Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Büchermanagement
1, 2, 3, 4  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé
 
 
Autor Nachricht
Leuchtkeks



Beiträge: 4402
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.03.2012, 21:09                                  +/-

Gibt es hier jemanden, der seine Bücher katalogisiert?
Wenn ja, macht ihr das digital irgendeinem Programm oder online oder gar mit Karteikärtchen?
Und wie ordnet ihr eure Bücher? Ordnet ihr sie überhaupt? Was haltet ihr davon Bücher nach Farben zu ordnen?

Ich habe ja vor einigen Wochen mein Zimmer ausgemistet und da habe ich die Bücher einfach irgendwie in die Regale gestellt und das wird bei der Menge, die ich besitze (ich schätze es sind etwas über 300) schrecklich unübersichtlich. Deswegen muss ich da was ändern und brauche Tipps Smilie


_________________
Shame on you! Ugly baby judges you.
Nach oben
Antworten mit Zitat
titania



Beiträge: 13492
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Da simmer dabei
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 08.03.2012, 21:27                                  +/-

Ich hatte meine Bücher mal nach Farben sortiert, aber das stellt Dich bei Reihen mit unterschiedlich farbigen Bänden vor logistische Herausforderungen/ es ist logisch Blödsinn. Ganz zu schweigen von unsinnig bunten Reihen wie Harry Potter, die man dann gar nicht gescheit einsortieren kann.

Deswegen bin ich zu einer gesunden Unsortiertheit zurückgekehrt, die lose auf meiner Meinung über die Bücher basiert. Ach, Sachbücher und Romane sind getrennt. Und es gibt ein Comic-Regal. Und alle Max Frisch-Bücher stehen beieinander.

Aber ich stöbere mich auch gerne durchs Regal, deswegen muss es sortierter nicht sein.

Das mit dem Katalogisieren hatte ich beim Umzug kurz überlegt, habe es aber nach ein paar Büchern verworfen (ich hatte damals irgendein System aus Scan-App und PC-Programm). Das ist mir zu aufwendig, und man muss ja auch dranbleiben, damit es was bringt.


btw - Tyler, hast Du noch mein Stanisic-Buch (Soldat, Grammophon)?


_________________
Der menschliche Körper enthält sechs Liter Blut: genug, um eine große Wohnung anzustreichen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19901
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.03.2012, 21:29                                  +/-

Ich habe nach Verlag sortiert. Allerdings weiß ich nicht mehr warum.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4478
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.03.2012, 21:32                                  +/-

Ich führe ein einfaches Word-Dokument mit alphabetischer Auflistung, wobei ich Deutsch und Englisch trenne.


Im Regal selber sortiere ich nur grob nach Genres, innerhalb derer ich Werke eines Autors zusammenstelle, da ist es dann auch sprachentechnisch gemixt. Kein Alphabet, sowas hasse ich und heb ich mir für den Job auf. Dann gibts noch eine eigene Ecke alte Bücher, bzw. alte Kinderbücher (@ Triskel: Die als einziges nach Verlag, frag mich nicht, warum grins ), sowie meine Mangas. Und falls ich es jemals schaffe, den Aufsatz auf mein Billyregal zu schrauben, haben dann auch die Bücher mit Übergröße ihren Platz.
Wobei ich leider keinen Platz für alle Bücher hab, der Rest weint im Keller vor sich hin.


_________________
How many miles to Babylon?
Three-score and ten.
Can I get there by candle-light?
Yes, there and back again.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Leuchtkeks



Beiträge: 4402
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.03.2012, 21:38                                  +/-

Ich habe es im Moment so in etwa geregelt wie du, titania, bei mir stehen alle Tolkien Sachen zusammen, Sachbücher sind beisammen und der Rest ist aber Anarchie (also doch ungeordneter als bei dir) und es macht mich wenig glücklich, weil ich so wenig Überblick habe. Das wird noch dazu verstärkt, weil meine Regale sehr tief sind und ich zwei Reihen Bücher machen muss, also ist eine immer unsichtbar.

