Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

His Dark Materials
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé
 
 
Autor Nachricht
Gimli



Beiträge: 23155
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.10.2007, 23:45                                  +/-

Nä, ich dänk mal, das ich denn nicht brauch. Zunge

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gerstenbob



Beiträge: 12713
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.10.2007, 23:51                                  +/-

Thanil



rolling on the floor...

Nach oben
Antworten mit Zitat
Ramujan



Beiträge: 6284
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Böggelte bei Meppen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.10.2007, 23:59                                  +/-

Rechtschreibung sechs, setzen, aber ansonsten hat Gimli in dem Satz alles gesagt, was es zu dem Thema zu sagen gibt. Spitze

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23155
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.10.2007, 13:57                                  +/-

Außen pfui, innen hui - das war schon in der Schule so.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 16.11.2007, 17:12                                  +/-

Ich habe den ersten Band gelesen. Spannend, aber irgendwas finde ich seltsam. Da ich seit einem Monat nicht dahinter komme, was es ist, schweige ich mich weiterhin aus und warte auf Band 2 und 3.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 21.11.2007, 15:59                                  +/-

Spoiler:
Och neeee, so wild muss man es dann ja nicht treiben. Krieg gegen den Allmächtigen, den man nur gewinnen kann, wenn man den Gottbezwinger hat? Wahrscheinlich ist Asriel God Himself und Will's Messer Adam, wenn Lyra Eva ist. ugly
Irgendwie enttäuschend, dabei war der zweite Teil echt gut.


Spoiler:
Achja, Malone ist ja die Schlange. :nochmehrugly:

Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21149
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 21.11.2007, 16:08                                  +/-

Kann Jesus ein Burrito so heiss machen, dass er es selbst nicht essen kann?


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23155
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 21.11.2007, 16:18                                  +/-

Den dritten Teil fand ich ja auch etwas flau. Kann gar nicht erklären warum. ?????


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
einBaum



Beiträge: 7563
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 21.11.2007, 19:53                                  +/-

Den dritten Teil fand ich mit dieser schlimmen Totentrostlosigkeit ganz toll. Das schien eine ganze Weile lang völlig ausweglos, fast schon existenzialistisch-ernüchternd. Ganz erstaunlich fand ich hingegen, wieviel Geraffel ein einzelner Mensch mit sich herumschleppen soll. Einen Daemon, ganz viel Staub, den eigenen Tod... das wäre ja ein ganzer Zoo, der da mehr oder weniger sichtbar um die Leute herumschwirrte! Überrascht

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 21.11.2007, 19:59                                  +/-

Ich finde den dritten Teil blöd zu lesen wegen der fortlaufenden, unterbrochenen Traumsequenzen (ich hoffe, dass die bald ein Ende finden) und weil in meiner Ausgabe immer am Kapitelanfang genau zwischen den ersten Zeilen so ein blöder Kasten steckt mit einem blöden Zitat das ich nicht lese, weil es an der Stelle nervt.
Beides hält mich auf. Das ist wie mit den mythenmetzschen Ausschweifungen in Ense und Grete.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23155
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 10:09                                  +/-

Pullman
Nehmen Sie Tolkiens "Herrn der Ringe", das scheint so irrwitzig komplex, ist aber bei näherer Betrachtung von erschütternder Trivialität: Sicher, er war ein Meister in der Schilderung großartiger Landschaften und noch viel großartigerer Schlachten. Aber die Geschichte? Da gibt es nur die Guten und die Bösen. Die einen wollen die Welt retten, die anderen die Herrschaft übernehmen. Das ist schon sehr simpel gestrickt, der einzige halbwegs interessante Charakter ist Gollum, sonst herrscht da gähnende Langeweile.



_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 11:22                                  +/-

Habe ich eben auch gelesen. Dieser dreckige kleine Kinderbuchschmierfink muß wohl mal gezeigt bekommen, wo sein Platz ist


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4478
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 11:44                                  +/-

Was die Charaktere und die Geschichte angeht, hat er eindeutig recht, aber er macht den Fehler, sie nicht in den Kontext der Mythologie zu setzen, die numnmal den Rahmen für alles bildet und der sich alles andere unterordnet. Dazu muß man nichtmal besagte Mythologie kennen, aber man spürt sie an jeder Ecke beim Lesen, was aus dem Herrn der Ringe dann eben nichts Triviales macht, sondern ein wunderschönes Guckloch in eine sehr viel größere Welt.
Sicher wäre der Herr der Ringe heute nicht mehr so erfolgreich mit seinen sehr archetypischen Figuren und einer gradlinig auf ihr Ziel zusteuernden Handlung, bzw. er würde zwischen den grauen Charakteren und unvorhergesehen verlaufenden Handlungen der neueren Fantasy gnadenlos untergehen. Aber alles zu seiner Zeit, was Pullman eindeutig nicht sieht.


