Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Allgemeines Buchgeplauder IV
Zurück  1, 2, 3 ... 38, 39, 40, 41, 42  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé
 
 
Autor Nachricht
Arianrhod



Beiträge: 1091
Wörter pro Beitrag: 88

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.02.2014, 15:20                                  +/-

@Julian Barnes: Danke für die Rezension, Euseppus! Ich habe das Buch vor einigen Jahren auch gelesen und weiß noch, dass es mir eigentlich ganz gut gefallen hat. Als ich jetzt deine Rezension las, wurde mir jedoch bewusst, dass ich die Auflösung am Schluss nur noch sehr schemenhaft in Erinnerung habe. Für mich hatte eher die erwähnten Reflexionen ihren Reiz; da waren einige Gedanken dabei, die mir damals ziemlich unter die Haut gingen.

Gerade habe ich nachgeschaut und meine damalige Rezension noch gefunden, vielleicht interessiert sie dich ja:

Im ersten Teil dieses Romans erinnert sich der Ich-Erzähler Tony Webster an seine Jugendzeit, seine Freundschaft zu dem überaus klugen, freisinnigen Adrian Finn und seine missglückte Liebe zu Veronica Ford. Die Erinnerungen der folgenden Jahrzehnte laufen wie im Zeitraffer ab und enden in der erzählerischen Gegenwart. Tony hat mittlerweile eine Karriere, eine Ehe und eine gütliche Trennung hinter sich, ist Rentner und Vater einer erwachsenen Tochter. Sein Leben erscheint geordnet und überschaubar. Doch dann macht er eine überraschende Erbschaft, die ihn zwingt, seine Vergangenheit noch einmal in einem völlig neuen Licht zu betrachten und seine Erinnerungen, die so überzeugend und gesichert erschienen, grundlegend in Frage zu stellen.

Vom Ende einer Geschichte ist ein intelligenter und geistreicher Roman ohne allzu spektakuläre Handlung, der dennoch nicht eine Sekunde langweilt. Er betrachtet die Relativität der Zeit und der menschlichen Erinnerung und spielt mit dem Gedanken, dass alle Wirklichkeit lediglich eine innerseelische Konstruktion darstellt. Die Sprache ist bündig und prägnant, erfüllt von einer schlichten, unaufdringlichen Emotionalität, und die Figuren wissen mit ihren lebensnahen, vielschichtigen und fein gezeichneten Charakteren zu überzeugen. Es ist eines von jenen Büchern, die man einfach immer weiter liest, bis man ganz abrupt und unerwartet über den Schlusspunkt stolpert. Ein echtes Lesevergnügen.

“Man lebt jahrelang mit denselben Erinnerungsschleifen, denselben Fakten und denselben Emotionen. Ich drücke auf einen mit Adrian oder Veronica bezeichneten Knopf, und das Band läuft, das übliche Zeug spult sich ab. Die Ereignisse bekräftigen erneut die Emotionen – Ärger, ein Gefühl von Ungerechtigkeit, Erleichterung – und umgekehrt. An etwas anderes kommt man offenbar nicht heran; der Fall ist abgeschlossen. Und darum sucht man Bestätigung, auch wenn sie sich als Widerspruch erweist. Doch wenn sich nun, und sei es erst viel später, die Emotionen bezüglich dieser längst vergangenen Ereignisse und Menschen ändern? Mein hässlicher Brief löste Reue in mir aus. Veronicas Bericht vom Tod ihrer Eltern – ja, selbst vom Tod ihres Vaters – hatte mich mehr berührt, als ich für möglich gehalten hätte. Ich empfand eine neue Zuneigung zu ihnen – und zu ihr. Dann, nicht lange danach, fing ich an, mich an Vergessenes zu erinnern. Ich weiß nicht, ob es dafür eine wissenschaftliche Erklärung gibt – die damit zu tun hat, dass neue Gefühlszustände blockierte Neuralpfade wieder frei machen. Ich kann nur sagen, dass es geschehen war und dass es mich in Erstaunen versetzte.”

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41197
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.02.2014, 20:41                                  +/-

Euseppus
Alternativ interessant ist vielleicht auch die preisgekrönte Doku "Der amerikanische Bürgerkrieg" von Ken Burns, die wir gerade durchgucken.

Ich habe zuletzt das Geo Epoche dazu gelesen, Der amerikanische Bürgerkrieg, und kann es, wie alle Geo-Hefte, empfehlen. Die Dinger sind zwar scheißteuer, aber ich fühle mich danach immer um 200% schlauer und anders als bei Büchern bekommt man hier immer den neuesten Stand der Forschung.

