Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

It's laminated... die Liste!
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Spam Chat
 
 
Autor Nachricht
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49257
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2017, 21:25                                  +/-

Arianrhod
Meine Güte! Können wir irgendwann auch mal wieder runterkommen und wie vernünftige Leute miteinander reden?


Guter Vorschlag.

Mein Problem an der Sache war, dass einer Person, die sich wie kaum eine zweite Prominente seit Jahren für Frauenrechte engagiert, jetzt wegen eines künstlerischen Fotoshoots (der nun echt nicht mit einer Playboy-Geschichte verglichen werden kann) mehr oder weniger direkt die Integrität in Sachen "Feminismus" in Abrede gestellt wird. Das macht mich irgendwie sprachlos. Das zeigt doch auch wieder mal, wie Umstritten das Thema "Feminismus" und seine Definition sind. Irgendwie scheint es da keine absoluten Wahrheiten geben zu können.

Gepostet am 06.03.2017, 20:26:

Arianrhod
Was mir übrigens in der Diskussion auch immer aufstößt, ist dieses Definitionsbashing á la "Meine Definition von Feminismus ist die einzig richtige und deine Definition von Feminismus ist doof". Dabei gibt es den Feminismus gar nicht. Es gibt unzählige unterschiedliche feministische Strömungen, die zu unterschiedlichen Sachverhalten durchaus - hoppla, sowas gibt's! - unterschiedliche Ansichten haben.


Ja genau, das meinte ich u.a. mit meinem vorherigen Beitrag.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1083
Wörter pro Beitrag: 88

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2017, 21:30                                  +/-

Naja gut, aber das ist nun eher kein Problem des Feminismus als solchen, sondern eher des Phänomens "Internetshitstorm". Da wird halt gerne mal prägnant-pointiert-überzogen-unsachlich reagiert - auf so ziemlich allen Seiten. Und absolute Wahrheiten sind sowieso ausgestorben.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49257
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2017, 21:34                                  +/-

Arianrhod
Naja gut, aber das ist nun eher kein Problem des Feminismus als solchen


Ich finde schon. Es ist ein Begriff, über den es keine echte Deutungshoheit zu geben scheint. Alle benutzen den gleichen Begriff, meinen aber u.U. ganz unterschiedliche Dinge damit.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1083
Wörter pro Beitrag: 88

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2017, 21:40                                  +/-

Ich meinte eher die Überzogenheit der Reaktion. Das ist kein Vorwurf, den man allein den Feministinnen machen kann. Aber vielleicht habe ich die Zielrichtung deiner Aussage auch falsch verstanden. (Zwischendurch kam ich bei der schnellen Abfolge der Posts mal kurz durcheinander.)

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49257
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2017, 21:58                                  +/-

Nee, das ist kein alleiniges Problem der Feministen. Das passiert meiner Ansicht nach überall da, wo sich ideologische Ansichten ins "Ungesunde" steigern. Wo Leute, die eigentlich für die gleiche Sache "kämpfen", beginnen, untereinander zu streiten und das "bigger picture" aus dem Auge verlieren.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5270
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2017, 22:04                                  +/-

Joa, das ist die eine Hälfte. Watsons, hm, "Unbedarftheit" die andere. Die Shitstormetten begreifen nicht, daß sie der Sache schaden, und Emma Watson versteht das Problem nicht.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49257
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2017, 22:08                                  +/-

Sie sieht das Problem zumindest nicht. Hängt aber vielleicht auch mit der Definition zusammen, was Feminismus regeln kann/soll/darf. Ich kann ihre Irritation nachvollziehen, wenn sie denkt, dass Feminismus "liberation" sein soll. Denn Verhaltensregeln/Normen sind natürlich das Gegenteil von "liberation".


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19876
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2017, 22:09                                  +/-

Jetzt habe ich mal nach dem Bild gesucht… man sieht ja nicht mal wirklich viel Brust. Da gibt es Hochzeitskleider, die skandalöser sind. Schlimmer finde ich die Friisur und das Zeug, das sie trägt.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49257
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2017, 22:13                                  +/-

Triskel
Schlimmer finde ich die Friisur und das Zeug, das sie trägt.


