Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Messer & Klingen II
Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic
 
 
Autor Nachricht
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50096
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.01.2018, 15:06                                  +/-

Nichtraucher

Da fällt mir ein, Oxi, darfst gerne dein Foto meiner Messerleiste mal posten Smilie So als Vergleich. Als kümmerlicher Vergleich.


Wenn ick die noch finde uff meim Handy, dann mach ick dit. hand druff!


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42017
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 12:39                                  +/-

Dieses entzückende kleine Messerchen hab ich mir auf der Jagd und Hund gekauft, das Mora Eldris aus Schweden (in blau):



Ist es nicht ein cutie?

Seit das Mora vor zwei Jahren rausgebracht hat, geht die Messerszene steil - über 5000 Youtube-Videos. Alle lieben es Smilie Ich musste es also auch haben. Jetzt muss ich nur noch raus, in die Wälder, und ein bisschen damit bushcraften. Es kommt nämlich nicht auf die Größe an!


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50096
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 13:55                                  +/-

Und wie teuer war das?


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45761
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 13:57                                  +/-

Die ganze Zeit hatten wir ein Auge auf den Mann. Einmal weggeschaut, schon kauft der sich das nächste Messer Echt schlimm


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42017
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 14:03                                  +/-

Teurer als im Moment online...

Aber ich kann da doch nicht ohne Messer rausgehen!


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42017
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 14:50                                  +/-

Da fällt mir noch ein, Oxi, wegen Messerblock-Anschaffung - naheliegend, also buchstäblich, für euch wär da ein Besuch beim Werksverkauf in Solingen, bei Wüsthof, Zwilling oder Burgvogel:

https://www.werksverkauf-in-solingen.de/lagerverkauf-liste/

Und natürlich bei Haribo Zunge 5-Kilo-Paket gemischt und sowas.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Dummer FETTER Hobbit



Beiträge: 1596
Wörter pro Beitrag: 29

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 14:53                                  +/-

Nichtraucher


Aber ich kann da doch nicht ohne Messer rausgehen!

Ha, I knew it!

You're so predictable, dude...


_________________
Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50096
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 15:24                                  +/-

Nichtraucher
Da fällt mir noch ein, Oxi, wegen Messerblock-Anschaffung - naheliegend, also buchstäblich, für euch wär da ein Besuch beim Werksverkauf in Solingen, bei Wüsthof, Zwilling oder Burgvogel:

https://www.werksverkauf-in-solingen.de/lagerverkauf-liste/

Und natürlich bei Haribo Zunge 5-Kilo-Paket gemischt und sowas.


Klar, Mina fährt wegen nem Messerblock nach Solingen. Das kann ich der nicht verkaufen ey. Aber son paar Tipps von Dir wären nicht schlecht. Sie soll mal welche raussuchen und du sagst dann, ob dass die scheiße sind, ok?


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42017
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 15:40                                  +/-

Haribo? 5 Kilo?

Gepostet am 07.02.2018, 14:43:

Oxford
Sie soll mal welche raussuchen und du sagst dann, ob dass die scheiße sind, ok?

Ok. Aber Optionen unter 200 Euro beantworte ich gar nicht.


_________________
You met me at a very strange time in my life.

Zuletzt bearbeitet von Nichtraucher am 07.02.2018, 15:43, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50096
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 15:43                                  +/-

Soviel kann keiner essen.

Gepostet am 07.02.2018, 14:43:

Nichtraucher

Ok. Aber Optionen unter 200 Euro beantworte ich gar nicht.


Dann wird es wenig Aufwand.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42017
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 15:44                                  +/-

Also bestückter Block. Da fangen die vernünftigen Marken an.

Gepostet am 07.02.2018, 15:10:

Also sowas:

https://www.amazon.de/dp/B00IMYNT40/ref=psdc_317...031_t2_B0000AI40F


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42017
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.02.2018, 11:31                                  +/-

Ok, jetzt kommt der absolute Budget-Tipp... ich kann es kaum aussprechen... aber wer wirklich gar kein Geld ausgeben will...

