Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Der deutsche Film kann nix!
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies
 
 
Autor Nachricht
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41855
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.05.2015, 12:14                                  



Zeit der Kannibalen (2014)

Schön böser Film über PD und Craggan und ihre gemeinsamen Trips in Dritte-Welt-Staaten, um angeschlagene Unternehmen abzuwickeln. PD natürlich mit eigenem Hometrainer im Gepäck, Craggan muss immer nach Hause telefonieren, weil die Familie nervt. Und dann wird ihnen noch diese Streberin vor die Nase gesetzt (Gastrolle: Quar), aber irgendwie rauft man sich zusammen. Gerade als es schön werden könnte, kommen Typen mit Kalaschnikoffs. Das macht irgendwie alles kaputt.

Es geht also um Globalisierung und spätkapitalistischen Zynismus und so. Hätte man noch böser machen können, und vor allem noch viel lustiger. Die Kombination hat ja was von "Indien", nur ohne dessen grantelnden Humor. An der Humorfront hat es gehapert, ansonsten ein durchaus erfrischender, neuer deutscher Film. Kann nicht viel gekostet haben. Es geht also, mit wenig Geld und ohne bekannte Gesichter sehenswerte Filme auf die Beine stellen.


_________________
Meine Herren, jetzt wird's psychologisch!
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 19.05.2015, 13:16                                  +/-

Ja, das geht. Mit der richtigen Idee schön umgesetzt.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45617
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 19.05.2015, 13:51                                  +/-

Sind ja tatsächlich mal ein paar interessante Filmvorschläge vom PK. Vielleicht sollte ich doch mal…


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8978
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.05.2015, 15:37                                  +/-

mit wenig Geld und ohne bekannte Gesichter

Naja, Striesow und die Schüttler sind jetzt nicht gerade Unbekannte im gehobenen deutschen Filmsektor.

Ist das dann auch so ein Kammerspiel in Echtzeit in einem geschlossenen Raum?...

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41855
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.05.2015, 15:41                                  +/-

Geht schlecht, weil sie ja kein Dreibettzimmer buchen. Spielt in mehreren Hotelzimmern in zwei, drei Hotels in zwei, drei Ländern. Gedreht aber sicher komplett im Studio.


_________________
Meine Herren, jetzt wird's psychologisch!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23265
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.05.2015, 00:06                                  +/-

Sowas von im Studio. Wenn du (mehr oder weniger) genau hinschaust, erkennst du auch die billigen Kulissen vor den Hotelzimmerfenstern. Die Skyline der jeweiligen Stadt, besteht einfach nur aus grauen Klötzen. Hat aber was theaterhaftes, das ganz gut passt. Der Ort, an dem sich die Figuren befinden, ist ja egal. Ganz bewusst verlassen sie das Hotelzimmer nicht – die Luft! die Gefahr! – und es ist ihnen auch scheißegal, genau wie ihnen die Menschen dieser Dritte Welt Länder scheißegal sind. Wenn mal die Stadt gewechselt wird, gibt es eine Schwarzblende und Geräusche, die mich an sich öffnende Flugzeugtüren erinnert haben. Und dann, zack, sind sie in einem anderen Hotelzimmer, das aber im Prinzip genauso aussieht wie jedes andere. Geiler Film jedenfalls. Ich fand ihn auch richtig witzig, wüsste nicht wie das witziger gehen sollte, ohne den Zynismus zu verlieren.

»Auf die Company!« hähö


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22645
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 26.06.2015, 21:19                                  +/-

Deutschland 83 is great. I am enjoying it so far. Deutschland is currently into the second episode of its first season. I actually look forward to the rest of the season.


Moooment. Deutschland dreiundwas?



Deutschland 83 ist eine achtteilige deutsche Fernsehserie um einen ostdeutschen Soldaten, der als Spion in die Bundeswehr eingeschleust wird. Auf der Berlinale 2015 wurden zwei Episoden präsentiert und erhielten u.a. bei der New York Times lobende Kritik. Der Kabelsender Sundance TV erwarb die Rechte für die USA. Deutschland 83 ist damit die erste deutsche Fernsehserie, die in den Vereinigten Staaten mit Untertiteln auf einem Fernsehsender gesendet wird.


Moooooment was?! Eine deutsche Serie läuft in den USA?

http://time.com/3920575/review-deutschland-83-sundance/

Times.com
Deutschland 83 begins precisely where the latest season of The Americans left off. Or more accurately, precisely when. A woman is watching television with alarm as President Ronald Reagan delivers his 1983 “Evil Empire” speech, in which he cast the Cold War struggle against communism in absolute, stark moral terms. She picks up a telephone and calls a colleague: “It’s me. Turn on the TV.”

