Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Die Kneipe trainiert
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic
 
 
Autor Nachricht
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50323
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.10.2015, 20:33                                  +/-

Arianrhod
Ich war gestern zum ersten Mal angeregt durch eine Freundin


So ein Komma kann schon den Unterschied machen.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18053
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.10.2015, 21:43                                  +/-

Die komplette Ausdruckstanz-Sparte ist schon allein deswegen super, weil man kein Tanzsportgerät braucht. Der Geist ist auch stärker gefordert, weil man als Frau beim Gesellschaftstanz doch eher passiv und reagierend ist; das komplette Gegenteil zu egal welcher Ausdruckstanzart.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 103

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.10.2015, 19:44                                  +/-

Und ich finde es auch praktisch, dass man keinen Partner braucht, sondern letztlich sogar ganz alleine tanzen kann (auch wenn's in der Gruppe eindrucksvoller aussieht - zumindest wenn man's kann). Ich frage mich wirklich, warum ich da nicht schon viel eher draufgekommen bin. Bislang habe ich immer nur in Sparten wie Tango oder Flamenco oder so etwas gedacht, aber dazu müsste ich erst einmal meinen Liebsten motivieren und mit unserer Fernbeziehung ist an einen regelmäßigen Tanzkurs sowieso nicht zu denken. Ausdruckstanz war für mich wahrscheinlich bislang immer was für die Profis, für die, die schon mal Balett getanzt haben. Und es war ja auch anspruchsvoll: Sprünge, Drehungen, beim Aufwärmen sogar Übungen in der ersten Position (mit Plié). Trotzdem konnte ich absolute Laiin - gibt es eigentlich noch ein anderes Wort in der deutschen Sprache, das so chinesisch aussieht? - erstaunlich gut mithalten. Klar, bei der Choreografie hab ich ziemlich geschwächelt, zumal ich die erste Stunde versäumt hatte, und beim Tempo hat's auch noch gehapert, aber völlig rausgehauen hat es mich eigentlich nie. Es ist wirklich ein Jammer, dass ich derzeit so gehandicapt bin!

@Oxi: Ich liebe Kommas - überhaupt: Interpunktion! Gerne auch Doppelpunkt, Strichpunkt oder Gedankenstrich. Hach! Satzzeichen sind einfach was Wunderbares!

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18053
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.10.2015, 22:21                                  +/-

Tanzpartner laufen unter Tanzsportgerät. grins Und das braucht man für den Flamenco nicht. Für den Flamenco sind genagelte Schuhe wichtig, es geht aber auch ohne. Alles eine Frage der Technik und der Kraft. Solltest Du damit anfangen wollen, empfehle ich Schuhe von Artefyl.
Ach, die empfehle ich für alles. Die machen auf die Schuhe auch normale Straßenbesohlung, wenn man es bestellt. Oder Tanzsohlen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18053
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.02.2016, 23:06                                  +/-

Heute musste ich meine zwei langjährigen Partner, den rechten und den linken Ski, in der Schweiz beerdigen. Die Bindung war hinüber, was ich zum Glück noch unten im Tal feststellte.
Als Leihski bekam ich die Head Magnum, die waren ziemlich gut. Ziemlich doll gut sogar. (Die letzten beiden Sätze dienen als Erinnermich, sollte ich vergessen haben, welche Leihski ich hatte.)
(Meine geliebten VR27 werde ich nie vergessen. )

Nach oben
Antworten mit Zitat
Ludy
Sommerfestlady


Beiträge: 11164
Wörter pro Beitrag: 22
Wohnort: Sound
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 05.03.2016, 10:03                                  +/-

Gimli an anderer Stelle
Wir könnten uns am 10. alle in Münster treffen, ein bisschen Sport treiben, und dann in die Eifel fahren, um noch ein bisschen mehr Sport zu treiben. Danach gibt es Pizza und Bier. Gute Idee, oder? grins


Ein paar Tips zum richtigen Heben:



_________________
Raus aus dem Aquarium und Vogel werden – is’ schwierig.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5433
Wörter pro Beitrag: 67

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.12.2017, 14:50                                  +/-

Meine Güte, schwächelt dieser Thread vor sich hin - die Kneipe trainiert anscheinend entweder gar nicht oder heimlich... bist Du beim Zeitgenössischen Tanz geblieben, Arianrhod?