Bei Real (nicht online, nur im Laden) gibt es seit einigen Monaten Messer der Firma "Küchenprofi Solingen". Das sind klassische Solinger Klingen aus dem Standardstahl X50CrMoV15, die sind nicht schön, aber völlig ok. Kosten neu auch entsprechend im unteren Segment brauchbarer Klingen, also das große Kochmesser 50 Euro, nicht unrealistisch. Real haut die aber für einen Bruchteil raus, 10 Euro und ähnlich verrückte Preise. Die wollen die weg haben.

Nachteil: ich fand bisher nur Restposten im Grabbeltisch, gut versteckt, nur noch wenige Klingenformen, man wird kein vollständiges Set zusammenbekommen. Aber billiger kommt man unmöglich an brauchbare Solinger Klingen ran. Da kostet der Rohstahl schon mehr.

Hier gibt es die Neupreise: http://www.kuechenprofi.de/search?sSearch=messer

Und bei Real mit etwas Glück für einen Bruchteil.

Gepostet am 09.02.2018, 10:54:

Ah, ich seh gerade, Karstadt macht das auch, ordentlich runter im Preis. Aber nur zwei Modelle. Krasses Restposten-Verscherbeln.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23841
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.02.2018, 09:36                                  +/-

Nichtraucher
Dieses entzückende kleine Messerchen hab ich mir auf der Jagd und Hund gekauft, das Mora Eldris aus Schweden (in blau):



Ist es nicht ein cutie?

Seit das Mora vor zwei Jahren rausgebracht hat, geht die Messerszene steil - über 5000 Youtube-Videos. Alle lieben es Smilie Ich musste es also auch haben. Jetzt muss ich nur noch raus, in die Wälder, und ein bisschen damit bushcraften. Es kommt nämlich nicht auf die Größe an!


und? Hast Du es schon genutzt, um dich nach dem Einbruch in den gefrorenen See an der Eisfläche wieder aus dem Wasser zu ziehen, wie Sepp bei Youtube empfiehlt?


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42017
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.02.2018, 10:34                                  +/-

Ich hab es noch gar nicht benutzt. Aber eine hübsche Kordel drangemacht, und jetzt ist es immer im Rucksack mit dabei und wartet auf den Einsatz. Da es wirklich in erster Linie ein (winziges) Outdoormesser ist, bin ich da nicht der beste Kunde für. Für die Küche ist es völlig ungeeignet. Aber ich hab Zeit. Der nächste Schottlandurlaub kommt bestimmt Smilie


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42017
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.02.2018, 22:54                                  +/-

Mein aktueller Stand... das sind nicht zu viele, oder? Ich hab auch schon aussortiert! Das sind jetzt nur noch die guten.



Bin jetzt ja voll beim Solinger Dünnschliff hängen geblieben, wie so viele vor mir. Das sind die ganzen Messer links. Dünnschliff, nur Dünnschliff! Blaugepließtet von Meister Fehrekamp persönlich! Was leider nicht mehr geht, der Meister ist 2011 gestorben Traurig


100 Jahre Solingen

Er war der letzte seines Standes, zum Glück aber hat er noch ne Reihe Lehrlinge ausgebildet, bevor er das Zeitliche segnete. Der Firma Herder sei's gedankt. Deren geschicktes Marketing mit ihren bekannten Windmühlenmessern beschert ihnen volle Bücher und führte sogar dazu, dass Messerschleifer nach Jahrzehnten wieder als Ausbildungsberuf anerkannt wurde.

