Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Der deutsche Film kann nix!
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies
 
 
Autor Nachricht
Euseppus



Beiträge: 8894
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.07.2014, 13:07                                  +/-

Mir selber gehts ja jetzt weniger um den Typen oder den Schauspieler Schweiger, sondern welche Filme der macht.
Low-budget-Autorenfilm:
Ich hatte was über Love Steaks geschrieben. Der spielt aber nicht in einer WG, sondern in den Personalräumen eines Hotels - aber der ist sowas von Low-Budget, dass es nur so kracht: Der Regisseur hat ohne jegliche Filmförderung (!!!) gearbeitet. (Und nochmal: !!!)

Hat den außer mir inzwischen eigentlich wer angeschaut?
Nee, ne? Ist aber auch "Deutscher Film". Ich wäre mit der Verallgemeinerung im Titel echt sehr sehr vorsichtig, auch wenn ich die Marschrichtung generell mittrage....


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41395
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.07.2014, 13:32                                  +/-

Jetzt häng dich mal nicht am Threadtitel auf, der hat wie immer nichts zu sagen und sollte haha-lustig sein. Der Thread entstand aus einer Christoph Waltz-Debatte anlässlich von "Django", warum der Mann so lange nix Gescheites gemacht hat, wenn er doch so Oscar-reif ist.

Mich hatte der Film am Samstag so geärgert, weil er so schamlos kopiert - wäre es ein Remake mit Quellenangabe gewesen, ok. Aber bei imdb wird da ganz frech die Regisseurin als "writer" geführt, da hätte Sofia Coppola vielleicht sogar klagen können, würde sie sowas interessieren. So ein TV-Film läuft natürlich unterm Radar. Und da fiel mir wieder dieser Thread ein, und das hat gepasst. Ich wollte keine Grundsatzdiskussion lostreten.

Til Schweigers Machwerke sind aber dennoch ganz, ganz schlimm.


_________________
Blablabla.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8894
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.07.2014, 14:44                                  +/-

Ich wollte keine Grundsatzdiskussion lostreten.


Ja, pf, nö, ich auch nicht. Ist halt mein Statement zum Thema. Auf Deinen Film beziehe ich mich doch nur minimal und das in Deine Richtung positiv.

Til Schweigers Machwerke sind aber dennoch ganz, ganz schlimm.


Ich habe bisher nur den Keinohrhasen gesehen. Einerseits bin ich schon froh, den nicht im Kino gesehen zu haben, weil so ein Film einfach hinten und vorne nichts für mich ist, ich bin als Zielpublikum ganz falsch. Unter der RomCom-Brille gesehen ist er aber sein Geld wert, auch wenn er seine Fehler hat, und die liegen teils im Drehbuch begründet. Ich bin mir sicher, wenn der Schweiger jemand anderen (gerne jemanden, der auch seine Erfahrungen mit Genrekino hat, so wie Schweiger sie in Hollywood selber gesammelt hat) ans Drehbuch ließe und jemand anders die Hauptrolle übernehmen ließe, dann käme da - das meine ich ernst - zu einem großen Prozentsatz ein richtig guter Film raus (i. S. von "gut funktionierender Unterhaltungsfilm"). Regie führen kann er, und zwar so, dass auch großes Kino dabei rauskommen kann.
Und mal ganz ehrlich, das ist in Deutschland Mangelware.
Achja, seine Buddies sollte er weglassen, wenn ich noch einmal irgendwo Jürgen Vogel in einem deutschen Film sehen muss, fange ich an, mich vom Fuß her selber aufzuessen.
Zu anderen Schweiger-Filmen kann ich nichts sagen, weil ich die nicht gesehen habe.
Ich habe vermutlich auch deswegen so relativ positiv auf den einen reagiert, weil die Presse ja Schweigers Filme dermaßen übelst zerrissen hat, dass ich ganz erstaunt war, als ich dann mal einen gesehen habe.
Diese negativen Stimmen sind auch (habe da mal einiges gegoogelt) teils wirklich beleidigend und persönlich, das finde ich schon erstaunlich. Man kann Schweiger sicher so einiges handwerklich ankreiden und eine gewisse Ungelenkheit in der Erzählweise bemängeln, etc., aber er macht auch vieles, was einfach mal passt - und was man sonst in der BRD selten sieht.
Im nachhinein bin ich mir halbwegs sicher, dass die Kritik deswegen so harsch ausfällt, weil Schweiger ein Verbrechen gegen das Deutschsein begeht, das eben - wie geschrieben - zwischen hoher Kunst und Popcorn für Deppen einen dicken Balken zieht. Mit seiner amerikanischen Genreanbandelung kratzt der Schweiger da anscheinend am "guten Ton". Kann aber auch sein, dass ich da was reininterpretiere. Ich finde das ganze Phänomen aber wirklich hochinteressant.

