Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Science-Fiction/Fantasy-Ecke
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé
 
 
Autor Nachricht
Helcaraxe



Beiträge: 15839
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.09.2014, 21:54                                  +/-

Kann ich mir im Moment gar nicht vorstellen. Hoffentlich finde ich das Buch dann auch noch gut.


_________________
I'm tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 27.09.2014, 10:49                                  +/-

Mir fiel vor ein paar Monaten Der Chor der Verdammten von Hugh Walters in die Hände.
Das ist von 1963 und daher wirklich sehr, sehr charmant. Raumfahrt ist total super und alles ist richtig leicht. Die Hauptpersonen sind vier junge Astronauten (Ende 20), die schon sehr erfahren sind. Vor jeder Mission müssen sie kurze Trainingseinheiten absolvieren. Auch mit dem neuartigen Ionenantrieb, den sie als erstes an ihr Raumschiff bekommen, haben sie keinerlei Probleme. Ihr Boss vermutet auch, dass die Ausbildung zum Raumfahrer in ein oder zwei Generationen noch schneller gehen wird, da dauert es dann bestimmt nur noch vier Wochen.
Hugh Walters will seine jugendlichen Leser wirklich dazu bringen, Astronauten zu werden, so begeistert und begeisternd schreibt er.

Der Chor der Verdammten (Destination Mars) ist der sechste Teil der Chris Godfrey-Reihe. Die anderen mag ich auch lesen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4478
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.09.2014, 16:31                                  +/-

Helcaraxe
Bis jetzt ist das ein astreiner Historienroman mit Rahmenhandlung in der Gegenwart. Geführt wird es aber als SciFi/Fantasy. Kippt das noch oder ist die Zuschreibung einfach falsch?

Eher alternative Historie, was dann der Fantasyaspekt wäre.

Wie Tyler schon sagte, das kippt noch und das auf eine imo sehr coole Art und Weise.


_________________
How many miles to Babylon?
Three-score and ten.
Can I get there by candle-light?
Yes, there and back again.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15839
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.09.2014, 21:12                                  +/-

Jetzt hat Ash also diesen Bubi, der sie als Kind von oben bis unten vollgepinkelt hat, geheiratet, um ihr Lehen zu bekommen. Danach tauchte ein Tunesier mit einem Golem auf. Ah ja. hähö


_________________
I'm tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4478
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.09.2014, 15:46                                  +/-

hähö


_________________
How many miles to Babylon?
Three-score and ten.
Can I get there by candle-light?
Yes, there and back again.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6081
Wörter pro Beitrag: 23

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.09.2014, 18:29                                  +/-

Ich lese ja zur Zeit die Elenium-Trilogie von David Eddings mal wieder. Schön, geradlinig und erinnert mich an früher.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23155
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.10.2014, 14:32                                  +/-

Kürzlich beendete ich das erste Buch der Wheel-of-Time-Reihe. Dummerweise gibt es (inklusive Prequel) noch 14 weitere Bände und ich bin unentschlossen, ob ich weiterlesen sollte.

Problematik von Band 1: Die Handlung ist zu 90% von Tolkien geklaut. Da machste nix, is halt so. Der Waldläufer, der eigentlich König eines untergegangenen Reiches ist. Der Zauberer (in diesem Fall weiblich). Die jungen Menschen, die aus einer behüteten Umgebung kommend ins Abenteuer stolpern. Ein körperloser Bösewicht in so einem Berg in einer Einöde hinter irgendwelchen Bergen, die dummerweise Mountains of Dhoom [sic] heißen. Mountains of Mist gibts auch. Die Gemeinschaft (es sind genau 9, mehr Frauen als bei Tolkien) muss eine Strecke unterirdisch überwinden, durch düstere Wege, die einst strahlend und schön waren. Es gibt dunkle Reiter …

Und außerdem ist es etwas Kitsch-Fantasy. Da werden von der Zauberin halt Erdbeben verursacht, die wirft mit Feuerbällen oder zieht direkt eine 20-Meter-Feuerwand durch die Landschaft. Alles ist over the top. Wobei ich damit noch einigermaßen leben kann.