Hier gibt es eine interessante Sendung über ihn, es ist unfassbar, wie primitiv und archaisch das ablief, bzw. heute noch abläuft. Bei Herder und anderen kleinen Solinger Firmen wird das echt noch alles von Hand gemacht. Erstaunlich, dass man ein kleines Gemüsemesser dort dann doch schon ab 10 Euro bekommt. Das geht nur, weil das Material eigentlich superbillig ist, nicht rostfreier Carbonstahl und simpelste Holzgriffe. Das waren immer Arme-Leute-Messer, aber langlebig und funktionell. Die Edelstahlwelle hätte den Solinger Dünnschliff fast zum Aussterben gebracht, aber er hat überlebt, und wie gesagt, es läuft wohl jetzt hervorragend.

Die Preise ziehen schon an, Küchenmesser sind das neue Lifestyleprodukt. Ich such schon fleißig die Flohmärkte ab, denn bei ebay bekommt man alte rostende Solinger nicht mehr für'n Euro, wie vor 10 Jahren noch. Auf Flohmärkten geht das noch, denn alt und vernachlässigt sehen diese Klingen furchtbar aus, wie Schrott, aber man hat sie schnell wieder auf Einsatztüchtigkeit gebracht. Der Stahl ist ja noch da.


Der Werdegang eines Solinger Carbonkneipchen über 80 Jahre

Die 10 Euro sind also gut angelegt.


_________________
You met me at a very strange time in my life.

Zuletzt bearbeitet von Nichtraucher am 14.02.2018, 23:14, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23331
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.02.2018, 23:04                                  +/-



Das ist eine Gabel.

Aber das mit den Windmühlenmessern kann ich bestätigen. So ein Kleines hatten wir in der WG. Sah echt scheiße aus, rostig und mit abgebrochener Spitze. Aber so sauscharf, dass sich jeder mal dran geschnitten hat.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42017
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.02.2018, 23:34                                  +/-

Gimli
Das ist eine Gabel.

Und natürlich Carbonstahl Yes

Hat mich kürzlich so in die Lippe gestochen, dass es geblutet hat. Dabei schärfe ich die gar nicht. Warum war Essbesteck damals eigentlich so viel größer und gefährlicher als heute? Die Leute waren ja eher sogar kleiner.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42017
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.03.2018, 21:45                                  +/-

Oxford
Aber son paar Tipps von Dir wären nicht schlecht. Sie soll mal welche raussuchen und du sagst dann, ob dass die scheiße sind, ok?

Hier geht's wohl auch nie weiter, was? Mit den Augen rollen


Egal, hier meine Tipps...

Vorteile eines bestückten Messerblocks

- Ist immer billiger als die selben Messer einzeln zu kaufen. Die großen Marken finanzieren ihre Blöcke offenbar quer über einen überhöhten Einzelverkaufspreis, anders ist das nicht zu erklären. Und dann gibt es Blöcke und Sets auch immer nochmal kräftig runtergesetzt, meist B-Ware, bei Einzelmessern ist das fast nie der Fall. Schätze, die verkratzten Messer wandern in die B-Ware-Blöcke und gehen nicht einzeln raus.

- alle Messer im Block sind aus demselben Stahl und derselben Qualität. Hat man einmal raus, wie man sie scharf hält und allgemein zu behandeln hat, gilt das für alle gleich. Spart Denkarbeit. Keine Umgewöhnung nötig. Gilt speziell auch für die Griffe und die Handlage.

- Sieht optisch aus wie aus einem Guss, macht sich gut in der Küche.

- Man hat für den Service nur einen Ansprechpartner (Reklamationen, Reparationen, Nachschärfen lassen etc)

- kauft man einmal im Leben und muss sich mit der Materie danach nie wieder beschäftigen (gilt natürlich nur für Qualitätsware)

- kann man sich auch gut schenken lassen (Hochzeitsliste *hint*)


Nachteile

- Man muss eine Messerauswahl kaufen, die jemand anders vorgenommen hat. Dadurch kauft man eventuell Klingengrößen, die man nie braucht (Ausbeinmesser) oder bereits hat (Brotmesser).

