Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

All the world's a stage - Theaterthread
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque
 
 
Autor Nachricht
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7629
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 19:07                                  +/-

Uuuuuuups. Ich habe gestern, als die Karten freigeschaltet worden sind, ja einfach mal auf "Donnerstag, 12.12.2013" geklickt, weil ich gedacht habe, daß für einen Donnerstag die Kartenchance besser ist als für Freitag oder Samstag. Heute wollte ich dann einer Freundin zeigen, wo ich sitze, ich klicke mich also auf der Donmar-Seite durch zum Sitzplan und da fällt mein Blick nach rechts auf das Datum:



Ich… äh… sollte wohl vorher shoppen gehen. Dringend.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 19:14                                  +/-

Jaja, vergiss es... die rufen dich dann noch an und quatschen dir auf die Mailbox, dass die Opening Night leider nicht "available for the general public is", 2 Monate nachdem du Karten gekauft hast


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7629
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 19:19                                  +/-

Wenn die in zwei Monaten anrufen, dann soll es mir herzlich egal sein. hähö

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 19:26                                  +/-

Jaja, you know what I mean hähö


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7629
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.11.2013, 21:15                                  +/-

Mal abgesehen davon, daß ich keine Mailbox habe:
Würde mir jemand jetzt erzählen, daß ich die Karte doch nicht bekommen könnte, dann würde das derjenige ziemlich sicher ziemlich bereuen. Na warte...

Von so einem Quatsch, daß einem nachträglich die Tickets entzogen werden, habe ich vor deiner Story noch nie gehört.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7629
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.12.2013, 12:17                                  +/-

Mail vom Donmar Warehouse
Dear Patron,

We are delighted that you are coming to see CORIOLANUS next week.

(jede Menge Info über Anreise, Anfangszeit, Spieldauer, Probenfotos,...)


@Oxi: Mir scheint, daß die Briten da entspannter und netter sind als die Broadwayleute.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7629
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.12.2013, 18:37                                  +/-

Ich humple dann mal los.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8847
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.12.2013, 22:41                                  +/-

Und? Smilie


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7629
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 01:15                                  +/-

Ich habe Peter Capaldi in der Pause erklärt, daß ich gerade versuche keinen Doctor-Spruch zu machen, er mir das durch sein Outfit (Mantel mit Schal) aber sehr schwer macht, und mit Tom Hiddleston eben im Smalltalk festgestellt, daß wir alle älter werden, sogar er. Call me the Queen of Fettnapf.

Zum Stück muß ich mich später äußern, bin noch zu beeindruckt, aktuell käme da nur ein WOW!

Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8847
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 09:08                                  +/-

Lothiriel
... Peter Capaldi .... erklärt... mit Tom Hiddleston ... im Smalltalk ...


Überrascht


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7629
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 13:24                                  



Zum Stück: Den Inhalt hat Thanil ja hier schon zusammengefaßt, bitte nachlesen, falls Stück nicht bekannt.

Phuh, ich weiß jetzt, warum das Donmar bei Schauspielern wahlweise als Mutprobe oder als "Fair Play" gilt. Bis jetzt habe ich da nur oben im Rang gesessen, gestern dann mal im Parkett, noch dazu erste Reihe. Im Parkett gibt es sagenhafte vier Reihen, die letzte ist zwei Meter von der Bühne weg, die erste kann die Füße auf die Bühne stellen. Die Bühne ist von drei Seiten vom Publikum umschlossen, die Rückseite bildet die Backsteinaußenwand des Theaters, für Coriolanus haben sie auf sonstige Bühnenbilder verzichtet und diese Wand grau/rot gestrichen, es gibt auf der ganzen Bühne keine toten Winkel, alles ist immer aus drei Perspektiven zu sehen. Und ich meine: ALLES! Da konnte nichts versteckt werden. Andersrum gilt das auch für's Publikum, bei so wenigen Reihen ist durch das Bühnenlicht alles so beleuchtet, daß man auch für die Schauspieler auf dem Präsentierteller sitzt. Normalerweise kann man im Theater immer so generell Richtung Bühne gucken oder die Schauspieler sprechen schon mal so generell Richtung Publikum. Das geht hier nicht, man guckt sich sofort richtig an. Actio und Reactio. Einfach so ein bißchen in den Dämmerzustand versinken und sich vom Stück berieseln lassen? Ist nicht.