Meine Tennisellbogen (die jetzt ENDLICH soweit weg sind, daß ich erneute Rückfälle innerhalb von 1-2 Tagen kurieren kann! ) haben mich die letzten 2-3 Jahre vom Sport abgehalten. Mein Krav-Maga-Studio hatte sich derweil in eine mir nicht genehme Richtung entwickelt: Frauen und Ältere tauchten immer seltener auf, übrig blieben sehr ehrgeizige, ernste und teils etwas tumbe männliche Kraftpakete Anfang 20 - und nicht alle von denen konnten ihre Kraft richtig einschätzen. Nachdem ich aus einem Training mit leicht geschwollener Nase, blutiger Lippe und schmerzendem Handknöchel kam, sah ich es ein und kündigte. Praktischerweise waren nur zwei Blöcke weiter (scheint das Kampfsportviertel der Stadt zu sein) zwei MMA-Studios mit BJJ und Muay Thai, die sah ich mir an.

Hat jemand schon mal beim BJJ (Brazilian Jiu Jitsu) zugesehen? Sehr wunderlich! Zwanzig Menschen lagen je zu zweien innig ineinander verkeilt am Boden und bewegten sich nur gaaanz, ganz selten. Am Ende waren sie aber alle schweißüberströmt. Die Geheimnisse des Bodenkampfes kann man anscheinend nur erfahren, nicht sehen.

Kurz, Muay Thai gefiel mir besser - hatte zudem auch eine nennenswerte Frauenquote, ca. 1/3 immerhin. Und da bin ich jetzt gelandet, macht enorm Spaß. Der Selbstverteidigungsfaktor ist natürlich geringer als beim Krav Maga, dafür powert man sich mehr aus, und der Nutzen von Boxhandschuhen und Schienbeinschonern leuchtet unmittelbar ein. Smilie



Zuletzt bearbeitet von Celebrian am 10.12.2017, 16:45, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
einBaum



Beiträge: 7843
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.12.2017, 15:08                                  +/-

Zumindest ich bin dick und faul geworden. *Wampe tätschel*

Seit zwei Monaten mache ich mehr oder weniger regelmäßig wieder ein paar Bodenübungen. Crunches, Liegestützen, Kniebeugen und sowas. Hab spontan 8 Kilo abgenommen. Acht effing Kilo! Sapperlott. Zudem ich das Ganze nicht mit einer "ich mach jetzt Sport uffunzschwitzstolz"-Attitüde betreibe, sondern nur, wenn ich ansonsten dumm herum stehen und auf etwas Sinnloses warten würde. Wenn das Nudelwasser noch nicht kocht zum Beispiel. Zwei Sätze Kniebeugen kriegt man in der Zeit locker hin, und man muss nichtmal den Kochlöffel aus der Hand legen. Gelegentlich fällt's mir auch auf dem Weg vom Klo zum Kleiderschrank ein. Zwanzig Crunches, das geht fix, und man schwitzt nicht mal dabei. Awesome.

Aber jetzt so Sporttasche zusammen packen und *ächz* irgendwo hin zu fahren zum Sporteln, iiik. Ganz schlimme Vorstellung.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23380
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.12.2017, 16:31                                  +/-

Ich trainiere eher ... gar nicht, und merke das auch.

Seit Ewigkeiten will ich wieder mit Joggen anfangen (ein Orthopäde hat mir vor zwei Jahren die Lust daran versemmelt, nach dem Motto mein Körper sei ja eh im Arsch), aber im Dunkeln die Berge hoch und runter – kann ich mich einfach nicht zu motivieren. Und jetzt liegt eh überall Schnee. ugly

Und Schwimmen im Nazi-Schwimmbad gehe ich nicht mehr, seit ich vor Kurzem eine Trommelfellentzündung hatte, und der HNO-Arzt es aufs Schwimmen geschoben hat. Jetzt ist die Entzündung weg, der Tinitus bleibt, und ich trau mich nicht mehr.

Außerdem habe ich natürlich keine Zeit.