Meine Mutter hat ihre Bücher nach Verlagen sortiert, was rein optisch ganz gut ist, aber sie ist inzwischen sehr unzufrieden damit, weil man sich quasi merken muss in welchem Verlag welches Buch erschienen ist, wenn man es sucht. Und das ist bei der Menge an Büchern einfach unpraktisch... Wir sind ein sehr buchreicher Haushalt hier, ja hähö

Gepostet am 08.03.2012, 21:39:

Was schreibst du dir ins Worddokument, Erinti?


_________________
Shame on you! Ugly baby judges you.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4478
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.03.2012, 21:42                                  +/-

Einfach nur Titel plus Autor und alles alphabetisch nach Autor sortiert. Nix Besonderes


_________________
How many miles to Babylon?
Three-score and ten.
Can I get there by candle-light?
Yes, there and back again.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19901
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.03.2012, 21:43                                  +/-

Oh, ich habe noch ein Buch von dir, Erinti. Verlegen Verlegen Verlegen Verlegen

Nach oben
Antworten mit Zitat
titania



Beiträge: 13492
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Da simmer dabei
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 08.03.2012, 21:43                                  +/-

Zweireihig finde ich ja ganz grausam.

Und Bücher nach Verlag zu sortieren käme mir nie in den Sinn, da ich mir die Verlage nie merken könnte. Und man bei den alten Sachen ja auch noch unterschiedlichste Verlage hat.

Die Anarchie funktioniert bei mir vielleicht auch deswegen besser, weil ich mir super merken kann, wo ein Buch steht. Wenn ich also einmal weiß, was wo ist (und niemand heimlich Bücher umstellt), dann weiß ich es auch.

Das Sortieren nach Gefallen hat den Ursprung einzig und allein darin, dass ich meine Lieblingsbücher auf Augenhöhe haben mag. Und die, die nicht besonders beeindruckend waren, dementsprechend immer weiter nach unten rutschen.

Das Nach-Farbe-Sortieren sah aber auch toll aus Yes


_________________
Der menschliche Körper enthält sechs Liter Blut: genug, um eine große Wohnung anzustreichen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41197
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.03.2012, 21:44                                  +/-

Ich sortier nach Geburtsland des Autors. Aber vorher nach Sachbüchern, Taschenbüchern und Hardcovern. Weil Taschenbücher und Leinenausgaben nebeneinander doof aussehen.


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Ludy
Sommerfestlady


Beiträge: 11098
Wörter pro Beitrag: 22
Wohnort: Sound
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 08.03.2012, 22:26                                  +/-

Ich sortiere nach Themengebieten und dann ein bisschen nach Optik..


_________________
Raus aus dem Aquarium und Vogel werden – is’ schwierig.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Murator



Beiträge: 492
Wörter pro Beitrag: 74
Wohnort: Winterfell
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.03.2012, 23:11                                  +/-

Meine Bücher stehen - auf Weisung meiner damaligen Freundin und späteren zukünftigen Ex-Frau - streng nach Größe sortiert im Regal! Die Regalböden sind dann individuell so eingefügt, daß max. 5mm Luft über den Büchern bleiben - dann kommt der nächste Boden.
Dieses System benutze ich seit 30 Jahren. Wenn ein Buch nicht breit oder bunt genug ist um aus der Menge hervorzublitzen, finde ich es nie mehr wieder. Darum habe ich manche auch doppelt.

Zwei Reihen voreinander - das geht gar nicht.


