Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Natalie Portman – die Grace Kelly unserer Zeit
1, 2, 3  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies
 
 
Autor Nachricht
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50096
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 10:18                                  +/-

Ich denke, es ist nicht vermessen, wenn die derzeit beste Schauspielerin der Welt ihren eigenen Thread bekommt



Natalie Portman, nur gut drei Monate älter als ich, hat bereits im Alter von 30 Jahren eine sagenhafte Anzahl von Filmen gedreht. Jetzt ist zwar erstmal die Babypause angesagt, aber ich bin wirklich gespannt, was die Zukunft für Portman filmisch noch bringt. Denn eins ist klar: kaum eine Schauspielern ist genretechnisch so vielfältig wie sie. Meine persönliche Meinung: die etwas dramatischeren Rollen liegen ihr besser als die komödiantischen. Ob sie sich in Zukunft für ein Genre entscheiden wird? Vor der Babypause hat sich ja nochmal eine nahezu gigantische Anzahl von Filmen gedreht und dabei gefühlsmäßig alles mitgenommen, was nicht bei drei auf den Bäumen war. Das ist natürlich gut für die Fans, keine Frage.

Um mal einen Überblick über ihre Filmographie zu bekommen, möchte ich ihre Filme ganz subjektiv in ein Ranking pressen Smilie

10 von 10
Garden State (2004) - hier spielt sie du unfassbar tolle Sam, die Zach Braff den Kopf verdreht. Für mich eine ihrer besten Rollen ever! Dazu einer der besten Filme überhaupt.

9 von 10
V for Vendetta (2006) - in dieser Zukunftsvision verdreht sie als hübsche Evey nicht nur dem politischen Aktivisten "V" den Kopf, sondern auch dem Zuschauer. Ein genialer Film, für den Portman damals ihre Haare opferte.

Black Swan (2010) - als Nina gewinnt sie nicht nur die Hauptrolle in Schwanensee, sondern auch den sehr verdienten Oscar! Ein Meisterwerk. Mehr Natalie für sein Geld bekommt man nirgendwo.

Closer (2004) - sehr intensives, hochkarätig besetztes Ensemblestück, in dem man Natalie Portman sexy wie nie erlebt. Fantastisch!

8 von 10
Love and other impossible Pursuits (2009) - Emilia muss den Verlust ihres Babys überwinden und sich gleichzeitig mit dem achtjährigen Sohn ihres Mannes und dessen Exfrau arrangieren. Ich finde diesen Film richtig klasse.

6 von 10
No strings attached (2011) - harmlose Komödie, in der sie als sex- und freiheitsliebende Emma, die erst lernen muss, ihre Gefühle ernstzunehmen, nur phasenweise überzeugen kann.

5 von 10
Brothers (2009) - hier kann sie als Frau eines Afghanistan-Veteranen nicht wirklich überzeugen, was auch daran liegt, dass ihre Mitstreiter unter ihren Möglichkeiten bleiben und der ganze Film ziemlich mau ist.

Thor (2011) - hier fungiert sie lediglich als hübsche Dekoration. Man fragt sich, wieso sie solche Filme noch dreht.


Natürlich hat Natalie noch jede Menge anderer Filme gedreht. Die drei neuen Stars Wars Filme zum Beispiel. Ebenso spielt sie in den Episodenfilmen Paris, je t'aime und New York, I love you mit, die ich aber beide noch nicht kenne.

In The Darjeeling Limited und dem dazugehörigen Kurzfilm Hotel Chevalier spielt sie eine kleine Nebenrolle, die den ohnehin schon fantastischen Film quasi veredelt.

Welche Filme muss ich noch sehen?
- The Other Boleyn Girl (2008) - zusammen mit Scarlett Johansson; ein Film über König Henry VIII.
- Mr. Magorium's Wonder Emporium (2007) - mit Dustin Hoffman
- Hesher (2010) - mit Jospeh Gordon Lewitt Überrascht
- Your Highness (2011)
- My Blueberry Nights (2007)
- Goya's Ghosts (2006)

Darüber hinaus hat sie als ganz junge Schauspielerin noch Nebenrollen in anderen Filmen gespielt, die ich nicht kenne:
- Woody Allens "Everybody says I love you" von 1996 (zusammen mit Julia Roberts, Drew Barrymore, Edward Norton)
- Beautiful Girls (1996) - zusammen mit Matt Dillon, Uma Thurman und Lauren Holly

Einen Auftritt hat sie auch in Cold Mountain (2003), der mich ehrlich gesagt aber wenig reizt.

