Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Synchronisationen
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies
 
 
Autor Nachricht
Sunny



Beiträge: 2871
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.08.2006, 20:36                                  +/-

Ach das ist nur eine Sache der Gewöhnung. Am Anfang war ich auch nicht so glücklich bei Filmen mit Untertiteln. Da aber fast alle asiatischen Filme nicht synchronisiert werden (dafür gibts massenweise amerikanische Remakes Mit den Augen rollen ) musste ich mich damit abfinden. Irgendwann fällt einem dann gar nicht mehr auf, dass man ständig mitliest.


_________________
Shut up, Crime!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Zarathustra



Beiträge: 7052
Wörter pro Beitrag: 32

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.08.2006, 20:42                                  +/-

Der sympathische junge Mann wollte gerne Sex haben. In seiner Heimat, England, war ihm dieses nicht möglich. Also zog er aus, um in Amerika Sex zu haben. Seine Strategie um dieses Ziel zu erreichen war simpel: er rechnete sich aus durch seinen Akzent unwiderstehlich auf die amerikanische Damenwelt zu wirken. Und siehe! So kam es dann auch. Die von mir gepostete Szene ist das Vorspiel und imho an sich leicht zu übertragen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5432
Wörter pro Beitrag: 67

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.08.2006, 21:29                                  +/-

Sunny
Ach das ist nur eine Sache der Gewöhnung. Am Anfang war ich auch nicht so glücklich bei Filmen mit Untertiteln. Da aber fast alle asiatischen Filme nicht synchronisiert werden (dafür gibts massenweise amerikanische Remakes Mit den Augen rollen ) musste ich mich damit abfinden. Irgendwann fällt einem dann gar nicht mehr auf, dass man ständig mitliest.


So geht's mir auch, ich bin nicht aus "Ich kann Englisch"-Überheblichkeit OV-Fan (zumal ich auch bei englischen Filmen gern die englischen Untertitel dazuschalte), sondern unabhängig von der Sprache. Mittlerweile führt das tatsächlich zu Synchro-Allergie - ich habe das gemerkt, als ich kürzlich im neuen Almodovar-Film "Volver" war: meine Mutter war dabei und wollte gern in die Synchro. Mich nervt das mittlerweile wirklich extrem, man hört einfach, daß die Stimmen eigentlich nicht zum Film gehören. Bei "Volver" war es besonders schlimm, weil ja fast nur Frauen mitspielen, ein furchtbares Gegacker war das! (Aber ein schöner Film, btw.)

Nach oben
Antworten mit Zitat
Schalk



Beiträge: 3194
Wörter pro Beitrag: 46

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.08.2006, 21:36                                  +/-

Celebrian
Bei "Volver" war es besonders schlimm, weil ja fast nur Frauen mitspielen, ein furchtbares Gegacker war das! (Aber ein schöner Film, btw.)

Das ist ein Grund, warum ich es bisweilen nicht schaffe amerikanische Filme im Original anzuschauen, das Gequietsche der Komödienweibchen geht mir mit der Zeit so fürchterlich auf die Nerven, dass ich es mir nicht weiter antun kann ohne den Bilschirm verprügeln zu wollen. Geschockt


_________________
Der Wahn betreugt.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Buchfaramir
Halb-Achtelfinalist


Beiträge: 1454
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Fürth
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.08.2006, 21:44                                  +/-

Also mir sind Synchros lieber als Untertitel, da diese mehr nerven als "falsche" Stimmen.

Dass man lieber die Stimme des Schauspielers als die eines Synchronsprechers hört, geht mir manchmal genauso, aber eben nicht immer - in manchen Fällen ist es genau umgekehrt. Am extremsten finde ich in dieser Hinsicht Arnold Schwarzenegger - dessen österrreichisch gefärbtes Ami-Englisch ist sowas von nervig! Mit den Augen rollen Schwarzenegger-Filme schaue ich mir daher nach Möglichkeit immer auf Deutsch an.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.08.2006, 21:51                                  +/-

Nimmermeer: Das hast du schön beschrieben. Smilie Die ganz links im Bild ist Kiefer Sutherlands verpeilte Tochter aus 24, stimmt's?

Celeb: Man bückt sich aber auch im Supermarkt nicht gern nach Dingen, die im unteren Regalfach liegen. So und nicht anders muss man Untertitel bewerten. Untertitel sind einfach unpraktisch, nicht nutzerfreundlich.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5432
Wörter pro Beitrag: 67

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.08.2006, 21:58                                  +/-

Helcaraxe
Celeb: Man bückt sich aber auch im Supermarkt nicht gern nach Dingen, die im unteren Regalfach liegen. So und nicht anders muss man Untertitel bewerten. Untertitel sind einfach unpraktisch, nicht nutzerfreundlich.


