Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Filmklassiker und alte Schinken
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies
 
 
Autor Nachricht
Gimli



Beiträge: 23423
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.09.2015, 14:47                                  +/-

Kritiken zu der Fortsetzung beschreiben die Handlung so, dass Scout zurückkehrt und erschüttert feststellt, dass dieser Atticus halt irgendwie genauso rassistisch ist, wie alle unten im Süden. Darauf bezog ich mich.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50468
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.09.2015, 20:24                                  +/-

Mit anderen Worten: Gimli will Euse was verklickern, obwohl er das Buch nicht gelesen hat, Euse aber schon?


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20058
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.09.2015, 20:44                                  +/-

Aber wann hat Euse das Buch gelesen? Gestern? Sein Buchhandlungsbeitrag klang nämlich gar nicht nach „Übrigens, habe das Buch gelesen.“

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23423
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.09.2015, 21:00                                  +/-

Ich hatte ihn auch so verstanden, dass er nur das alte Buch kennt. ?????


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9037
Wörter pro Beitrag: 64
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.09.2015, 22:42                                  

Ich mich auch. Yes
Ich glaube, Ihr alle redet aneinander vorbei. Ich rede nämlich keinesfalls an mir vorbei.
Möglich wäre noch, dass Ihr alle geschlossen an mir vorbeiredet. Auch in diesem Falle wäre ich der Einzige, der an niemandem vorbeiredet.
Letzte Variante wäre noch, dass Ihr alle gemeinsam an mir vorbeiredet, aber nicht geschlossen, sondern aus verschiedenen Missverständlichkriten heraus, was hiesse, dass Ihr nicht nur an mir, sondern auch an Euch allen gegenseitig vorbeiredet, ohne es zu merken.

Man ist sehr einsam, wenn man so als einziger den Überblick hat.
Melancholie überkommt mich.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9037
Wörter pro Beitrag: 64
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.09.2015, 07:02                                  +/-

Das war jetzt anbei das alternative Posting zu "Ich hab halt einfach Gimlis Posting missverstanden." grins

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23423
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.09.2015, 18:46                                  +/-

War ja mal wieder klar, dass ich rechthabe und alle anderen nicht. Echt schlimm


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42578
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.01.2016, 19:45                                  +/-

Ganz wichtig, neu auf Netflix:



The great escape (1963)

Die Mutter aller Ausbruchsfilme, mit exquisiter Starbesetzung. Ein Muss. Sollte eh jeder hier kennen. Wenn nicht, perfekt für einen kalten, trüben Sonntagnachmittag auf dem Sofa. Good old hollywood Spitze

"Chicken run" ist übrigens komplett derselbe Film, nur mit Hühnern. Was ihn so hilarious macht.


_________________
Lass die Finger von dem ganzen neumodischen Kram.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9037
Wörter pro Beitrag: 64
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.01.2016, 19:33                                  +/-

Merci, eben auf Netflix gefunden. Smilie


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Dummer FETTER Hobbit



Beiträge: 1649
Wörter pro Beitrag: 29

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.01.2016, 21:58                                  +/-

An Weihnachten hatte ich mir endlich mal "Ben Hur" in voller Länge gegeben. War überhaupt nicht langatmig wie befürchtet, sondern ziemlich spannend.
Das berühmte Wagenrennen finde ich auch aus heutiger Sicht noch sehr actionreich und auch recht brutal. Wie das damals wohl gewirkt haben muss...
Die restaurierte Fassung auf Bluray sieht ziemlich gut aus, die Farben leuchten wahnsinnig, da bin ich mir gar nicht sicher ob das real auch so war.

Ich muss mir mal mehr so Monumentalfilme zulegen, wenngleich ich immer vor so 3-4 h Schinken zurückschrecke. Aber diese Roadshowfassungen von damals haben ja alle eine intermission, wenn sie auch original so auf Disk umgesetzt werden, wo man pausieren und auch am nächsten Tag weiterschauen kann.

Gleich danach hab ich mir als modernen Vergleich "Gladiator" wieder angeschaut und festgestellt dass da ja deutliche Parallelen in den Handlungen vorhanden sind. Ob das Zufall ist...?


