Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Sherlock
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies
 
 
Autor Nachricht
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12497
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.01.2014, 11:49                                  +/-

Das ist halt das gleiche, was die gleichen Schreiber bei Doctor Who machen. Man erkennt halt das Muster und ist genervt. Wenn diese Entwicklung nur bei Doctor Who so wäre, dann könnte ich das wunderbar von Sherlock trennen. Aber wenn ich sehe, dass sie genauso bei Sherlock einsetzt, dann weiß ich halt, wohin das geht und bin direkt angefressen.


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45847
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 30.01.2014, 11:59                                  +/-

Verstehe ich. Ist aber ein generelles Phänomen und hat nix mit Dr Who zu tun.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50160
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.01.2014, 12:00                                  +/-

Quatsch doch nicht, Big E. Du erkennst gar nichts. Da gibts nichts zu erkennen. Das ist doch alles nur pretentious douchebaggery. Was weiß ein 0815-Nobody wie Du oder ich vom writing? Nix. Das ist genauso, als wenn Hans Müller sich auf dem Sofa über Jogi Löw aufregt. Jeder Hanspeter ist ein besserer Nationaltrainer als Jogi. Schon klar. Dabei wissen wir gar nichts. Wir glauben nur, irgendwas wahrzunehmen und aufgrund dessen schlau daher schwafeln zu können.

Einmal gut, immer gut. Das ist meine Maxime. Genauso wie: einmal schlecht, immer schlecht (exhibit A: Peter Jackson).


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45847
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 30.01.2014, 12:02                                  +/-

Oxford
Das ist doch alles nur pretentious douchebaggery.


Oops. Einen Moment lang dachte ich, du meintest damit die Plot-Zaubereien der Sherlock-Macher Zunge


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7659
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.01.2014, 19:56                                  +/-

Ich finde ja, daß man die drei neuen Folgen Sherlock als eine einzige Folge gucken muss. Dann kann man die erste genüsslich als Einleitung betrachten, der Mittelteil ist witzig mit den Drunk Deductions und der Hochzeit, gibt ein bißchen Trouble um Watsons alten Freund und am Ende gibt's dann den ersten Fall und man könnte mit dem Plot-Budenzauber um Moriartys (hoffentlich Nicht-)Rückkehr so richtig in die Staffel starten.

Wo sind also Folge 2 und 3?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Quar



Beiträge: 4802
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Mannheim
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.01.2014, 00:27                                  +/-

Oxford
Quatsch doch nicht, Big E. Du erkennst gar nichts. Da gibts nichts zu erkennen. Das ist doch alles nur pretentious douchebaggery. Was weiß ein 0815-Nobody wie Du oder ich vom writing? Nix. Das ist genauso, als wenn Hans Müller sich auf dem Sofa über Jogi Löw aufregt. Jeder Hanspeter ist ein besserer Nationaltrainer als Jogi. Schon klar. Dabei wissen wir gar nichts. Wir glauben nur, irgendwas wahrzunehmen und aufgrund dessen schlau daher schwafeln zu können.

Einmal gut, immer gut. Das ist meine Maxime. Genauso wie: einmal schlecht, immer schlecht (exhibit A: Peter Jackson).


= Wie man eine Diskussion im Keim erstickt.

Du Arschgeige!

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45847
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 31.01.2014, 00:37                                  +/-

Fairerweise sollte man ihm zugestehen, dass er sie erst entfacht hatte. Bis heute haben alle hier betreten geschwiegen!


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42091
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.01.2014, 10:37                                  +/-

Einmal gut, immer gut. Das ist meine Maxime.

Au contraire, es weiß doch jeder, dass jede, ausnahmslos jede Serie irgendwann nachlässt. Sie altert eben, ich versuche das mittlerweilen als unabwendbares Schicksal anzusehen und mich nicht mehr allzusehr aufzuregen. Meine Devise ist, spot the shark, steige rechtzeitig aus und behalte die Serie in guter Erinnerung.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45847
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 31.01.2014, 10:39                                  +/-

Sharkspotting! Das ist ein cooler Fachbegriff dafür Smilie


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50160
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.01.2014, 11:30                                  +/-

Quar

= Wie man eine Diskussion im Keim erstickt.

Du Arschgeige!


hähö Ich versuche ja nur, Reaktionen zu provozieren, in diesem tristen, lahmarschigen Nest. Mal ein bißchen Feuer reinbringen und so.

Gepostet am 31.01.2014, 10:33:

Nichtraucher
Einmal gut, immer gut. Das ist meine Maxime.

Au contraire, es weiß doch jeder, dass jede, ausnahmslos jede Serie irgendwann nachlässt.


Eben nicht! Was "altert" ist die eigene Wahrnehmung. Man langweilt sich irgendwann, selbst wenn die Serie gleich gut bleibt. Das menschliche Hirn will immer "mehr", immer was Besseres. Stillstand ist Rückschritt. Dabei stimmt das nicht. Stillstand ist Stillstand.

Wenn Serien von Staffel zu Staffel immer besser werden, dann würde jemand wie Du schreiben: "die hat sich bis zum Ende echt gut gehalten."