Das Heft beleuchtet mehr das gesellschaftliche Umfeld und ist weniger detailliert im Militärischen. Es verzichtet völlig auf Malereien, sondern ist ausschließlich mit Originalfotos bebildert, zum Teil nachkoloriert. Das macht es optisch etwas steif, da man damals ja nur Dinge fotografieren konnte, die stillstehen, Feldlager, posierende Soldaten und ihre Leichen, keine dramatischen Schlachtenszenerien. Aber bringt einem die Zeit auch nahe, man sieht echte Menschen, echte Gesichter. Das ist schon fast gruslig, wie nah man der Epoche plötzlich ist, die man sonst nur aus alten US-Historienschinken kennt.



Das Heft vermittelt noch mal mehr vom Leid des Krieges, zitiert Soldatenbriefe und Augenzeugenberichte, verfolgt Einzelschicksale anhand von Armee-Unterlagen und zeigt die Portrait-Fotos, die Soldaten kurz vor dem Abmarsch für ihre Angehörigen anfertigen ließen. Manche sind darauf noch halbe Kinder, Milchgesichter, in viel zu großen Uniformen, mit viel zu großen Flinten. Man hat das damals mit dem Mindestalter noch nicht so ernst genommen, ab 15, 16 wurde man als Mann angesehen und auch so behandelt.



700.000 Männer sind nicht mehr zurückgekommen, es zerreißt einem das Herz. Ich fand das Heft schwerer zu ertragen als das dicke Buch zuvor, aber auch als lohnender, auch wenn es nur einen knappen Abriss geben kann.


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45034
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 11.02.2014, 08:54                                  +/-

Sieht hochinteressant aus, hätte ich jetzt auch sofort gekauft, gibt es aber nicht digital. Tja. Warum geht es den Verlagen noch einmal so schlecht?


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8859
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.02.2014, 15:18                                  +/-

Wir habens auch zuhause und habens seinerzeit im gut sortierten Zeitschriftenladen gefunden. Da sind die GEO-Hefte ja immer gut vertreten.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45034
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 11.02.2014, 15:24                                  +/-

Es gibt noch Zeitschriftenläden? Wie awkward.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19901
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.02.2014, 16:45                                  +/-

Thanil
Sieht hochinteressant aus, hätte ich jetzt auch sofort gekauft, gibt es aber nicht digital. Tja. Warum geht es den Verlagen noch einmal so schlecht?

Wobei es für die normalen GEO-Ausgaben eine iPad-Version gibt, die super umgesetzt ist. Kann ich nur empfehlen. Gibt es bestimmt demnächst auch für die anderen GEO-Varianten (Epoche, Special usw.)

Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8859
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.02.2014, 16:58                                  +/-

Du, pn den Thanil vielleicht einmal an und erklär ihm, wie er an sowas rankommt.

Gepostet am 11.02.2014, 16:59:

Am besten vielleicht sogar gleich anrufen, dann gehts noch schneller.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19901
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.02.2014, 17:40                                  

Ich schick lieber 'nen Brief.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45034
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 11.02.2014, 17:51                                  +/-

Auch wenn es euch seltsam vorkommt… ich meinte das ernst. Als ich gestern Nacht im Bett lag und PKs Beitrag über diese GEO-Ausgabe las, hatte ich (a) Zeit, (b) Muße und (c) Bock mir sofort diese GEO-Ausgabe zu kaufen. Ich ging auf dem iPad in das Zeitschriftenkiosk, und fand sie NICHT.

Gelegenheit vorbei. Ich werde dafür sicher nicht in einen Laden gehen.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49333
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2014, 11:12                                  +/-

Weißt du wofür ich in einen Laden gehen werde? Den Playboy mit Miriam Gössner.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41197
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2014, 11:41                                  +/-

Thanil
Es gibt noch Zeitschriftenläden? Wie awkward.

Man muss nur öfter mal Zug fahren. Dann muss man immer Zeit totschlagen am Bahnhof, und dann kauft man sich GEOs für die Zugfahrt. Oder, wenn man schmerzfrei ist, Playboys. So läuft das.


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45034
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 12.02.2014, 11:45                                  +/-

Ich fahr halt nur KVB grins

Nee, stimmt gar nicht. Aber wenn ich dann mal mit dem Zoch fahre, wie zum Beispiel vor zwei Monaten nach Hamburg, dann hab ich halt immernoch mein iPad und lese darauf meine Sachen.