Man hört ein Musikstück lieber mit ordentlich gestimmten Instrumenten - so und nicht anders tät ich das bewerten.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Sunny



Beiträge: 2871
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.08.2006, 22:18                                  +/-

Helcaraxe

Untertitel sind einfach unpraktisch, nicht nutzerfreundlich.


Aha, dann ist es also praktischer und nutzerfreundlicher sich einen Film, der nicht synchronisiert wurde in einer Sprache anzuschauen, welche man nicht versteht?

Mir geht es eben nicht um erfolgreiche Filme für ein großes Publikum. Diese werden ja meist anständig synchronisiert, und da schau ich mir auch lieber die Synchronisation an, anstatt mitzulesen. (Außer die Orginalsprache ist englisch, die versteh ich und dann kann ich mir die Synchro auch sparen.)


_________________
Shut up, Crime!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20036
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.08.2006, 22:26                                  +/-

Ich hab neulich "Lucia y el sexo" im Original mit deutschen Untertiteln gesehen. Ich kann ein bißchen Spanisch und die Sprache gefällt mir zu gut, als das ich auf ihren Klang verzichten wollen würde. Leider sprechen die Schauspieler wirklich verdammt schnell und dem Film konnte ich nur dank der Untertitel folgen. Aber ich bin mir sicher, dass der Film in der Synchro ganz anders gewirkt hätte…vor allem Schimpftiraden klingen auf Spanisch toll. :herzchenaugen:

Im allgemeinen Entscheide ich je nach meiner Aufnahme- und Konzentrationsfähigkeit (sprich Uhrzeit), ob ich einen Film als Synchro schaue oder im Original mit oder ohne Untertitel. Bei englischen Filmen schalte ich auch gerne mal die englischen Untertitel dazu…besonders wenn jemand so nuschelt wie Johnny Depp als Pirat.

Ach…Coupling schaue ich natürlich auf englisch. Erstens, weil ich ohnehin nur die britischen DVDs habe und zweitens, weil Jeff so einen tollen Akzent hat. :nochmalherzchenaugen:

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42317
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.08.2006, 22:49                                  +/-

Ich schließe mich dann mal allen meinen Vorrednern an.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thuringwethil



Beiträge: 4432
Wörter pro Beitrag: 47
Wohnort: Hessen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.08.2006, 23:24                                  +/-

Celebrian
Bei "Volver" war es besonders schlimm, weil ja fast nur Frauen mitspielen, ein furchtbares Gegacker war das! (Aber ein schöner Film, btw.)

Bei "Volver", den ich auch sehr sehenswert fand zwinkern, war vor allem der Kontrast so stark, als Raimunda, nachdem sie auf Spanisch gesungen hatte, wieder ins Deutsche wechselte. Cruz hat, wie viele Spanierinnen, eher eine etwas, ich nenne es mal 'rauere' Stimme, was ich sehr mag. Wird evtl. noch verstärkt durch die Sprache. Jedenfalls war das bei der deutschen Stimme ganz anders.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Ramujan



Beiträge: 6288
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.08.2006, 12:23                                  +/-

Ich schaue mir Filme ab und an im Original an, um mein Englisch aufzupolieren. Das ist bei mir eigentlich der Hauptgrund.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Psycho Dad
Sultan der Rhetorik


Beiträge: 14361
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: in the moment
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.08.2006, 12:39                                  +/-

Bei mir eigentlich auch. Schön, dass man sich noch dazu bekennen kann.


_________________
„Hm, ich hätte Appetit auf generell asiatisch.“
(Tyler D.)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.08.2006, 19:36                                  +/-

Celebrian
Helcaraxe
Celeb: Man bückt sich aber auch im Supermarkt nicht gern nach Dingen, die im unteren Regalfach liegen. So und nicht anders muss man Untertitel bewerten. Untertitel sind einfach unpraktisch, nicht nutzerfreundlich.


Man hört ein Musikstück lieber mit ordentlich gestimmten Instrumenten - so und nicht anders tät ich das bewerten.

Ha, der Vergleich geht aber am Krückstock. Würdest du eine Partitur lieber lesen während du gleichzeitig eine alte, verrauschte Mono-Aufnahme hörst oder lieber ins Orchester gehen, auch wenn es keines von Weltgeltung ist? Na?

Sunny
Aha, dann ist es also praktischer und nutzerfreundlicher sich einen Film, der nicht synchronisiert wurde in einer Sprache anzuschauen, welche man nicht versteht?