Was ich sagen will: eure Bewertungsmaßstäbe sind scheiße! Viel zu arrogant. Viel zu selbstverständlich wird immer was Besseres erwartet. Scheiß verwöhnte Kack-Bajaasch. Alle miteinand!

Gepostet am 31.01.2014, 10:34:

Ich hasse euch alle! Douchebags!


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8998
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.01.2014, 11:59                                  +/-

Stimme Oxi zu.
Moffat z. B. macht in Staffel 3, was er schon immer macht mit seinen tricky stories. Wär das die erste Staffel gewesen, hätten alle gejubelt "Ja varreck!, der Moffat!". Das ist größtenteils Gewöhnung, gerade, wenn jemand hoch einsteigt.
"Größtenteils" deswegen, weil natürlich trotzdem einige Serien ihre Durchhänger haben oder tatsächlich gegen Schluss schlechter werden. Dabei aber die eigene Psyche komplett rauszunehmen, Geschmack, Gewöhnung, etc., triffts meiner Ansicht nach nicht.
Ich habe gerade die 1. neue Sherlock-Folge angefangen und schaue zu wie bei den Folgen vorher auch:
Gut unterhalten, mal mehr, mal weniger. Moffat haut einen ja nie durch Hammer-Charaktere um, sondern durch seinen gebastelten Plot. Und das ist nun einfach Geschmackssache und trifft einen mal mehr, mal weniger.
BBT ist auch nicht wirkich weniger witzig als in der 1. Staffel, sie haben nur die Beziehungskisten in den Vordergrund gerückt. Das muss man halt goutieren. Ich z. B. bin angestunken, weil sie mir Amy komplett kaputtgeschrieben haben und überhaupt die Mädls, die ich anfangs alle mochte, weil sie eigenständige Charaktere waren, zu doofen Beziehungshäschen degradiert haben. Den United States of Amerika ist das wiederum komplett schnurz. So: Gschmackssach.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42091
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.01.2014, 12:38                                  +/-

Euseppus
BBT ist auch nicht wirkich weniger witzig als in der 1. Staffel

Da könnten wir beide jetzt wieder ein riesen Fass zu aufmachen hähö

Das ist so grundfalsch, was du da schreibst, das ist so.... schwarz ist weiß und Wasser brennt und Feuer ist nass, die Amerikaner haben begonnen, vor den Toren Bagdads Selbstmord zu verüben und niemand hatte die Absicht, eine Mauer zu bauen...

Aber das gehört auch nicht in diesen Thread.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45847
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 31.01.2014, 12:56                                  +/-

Aufgrund meiner desaströsen BSG-Erfahrungen bin ich zum Sharkspotter geworden. Es gibt so viele Gründe, weshalb eine Serie mit der Zeit inhärent schlechter werden kann. Und warum diese Entwicklung nicht nur möglich, sondern sogar wahrscheinlich ist.

– Die talentierten und erfolgreichen Drehbuchschreiber bekommen bessere Jobangebote und wechseln, und werden durch Nachwuchs ersetzt, der es nicht drauf hat.
– Die Darsteller sind von ihrem zweiten Ich zunehmend gelangweilt oder sogar angewidert.
– Die Grundstory hat sich verbraucht und gibt keinen Stoff mehr her.
– Motive werden nur noch wiederholt und somit zur Routine-Übung.
– Es wird immer deutlicher, dass es nie einen Serien-Plan gegeben hat. TV-Serien leben von der Hand in den Mund. Die Macher wissen nie, ob es die letzte Staffel ist, oder ob noch zehn weitere folgen werden. Das ist Gift für fast jede übergreifende Dramaturgie.
– Fortlaufende Geschichten werden immer verworrener.
– Konflikte, die nicht irgendwann gelöst sind, wirken immer unrealistischer.

Und so weiter, und so fort. Da könnte man wirklich Ewigkeiten weiter schreiben.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50160
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.01.2014, 13:24                                  +/-

Deswegen rocken ja auch so anspruchslose Serien wie Two and a half men und King of Queens Yes Juuust keep it rollin' Yes


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8998
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 31.01.2014, 13:28                                  +/-

Das ist so grundfalsch, was du da schreibst, das ist so.... schwarz ist weiß und Wasser brennt und Feuer ist nass, die Amerikaner haben begonnen, vor den Toren Bagdads Selbstmord zu verüben und niemand hatte die Absicht, eine Mauer zu bauen...


Zunge hähö

Naja, sagen wir mal so: Nirgendwo scheiden sich die Geschmäcker mehr als bei Humor.

@Thanil:
Schöne Sammlung. Spitze


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6476
Wörter pro Beitrag: 24

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.06.2014, 09:27                                  +/-


Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22852
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 22.06.2014, 14:41                                  +/-

Das ist die Vorlage der Parodie:



"How did you know about the alcohol? – Shot in the dark."


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42091
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.08.2014, 15:55                                  +/-

Ich hab jetzt mal die erste Staffel geguckt und schau wohl auch weiter, weil mir jemand die DVD geliehen hat. Ist ja schon gut gemacht und spannend und so und sehr unterhaltsam.