Alles führt wieder zu dem Punkt zurück, dass die Verlage alle Angebote digital anbieten müssen, sonst verpassen sie einen Teil des möglichen Geschäfts.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41197
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2014, 12:10                                  +/-

Ist sicher eine Kosten-Nutzen-Rechnung. Der durchschnittliche GeoEpoche-Leser ist halt eher 59 und besucht in seiner Freizeit Reenactment-Veranstaltungen in der Lausitz und versteht den E-Reader nicht, dem ihm seine Enkel zu Weihnachten geschenkt haben.


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49333
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2014, 14:35                                  +/-

Nichtraucher
Thanil
Es gibt noch Zeitschriftenläden? Wie awkward.

Man muss nur öfter mal Zug fahren. Dann muss man immer Zeit totschlagen am Bahnhof, und dann kauft man sich GEOs für die Zugfahrt. Oder, wenn man schmerzfrei ist, Playboys. So läuft das.


Wenn ich Zug fahre, kauf ich mir immer die 11 Freunde Yes


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45034
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 12.02.2014, 14:43                                  +/-

Heißt du fährst höchstens einmal im Monat Zug, oder hast jede Ausgabe mehrfach.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49333
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2014, 14:45                                  +/-

Thanil
Heißt du fährst höchstens einmal im Monat Zug, oder hast jede Ausgabe mehrfach.


Mittlerweile nicht mal mehr einmal pro Monat... da ich quasi nur noch Auto fahre.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45034
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 12.02.2014, 14:59                                  +/-

Der gentrifizierte Oxi 2.0


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41197
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2014, 15:05                                  +/-

Ich flieg ja nur noch.

Gepostet am 12.02.2014, 15:06:

Da gibt's dann auch den Playboy gleich noch mit oben drauf. Win-win!


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45034
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 24.02.2014, 11:02                                  +/-

Ha! Triskel hat sich erbarmt und das „GEO Epoche“-Heft zum amerikanischen Bürgerkrieg gekauft. Sehr genial.



Best Erklärbär ever.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“

Zuletzt bearbeitet von Thanil am 24.02.2014, 11:04, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12258
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.02.2014, 11:04                                  +/-

Ich wollte das Freitag kaufen, aber hab am Bahnhof nur das über 1914 gefunden. Das war aber auch sehr gut. Da muss ich vielleicht öfter mal zuschlagen, wenn die alle diese hohe Qualität haben.


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41197
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.02.2014, 11:56                                  +/-

Ich hab noch die römische Republik und die römische Kaiserzeit gekauft und beide verschlungen. Wobei ich die Kaiserzeit lohnender fand, da war einiges für mich neu, über die Republik wusste ich schon sehr viel, nicht zuletzt seit der Serie "Rome" und meinen damaligen Wikipedia-Raids.

Unsere Geschichtsschreibung ist da eh etwas unausgewogen, die drei Jahrhunderte zwischen Roms Aufstieg zur Vormacht und Augustus werden immer ausgiebig behandelt, in der Schule und so: Punische Kriege, die Gracchen, Bürgerkrieg, Kleopatra... dann gibt es die verrückten Kaiser, Nero und Konsorten, und dann geht alles den Bach runter und alle sind dekadent und dann kommen die Germanen und aus.

Aber die verrückten Kaiser lebten ja tatsächlich alle gleich in den ersten Jahrzehnten nach Augustus. Danach kamen nochmal 400 Jahre Kaiserreich, und viele davon waren gut. Es gab lange, stabile Phasen unter kompetenten Herrschern, wo das Reich seine größte Ausdehnung erreichte und funktionierte wie eine gut geölte Maschine. Erst in der Spätantike wurden die Höhepunkte römischer Kultur, Technik und Baukunst erreicht, gegen das Rom des dritten Jahrhunderts n. Chr. war Cäsars Rom noch ein Kuhdorf. Wie das so lange funktioniert hat und wie es dann doch langsam zerbröselte, das fand ich recht spannend und lehrreich.

Wenn dann eine Lehre, die gezogen wird, ist, dass Roms Niedergang viel mit der rücksichtslosen Steuerhinterziehung der Superreichen zu tun hat, die es der Regierung immer schwerer machte, Armee und Bürokratie zu unterhalten, dann erinnert das durchaus an aktuelle Entwicklungen. Das oberste eine Prozent, das einseitig die Loyalität mit dem Staat auflöst, Tea party all over again. Natürlich gibt es keine singuläre Erklärung, das wird hier auch gar nicht versucht.


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.02.2014, 12:17                                  +/-

Sowas lese ich ja gerne mal auf Wikipedia, wenn ich nix Besseres zu tun habe. Aber so wirklich wichtig ist das ja nun auch nicht, die Einzelheiten des US-Bürgerkriegs zu kennen.


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3 ... 38, 39, 40, 41, 42  Weiter Alle
Seite 40 von 42

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de