Apropo "Kinobilder" und "Genrekino":
Dafür, wie arm die Kinolandschaft an so etwas ist, finde ich es immer wieder erstaunlich, dass z. B. so ein Film eher mal zerrissen wird oder keine Beachtung kriegt:

"Zwischen Welten"
http://youtu.be/yT7l1Rd8YbU

Wurde teils unter Lebensgefahr gedreht, spannendes Thema. Haben die Kritiken teils zerrissen, weil der Film - trotz seiner bereits im Trailer sichtbaren Ambivalenz - überhaupt irgendwas aus Sicht eines Soldaten erzählt und das ist ja dann ekliger Patriotismus und so. Mit den Augen rollen

Ich hab schon das Gefühl, dass "der deutsche Film" in bestimmten Teilen unterschätzt wird, weil auf die falschen Filme der Fokus gelegt wird.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22338
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 14.07.2014, 15:05                                  +/-

Die taz nannte das "filmische Sekundärtugenden". hähö

http://www.taz.de/Afghanistan-auf-der-Berlinale/!132793/

In fast schon wieder atemberaubend fantasieloser Weise werden naheliegende Themen und holzgeschnitzte Figuren auf 98 Minuten fasslich verteilt. Die Landschaft ist schön. Der Taliban lauert. Die Musik hat Gefühle. Kamerafrau Judith Kaufmann und der Rest der Gewerke gewerken auf kompetentem Niveau. Was nicht zu beweisen war: Mit filmischen Sekundärtugenden kriegt man ein solches Stück Kriegspropaganda als Zerknirschungskitsch allemal hin. Aber kein Wort mehr vom Film und seiner himmelschreienden Naivität.
Es lohnt eher der Blick auf ihn als Exempel. Dafür, wie sich die öffentlich-rechtliche Förderkultur in Deutschland Kino so vorstellt. Und wofür die Politik dann auch den Weg nach Afghanistan frei macht.


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8894
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.07.2014, 15:10                                  +/-

Okay, jetzt will ich den sehen...

Kann ja auch sein, dass der schlecht ist. Trotzdem gehe ich hier erstmal davon aus, dass zu einem Gutteil typisch deutsche Reflexe greifen.
Und ziemlich sicher haben die gleichen Redakteure bei einer pathetischen amerikanischen Kriegsgurke wie "Saving Private Ryan" Rotz und Wasser geheult, während sie "Zwischen Welten" die gleichen Sachen ankreiden, die sie bei Spielberg noch toll fanden.
Na gut, alles Mutmaßung.

Fazit: Ich muss mehr deutsche Filme anschauen.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15845
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.07.2014, 22:13                                  +/-

Euseppus

Toll! Spitze Der Trailer sieht wahnsinnig stimmig aus. Den Film muß ich bei Gelegenheit unbedingt mal sehen.