Die Inszenierung an sich würde ich weder als modern noch als traditionell bezeichnen, die Kostüme sind meist modern mit historischen Elementen kombiniert, Rüstungen und Waffen sind eher ganz klassisch. Als Bühnenbild gibt es die beschriebene Backsteinwand, die für draufgeschmierte Parolen und Videoprojektionen herhalten muss, und eine Leiter, sonst nichts. Dadurch wirkt das Stück aus der Zeit gerissen, man kann es nicht einer bestimmten Periode zuordnen, was meiner Meinung nach sehr gut funktioniert. Die altmodische Sprache stört nicht und durch die neumodischen Elemente kann man es nicht als Historienspektakel abtun, es bleibt aktuell.

Ansonsten wird das, was an Bühnenbild nicht vorhanden ist, durch viel Matscherei ersetzt: Es gibt Asche, schwarze Farbe, weiße Farbe, rote Farbe, Kunstblut (reichlich), Rosenblätter, zerrissene Stimmzettel und Wackelpudding. Und da habe ich bestimmt noch etwas vergessen. Jedenfalls tut mir jeder leid, der danach die Bühne schrubben muß. Und ich habe meinen Sitzplatz relativ weit an der Ecke zu schätzen gelernt, da ist die Distanz zur Matscherei einfach größer, ich habe nur Rosenblätter abbekommen, damit kann ich leben. Ich habe irgendwann auch meine Opferrolle akzeptiert, ich war auf der linken Seite eine von zwei Frauen U60 und die andere war ein Teenager in Begleitung von Papa. Hiddleston betritt und verläßt die Bühne ständig auf der linken Seite, meist über die Ecke, kein einziges Mal geht er rechts runter. Das macht die Vermeidung von Blickkontakten und Kabbeleien sehr schwierig, wenn er Lust auf "Leute ärgern" hat und ich sowas ja grundsätzlich als Herausforderung begreife. Ungefähr eine Viertelstunde war das unentschieden, dann kam mein Verderben: Coriolanus ging siegreich, aber völlig blutüberströmt und verdreckt aus der Schlacht hervor, will eigentlich nur noch alles runterwaschen, wird aber von den anderen noch als Held durch die Gegend gezottelt, und dann...

...dann bekommt er seine Dusche: leere Bühne, nur der verdreckte Hiddleston in der Mitte, der sich das Shirt vom Leib reißt, und dann Wasser von oben. Ich habe mich bis dahin ja verzweifelt um einen stoischen, unbeteiligten Gesichtsausdruck bemüht, aber da merkte ich, wie mir selbiger zu entgleisen drohte. Auch der Versuch, die Taktik zu wechseln und am ihm vorbei zu gucken, brachte nichts, dabei habe ich nur festgestellt, daß auf der anderen Seite weiter hinten in der Ecke Peter Capaldi saß, der meinen offensichtlichen Kampf amüsiert beobachtete und eine Augenbraue nach oben zog. Da war dann leider alles aus, ich musste leise lachend wieder Richtung Bühne gucken und meine Niederlage eingestehen. Der Idiot auf der Bühne hätte aber beim Runtergehen nicht klatschnass 50cm vor mir stehenbleiben und dreckig grinsend Wasser in meine Richtung schnippen müssen. Hätte ich Pralinen dabei gehabt, ich wäre zu einBaum mutiert und hätte ihn damit beworfen. Mit wachsendem Vergnügen!

Aber es soll hier ja nicht nur um ihn gehen, das wäre sehr unfair dem restlichen Ensemble gegenüber, das sehr hochkarätig besetzt ist:
Aufidius wird gespielt von Hadley Fraser, ich hoffe, daß er Hiddleston in den Kampfszenen viele blaue Flecke verpaßt hat, die beiden schenken sich jedenfalls nix. Mark Gatiss spöttelt als Menenius durch die Gegend, Deborah Findlay hat mich als die alles manipulierende Mutter Volumnia schwer beeindruckt, Elliot Levey und Helen Schlesinger waren grandios als intrigante Politiker ohne Rückgrat, nur auf den eigenen Vorteil bedacht. Und die vergleichsweise kleine Rolle von Virgilia, der Ehefrau von Coriolanus, war hinreißend besetzt mit Birgitte Hjort Sørensen (Katrine Fonsmark aus Borgen), die zwar nicht viel Text hatte, aber am Ende gemeinsam mit der Mutter einen beeindruckenden Auftritt hatte, als sie tränenreich um Gnade für Rom und den gemeinsamen Sohn bettelte.