But the language this time is not English or Russian but German. (A coproduction with German TV, the series is subtitled in English.) Like The Americans, Deutschland 83 (premieres June 17 on SundanceTV) transports us to the other side of the Cold War rivalry, but this time much closer to the Iron Curtain, in East Germany. It’s a trip worth taking.


Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Da schaue ich glaube ich mal rein. Smilie


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15849
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.06.2015, 22:46                                  +/-

Klingt ja wirklich interessant, auch im IMDb-Forum wird relativ viel gelobt:

Zitat:
I just watched the first show in the series (on Sundance), and this excellent, intelligent, and witty debut is yet another example of the kind of show we don't often see on ordinary American television (not counting the superb dramas on Showtime and HBO).

Zitat:
Just watched the first episode. Your description is spot on! This show has tremendous promise. I love the classic 80s music they use.

Tremendous promise. Intelligent and witty.

Kann es denn sein? Ich glaube, ich schau mir diese Kuriosität mal an.


_________________
I'm tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23265
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.08.2015, 20:07                                  +/-

VICTORIA war im Auswahlverfahren für die deutsche Einreichung bei den Academy Awards als bester fremdsprachiger Film. Ist nun aber doch nicht fremdsprachig genug. ugly Irgendjemand hat gezählt, der Film hat mehr als die erlaubten 41% englischer Sprache. Erstmal frage ich mich ernsthaft wie die gezählt haben, denn da ist soviel Denglisch drin, wie soll man das korrekt zuordnen? Wäre es nicht entscheidend gewesen, ob ein englischer Muttersprachler ohne Deutschkentnisse das versteht?

Na egal. Das Gremium German Films hat sich dieser Frage ja gar nicht wirklich gestellt. Sie haben nicht eingereicht und eine Ablehnung riskiert (bzw. vorab bei der Academy nachgefragt), sondern entschieden das Risiko nicht einzugehen (wobei man nachnominieren hätte können). Statt VICTORIA kommt jetzt also ein deutscher Film, in dem deutsche Geschichte aufgearbeitet wird, es geht um Nazis, ist ernsthaft, trocken, gut gemeint—

Jetzt stellt sich nur die Frage: Kann VICTORIA die normalen Oscars gewinnen? Scheinbar schon!
offizielle Regeln der Academy
All eligible motion pictures, unless otherwise noted (see Paragraph 9, below), must be: …
c. for paid admission in a commercial motion picture theater in Los Angeles County,
d. for a qualifying run of at least seven consecutive days,

f. within the Awards year deadlines specified in Rule Three [zwischen 1.1.15 und 31.12.15].

Motion pictures from all countries shall be eligible for the annual awards listed in Rule One Paragraph 3, as long as they satisfy the requirements of the other applicable rules, and contain Englishlanguage subtitles if released in a foreign language.

Und der Film startet noch dieses Jahr unerwartet groß in den USA. Smilie Ich möchte aber nicht ausschließen, dass es da noch irgendwo Regeln gibt, die ich übersehen habe, und die dem Zitierten wiedersprechen. ????? Geschockt

Passend dazu der US-Trailer:


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8978
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.08.2015, 20:16                                  +/-

VICTORIA war im Auswahlverfahren für die deutsche Einreichung bei den Academy Awards als bester fremdsprachiger Film. Ist nun aber doch nicht fremdsprachig genug. Irgendjemand hat gezählt, der Film hat mehr als die erlaubten 41% englischer Sprache. Erstmal frage ich mich ernsthaft wie die gezählt haben, denn da ist soviel Denglisch drin, wie soll man das korrekt zuordnen? Wäre es nicht entscheidend gewesen, ob ein englischer Muttersprachler ohne Deutschkentnisse das versteht?

Na egal. Das Gremium German Films hat sich dieser Frage ja gar nicht wirklich gestellt. Sie haben nicht eingereicht und eine Ablehnung riskiert (bzw. vorab bei der Academy nachgefragt), sondern entschieden das Risiko nicht einzugehen (wobei man nachnominieren hätte können). Statt VICTORIA kommt jetzt also ein deutscher Film, in dem deutsche Geschichte aufgearbeitet wird, es geht um Nazis, ist ernsthaft, trocken, gut gemeint


YOU SHIT ME, DON'T YOU?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23265
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.08.2015, 20:35                                  +/-

Ist zwar Die Welt, aber egal. Auch noch vom Tag vorher, als die Entscheidung nicht klar war (der Tag danach). Finde ich ganz informativ, weil es auch um die neuen Regeln der Academy geht, die für VICTORIA gesprochen hätten. Insgesamt habe ich vielleicht ein bisschen die Wahrheit gebogen, bzw. ich finde die Nachrichten dazu leicht unklar. Hat das Gremium tatsächlich bei der Academy angefragt? Wurde der Film vorab abgelehnt? Stand die Sondergenehmigung nun aus oder nicht?