_________________
Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42578
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.01.2016, 13:49                                  +/-

Ich hab den als Kind im Kino gesehen und hatte Alpträume. Wegen dem Massala nach dem Wagenrennen, wie der aussah und Blut gespuckt hat und so, und wegen der Seeschlacht, wo einem der halbe Arm fehlt. Viel später hab ich dann gelesen, dass die damals ganz ungerührt amputierte Kriegsveteranen für solche Szenen engagiert haben. Wobei, machen sie sogar heute noch, in Hurt Locker oder sowas soll das auch gemacht worden sein. Ist sicher billiger als CGI.

Ziemlich öde habe ich aber all die Jesus-, Christen- und Leprahöhlenszenen in Erinnerung. Das ist schon zäh.


_________________
Lass die Finger von dem ganzen neumodischen Kram.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Dummer FETTER Hobbit



Beiträge: 1649
Wörter pro Beitrag: 29

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.01.2016, 14:46                                  +/-

Soo alt bist du doch noch gar nicht...


_________________
Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42578
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.01.2016, 15:31                                  +/-

Klassiker-Reihe. War ich mit meinem Vater drin.

Gepostet am 11.01.2016, 15:37:

Ich hab einige alte Schinken im Kino gesehen, merke ich da... Lawrence von Arabien, Duell im Atlantik, Ben Hur, Spartakus, Spiel mir das Lied vom Tod, Leben des Brian, Sinn des Lebens, Blues Brothers, Hair, Rocky Horror Picture Show, Für eine Handvoll Dollar, alle Bondfilme bis Octopussy...... damit haben sich vielleicht damals in den 80ern die Programmkinos über Wasser gehalten, mit Filmreihen und Matinees.


_________________
Lass die Finger von dem ganzen neumodischen Kram.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42578
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2016, 02:14                                  



Tolle und nicht so tolle Bürgerkriegsfilme

Glory (1989)
Nicht so toll. Eine etwas betuliche und politisch allzu korrekte Lehrstunde über das erste schwarze Regiment der USA. Aber was für eine Besetzung - Matthew Brodericks, Cary Elwes, Denzel Washington, Morgan Freeman... skurril. Zuviel Kitsch, zuviel Pathos, aber gute Bilder und Blick fürs Detail (Leichen werden die Schuhe ausgezogen und so). Man erfährt viel über die Ausbildung und das Leben des einfachen Soldaten.

Schlachtenfaktor: so lala, es gibt nur die eine am Schluss und die ist recht schnell vorbei. Bedingt sehenswert.


Lincoln (2012)
Eher toll. Nicht exakt ein Bürgerkriegsfilm, eher ein hochinteressantes Politdrama, aber am Anfang gibt es eine furchtbar brutale, aufwühlende, mitreißende und total eklig realistische Schlachtszene in den überschwemmten Gräben vor Richmond. Erinnert an den ersten Akt in "James Ryan". Steven Spielberg wäre auch ein großer Kriegsfilmregisseur geworden, da hat er ein verstecktes Talent für. Verweise ansonsten auf Euses Kritik. Sehenswert.

Schlachtenfaktor: gering


Cold mountain (2003)
Auch eher kein Bürgerkriegsfilm, sondern eine furchtbare Schmonzette mit völlig missratenem Casting. Diesmal hab ich mir nur die Schlacht am Anfang angeschaut und die weiteren Kampfszenen sowie natürlich die mit Natalie Portman. Nee, ehrlich wer kam auf die Idee, den hageren Briten Jude Law als romantischen Southener zu besetzen? Haben die da keine Schauspieler? Die Ostküsten-Actress Portman als toughe Südstaatenfarmersfrau? Die kühle Australierin Kidman als sehnsüchtig wartende Dixie-Braut? Da passt nix zusammen, so gerne ich die einzelnen Darsteller auch mag Mit den Augen rollen

Schlachtenfaktor: mittel. Es gibt nur eine Schlacht am Anfang, die berüchtigte Kraterschlacht von Petersburg von 1864, aber die ist unfassbar gut umgesetzt. Gruslig. Das Grauen des Ersten Weltkriegs steht hier bereits so überdeutlich im Raum - Männer, die sich in Gräben voller Schlamm und Schmutz abschlachten wie Tiere. Gruslig. Ansonsten eher nicht sehenswert.