Ziemlich zweifelhaft erscheinen zwei Filme, die sie um die Jahrhundertwende gedreht hat: Anywhere but here und Where the heart is. Die Titel klingen schon so beliebig. Getoppt werden sie eigentlich nur von den schrecklichen Filmplakaten

Insgesamt kann mit den Jahren schon eine Steigerung in der Qualität ihrer Filme beobachten. Natürlich auch in der Bedeutung ihrer Rollen für die jeweiligen Filme. Ich denke, in Zukunft wird sie nur noch Filme spielen, die auf sie zugeschnitten sind. Denn eigentlich hat sie solche "Ausrutscher" wie Your Highness und Thor gar nicht nötig.

Gepostet am 13.08.2011, 10:18:

Und jetzt ihr! Welcher ist euer liebster Portman-Film? Smilie


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15965
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 10:59                                  +/-

Oxford
Ich denke, es ist nicht vermessen, wenn die derzeit beste Schauspielerin der Welt ihren eigenen Thread bekommt

Wenn Du so weitermachst, tappst Du in die Arwen/Emma-, Mike/Nora-Falle. hähö

Oxford
Und jetzt ihr! Welcher ist euer liebster Portman-Film? Smilie

"The Phantom Menace" Zunge

Nee, stimmt nicht. George Lucas würde eine gute Schauspielerin nicht erkennen, wenn man sie ihm an die Stirn nagelte!
"V for Vendetta" ist schon sehr, sehr gut. Mir fehlt in der Liste vor allem "Léon, der Profi", in dem man sie in einer der beeindruckendsten Kinderrollen überhaupt sieht. Einer meiner Lieblingsfilme.

Und vor allem sind die von Dir noch nicht gesehenen "The Other Boleyn Girl" und "Goya's Ghosts" ganz hervorragende Filme. "Goya's Ghosts" ist sehr hart für den Fanboy, da tut sie einem die ganze Zeit einfach nur schrecklich leid. Traurig Trotzdem: Guckbefehl!


_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42014
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 11:00                                  +/-

Nicht zu vergessen, der Urknall in "Leon der Profi", der Mercedes des pädophilen Kinos grins

Ich kenn nur ein paar davon, aber am besten fand ich sie soweit in "Closer". Ich schrieb damals dazu:

Natalie Portman, hachje, jetzt muss ich versuchen, nicht alles vollzuschwärmen.. Aber wenn man sie spielen sieht, das ist wirklich "hautnah", sehr bewegend. Sie wirkte, als würde sie bei mir im Wohnzimmer stehen, als wäre keine Mattscheibe, keine Kamera, kein Schnitt dazwischen. Großartig.

hähö Hier ist gut, dass sie mal etwas sexy sein darf, sie spielt oft recht brave Rollen und hat auch ein bisschen so ein latent asexuelles Streber-Image, finde ich. Zu gern würde ich auch mal die Striptease-Szenen aus "Closer" sehen, die ihrer eigenen Zensur zum Opfer fielen und es leider nicht in den Film schafften.

Sie kann, wenn sie will (und wenn man sie lässt!) unglaublich direkt spielen, als würde sie vor einem stehen. Wenn sie weint, will ich sie sofort in den Arm nehmen, wenn sie lacht, will ich ihr ein Eis kaufen und wenn jemand im Film gemein zu ihr ist, will ich ihm Böses antun. In letzter Zeit hat sie aber wirklich in gefühlt jedem zweiten Hollywoodfilm mitgespielt, ungeachtet der Qualität der Streifen, da hab ich geistig abgeschaltet, das hab ich nicht mehr verfolgt. Ich werd mal nach deinen Kritiken hier den einen oder anderen Film nachholen. Eigentlich wär ja der Boleyn-Film Pflicht, Scarlett und Natalie!