In der Tat. Da sag selbst ich als Fanboy: muss nicht sein.

Schlimm genug, dass das hier alles im Thread zu "meiner Liste" thematisiert wird Echt schlimm


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5270
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2017, 22:17                                  +/-

Oxford
Sie sieht das Problem zumindest nicht. Hängt aber vielleicht auch mit der Definition zusammen, was Feminismus regeln kann/soll/darf. Ich kann ihre Irritation nachvollziehen, wenn sie denkt, dass Feminismus "liberation" sein soll. Denn Verhaltensregeln/Normen sind natürlich das Gegenteil von "liberation".


Und sie ordnet sich ihnen unbewußt unter... Ich würd's ihr aber auch nicht vorwerfen. Meine Güte, als bildhübsche Schauspielerin, das ist halt schon auch ein Stück weit ihr Kapital.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19876
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2017, 22:34                                  +/-

Arianrhod
Und ich halte es auch nicht für verkehrt, dass in einer Gesellschaft, in der Frauen immer noch sehr viel stärker über ihre körperliche Attraktivität definiert werden als Männer, manche Menschen es zumindest kritisch reflektieren, wenn eine selbsterklärte Feministin sich weitgehend barbusig präsentiert. Und natürlich darf die barbusige Feministin dann sagen: "Wisst ihr was? Ich hatte da einfach Bock drauf!

Ich frage mich, warum der Aufschrei erst bei halbnackten Busen beginnt. Eigentlich sollte doch dann schon eine Mode-Fotostrecke problematisch sein.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41118
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2017, 23:54                                  +/-

Sarah Kuttner hat mal ne Playboy-Strecke gemacht, und Sarah Kuttner ist ne coole, taffe Frau Yes Hatte damals nicht den Eindruck, dass das an ihrem Bild der coolen, taffen Frau gerüttelt hat. Sie hat den Playboy ja auch noch in ihrer Sendung durchgeblättert und in die Kamera gehalten mit Bemerkungen wie "Ui, Schamhaare!" grins Waren aber auch gelungene, geschmackvolle Fotos.

Da sollten echt mal alle etwas lockerer werden, wie Celebrian schrieb. Also wegen Nacktheit. Keira Knightley hat ja auch mal Oben-ohne-Fotos von sich veröffentlicht, um die ewige Diskussion über ihren zu dünnen Körper und zu kleine Brüste und Magersucht und Brustkrebs-Gerüchte und bla zu beenden. Fand ich cool. So "das sind meine Brüste, so sehen sie aus, größer werden sie nicht mehr. Können wir jetzt über was anderes reden?" Ziemlich cool.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1083
Wörter pro Beitrag: 88

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.03.2017, 08:19                                  +/-

Und trotzdem - bei aller Coolness - sind es immer wieder die Frauen, die sich ausziehen, aus welchen Gründen auch immer. Es ist der Frauenkörper, der zum Objekt der Betrachtung wird, immer und immer wieder. Nacktheit an sich ist ja nicht das Problem. Das Problem ist, dass ein nackter Frauenkörper sich nicht aus diesem Kontext lösen kann. Sprich: Eine Frau, die ihren nackten Körper präsentiert (oder auch, da gebe ich Triskel ganz recht, für eine Zeitschrift eine Modestrecke inszeniert), sollte idealerweise, allzumal wenn sie Feministin ist, in irgendeiner Form dazu Stellung beziehen. Das kann die coole "Sonst noch Fragen?"-Haltung sein, das knallharte Provozieren, die Überschreitung eines Tabus, die bewusste Inszenierung des eigenen Körpers als Objekt (haben ja diverse Künstlerinnen auch schon getan) oder was weiß ich. Vielleicht ist das bei Emma Watson der springende Punkt: Sie hat auf die kritischen Stimmen merkwürdig verblüfft und naiv reagiert, so als sei sie sich dieses Sachverhalts gar nicht bewusst, was ich für jemanden, der sich so intensiv mit Feminismus beschäftigt, zumindest überraschend finde.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41118
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.03.2017, 10:15                                  +/-