- alle Messer im Block sind aus demselben Stahl und derselben Qualität. Für verschiedene Anwendungszwecke aber können unterschiedliche Stahlsorten und Griffformen sinnvoll sein (Rostfrei versus Carbon, Holzgriff versus Plastik etc).

- gute Messerblöcke enthalten geschmiedete Messer, was immer die aufwändigere und teurere Herstellungsart ist. Die Messer sind dadurch relativ schwer und sehr stabil. Bei kleinen Schälmessern finde ich das aber gar nicht notwendig, das sind eher so Verbrauchsartikel und für wenige Euros überall zu bekommen. Hier bezahlt man aber auch den Schmiedepreis und das Gewicht stört eher beim Handling in der freien Hand.

- man hat nicht den Spaß des selber Zusammenstellens, was natürlich nicht für jeden ein Argument ist.

- Man kauft ein bisschen die Katze im Sack und hat bei einem Fehlkauf weniger Korrekturmöglichkeiten. Da ein Block ein Batzen Geld auf einmal ist, ist ein Fehlkauf besonders ärgerlich.

- die stark reduzierten Blöcke sind meist B-Ware und kommen wohl ganz gern verkratzt und schrammig an. Da muss man auf die Online-Bewertungen achten. Jetzt stören Kratzer faktisch nicht bei der Arbeit, muss man nur mit rechnen.


So, jetzt biste schlauer, was? hähö Dass ich das selber Zusammenstellen präferiere dürfte ja keine Überraschung sein. Finde aber auch das Kaufen im Block völlig ok, wenn man nicht tiefer in die Materie einzusteigen gedenkt, so wie ich bei Computern und anderem Elektrotechnikgedöns.


Gleich geht es weiter mit Teil II: brauchbare Messerblöcke und welche Messer braucht man überhaupt?


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19998
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.03.2018, 21:54                                  +/-

Bei Rewe gibt es momentan wieder die Zwilling-Treuepunktaktion. Ich mag die Zwillingmesser ganz gerne.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42017
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.03.2018, 22:43                                  

Ah, Zwilling, da komm ich gleich zu Smilie

Erstmal, was BRAUCHT man denn? Am allermeisten benutze ich die kleinsten Messer, die Schälmesser, Spickmesser Office knives oder Kneipchen, wie sie hierzulande heißen, Klingenlänge 5-10 cm:



Davon gerne mehrere, gerne auch eins mit Sägeriffelung (Tomatenmesser), das sind wie gesagt Verbrauchsartikel, die wandern bei mir irgendwann in den Werkzeugkasten oder werden zum Dinge auskratzen benutzt. Sehr nützliche kleine Dinger. Bei einem Messerblock kann man entweder komplett drauf verzichten und hat halt ein paar in der Schublade oder man achtet darauf, dass das kleinste Messer im Block auch wirklich klein ist. Beim Einzelkauf ist Victorinox ein guter Tipp, mit bunten Plastikgriffen, sauscharf, oder, will man es stilvoller, Herder und andere Solinger mit Holzgriff.

Dann etwas schmales, spitzes, Langes, Stichwort Schinkenmesser, Fleischmesser, Petty, Klingenlänge 13-20 cm:



Sehr vielseitig, zum Zerteilen von fast allem, bevor es an die Feinarbeit geht. Durch die schmale Klinge bleibt das Schnittgut nicht am Metall kleben. Gerne auch noch etwas länger, für lange gerade Schnitte ohne Absetzen. Im Notfall auch für Selbstverteidigung.