Mich hat die Inszenierung sehr mitgenommen, das Donmar ist so klein, daß man sich keine Sekunde ausklinken kann, das Stück ist ziemlich brutal und die Inszenierung sehr körperlich, sehr energiegeladen. Und bei allem Opferfrust ist es doch unglaublich faszinierend zuzuschauen, wie differenziert Hiddleston die Titelrolle spielt, einen brutalen, eiskalten Feldherren, dem seine Ehre über alles geht, mit dem man aber zumindest am Anfang noch so eine Art Mitleid empfindet, weil ihm die Rolle des Helden so aufgedrängt wird und er in vielen Situationen nicht aus seiner Haut kann.

10 von 10 blutverschmierten Schwertern

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 13:38                                  +/-

ich war auf der linken Seite eine von zwei Frauen U60


Entweder dort saßen nur Männer. Oder Renter-Omis gehen ins Theater, um den sexiest-Man-alive (MTV) zu sehen?


_________________
The Internet has both a long memory and the attention of a goldfish.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7629
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 15:07                                  +/-

Das Donmar finanziert sich über Sponsoren, die sich im Gegenzug Karten sichern. Das sind in der Regel keine weiblichen Teenager. Die Restkarten, die in den freien Verkauf gingen, waren binnen Minuten (Sekunden?) ausverkauft, da hatten donmarvorverkaufsunerfahrene Teenagerinnen ohne wohlsortierte Linksammlung wohl auch wenig Chancen. Aber die Stehplatzkarten oben im Rang, die erst am Tag der Vorstellung direkt am Theater verkauft werden, dürften ziemlich komplett an die Loki-Fans gegangen sein.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 15:51                                  +/-

Jetzt kapiere ich auch erst den Sitzplan den du von dort gepostet hast. Das ist bis auf die Bühne voll klein dort alles:



_________________
The Internet has both a long memory and the attention of a goldfish.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7629
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 17:37                                  +/-

Tja, und so groß ist die Bühne auch nicht: 8,28m breit und von Vorderkante bis Backsteinwand 7,13m tief. Das ist ein besseres Wohnzimmer.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7629
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.12.2013, 14:38                                  +/-

Lothiriel
Diesen Dezember ist in London Shakespeare angesagt:

Richard II, Royal Shakespeare Company, mit David Tennant
Coriolanus, Donmar Warehouse, mit Tom Hiddleston & Mark Gatiss
Henry V, Michael Grandage Company (die Abtrünnigen vom Donmar), mit Jude Law

Für keins davon habe ich Karten und alles mag ich sehen. Es lebe die Herausforderung an Karten zu kommen! Na warte...


Ich mach dann heute Abend wohl das Triple voll!!!


(Nicht so einfach, personalisierte Karten so zu legen, daß man weder Name noch Kreditkartennummer sehen kann... Und der Hobbit kann mich mal, ich komm hier für 10 Pfund pro Karte ins Theater, Kino kostet doppelt so viel!)

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41175
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.12.2013, 14:46                                  +/-

Warum sind die Kinopreise in England eigentlich so vollkommen pervers? Ich wollte mal in Edinburgh einen ganz normalen Film, ohne 3D und so, unter der Woche, 14,50 Pfund, also fast 20 Euro. Klar ist da alles etwas teurer, aber ansonsten nicht so extrem.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7629
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.12.2013, 15:06                                  +/-

Keine Ahnung. Ich war gestern mit ein paar Leuten in "Frozen" und da hieß es plötzlich an der Kasse auch 14,50 Pfund, aber für 3D (das im Film zwar nett ist, aber nicht nötig). Finde ich für Kino eigentlich zu viel. Im Gegensatz dazu verticken die Theater hier "Day Seats" am Tag der Vorstellung für 10 Pfund. Gut, dafür muß man eine Stunde anstehen einplanen, aber das läßt sich mit Kaffee/Tee und einem guten Buch/offenem WLAN recht gut aushalten.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41175
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.12.2013, 15:10                                  +/-

Mmh... das Internet sagt mir gerade eher so 10-Pfund-Preise für Edinburgh... naja, vielleicht war es doch am Wochenende oder Überlänge oder so. Oder doch in London? Bin auf jeden Fall nicht rein. Abartig.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1090
Wörter pro Beitrag: 88

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.12.2013, 20:10                                  

Double, double toil and trouble
Fire burn and cauldron bubble.