Sarah Kuttner gehört eigentlich auch noch auf meine Liste Yes Überhaupt bin ich da schlauer als der Oxi und laminiere nur noch Deutsche, wo es zumindest theoretisch den Hauch einer Chance gibt, diesen auch mal zu begegnen.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6051
Wörter pro Beitrag: 23

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.03.2017, 11:13                                  +/-

So oft wie Oxi in London ist, sind seine Chancen vermutlich bei seinen Engländerinnen besser eine zu treffen als bei den deutschen Sternchen.

Auf meiner Retroliste fehlten natürlich noch Vanessa Paradis und Sophie Marceau. Wie konnte ich die beiden nur vergessen?


_________________
Unglaublich, diese Atheisten!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49257
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.03.2017, 11:40                                  +/-

Nichtraucher
Sarah Kuttner gehört eigentlich auch noch auf meine Liste Yes Überhaupt bin ich da schlauer als der Oxi und laminiere nur noch Deutsche, wo es zumindest theoretisch den Hauch einer Chance gibt, diesen auch mal zu begegnen.


Ach was. Ich bin so oft in London. Da sind Britinnen schon wahrscheinlicher. Deutsche Promis sind ja nur in Berlin oder so. Und da bin ich nicht. Zumindest nicht, wenn es sich vermeiden lässt.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41118
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.03.2017, 11:41                                  +/-

Auf meine Retro-Liste käme natürlich noch, neben Sophie Marceau, Anja Schüte. Ach, Anja... ich sag nur, "Zärtliche Cousinen"... Smilie


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49257
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.03.2017, 11:42                                  +/-

Arianrhod
Und trotzdem - bei aller Coolness - sind es immer wieder die Frauen, die sich ausziehen, aus welchen Gründen auch immer. Es ist der Frauenkörper, der zum Objekt der Betrachtung wird, immer und immer wieder.


Das find ich jetzt aber auch irgendwie naiv.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49257
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.03.2017, 15:57                                  +/-

In other news wird gerade Sibel Kekilli als Terre des Femmes Unterstützerin für Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

Versteht mich nicht falsch. ICH finde das gut. Weil Engagement und Leistung für die Sache eben nichts mit dem zu tun hat, was man vielleicht sonst noch macht.

Trotzdem finde ich es bemerkenswert, dass es hier keine gehässigen Twittereien gibt, die auf Kekillis "Bums- und Busenkarriere" hinweisen. So sollte es auch sein. Denn das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.

Im Vergleich wirkt die Aufregung um Emma Watsons Fotos natürlich echt lächerlich.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1083
Wörter pro Beitrag: 88

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.03.2017, 17:39                                  +/-

Oxford
Arianrhod
Und trotzdem - bei aller Coolness - sind es immer wieder die Frauen, die sich ausziehen, aus welchen Gründen auch immer. Es ist der Frauenkörper, der zum Objekt der Betrachtung wird, immer und immer wieder.


Das find ich jetzt aber auch irgendwie naiv.

Warum?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49257
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.03.2017, 18:24                                  +/-

Frauenkörper sind halt erotisch und somit "Objekte" der Begierde/Betrachtung (bzw können es sein). Das ist, sag ich mal, empirisch-biologisch quasi Fakt. Sich darüber zu wundern (und so kam mir dein Beitrag vor), finde ich reichlich sonderbar. Insbesondere, da du ja selbst keine Kostverächterin bist.

Und bevor jetzt Schnappatmung einsetzt: die Frage ist doch, was man daraus macht. D.h. ob man die Frau auf dieses Merkmal reduziert oder nicht.

Emma Watson kann man nun nicht gerade vorwerfen (gelinde gesagt), ein Beispiel für eine Frau zu sein, welche sich freiwillig und auschließlich der Objektifizierung hingibt...


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 44953
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 07.03.2017, 19:11                                  +/-

Und Männerkörper sind nicht erotisch?


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Spam Chat Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15  Weiter Alle
Seite 11 von 15

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de