Dann das klassische Kochmesser, auch Chefmesser genannt, Klingenlänge 20-26 cm (meist 20 cm):



Durch den runden Bauch gut für den klassischen Wiegeschnitt, die breite Klinge lässt sich gut führen und verhindert schiefe Schnitte. Damit würfelt und wiegt und hackt man letztendlich 90 Prozent des Schnittguts. Es gibt wohl keinen Messerblock ohne diesen Typ, das ist DAS Kochmesser per se. Am 20cm-Kochmesser werden in der Regel auch immer alle Messerserien verglichen, der Preis des Chefmessers definiert die ganze Serie. Es gibt das oft auch noch in kleiner, Klingenlänge 15-16 cm, was ich eine sehr gute Ergänzung finde, ich mag diese Größe sehr gerne. Für kleine Schneidebretter, kleine Hände und kleine Mahlzeiten. In Messerblocks ist diese Größe selten anzutreffen, wenn ja, ganz klar ein Tipp.

Da die 20cm-Schlachtschiffe tatsächlich recht schwer sein können, erfreuen sich die leichteren japanischen Formen wie das Santoku in letzter Zeit steigender Beliebtheit, Klingenlänge hier meist um die 18 cm. Ein sehr brauchbares Vielzweckmesser, das das Chefmesser vollständig ersetzen kann:



Ein großes Brotmesser mit Sägezahnung muss ich ja nicht erwähnen, das hat man meist. Hier muss man schauen, ob man es in einem Block nochmal kaufen will. Warum nicht, neue Besen schneiden gut. Da bin ich aber eher emotionslos. Das letzte Messer, was ich noch sinnvoll finde, ist der sogenannte Grobian - halt fürs Grobe. Idealerweise ein altes Hackbeil von Oma, es geht auch ein altes großes Kochmesser, das man durch was Neues ersetzt hat, oder ein China-Beil aus dem Asiashop für 10 Euro. Für holzige Kohlrabi, Wassermelonen, kleinere Knochen, Kürbise (Butternut!) und so weiter. Ein Messer, wo einem die Misshandlung nicht weh tut.

Und last but not least was zum Schärfen und scharf halten, also mindestens ein Wetzstab. Gerne auch aus Keramik. Später dann Schleifsteine.

Wenn ich mal von zwei Kneipchen ausgehe und das Brotmesser mitrechne also sechs Messer plus Wetzstab. Ist doch überschaubar.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42017
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.03.2018, 23:37                                  +/-

So, und jetzt der dritte Teil meiner Kaufberatung für Oxis Freundin, die sie niemals in Anspruch nehmen wird, die Marken. Ich bleibe hier bei den großen einheimischen Marken, denn die stellen 99 % aller bestückten Messerblöcke. Die sind dann auch fast alle aus Edelstahl.

Trotz der langen Solinger Tradition mit früher mal 200 Betrieben (jetzt noch 20) haben wir in Deutschland eher eine Monokultur bei Messerblöcken. In den Kaufhäusern gibt es nur 3 Marken, die was taugen, WMF aus Ba-Wü und Zwilling und Wüsthof aus Solingen. Die Billigmarken wie Fissler, Rösler, Fackelmann ignoriere ich mal. Ein Messerblock ist wie gesagt ein Kauf fürs Leben.

WMF muss die beste Marketingabteilung von allen haben, die sind quasi immer und überall. Sie bestücken nicht nur die Hälfte der Messer-Verkaufsfläche bei Karstadt und Kaufhof, sie haben auch noch zahllose eigene Geschäfte, überall! Ihr Endziel muss sein, jeden Deutschen mit einem ihrer Messer auszustatten. Ich mag sie nicht so, ich finde ihr Design zu glatt und steril, ihre Griffe zu klein, ihre Klingen zu schwer und ihre Preise zu hoch. Die Qualität aber stimmt, sie machen hochwertige Messer. Ihre Blöcke aus Walnussholz gefallen mir sehr gut, ich würde die dann nur mit was anderem bestücken Zunge Wie bei allen Marken sind hier die billigen Serien gestanzt und die teureren geschmiedet. Gestanzt ist nicht schlecht, wenn die Qualität stimmt, sind oft die Einsteigerserien. Geschmiedet ist stabiler und wertiger, und schwerer. Ihre bekannteste Serie ist die "Spitzenklasse", gutes Mittelfeld.