Was eine Lüge ist, denn natürlich hat jeder Zeit für Sport, man muss nur anderen Dingen weniger Zeit opfern. Aber wer will das schon? Ist ja nun nicht so, als würde Sport irgendwie Spaß machen.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10989
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 10.12.2017, 16:34                                  +/-

Die letzten Monate waren nicht gut für mich figurtechnisch, ich müsste eigentlich was tun. Aber im Dezember anfangen? Neee, da warte ich lieber auf die Zeit der guten Vorsätze. Dann werd ich mit Sicherheit ganz anders an die Sache rangehen, man kennt das ja.


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12544
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.12.2017, 16:39                                  +/-

Same here, müsste dringend was machen. Bin aber auch etwas frustiert, weil gerade einen 2.5-jährigen -35/+25 Kilo Jojo-Zyklus hinter mir hab, der mich zwar immer noch in einem besserem Zustand als vorher hinterlässt, aber irgendwie ist das auch Quatsch.

Immerhin geh ich seit ner Weile jeden Tag über eine Stunde zu Fuß zur Arbeit und zurück, das ist schon mal nicht verkehrt. Jetzt die Weihnachtszeit heile überstehen, und dann kommen die guten Vorsätze im neuen Jahr hähö


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5433
Wörter pro Beitrag: 67

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.12.2017, 16:40                                  +/-

einBaum

Aber jetzt so Sporttasche zusammen packen und *ächz* irgendwo hin zu fahren zum Sporteln, iiik. Ganz schlimme Vorstellung.


Was tut man nicht alles für den Dopaminrausch... Und hinterher noch im sanft schwebenden High heimradeln. I love it. grins

Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 103

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.12.2017, 17:12                                  +/-

Zeitgenössischer Tanz lag lange brach, bis ich mich letztens spontan aufgerafft habe, mich zu einem Wochenendworkshop bei der VHS anzumelden. Und jetzt hat mich die Freundin, die ich zum Workshop mitgeschleppt hatte, dazu überredet, auch den fortlaufenden Kurs im Sommersemester mitzumachen. Fortlaufende Kurse zu festem Zeitpunkt sind für mich immer schwierig, da ich immer mal wieder anderweitige Abendtermine habe und dann nicht teilnehmen kann. Von daher bleibt abzuwarten, wie viel dabei am Ende rausspringt. Aber Tanzen ist und bleibt eine der wenigen Sportarten, die mir wirklich Spaß machen.

Ansonsten begleitet mich schon mein ganzes Leben der Gedanke "Ich müsste eigentlich mehr Sport machen..." und ich glaube nicht, dass sich das noch mal ändern wird. Falls doch, werde ich es euch wissen lassen. Smilie

Nach oben
Antworten mit Zitat
einBaum



Beiträge: 7843
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.12.2017, 17:29                                  +/-

Die Nudelwasser-Methode ist bombensicher. Am Herd zu stehen und zu warten ist so langweilig, da kann nichtmal ich vergessen zu äh sporteln. Wenigstens ein bisschen.

Eigentlich will ich seit zwei Monaten wieder schwimmen gehen. Die Halle ist sogar recht nah gelegen, 20 Minuten mit Tram + Fußweg. Ich hab mir sogar schon die Zeiten für den Kurzschwimmer-Günstigtarif rausgesucht. Wochentags abends von 8 bis 10, für dreifuffzig Eintritt. Das kann man machen, das ist drin. Dann vergesse ich es aber jeden. verdammten. Abend. Seit zwei Monaten.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Quar



Beiträge: 4816
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Mannheim
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.12.2017, 20:02                                  +/-

Der größte Kampf ist der gegen den Schweinehund. Ich hab aber großes Glück. Mein "Studio" ist in 7 Minuten zu fuß zu erreichen und ich kann spontan anrufen und an einem anderen Wochentag hingehen. Aber zweimal die Woche schaffe ich immer. Neulich habe ich mich dabei erwischt, dass mir "Hampelmänner" Spaß gemacht haben. Das erste Mal im Leben. Müssen diese Endorphine sein. Aber zwischen den zwei Terminen faulenze ich schon sehr rum. Deswegen merke ich vermutlich auch nix am Gewicht.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42323
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.12.2017, 11:30                                  +/-

Ihr spinnt ja alle.

Außer Eiranion, 2 Stunden am Tag zu Fuß laufen ist wahrscheinlich das Beste, man was machen kann. Vorbild!