Ich hab vor kurzem "Rammbock" geguckt, einen deutschen Untoten-/Infiziertenfilm, der ein bißchen "28 Days Later" aber auch "Das Fenster zum Hof" kopiert, so seltsam sich das jetzt anhört. Restlos begeistert hat er mich nicht, aber für einen kleinen deutschen Independent-Horrorfilm war er recht originell. Wer in der Kneipe gräbt, findet Empfehlungen von Gimli und Schalk, und unser aller Lieblingskritiker lobt ihn in den Himmel: http://www.artechock.de/film/text/kritik/r/rammbo.htm

Daß der Film in Berlin spielt und die Hauptfigur Wiener ist, paßt natürlich gut in die Kneipe.



Der Regisseur Marvin Kren hat noch einen weiteren Monsterfilm gedreht, der aber dermaßen schamlos und vor allem schlecht John Carpenters "The Thing" kopiert, daß ich hier keine Empfehlung aussprechen möchte. hähö Hier der Trailer:



Der Hauptdarsteller aus Rammbock spielt wiederum in einem Drama über einen Kindesentführer ("Michael" Geschockt) mit. Sehr beklemmend, wahrscheinlich realistisch und zum Teil schwer guckbar:




...und das waren sie, meine bizarrodeutschen Wochen. Jetzt noch das "Finstere Tal", dann reicht's erstmal mit den Ösis.


_________________
I'm tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5011
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.07.2014, 22:57                                  +/-

@Das finstere Tal: Told you so. Btw. schon im April.


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wolter



Beiträge: 4300
Wörter pro Beitrag: 119
Wohnort: Hamburg
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.07.2014, 23:32                                  +/-

Euseppus
"Das finstere Tal", das ich im Kino nicht mehr geschafft habe, habe ich jetzt von offiziellen wie persönlichen Seiten ganz fett empfohlen bekommen: Heimatfilmdrama mit Westerntouch. Muss sehr geil sein.

[...]

Und noch die Trailer zum Thema:

Das finstere Tal

Oh, Paula Beer aus Poll.

Da muß ich doch glatt mal überlegen, doch wieder ein Kino heimzusuchen. Yes


_________________
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8894
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.07.2014, 09:07                                  +/-

Helcaraxe

Der Regisseur Marvin Kren hat noch einen weiteren Monsterfilm gedreht, der aber dermaßen schamlos und vor allem schlecht John Carpenters "The Thing" kopiert, daß ich hier keine Empfehlung aussprechen möchte.


Du hast Dir den echt angeguckt? grins Hast Du Dir seine Genre-Vorgänger auch angeschaut? Der Kerl schafft es augenscheinlich mit minimaler Finanzspritze Horror hinzulegen, den das Publikum sogar gern ansieht...

@lila: Verlegen Ich hatte es damals schon gelesen, aber wieder vergessen, dass Du auch zu den positiven Stimmen gehörtest. Wahrscheinlich, weil ich in diesem Fall erstaunlich viele "Real-Life-Empfehlungen" dazu bekommen habe.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15845
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.07.2014, 09:43                                  +/-

Entschuldige bitte, lila. Traurig

Euseppus
Du hast Dir den echt angeguckt? grins Hast Du Dir seine Genre-Vorgänger auch angeschaut? Der Kerl schafft es augenscheinlich mit minimaler Finanzspritze Horror hinzulegen, den das Publikum sogar gern ansieht...

Zur Hälfte, irgendwann habe ich nur noch vorwärts geskippt. Wieso, kennst Du den auch? Und kennst Du "Rammbock"?


_________________
I'm tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8894
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.07.2014, 07:48                                  +/-

Helcaraxe
Wieso, kennst Du den auch? Und kennst Du "Rammbock"?


Ne, aber ich les ja immer viel rum und habe "damals" von seinen Horrorerstlingen gelesen und vom Blutgletscher erste Teasertrailer gesehen. Wenn ich mehr Lebenszeit hätte, würde ich schon gerne wissen, wie österreichische Genrefilmversuche so aussehen.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5011
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.07.2014, 19:54                                  +/-

Also ich guck mir ja jetzt noch mal Das Finstere Tal im Freiluftkino an. grins


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15845
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.07.2014, 17:41                                  +/-

Euseppus
Helcaraxe
Wieso, kennst Du den auch? Und kennst Du "Rammbock"?