_________________
mickymesser
Irgendwie scheint das hier ein merkwürdiges Forum zu sein... Wie ist hier das Durchschnittsalter? Oder ist das hier ein Comedy-Forum?
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23155
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.03.2012, 00:31                                  +/-

Autobiographisch. Yes


Ach was, fast kein System. Hängt auch damit zusammen, dass ich locker 50% meiner Bücher gar nicht hier habe sondern noch bei meinen Eltern. Dafür sind hier bei mir auch viele Bücher, die nur von meinen Eltern geliehen sind. Was meine Buchsammlung vor Ort auch nicht so gut aussehen lässt, ist die Tatsache, dass ich hier viele Bücher habe, die ich auf gut Glück aus den Aussortierungskisten meiner Eltern geholt habe und mal lesen will, womit ich hier bestimmt zwei Dutzend Bücher habe, deren Qualität eher zweifelhaft ist.

Als ich zum Staubwischen mal alle Regale ausgeräumt habe, hatte ich zumindest ein paar Sortierideen. Ein Regalboden ist voller Bücher, die ich schonmal gelesen habe, aber mal wieder lesen will. In meinem Billy sind auf Augenhöhe Lieblingsbücher, direkt darüber und darunter Lieblingsbücher der zweiten Liga. Es gibt einen Sci-Fi-Regalboden, der aber von einen Tag auf den anderen nur noch aus der Dune-Reihe bestand. Es gibt eine Uni-Wissen-Ecke (ganz Unten, völlig verstaubt), ein Manga-Regal (ich habe nur zwei Serien) und eines für Kochbücher. Außerdem zwei für Bücher, die ich endlich mal lesen will (eines mit höherer, das andere mit niedrigerer Qualität).

Vermutlich werde ich das alsbald alles über den Haufen werfen, wenn ich den ganzen Schund mal durch habe (und vermutlich zu 90% aussortiert) und endlich anfange Bücher ähnlich wie Filme zu behandeln: Wenn ich die Original-Sprache verstehe, dann lese ich das Buch in der! Das würde dazu führen, dass ich z.B. die komplette Dune-Reihe und alle meine Pratchett-Romane verkaufe.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Aelanum



Beiträge: 1898
Wörter pro Beitrag: 92

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.03.2012, 08:02                                  +/-

Oh my, Bücherregal einsortieren ist eine Wissenschaft für sich!
Sortiert wird nach Themengebiet und Genre, nach Sprache, nach Liebhaben & Optik (schönes und geliebtes in Augenhöhe) und Tragfähigkeit der Wände (Altbau, Wände aus allem was die Umgebung grad hergab, vom Granitblock bis zu Kieselsteinen), Hardcover und Taschenbücher werden nicht gemischt und dann gehören natürlich alle Bücher eines Autors zusammen, was alle anderen Kriterien oft wieder über den Haufen wirft.

Deswegen räume ich alle paar Wochen um, alles einmal im Kreis rum und am Ende steht's wieder so am Anfang hähö Aber es wird weniger und dadurch leichter, weil ich seit ein paar Jahren konsequent nur noch die Bücher behalte, die ich mehrfach lese (abgesehen von Nachschlagwerken und Fachbüchern) oder die in Leder gebunden sind.
Allmählich habe ich so auch meinen Bücherbestand im Kopf, führe aber trotzdem noch die gute alte Excelliste (Autor + Titel, alphabetisch nach Autor sortiert) weiter, weil ich auch so ein Kandidat für Doppel- und Mehrfachkäufe bin.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23799
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.03.2012, 10:09                                  +/-

1. Nach Sprache (deutsch/englisch)
2. Nach Besitzer (Holde/ich)
3. Nach Genre (Krimi, Fiction ...)
4. Nach Autor

Zweireihig hintereinander, sonst könnte ich nicht mehr treten. Ist aber doof, das gebe ich zu


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5280
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.03.2012, 10:18                                  +/-

Sachbücher ungeordnet im Arbeitszimmer, der Rest alphabetisch. Ganz humorlos, ohne Rücksicht auf Farbe, Bindung oder Größe. Alles andere führt ins Chaos...

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23155
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.03.2012, 10:59                                  +/-

Du bist ja knallhart!