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
parasite



Beiträge: 1190
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.12.2017, 13:11                                  +/-

@BJJ: Würde ich auch gerne mal probieren! Der Bodenkampf strahlt auf mich eine ähnliche Faszination aus. Was da passiert ist wohl schwer in Worten zu vermitteln und muss körperlich erfahren werden, wenn man's begreifen will.

Im Frühjahr habe ich endlich mal eine Gürtelprüfung bei einem der deutschen Jiu Jitsu Verbände gemacht, was ich jahrelang halbärschig betrieben hatte. Die Motivation ist danach aber verpufft. Das Training und die Erwärmung etc. waren schon gut, aber so richtig warm geworden bin ich mit dem Sport nicht. Das Sparring fehlt. Deshalb wäre BJJ sicher um einiges motivierender. Systema, eine russischer MMA-Ableger, habe ich mal im Probetraining getestet. Das war super, sehr anwendungsorientiert. Cooler Verein, der eigene Trainingsessions für Frauen und Transpersonen anbietet. Kann ich mir aber momentan nicht leisten.

Mann, Mann, gute Gelegenheit zum Virtue Signalling! hähö Ich habe meine Laufroutine (2-3mal 30-60min pro Woche) graduell durch Kälteexposition ersetzt, der letzte Schrei in der Westcoast-fitness-community. Fahre seit dem Sommer 2-3 mal die Woche mit dem Rad zu Sonnenauf- oder untergang an einen See und schwimme ein paar Züge. Mittlerweile bin ich maximal noch 5 Minuten im Wasser, aber das Gefühl danach ist berauschend, der Kreislauf wird auf Touren gebracht und der Körper zur Thermogenese gezwungen, was Fettverbrennung befördert. Wenn ich das morgens mache, bin ich den ganzen Tag auf Dopamin. Keine Ahnung, wann ich das letzte Mal warm geduscht habe. So fit war ich zuletzt vielleicht mit.... 17?! Ich hätte nicht gedacht, dass ich jemals nochmal unter 70kg Körpergewicht komme. Cray-cray. hmmmm

Ansonsten spiele ich hin und wieder Badminton und gehe seltener Bouldern. Und ich versuche die meisten Wege zu Fuß und mit dem Rad zurücklegen. Achja, und Yoga, einmal die Woche; Das tut rischtisch gut und schult die Körperwahrnehmung.

N.B: Bin gerade am Harzen und in einer eher introspektiven Phase, deswegen habe ich Zeit und Motivation für den ganzen Scheiss.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5433
Wörter pro Beitrag: 67

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.12.2017, 16:28                                  +/-

parasite
Wenn ich das morgens mache, bin ich den ganzen Tag auf Dopamin.


Spitze An kaltes Wasser bin ich mittlerweile auch ziemlich gewöhnt, aber dann doch eher von Sauna und Dusche... noch 2-3x die Woche zur Isar radeln und reinspringen kriege ich leider nicht unter in meinen Tagesplan, klingt direkt reizvoll. (Naja, okay, im Winter vl. doch eher nicht, die Isar ist kein See...)

Von Systema hab ich noch nichts gehört. Schon lustig, wie die Fitness-Kampfsport-Szene zur Zeit explodiert.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42323
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.12.2017, 18:01                                  +/-

hmmmm


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23380
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 21:43                                  +/-

parasite
Ich habe meine Laufroutine (2-3mal 30-60min pro Woche) graduell durch Kälteexposition ersetzt, der letzte Schrei in der Westcoast-fitness-community.

Ich habe gelesen, dass das nur richtig funktioniert, wenn es mit der Inuit-Diät kombiniert wird – was übrigens die viel hippere und bessere Variante der Paläo-Diät ist.

Aber ich setze mehr auf heatexposure in Kombination mit der Mexiko-Diät. Yes


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50323
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 22:02                                  +/-

Wasn die Inuit-Diät? Morgens, mittags, abends Wal-Filet?


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
einBaum



Beiträge: 7843
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 22:27                                  +/-

Heute habe ich sogar ans Schwimmen gedacht und bin pünktlich los. Und wovor stand ich um genau 20:45 Uhr? Verschlossenen Türen. Die deutschen Kurzbahnmeisterschaften hatten die Halle gebucht. Bin beleidigt.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter Alle
Seite 5 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de