Ohne Das Labyrinth des Schweigens gesehen zu haben, hätte ich direkt drei anderen Filmen aus der Gremiums-Vorauswahl – Jack, Freistatt, Wir sind jung. Wir sind stark. – größere Chancen zugesprochen. hähö


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15849
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.08.2015, 10:59                                  +/-

Tyler über Deutschland 83

Tyler Durden
Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Da schaue ich glaube ich mal rein. Smilie

Hast Du? Ich habe nämlich die ersten vier Folgen gesehen und die waren tatsächlich ziemlich gut. Spitze Aber sooo offensichtlich zugeschnitten auf den internationalen oder US-Markt. (Reagans berühmte "Reich des Bösen"-Rede kommt gleich in der ersten Szene der ersten Folge vor. In derselben Episode hören wir 2x "99 Luftballons" und dann noch "Major Tom" als Titelmelodie, ey... hähö )

Gut: Die Handlung wird mit einem atemberaubenden Tempo vorangepeitscht, das auch für eine amerikanische Serie ungewöhnlich wäre (Breaking Bad ist nichts dagegen). Außerdem mag ich die knuffigen Hauptdarsteller total gerne:


Martin trifft zum ersten Mal eine Banane


"German Jennifer Lawrence"

Glaubwürdig umgesetzt erscheint das Agenten-Szenario allerdings nicht gerade. Martin/Moritz ist unglaublich naiv und als Spion eigentlich nur wegen seiner extremen Risikobereitschaft geeignet. Dafür versaut er auch beinahe jeden Einsatz. hähö Diese Eigenschaften sorgen aber für Spannung und immer wieder knochentrockenen Humor. Einige Szenen wurden, glaube ich, nur deshalb geschrieben, um schnell ein paar Lacher abstauben zu können, z.B. wenn ein leitender Stasi-Offizier nichts mit den erbeuteten Disketten anzufangen weiß. ("What am I supposed to do with it? Stick it up my ass?") Und natürlich arbeitet die Stasi noch mit den veralteten 8 1/2-Zoll-Disketten und nicht mit dem supermodernen 5 1/4-Zoll-System. Gewalt ist keine Lösung

All das ist aber egal, weil bis jetzt jede Folge einen fast perfekten Spannungsbogen hatte. Die Darsteller überzeugen und die tolle Ausstattung macht aus dem Ganzen ein interessantes Zeitdokument. Ich kann's eigentlich nur jedem hier hier empfehlen.

Deutschland 83 Series Premiere Review: The Best Summer Show You Probably Won't Watch


_________________
I'm tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23265
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.08.2015, 13:12                                  +/-

Ah, der Hauptdarsteller aus Wir sind jung. Wir sind stark. – ist er jetzt also auf jugendliche Rollen in der nahen deutschen Vergangenheit gebucht. grins Ist aber echt ein guter Schauspieler. Yes

Und sie sieht wirklich etwas aus wie Jennifer Lawrence. Überrascht


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8978
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.09.2015, 20:42                                  +/-

Ich hab ja letzte Woche "Victoria" gesehen.
Mein Film des Jahres, da kommt nix mehr ran. (Fury Road steht natürlich gleich hintendran.)

Was für ein geiles, fettes Stück Film. Die Schauspielerleistung (dreimal so gedreht!!!) ist, gerade bei der Hauptdarstellerin, absoluter Hammer. Und natürlich die Kamera. Einfach alles. Totales Guerilla-Film-Making. FILM in Reinform.
Ich schreib das nur, weil ich eben nochmal den Trailer zu "Labyrinth des Schweigens" angeschaut habe. Bloß, um mich selber zu ärgern eigentlich.
Was könnte ich wieder mal kotzen. Da dreht ein Deutscher mal so einen Film wie "Victoria" - und diese Pfeifen reichen für den Oscar allen Ernstes stattdessen wie üblich das nächstbeste Nazi-Grusical ein. Wie? Kann? Man? Nur?
Und neben den Oscar-Bewerbungen der anderen Länder, die ebenfalls alle gerade in den apple-Trailern hochploppen, sieht "Labyrinth" gleich doppelt betulich und spießig und langweilig und 08/15 und, ach was solls, scheiße aus. Ich hoffe, dass dieses berechnete "Mit-den-Nazis-kriegen-wirs-wieder-hin!"-Gedöns mit Fahnen und Trompeten sofort in der ersten Auswahl rausfliegt, egal, wie gut der wirklich ist. Yes


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41855
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.10.2015, 10:29                                  +/-

Läuft hier sogar noch jeden Abend um neun. Aber der ist doch so lang... und dann noch Werbung... uiuiui... vielleicht am Wochenende. Wär aber mal ne Option, keine Synchro-Probleme.