The horse soldiers (1959)
Unkaputtbarer Klassiker des dream teams John Ford und John Wayne. Angelehnt an den Raid von General Grieson von 1863 durchzieht Wayne mit seinem Kavallerieregiment den tiefen Süden und zerstört konförderierte Infrastruktur. Man lernt, wie man Eisenbahnschienen verknotet, sowas kann man immer mal brauchen. Ist natürlich in erster Linie ein markiger Abenteuerfilm, aber John Ford war Pedant und viele Details stimmen. Man sieht, wie sich die abgesessene Kavallerie mit ihren modernen Hinterladern gegen die anstürmenden Rebs gut hält, viele Rebs sind barfuß (die alte Stiefelgeschichte), es ist heiß und feucht und John Wayne ist grumpy. Nur die Bärte fehlen. Wer wie Wayne mehrere Filme pro Jahr drehte, konnte nicht jedesmal die Frisur ändern. Geschenkt. Immer noch einer meiner Lieblings-John-Wayne-Filme, großes Kino. Ganz toller Soundtrack auch. Sehr sehenswert.

Schlachtenfaktor: hoch! Es gibt mehrere großartige Kavallerieangriffe, Brückensprengungen und Häuserkämpfe, es geht viel kaputt. Leider starb auch ein Stuntman.


Gettysburg (1993)
Die Mutter aller Bürgerkriegsfilme, sollte ja eh jeder hier gesehen haben. Viereinhalb Stunden, die wie im Flug vergehen grins Ok, darf man auch auf mehrere Abende verteilen, war ja als Fernsehvierteiler geplant, wurde dann spontan zu einem Kinofilm umgeschnitten. Das Ergebnis ist monströs. Nicht wirklich richtig gut, aber großartig. Die Bärte! Die zu dicken und zu alten Reenactment-Statisten! Das unblutige Sterben. Die Kanonen ohne jeden Rückstoß, denn echter Knall hätte die Pferde scheu gemacht. Aber alles am Originalschauplatz gedreht, exakt 130 Jahre später und es war genau dasselbe Wetter wie damals, ungewöhnlich heiß. Die aufgedunsenen, puterroten Gesichter der Männer in ihren sicher furchtbar warmen Wolluniformen, ihr Keuchen und Stöhnen, alles echt grins Alle Statisten waren unbezahlte Reenacter, die sowieso da waren, des Jahrestags wegen, der Film wurde quasi so nebenbei gedreht. Aber mit Top-Besetzung - es gibt Unmengen bekannter Gesichter, ein Who's who des amerikanischen Films. Und die Bärte! Und die Massenszenen! Wenn man mal Statisten satt hat, warum nicht ausnutzen? Und alles ohne CGI und Greenscreen. So oldschool! Solche Massenszenen hat man wahrscheinlich seit "Krieg und Frieden" nicht mehr gesehen.

Schlachtenfaktor: enorm! Es geht ja nur darum. Die drei Tage von Gettysburg werden minutiös durchlitten, man lernt so viel! Als wäre man da gewesen. Hat man sich erstmal an die falschen Bärte gewöhnt, bekommt man einen richtig spannenden, historisch weitgehend korrekten TV-Monumentalfilm geboten, für ein paar Euro. Kann ich mir immer wieder anschauen. Ein absolutes Muss für Civil war buffs!


Gods and Generals (2003)
Aufgrund des wachsenden Kultstatus' von "Gettysburg" drehten dieselben Geldgeber zehn Jahre später ein Prequel. Es wird die kurze Karriere des Südstaatengenerals Thomas "Stonewall" Jackson erzählt. Die Handlung geht vom Kriegsausbruch bis wenige Wochen vor Gettysburg und der Schwerpunkt liegt auf der trügerischen Siegphase des Südens, der zwischen Juli 1862 und Juni 1863 mehrere wichtige Schlachten für sich entscheiden konnte.