Was bringt es denn eigentlich die Bücher tatsächlich zu katagolisieren? Also bei haushaltsüblichen Mengen sag ich mal. Das hab ich bei meinen DVDs nämlich mal mit einem speziellen Programm angefangen, aber schnell wieder aufgegeben, da es mir doch zuviel Aufwand war für kaum vorhandenen Nutzen.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Leuchtkeks



Beiträge: 4402
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.03.2012, 11:55                                  +/-

Also das katalogisieren selber bringt wahrscheinlich in dem Sinne wenig. Aber es ist ganz gut für Menschen, die hier und da Doppelkäufe tätigen *EmudieHandreich*

Und ich weiß, dass die zwei Reihen doof sind, aber ich kann entweder das machen, oder meinen Boden mit Bücher fliesen, das kann es ja wohl auch nicht sein. Deswegen brauche ich ein System, weil die Hälfte meines Buchbestandes immer unsichtbar ist!

Ich glaube, ich muss mal alles aus den Regalen holen und schauen, ob es sich auszahlt Genres zu trennen oder ob ich beinhart nach Autoren sortiere... Diese Entscheidungen!


_________________
Shame on you! Ugly baby judges you.
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21149
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 09.03.2012, 12:02                                  +/-

Bücher katalogisieren... hört sich für mich so an wie bei Leuten, die Filme katalogisieren... Eher aus Spaß an der Freude, dass man einen Katalog hat, als ein wirklicher praktischer Nutzen. Ausleben des Buchhaltertriebs. *gg*

Meine Bücher sind geordnet. Große Bildbände unten, der Rest weiter oben, damit das Regal nicht instabil wird und in sich zusammenbricht. hähö


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4478
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.03.2012, 12:09                                  +/-

Listen, egal ob Buch oder Film, sind auf jeden Fall sehr praktisch, wenn man immer mal wieder hin- und hertauscht und gerne wüsste, was der andere so in seinem Bestand hat. Yes

@ Triskel
Oh, Tatsache hähö Naja, eilt nicht zwinkern


_________________
How many miles to Babylon?
Three-score and ten.
Can I get there by candle-light?
Yes, there and back again.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Aelanum



Beiträge: 1898
Wörter pro Beitrag: 92

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.03.2012, 12:33                                  +/-

Eben, Liste vereinfacht Tausch- & Ausmistaktionen, ist gut für den Geldbeutel und meditativ-beruhigend Yes Solang sich der Buchhaltertrieb nur auf Bücher, CDs und DVDs beschränkt, ist er noch nicht behandlungsbedürftig. Wenn er sich mal auf Socken und Unterwäsche ausdehnt, wird's bedenklich zwinkern

@Gimli
Definiere "haushaltsübliche Menge" grins

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41197
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.03.2012, 12:45                                  +/-

Aelanum
Wenn er sich mal auf Socken und Unterwäsche ausdehnt, wird's bedenklich zwinkern




hähö


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23155
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.03.2012, 13:11                                  +/-

Aelanum
Eben, Liste vereinfacht Tausch- & Ausmistaktionen

Never lend a book.
Inwiefern vereinfacht es Ausmisten? Wie erwähnt denke ich übers Ausmisten nach, aber ich wüsste nicht wo mir da eine Liste helfen könnte, da ich einfach am Regal entlangginge und jedes Buch rausnehmen würde, welches weg soll. Eine Liste würde die Arbeit nur verdoppeln, da ich die ausgemisteten Bücher aus dieser entfernen müsste. ?????
Emu
Definiere "haushaltsübliche Menge" grins

Hm … guter Punkt. Der durchschnittliche deutsche Haushalt hat vermutlich Bücher im zweistelligen Bereich, ein Wert den man für den durchschnittlichen Kneipenbewohner einfach nicht anwenden kann. Ich lege mal fest: Alles unter 500. grins


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
1, 2, 3, 4  Weiter Alle
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de