_________________
Meine Herren, jetzt wird's psychologisch!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1202
Wörter pro Beitrag: 104

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.10.2015, 21:58                                  +/-

Ich kann den wirklich auch nur empfehlen. Toller Film!

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23265
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.10.2015, 14:36                                  +/-

VICTORIA ist dann jetzt auch seit dem 9. Oktober in den amerikanischen Kinos. Critics' Pick bei der NYT. Und im Box-Office auf Platz 48. ugly Na ja, seit der ersten Woche aufgestiegen von Platz 62. hähö Und läuft insgesamt in 23 Kinos! grins Aber ist ja auch alles egal, solange er überhaupt in Kinos läuft und am Ende in der Lage ist für den Oscar nominiert zu werden. Yes


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8978
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.10.2015, 16:46                                  +/-

Aber der kann doch gar nicht nominiert werden, weil die deutschen Dödeln "Das Labyrinth des Nazifilmgedummels" nominiert haben, oder?


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23265
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.10.2015, 18:52                                  +/-

Für die normalen Oscars aber schon! Alles was mindestens eine Woche lang in den Kinos Kaliforniens gelaufen ist, völlig egal was für ein Film und woher er kommt, kann potentiell für die Awards nominiert werden. Yes


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8978
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.10.2015, 20:10                                  +/-

Ah!, schau!, I didn't know! Smilie

Nach dem, was ich an Trailern der anderen Auslandsoscar-Anwärtern gesehen habe, hat das "Labyrinth" sowas von absolut null Chance. Wie goil wäre es denn, wenn dann "Victoria" den Oscar bekäme. grins Spitze


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23265
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.10.2015, 20:30                                  +/-



Empfehlenswert für Euse, weil er eh Fan ist von Axel Ranisch, und für Craggan und Nichtraucher. hähö


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8978
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.10.2015, 09:14                                  +/-

Ich hab ja "Reuber" immer noch nicht gesehen und damals bloß geschrieben, wie cool ich das Konzept fand. zwinkern Aber der sieht auch klasse aus und ich habe grade so richtig Bock auf deutsche Filme jenseits des Mainstream.
Aber wenn ichs nicht im Kino erwische: Wo guck ich die dann??? Die krieg ich ja weder in der Videothek (Ha!, ich hab wieder eine! DVD-Hüllen stundenlang in der Hand halten und durchlesen!) noch - was finanziell eh nicht in Frage kommt - im Kauf, und LOVEFILM bin ich ausgestiegen und öfter ins Kino schaff ich nicht...
Wo also den coolen deutschen Film gucken? Traurig

Gepostet am 25.10.2015, 08:17:

Die Produktionsfirma von Axel Ranisch heißt "Sehr gute Filme": hähö
Website "Sehr gute Filme"
Sehr gute Filme wurde im Herbst 2011 von dem Regisseur Axel Ranisch, dem Schauspieler
Heiko Pinkowski, dem Kameramann Dennis Pauls und der Produzentin Anne Baeker gegründet,
als es darum ging, dem in freier Liebe entstandenden Film Dicke Mädchen einen Unterbau zu geben.


Gepostet am 25.10.2015, 08:22:

Und er inszeniert und schreibt Opernprojekte - u.a. an der Münchner Staatsoper... Überrascht
Eine hat natürlich einen passenden Untertitel:


"THE BEAR / LA VOIX HUMAINE" - Eine Sehr Gute Oper

Axel inszeniert zwei Einakter an der Bayerischen Staatsoper.

Zusammen mit der grandiosen Stefanie C. Braun, Peter Trabner und Heiko Pinkowski
verfilmen wir den Einakter "The Bear" von William Walton, dessen Aufführung
im Theatiner Kino in München live gestört wird von dem Einakter "La voix humaine"
von Francis Poulenc, wiederum mit der wunderbaren Stefanie C. Braun und Heiko Pinkowski.
Unter der Spielleitung von Axel Ranisch
grins

Gepostet am 25.10.2015, 08:23:

Muss - aufhören - googeln - ...


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter Alle
Seite 7 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de