Zwilling ist die größte Solinger Marke, ein Riese. Hier muss man aufpassen, nicht alle Zwillinge kommen aus Solingen, sie lassen auch in Spanien, Italien und China fertigen und haben mehrere Billigserien laufen, die sind alle gestanzt. Wenn Twin dransteht, ist es für den internationalen Markt und meist billiger und nicht so toll. Ihre Standardserie ist die "Vier bzw. 5 Sterne". Ich mag besonders die Serie Pro (nicht zu verwechseln mit der Serie Professionell). Die Pro hat ein sehr elegantes italienisches Design bei Solinger Herstellung. Ich hab da eins von und bin recht angetan. Ich geh aber auch sehr viel nach dem Aussehen bei Messern.

Wüsthof ist bei den drei Großen mein Favorit, sie haben das schönste Design und sind mir irgenwie sympathischer, vielleicht weil sie auch nicht ganz so omnipräsent sind wie die beiden anderen. Sie unterscheiden sich aber alle kaum, das ist wie Alien versus Predator, das ist alles brauchbare, seelenlose Massenware. Immerhin verwenden alle echten Messerstahl und kein Dekoblech wie die Billigheimer und haben eine klassische deutsche Qualitätskontrolle. Bei Wüsthof mag ich besonders die Serie Classic Ikon mit dem geschwungenen Griff (das Kochmesser oben), in schwarz und weiß erhältlich. Liegt sehr gut in der Hand und die Klingen sind etwas höher gehärtet als der Durchschnitt (damit auch etwas empfindlicher). Wüsthof hat aber auffallend wenige Sonderpreise, ich hab da noch kein Schnäppchen für mich gefunden. Die wollen da wohl nicht mitmachen beim Preiskampf.

Bei all den kleineren, guten bis besseren Solinger Marken besteht das Problem, dass man sie nirgends in die Hand bekommt, man bekommt sie nur online, oder muss nach Solingen zum Werksverkauf. Sie haben auch selten bis nie bestückte Blöcke, was schade ist. Ich persönlich liebe Herder und Burgvogel (das Santoku oben). Sie wären auf jeden Fall ein Tipp für den Einzelkauf.

Gepostet am 03.03.2018, 23:05:

Triskel
Bei Rewe gibt es momentan wieder die Zwilling-Treuepunktaktion. Ich mag die Zwillingmesser ganz gerne.

Um das aufzugreifen: Man sieht gut alle Formen, die ich gerade beschrieben habe. Man braucht nicht alle, wie gesagt. Mir gefällt, dass die Steakmesser glatte Schneiden haben und keine Säge, wie meist. Ein edles Steak sollte man schneiden, nicht zerreißen. Das Kochmesser Compact wäre dann das erwähnte kleine Kochmesser. Ich habe das aus der Pro-Serie. Man sieht aber bei den kleinen Messern, was ich meine - da steht Neupreis über 40 Euro. Eine Klinge dieser Größe bekommt man gestanzt von Victorinox, aber auch von Zwilling selber für unter zehn Euro. Hier macht der Arbeitsaufwand Schmieden kleine Messer unverhältnismäßig teuer.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19998
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2018, 10:54                                  +/-

Unsere Messer – total leidenschaftslos zusammengestellt bzw. zufällig zu uns gekommen:



Das zweite von oben möchte ich noch mal kaufen, weil wir es häufig benutzen und vor allem gerne zeitgleich benutzen würden. Also brauchen wir zwei davon.

Das oberste ist ein Geschenk der Kneipe gewesen. hach

Die beiden Kneipchen sind toll und wir sollten sie wohl etwas besser pflegen.*hüstel*

Es fehlt noch ein vernünftiges großes Brotmesser. Da nehme ich mir schon seit Jahren vor eines zu kaufen, schaffe es aber nicht. Warum auch immer. Wahrscheinlich weil ich zu wenig Messerleidenschaft besitze.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter Alle
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de