_________________
How many miles to Babylon?
Three-score and ten.
Can I get there by candle-light?
Yes, there and back again.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gerstenbob



Beiträge: 12713
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 12:35                                  +/-

Ich war ja immer ein Fan von Pullman, aber in dem Interview kommt er wirklich ziemlich arrogant rüber. Geschockt

Nach oben
Antworten mit Zitat
Ramujan



Beiträge: 6284
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Böggelte bei Meppen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 13:03                                  +/-

Das war doch ein offenes Geheimnis, dass Pullman nichts von Tolkien und Lewis hält. Er ist halt ein Querdenker, und das ist mal was anderes als dieses ewige "Tolkien ist der Größte und mein wichtigstes Vorbild, das ich nie erreichen kann, blabla"-Gelaber, das in der Fantasy sonst so vorherrscht. Pullman mag nun einmal keine Schwarz-Weiß-Malerei; sein Verdienst ist, dass er damit in seinen Büchern gebrochen hat.

Davon einmal abgesehen, stimmte ich Aery bei der Beurteilung Tolkiens und Pullmans zu.

Ach ja: Der Film wird scheinbar durch die Bank - naja, wenn schon nicht verrissen, dann doch: - als enttäuschend angesehen. Mmmmh.


_________________
😱
Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 13:17                                  +/-

Die gerade moderne Art der "dreckigen" Fantasy (die ich ja durchaus mag, siehe ASoIaF) ist gar nicht mit der "heroischen" Fantasy, die mehr in der Tradition der Heldensagen und Märchen steht, zu vergleichen. Zeugt von ziemlicher Borniertheit, es dennoch zu tun.

Und es gibt wohl schon länger mehr erfolgreiche Fantasy-Autoren, die sich von Tolkien abgrenzen, als solche, die ihn als Vorbild nennen.


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gerstenbob



Beiträge: 12713
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 13:52                                  +/-

Ramujan
Ach ja: Der Film wird scheinbar durch die Bank - naja, wenn schon nicht verrissen, dann doch: - als enttäuschend angesehen. Mmmmh.


Hast du mal ein paar Links zu ernstzunehmenden Kritiken, um diese Aussage zu untermauern?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Ramujan



Beiträge: 6284
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Böggelte bei Meppen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 14:16                                  +/-

@Glaurung: Ja, schon klar. Aber es grenzt im Fantasy-Bereich immer noch an Blasphemie etwas gegen Tolkien zu sagen. Da ist Pullmans Aussage mal was anderes, unabhängig davon, ob er Recht hat oder nicht. Smilie


@T-Bob:

Bei Rottentomatoes.com werden Kritiken gesammelt - summa summarum sieht das dort eher verhalten aus, nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Effektlastig, viele Schauwerte, aber etwas tollpatschig in der Dramaturgie und gegen Ende immer weiter abfallend. Die Magie der Vorlage soll fehlen. Das ist das, was ich bisher so über den Film gelesen habe.

Eine deutsche Kritik:

http://www.filmstarts.de/produkt/42408%2CDer%20...ne%20Kompass.html


_________________
😱
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19901
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 14:39                                  +/-

Bei filmszene.de gibt es zwar keine Jubelstürme, aber der film schneidet ganz gut ab.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gerstenbob



Beiträge: 12713
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 14:52                                  +/-

Ramujan
Effektlastig, viele Schauwerte, aber etwas tollpatschig in der Dramaturgie und gegen Ende immer weiter abfallend. Die Magie der Vorlage soll fehlen.


Also genau das gleiche wie bei der HdR-Verfilmung. Böse

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45026
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 15:54                                  +/-

Nein, denn die HdR-Filme haben bei Rottentomatoes sensationelle Werte erreicht.

Gepostet am 04.12.2007, 16:00:

FotR 93% (184 Reviews)
TTT 97% (207 Reviews)
RotK 94% (228 Reviews)

Spitze


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
einBaum



Beiträge: 7563
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2007, 17:03                                  +/-

Zitat:
Es ist die reine kindliche Neugierde, die Lord Asriel (Daniel Craig) das Leben rettet. Seine Nichte Lyra Belacqua (Dakota Blue Richards) erfährt in einem Schrank versteckt, dass ihr Onkel vom Magisterium, der allgegenwärtigen Verwaltungsmacht, vergiftet werden soll. Der eigenwillige Forscher interessiert sich hingegen zu sehr für das Phänomen des kosmischen Staubes, das er am Polarkreis erkunden will. Dies soll die Verbindung zu Parallelwelten öffnen. Dass Lyra, die am renommierten Jordan-College in Oxford aufwächst, etwas Besonderes ist, weiß auch Mrs. Coulter (Nicole Kidman). Die weltbekannte Wissenschaftlerin nimmt sie mit auf eine Forschungsreise, doch Lyras Begeisterung für ihre neue Mentorin legt sich bald, als sie zu spüren bekommt, wie Mrs. Coulter wirklich denkt. In Wahrheit ist sie hinter dem Alethiometer (zu deutsch: Wahrheitsmesser) her, ein goldener Kompass, der dem Mythos nach immer die Wahrheit sagt – allerdings nur der auserwählten Besitzerin: Lyra. Doch die ist in Aufruhr. Nicht nur, weil sie die Welle der Kindesentführungen beunruhigt, sondern vor allem, weil auch ihr bester Freund Roger (Ben Walker) verschwunden ist. Gerüchten zufolge sollen die bösen „Gobbler“ dahinterstecken und die Kinder im hohen Norden zu Experimenten missbrauchen…


Rein inhaltsangabenmäßig find ich das jetzt schon arg gurkig. Geschockt

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter Alle
Seite 4 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de