_________________
Das ist Kleinkunst!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19997
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 11:06                                  +/-


Yes

Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15965
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 11:06                                  +/-

Nichtraucher
Nicht zu vergessen, der Urknall in "Leon der Profi", der Mercedes des pädophilen Kinos grins



_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42014
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 11:07                                  +/-

Komm, erzähl nix, du fandest die doch auch scharf! We all did.


_________________
Das ist Kleinkunst!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50096
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 11:08                                  +/-

Helcaraxe

Und vor allem sind die von Dir noch nicht gesehenen "The Other Boleyn Girl" und "Goya's Ghosts" ganz hervorragende Filme. "Goya's Ghosts" ist sehr hart für den Fanboy, da tut sie einem die ganze Zeit einfach nur schrecklich leid. Traurig Trotzdem: Guckbefehl!


Aye, aye, Captain! grins Spitze


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15965
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 11:14                                  +/-

pk: Also, in Léon ist sie definitiv nicht scharf. hmmmm Da war sie 12, oder?

Dieses Interview aus der Léon-Zeit ist aber ziemlich witzig:



_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50096
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 11:19                                  +/-

Grausame Frisur, aber ansonsten wirkt sie noch ziemlich unbeschwert und jugendlich (logisch). Letterman hingegen ist bieder wie eh und je grins


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42014
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 11:23                                  +/-

Helcaraxe
pk: Also, in Léon ist sie definitiv nicht scharf. hmmmm Da war sie 12, oder?


Ja gut, aber sie wurde von Besson nicht als das übliche herzige Kind inszeniert, sondern schon "schärfer", als cooles Rächergirl mit hipper Frisur und coolen ärmellosen T-Shirts und sie verdeht ja auch Leon irgendwie den Kopf. Das wurde dem Film damals auch schon mal vorgeworfen, eine latent pädophile Inszenierung zu fahren. Fand ich jetzt nicht weiter schlimm, aber die Rolle ist schon etwas anders angelegt als eine durchschnittliche Dakota-Fanning-Figur, nicht?

Erinnerte mich eher an Kinderrollen der 70er, als man das noch nicht so eng gesehen hat. Brooke Shields in "Pretty baby" oder "Tatum O'Neil" in "Paper moon", so eher frühreife Früchtchen, ohne den süßlichen Knuffigkeitsfaktor. Das war aber nur ein Gedanke am Rande, müssen wir jetzt nicht ausdiskutieren.


_________________
Das ist Kleinkunst!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Leuchtkeks



Beiträge: 4402
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 11:25                                  +/-

Also ich bin ja, wenn es um Natalie geht, völlig unobjektiv. Wenn sie irgendwo mitspielt gefällt mir der Film, Punkt. So gefielen mir auch Anywhere but here und Where the heart is und in den SW-Prequels habe ich jede Sekunde mit ihr genossen. Mein Lieblingsfilm mit ihr ist für mich dementsprechend schwer zu ermitteln. Wahrscheinlich Garden State oder Closer.
Außerdem hat sie einen herrlich dreckigen Lacher und unglaublich viel Humor und ist wunderschön und talentiert.





_________________
Shame on you! Ugly baby judges you.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50096
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 11:29                                  +/-

Nichtraucher
sondern schon "schärfer", als cooles Rächergirl mit hipper Frisur und coolen ärmellosen T-Shirts und sie verdeht ja auch Leon irgendwie den Kopf. [...] so eher frühreife Früchtchen, ohne den süßlichen Knuffigkeitsfaktor.


So wie Chloe Moretz in Kick-Ass?



_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15965
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 11:35                                  +/-

Der Rap rolling on the floor...

Nichtraucher
Ja gut, aber sie wurde von Besson nicht als das übliche herzige Kind inszeniert, sondern schon "schärfer", als cooles Rächergirl mit hipper Frisur und coolen ärmellosen T-Shirts und sie verdeht ja auch Leon irgendwie den Kopf. Das wurde dem Film damals auch schon mal vorgeworfen, eine latent pädophile Inszenierung zu fahren. Fand ich jetzt nicht weiter schlimm, aber die Rolle ist schon etwas anders angelegt als eine durchschnittliche Dakota-Fanning-Figur, nicht?