Ich war am Samstag mal wieder in den Kammerspielen. Macbeth. Es war aber das erste Mal seit langem, dass wir nicht hin und weg waren. Hm. Das Stück wurde von fünf Personen gespielt, die jeweils mehrere Rollen besetzten, mit Ausnahme von Jana Schulz in der Rolle des Macbeth. (Jawohl, die Titelrolle wurde durch eine Frau dargestellt; das war ein Einfall, der mir recht gut gefiel und den die Darstellerin auch hervorragend mit Leben füllte.) Ich mag ja durchaus moderne Inszenierungen - vom Woyzeck war ich z.B. ganz begeistert -, aber diesmal war es mir dann doch zu skurril. Zu gewollt skurril. Die drei Hexen in bunten Standardtanzkostümen. Weiße Hemden werden mit roter Farbe beschmiert. Imaginäre Gewehrsalven, Stapelstühle, Scheinwerfer und Mikrofone. Zwischendurch Gesangseinlagen (z.B. Macbeth und Blanquo mit Bernsteins "One Hand, One Heart") oder auch mal Comedy auf Schwyzerdütsch und Holländisch. Am Ende wird ein halber Wald auf die Bühne geworfen. Naja.

Gut gefallen hat mir, dass vereinzelt Originalpassagen auf Englisch zitiert wurden - allerdings war das gleichzeitig auch ein Manko, weil es deutlich machte, wie viel drängender und wortgewaltiger das Original doch ist im Vergleich zur deutschen Übersetzung (und das, obwohl mein Englisch auch nicht annährend gut genug ist, um einer Shakespear-Aufführung in der Originalsprache zu folgen).

Tut mir leid, Euseppus, diesmal habe ich leider noch keine Empfehlung für dich.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8847
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.12.2013, 23:08                                  +/-

Ich bleibe einfach im unangesterngten Dauer-Harr-Modus. Smilie
Freu mich aber auch so über jede Nachricht aus der Theaterwelt, die ich sonst nicht mehr mitkriegen würde.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7629
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 12:23                                  +/-

Arianrhod
Ich mag ja durchaus moderne Inszenierungen - vom Woyzeck war ich z.B. ganz begeistert -, aber diesmal war es mir dann doch zu skurril. Zu gewollt skurril.


Ich habe auch grundsätzlich nichts gegen moderne Inszenierungen, nur leider erwische ich da auch meist - zumindest an deutschen Stadttheatern - die seltsamen Sachen.

Zitat:
Gut gefallen hat mir, dass vereinzelt Originalpassagen auf Englisch zitiert wurden - allerdings war das gleichzeitig auch ein Manko, weil es deutlich machte, wie viel drängender und wortgewaltiger das Original doch ist im Vergleich zur deutschen Übersetzung (und das, obwohl mein Englisch auch nicht annährend gut genug ist, um einer Shakespear-Aufführung in der Originalsprache zu folgen).


Als ich das erste Mal hier Shakespeare in Originalsprache gesehen hatte, hatte ich vorher auch große Bedenken bezüglich Sprachverständnis, aber es geht besser als gedacht, vor allem, wenn man auch noch Gestik und Mimik der Schauspieler dabei hat.

On a different note:
Im Barbican ist für die Theaterbesucher von Richard II gerade auch noch eine Ausstellung mit Kostümen der Royal Shakespeare Company (mit der ausdrücklichen Erlaubnis, die Sachen auch mal anzufassen), die machen schon was her.

Das hier zum Beispiel habe ich vor ein paar Jahren auf der Bühne gesehen und fand es da schon toll:



Und seit gestern weiß ich, daß da jemand 15000 winzige Löcher in schmale Lederstreifen gestanzt hat:



Überrascht Überrascht Überrascht

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter Alle
Seite 4 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de