Der Film hat einige Probleme: die Darsteller sind zehn Jahre älter und sollen ein jüngeres Ich spielen. Legolas im Hobbit, sage ich da nur. Ich weiß zum Beispiel nicht, was Jeff Daniels in den zehn Jahren gemacht hat, aber er sieht nicht gesund aus Geschockt Andere Darsteller wurden komplett ausgetauscht.

Es gibt nicht mehr den zeitlich und räumlich klar umrissenen Rahmen einer Schlacht, man springt hin und her. Die Konförderierten gewinnen alle gezeigten Schlachten und überhaupt liegt der Schwerpunkt total im Süden. Während bei "Gettysburg" die Screentime der beiden Seiten wahrscheinlich noch mit der Stoppuhr ausgemessen wurde, versucht "Gods and Generals" gar nicht mehr zu vertuschen, dass es eine einzige große Anbiederung an den Süden sein soll. Der wohl im Vorgängerfilm zu schlecht abschnitt, und da leben ja auch zahlende Zuschauer oder so. General Jackson scheint aber auch ein verbohrter, fanatisch religiöser Unsympath gewesen zu sein, zufällig halt taktisch sehr begabt. Sympathien mit ihm waren mir nicht möglich, anders als beim knuffigen Martin-Sheen-General-Lee in "Gettysburg".

Schlachtenfaktor: hoch. Bull's run I, Frederiksburg und Chancellorville werden gezeigt. Drei Siege des Südens, what a coincidence.... tolle Schlachtenaufnahmen, daran fehlt es nicht, aber verdammt mieses CGI und grottige Matte paintings oder was das war. Das sieht oft verdammt künstlich aus. Ging sicher nicht besser, das Budget war mit 56 Mio. auch nicht zu dolle und dann wurden auch noch viele Statisten einberufen, wegen 9/11, der mitten in die Dreharbeiten fiel. Viele Reenacter sind wohl real Soldaten oder Mitglieder der Nationalgarde.

Bedingt sehenswert.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9037
Wörter pro Beitrag: 64
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.12.2018, 21:00                                  +/-

Zu dem Titel des Threads hätte ich was zu erzählen, aber lieber im Privaten. (Tyler, mal ein neuer Privatthread? Falls ja: Gerne verschieben.)


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12590
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.12.2018, 00:27                                  +/-

Ich poste das mal hier, weil dein mega geiles Posting im Privaten keine Konkurrenz kriegen soll. Aber ich fühlte mich sehr an dieses Video erinnert, dass quasi die Zuschauerperspektive schildert:



_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9037
Wörter pro Beitrag: 64
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.12.2018, 08:09                                  +/-

Sehr schön! Smilie Smilie Smilie
Chaplins "Adventurer" hatte ich schon im Visier, bevor mir dann METROPOLIS dazwischenkam, der ist genial.
Den Weg zu Keaton habe ich bis heute nicht so richtig gefunden...


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23423
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.12.2018, 13:12                                  +/-

Für mich klingt das Video, als hätte er einfach gemerkt, dass Filme erst im Kino ihre volle Wirkung entfalten, und sonst nichts. hähö


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12590
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.12.2018, 13:48                                  +/-

Eine ein bisschen tiefergehende Auseinandersetzung mit Film kannst du dem Mann schon zutrauen, er hat zumindest einen eigenen Feature Film in ein paar Kinos gebracht. Der war allerdings ziemlich kacke, und warum das so war, erzählt Austin hier, auch sehr sehenswert:



_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9037
Wörter pro Beitrag: 64
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.12.2018, 20:10                                  +/-

Wow. Das habe ich eben sehr sehr gerne angeschaut.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23423
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.12.2018, 20:50                                  +/-

Eiranion
Eine ein bisschen tiefergehende Auseinandersetzung mit Film kannst du dem Mann schon zutrauen, er hat zumindest einen eigenen Feature Film in ein paar Kinos gebracht.

Ich habe seinem Stummfilmvideo nur ca. zwei Minuten Aufmerksamkeit schenken können, dann hatte er mich schon völlig verloren und ich war weg. Verlegen


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 Alle
Seite 15 von 15

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de