Aber dann auch wieder... alles ist so konstruiert und an den Haaren herbeigezogen und vertrackt... so überklug. Super komplexe Rätselspiele gegen die Zeit und links und rechts sterben Menschen, damit es noch etwas spannender ist, das fand ich auch zynisch. Sehr viel Show und Selbstzweck. Der Schurke ist natürlich ein Weltklassepsychopath, der immer einen Schritt voraus ist und bla. Darunter geht es ja nicht. Als müsste man unbedingt noch immer einen drauf setzen, wer hat den verrücktesten verrückten Superschurken? Das hat mich schon genervt. Moriarty ist hier ab Staffel 1/Folge 1 der böse Mastermind, in den Büchern taucht er kaum auf, aufs Gesamtwerk gesehen.

Naja, mit den Büchern hat das eh nix zu tun. Mir fehlt hier aber auch die Gemütlichkeit der Buchvorlage, diese schnurrige Britishness, das ist hier alles so gehetzt *alt werd* *senil* *von früher erzähl*
In den Büchern geht es oft gar nicht mal um Schwerverbrechen, da soll Holmes z.B. nur einen verlorenen Brief oder Edelstein zurückholen, einen Dieb überführen oder eine verschollene Person finden. Muss ja nicht immer gleich Mord und Terror und blanker Wahnsinn sein, oder doch?

Am besten ist hier wie immer, wo er dabei ist, Martin Freeman. Der Hobbit lässt grüßen.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50160
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.08.2014, 16:26                                  +/-

Ach komm... das ist Sherlock Holmes, natürlich ist es komplex und überklug. Sonst könnte man ja auch Cagney und Lacey oder Mord ist ihr Hobby gucken.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
AmandaMandel



Beiträge: 1452
Wörter pro Beitrag: 32

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.08.2014, 17:41                                  +/-

Nix gegen Cagney und Lacy. Das ist schon was Besonderes gewesen Damals. Ich fand es klasse und meine Mütter auch.


_________________
Que Sera, Sera,
Whatever will be, will be
The future's not ours, to see
Que Sera, Sera
What will be, will be.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23344
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.08.2014, 18:23                                  +/-

Auch wenn ich kein Buchleser bin, kann ich den PK verstehen, werde auch nicht warm mit der Serie, obwohl alle Welt davon schwärmt.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42091
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.08.2014, 13:08                                  +/-

So gestern die Irene-Adler-Folge. Die war ja zu 90 Prozent sehr gut. Tolle Figuren, tolle Dialoge, tolle Bilder. Aber dann wieder zu viel DRAMA. Zuviel noch reingestopft. Zuviel von allem.

Warum wurde der Hiker jetzt mit einem Bumerang umgebracht? Von wem? Hab ich nicht gerafft. Bezweifle auch, dass man jemand mit einem Bumerang töten kann, da muss man schon sehr glücklich treffen. Und dann muss es natürlich wieder um Terror und Massenmord gehen, nichts weniger als ein Anschlag auf eine 747. Die dann mit Leichen befüllt wird, damit der Anschlag nur vorgetäuscht werden kann, was exakt eine typische Verschwörungstheorie bei jedem Absturz ist. Wenn man solche Schwachfugideen durch mediale Verwendung auch noch adelt, bestärkt man solche Leute doch nur. Das trägt schon ein bisschen zur allgemeinen Verblödung bei.

Hat mich geärgert und war auch total sinnlos. Irene Adler hat einen McGuffin, an jede alle rankommen wollen, reicht das nicht mehr? Damit hat Hitchcock ein Dutzend Filme gedreht, es ist überhaupt nicht wichtig, um was genau es da geht, Mikrofilm, Datendiskette, Tagebuch, völlig egal. Aber natürlich müssen wieder mindestens global agierende Terroristen mit rein und natürlich wird das alles wieder von Moriarty orchestriert... wenn alles, absolut alles, was passiert, vom bösen Mastermind eh so gewollt und inszeniert ist, schmälert das für mich die Spannung der Geschichte. Der Held löst komplexe Rätsel und der Schurke hat das aber bereits genau so eingeplant und ist immer einen Schritt voraus, das macht das Agieren des Helden irgendwie unwichtig, nicht? Die Coens haben das in "No country for old men" bereits sarkastisch auf die Spitze getrieben, hier bei Sherlok empfinde ich Moriartys Allmacht als plattes Plot-Element, als „pretentious douchebaggery“, wie es hier im Thread hieß.

Und dann natürlich das Ende… Irene wird in Durka-Durkastan im letzten Moment von James Bond gerettet, wo sind wir den jetzt gelandet? Mitten im Plot von „The living daylight“? Nee, das war ganz schwach.

Und jetzt? Soll ich weiterschauen und mich jedesmal aufregen? Verrisse sind ja immer unterhaltsamer als Lob, zudem bin ich schon angefixt. Ich mag das Setting und rolle dann die Augen über die Drehbucheinfälle. Steve Moffat, alte Gebäckzange, chill mal ein bisschen.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter Alle
Seite 5 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de