Ne, aber ich les ja immer viel rum und habe "damals" von seinen Horrorerstlingen gelesen und vom Blutgletscher erste Teasertrailer gesehen. Wenn ich mehr Lebenszeit hätte, würde ich schon gerne wissen, wie österreichische Genrefilmversuche so aussehen.

"Rammbock" ist nur kurze 60 Minuten lang und auch kein typischer Genrevertreter, die Suchsland-Kritik betont das ja auch extra. Also, ich würd sagen den kannst Du Dir bedenkenlos ansehen, wenn Du neugierig bist.


_________________
I'm tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23181
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.08.2014, 20:52                                  +/-

Euseppus
Low-budget-Autorenfilm:
Ich hatte was über Love Steaks geschrieben. Der spielt aber nicht in einer WG, sondern in den Personalräumen eines Hotels - aber der ist sowas von Low-Budget, dass es nur so kracht: Der Regisseur hat ohne jegliche Filmförderung (!!!) gearbeitet. (Und nochmal: !!!)

Hat den außer mir inzwischen eigentlich wer angeschaut?

Letzten September, Filmfest Oldenburg, und dann nochmal als er ins Kino kam. Ein wirklich sehr guter Film.

Rammbock habe ich tatsächlich in guter Erinnerung und Blutgletscher fand ich ebenfalls gar nicht mal so schlecht, halt ein Genrefilm aber zumindest mit Effekten aus Handarbeit.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22338
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 04.08.2014, 23:06                                  +/-

Ich will das Celebreuse endlich diesen DDR Film sehen und dann was über Manfred Krug schreiben. Alternativ rezensiere ich weiter alle Filme aus dem Bilderrätselthread, also auch "Didi – Der Doppelgänger". *drohkulisse*


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
AmandaMandel



Beiträge: 1452
Wörter pro Beitrag: 32

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.08.2014, 09:41                                  +/-

Didi- Der Doppelgänger, den hab ich bestimmt 1000 mal gesehen, als Kind mit meinem Kinderfreund Roland. Aber ich kann garnicht rezensieren. Ich bin gespannt Deine zu lesen Tyler.


_________________
Que Sera, Sera,
Whatever will be, will be
The future's not ours, to see
Que Sera, Sera
What will be, will be.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23181
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 05.11.2014, 16:45                                  +/-

Til Schweiger bekam gestern den Herbert-Strate-Preis für seine Verdienste am deutschen Film. Keine Angst, die 20.000€ hat er direkt gespendet.

In other news: Ich war auf der selben Preisverleihung wie Til Schweiger!!


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12319
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 05.11.2014, 17:00                                  

Wegen deiner Verdienste am deutschen Bart?


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23181
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 05.11.2014, 17:23                                  +/-

Nein…


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19919
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 05.11.2014, 18:57                                  +/-

Im WDR würde davon berichtet. Habt ihr was gewonnen?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41395
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.12.2014, 14:24                                  +/-



Das wird mit Sicherheit der schlimmste Film des Jahres. Vielleicht des Jahrzehnts. Vielleicht wird es der schlimmste deutsche Film ever. Ich werde es nie wissen. Allein das Plakat anschauen ist Körperverletzung.


_________________
Blablabla.
Nach oben
Antworten mit Zitat
AmandaMandel



Beiträge: 1452
Wörter pro Beitrag: 32

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.12.2014, 14:33                                  +/-

Ich stimme Dir zu. Aber ich werde den mit Klient_innen bestimmt sehen. Ich werde ohne Auto kommen und vorher viel Glühwein trinken.


_________________
Que Sera, Sera,
Whatever will be, will be
The future's not ours, to see
Que Sera, Sera
What will be, will be.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter Alle
Seite 4 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de