Das auf jeden Fall! Aber das ist ja nur der Habitus der Figur. Rein äußerlich war sie da noch sehr kindlich, find ich.

Nochmal Letterman. Hier ist sie schon etwas älter und sehr schlagfertig grins



_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50096
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 11:39                                  +/-

Huah, der junge Alec Baldwin Spitze grins


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42014
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 11:40                                  +/-

Oxford
So wie Chloe Moretz in Kick-Ass?

Naja, die dürfte ja bewusst übertrieben dargestellt sein, ohne den Film zu kennen. "Leon der Profi" hingegen kam ja prinzipiell ernstgemeint daher, nicht als Genreklamotte. Ist auch egal.

Noch ein Schmankerl ist "Heat". Sie hat zwar nur eine kleine Rolle, dafür ist der Film so saugut, denn kann man sich ja immer wieder anschauen.


_________________
Das ist Kleinkunst!

Zuletzt bearbeitet von Nichtraucher am 13.08.2011, 11:51, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50096
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 11:47                                  +/-

Das zweite Letterman-Interview (von Helga) ist echt sehr sehenswert. Ich finde es nur erschreckend, das Aufnahmen aus den 90ern auf mich inzwischen wie Relikte aus der Vergangenheit wirken. Früher ging mir das nur mit Sachen aus den 80ern so. Aber jetzt hat es schon auf die 90er übergegriffen

@PK, um, ja... "Heat" kenn ich auch noch nicht Verlegen


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42014
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 12:03                                  +/-

In "Cold mountain" wird sie sehr schlecht behandelt. Das ist gar nicht schön Geschockt Den solltest du vielleicht echt auslassen.


_________________
Das ist Kleinkunst!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15965
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 12:06                                  +/-

Ääääh, dann schaut euch besser doch nicht Goya an. Der ist richtig, richtig schlimm. Sehr verstörend.


_________________
I'm not tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42014
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 12:08                                  +/-

Auch ein interessanter Effekt: man versteht sie nicht Smilie



Sie spricht 5 Sprachen und hat in Harvard studiert. Jetzt ist sie mit einem Ballettänzer liiert, den sie bei "Black swan" kennengelernt hat. Schon richtig ungewöhnlich, wenn so jemand mal nicht mit einem anderen Star verkuppelt ist.


_________________
Das ist Kleinkunst!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50096
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 12:10                                  +/-

Helcaraxe
Ääääh, dann schaut euch besser doch nicht Goya an. Der ist richtig, richtig schlimm. Sehr verstörend.


Also ich bin da jetzt nicht so ein Weichei und kann dann doch noch zwischen Rolle und Schauspielerin unterscheiden In Black Swan ergeht es ihr ja jetzt auch nicht sooo gut

Gepostet am 13.08.2011, 12:13:

Nichtraucher

Sie spricht 5 Sprachen und hat in Harvard studiert. Jetzt ist sie mit einem Ballettänzer liiert, den sie bei "Black swan" kennengelernt hat. Schon richtig ungewöhnlich, wenn so jemand mal nicht mit einem anderen Star verkuppelt ist.


Naja, Stars lernen ihre Partner fast immer im filmischen Umfeld kennen. Und so war es hier ja auch.

Sie hat übrigens auch einen israelischen Film gedreht (Free Zone), den ich aber ebenfalls nicht kenne. Kriegt man bei Amazon nur als UK-Import.

Gepostet am 13.08.2011, 12:15:

Das Zitat aus dem Threadtitel stammt übrigens von Jake Gyllenhaal, der das vor einiger Zeit mal über sie gesagt hat. Allerdings finde ich den Artikel dazu gerade nicht mehr.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22761
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 13:15                                  +/-

Nichtraucher
durchschnittliche Dakota-Fanning-Figur


Ich weiß was mit der Metapher gemeint ist, aber wer zum Teufel ist Dakota Fanning?


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42014
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2011, 13:22                                  +/-

Das war keine Metapher.


_________________
Das ist Kleinkunst!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
1, 2, 3  Weiter Alle
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de