Nein, dann natürlich nicht, ist doch logisch.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5432
Wörter pro Beitrag: 67

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.08.2006, 20:55                                  +/-

Helcaraxe
Würdest du eine Partitur lieber lesen während du gleichzeitig eine alte, verrauschte Mono-Aufnahme hörst oder lieber ins Orchester gehen, auch wenn es keines von Weltgeltung ist? Na?


"keins von Weltgeltung" ist dehnbar. Wenn ich ein manchen Synchronisationsvergehen adäquat schlechtes Laienorchester nehme - ja, dann lieber die Partitur und die alte Mono-Aufnahme. (Daß unsere Vergleiche alle drei irgendwo hinken, wenn man pfennigfuchst, dürfte wohl eh klar sein... zwinkern )

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42317
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.08.2006, 23:12                                  

Die Sache ist doch einfach:

§1: Original ohne Untertitel ist das erstrebenswerte Ideal.

§2: Versteht man die Sprache nicht richtig gut, sind Untertitel in der Originalsprache erlaubt. Versteht man die Sprache gar nicht, sind deutsche Untertitel erlaubt.

§3: Synchros sind abzulehnen.

Ausnahmen:

a) Die Synchro ist erwiesenermaßen besser als das Original (Bud Spencer & Terence Hill-Filme, Nackte Kanone 1-3, Ferris macht blau)

b) Eine oder mehrere der Originalstimmen sind unerträglich (Meg Ryan, Schwarzenegger)

c) Eine oder mehrere der Synchronstimmen sind genial (Edward Norton, Tom Selleck)

d) Man ist stinkfaul, müde oder betrunken.

e) Es handelt sich um Zeichentrick.

f) Man hat ein Mädchen dabei, das sonst rumnölt, dass sie nichts versteht und man will nicht den Filmnerd raushängen lassen, weil man sie sonst danach schlechter rumkriegt.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20036
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.08.2006, 23:24                                  +/-

Dem ist nichts hinzuzufügen. Der Thread kann jetzt geschlossen werden.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Akt



Beiträge: 7557
Wörter pro Beitrag: 18

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 30.08.2006, 23:55                                  +/-

Der Anglist/Amerikanist muss kichern und dann kann der Thread geschlossen werden.

*kicher*


_________________
And she will look upon him with forgiveness... and everybody will forgive and love. And he will be loved.
Nach oben
Antworten mit Zitat
sphinx



Beiträge: 4202
Wörter pro Beitrag: 47
Wohnort: der falsche
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.08.2006, 00:50                                  +/-

einwurf: ohne synchronstimmen gäbe es das lustige "wessen-stimme-ist-das-zur-hölle-denn-gleich-wieder?" nicht, womit ein nicht geringer teil von lebensqualität unwiderruflich verschwinden würde. Yes


_________________
worauf wartet ihr noch? stopft euch den schmuck
in die busen, den büchsenöffner, das cembalo,
bietet der nemesis eine pauschale an
und packt! die vergütungen ein,
die gasmaske und den unterleib!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4709
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.08.2006, 01:57                                  +/-


Nach oben
Antworten mit Zitat
Wildrose



Beiträge: 587
Wörter pro Beitrag: 31
Wohnort: Berlin
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.08.2006, 08:39                                  +/-

sphinx
einwurf: ohne synchronstimmen gäbe es das lustige "wessen-stimme-ist-das-zur-hölle-denn-gleich-wieder?" nicht, womit ein nicht geringer teil von lebensqualität unwiderruflich verschwinden würde. Yes


Allerdings, da kann ich dir nur zustimmen! Spitze

Nach oben
Antworten mit Zitat
Buchfaramir
Halb-Achtelfinalist


Beiträge: 1454
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Fürth
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.08.2006, 11:26                                  +/-

Lustig ist das auch bei Werbespots, bei denen Synchronsprecher mit bekannten Stimmen mitwirken. Wenn z.B. Legolas/Obi-wan fürs Lottospielen wirbt oder Faramir/Commodus für Milchschnitte oder "Bruce Willis" für einen Baumarkt... grins

Übrigens wird selbst bei manchen deutschen Fassungen von Zeichentrickfilmen darauf geachtet, dass die "richtigen" Synchronstimmen zum Einsatz kommen. So wurde z.B. bei "Shrek" im Original der König von John Cleese und Esel von Eddie Murphy gesprochen. In der deutschen Fassung waren dann die Synchronsprecher dieser Schauspieler zu hören.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter Alle
Seite 2 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de