10                                  +/-



'Allelujah! Don't Bend! Ascend!
von Godspeed You! Black Emperor

Fragt mich nicht, wie ich auf sowas obskures gekommen bin. Aber vor ungefähr zwei Jahren kaufte ich mir das Album bei iTunes – ich glaube damals hatte ich das Gefühl musikalisch nur noch im eigenen Saft der 90er und frühen 2000er zu schmoren und schmurgeln. Damit will ich jetzt nicht behaupten, dass „Godspeed You“ eine neue oder völlig frische Kombo sind, denn die gibt‘s ja auch schon seit den mittleren 90ern. Das Album war allerdings das erste nach einer zehnjährigen Schaffenspause dieser Band. Für mich war es ein Hals-über-Kopf-Ausflug in bisher unbekannte und unerhörte Independent-Rock-Gefilde.

Der Bandname klingt nach Black Metal. Aber mit Metal hat das rein gar nix zu tun. „Godspeed You“ machen hochgradig eigenartige Instrumentalmusik. Experimentelle Rockmusik, improvisiert klingende Geräuschkulissen, oft dysharmonisch und chaotisch lärmend.

Zwei Jahre lang ist diese Musik in meinem Kopf gereift. Jedes Mal, wenn ich diese eigenwilligen sechs- bis zwanzigminütigen Geräuschteppiche durchhöre, bin ich wieder erstaunt, dass etwas auf der Mikro-Ebene vollkommen chaotisch klingendes auf einer Makro-Ebene ein atmosphärisches und „dramatisches“ Sound-Gebilde werden kann.

Manches klingt wie der Soundtrack zu einem psychedelischen Thriller – abgefahren, drohend, manchmal auch krachend und lärmend. Bis hin zu Passagen, zu denen man headbangen möchte.

Wer mal was völlig anderes probieren möchte, der sollte da mal reinhören. Aber Vorsicht! Der Zauber entfaltet sich vielleicht erst beim wiederholten Anhören.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.09.2016, 13:08                                  +/-

Soso... wenn dir das gefällt und du die geistige Tiefe für mehr als vier Viertel und Tschingderassabums zu haben glaubst, dann kann ich dir den Prog-Rock Thread empfehlen. You'll be amazed what's out there!!! Spitze


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45011
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 15.09.2016, 13:59                                  +/-

Weiß nicht, das klingt alles schon sehr old-school.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.09.2016, 15:02                                  +/-

Leider falsch, da das Meiste sehr new school ist. Niemand sagt, du sollst die Genesis Alben der 70er nachhören (was aber auch kein Fehler wäre).


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3 ... , 36, 37, 38, 39  Weiter Alle
Seite 38 von 39

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de