Hat das jemand gelesen und weiß, ob die kommenden Bücher besser und vorallem innovativer werden?


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15839
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.10.2014, 22:16                                  +/-

Ich lese ja gerade diesen Alternative-Geschichte-Roman "Ash", den Erinti empfohlen hat und bin auch schon auf Seite 500 von, ähm, 1700.

Im Moment tue ich mich ein bißchen schwer damit und bleibe vor allem wegen der immer wieder gelungenen überraschenden Wendungen dran. Die Rahmenhandlung in der Gegenwart finde ich viel besser als die Binnenhandlung. Da geht’s darum, daß ein Historiker ein altes Manuskript entdeckt, es übersetzt und in Fortsetzungen an seine Verlegerin schickt. In dem Manuskript, an dessen Echtheit er keinen Zweifel hat, tauchen immer wieder auffällige Widersprüche zur herrschenden Lehrmeinung auf. Widersprüche, die so krass sind, daß schließlich beide sogar an der Realität um sie herum zu zweifeln beginnen. Und das ist cool.

Aber Mary Gentle ist kein Tolkien und ehrlich gesagt auch kein G.R.R. Martin. Das heißt, sie versteht ihr Handwerk und kann sehr gut über Schlachten und Kriege schreiben, aber ihre Sprache bleibt ausgesprochen nüchtern. Daran ändern auch die ständigen Kraftausdrücke nichts, mögen sie noch so gut ins Mittelalter passen. Vor allem stört mich Ashs Beraterstab, dessen Mitglieder bislang nicht vernünftig charakterisiert werden. Nur Florian de Lacey/Floria del Guiz, der Feldchirurg, der in Wahrheit eine Frau ist, sticht heraus.

Ach ja, eine (sehr kurze) Lesbensexszene gab es auch noch.


_________________
I'm tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4478
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.02.2015, 20:05                                  +/-

G.R.R, Martin hab ich ja sprachlich gefressen. hähö Ne, er ist schon okay, aber eben auch nix Besonderes. Zumindest niemand, den ich lobend erwähnen würde im Vergleich zu einem anderen Autor.

Ansonsten: Und? Smilie


_________________
How many miles to Babylon?
Three-score and ten.
Can I get there by candle-light?
Yes, there and back again.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10522
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 27.02.2015, 02:34                                  +/-

Hab mir mal den ersten Teil der "Kingkiller Chronicle" von Patrick Rothfuss durchgelesen und bin zu dem Schluss gekommen, dass das ganz große Gruetze gewesen ist. Altbackene Rahmenhandlung, der Autor verarbeitet seine bisherige Lebenserfahrung als geekiger Langzeitstudent im Elfenbeinturm in in einer langatmigen Universitaetsstoryline (ein bisschen wie Hogwards mit Studenten vor pseudomittelalterlicher Kulisse ) und die Hauptfigur Kvothe , aus deren Sicht wir fast die komplette Geschichte vermittelt bekommen, ist so runbdherum perfekt, dass sie einen irgendwann nur noch anoedet. Und die Prosa ist auch noch schlecht. Geh mir weg mit dem Kram...


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45033
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 27.02.2015, 08:31                                  +/-

Sehr schön. Es geht nichts über einen ordentlichen Verriss.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
kpm



Beiträge: 3379
Wörter pro Beitrag: 60
Wohnort: tronhoW
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.02.2015, 10:21                                  +/-

Und... die Dramaturgie... Kvothe hat eine glückliche Kindheit Smilie Smilie Oh nein, seine ganze Familie wird getötet. Traurig Traurig Hurra, Kvothe kann auf die Universität Smilie Smilie Oje, Kvothe hat nicht genug Geld für die Studiengebühren. Traurig Traurig Juhu, er kommt doch noch an genug Geld. Smilie Smilie Oh Gott, es ist wieder weg. Traurig Traurig Ein Glück, er kommt zu neuem Geld. Smilie Smilie Oh Schreck, wieder arm. Traurig Traurig ... etc. etc. etc. ... The End.
Wurden nicht vor mehreren tausend Jahren bessere Arten entwickelt, eine Geschichte aufzubauen?


_________________
If the dinosaurs had a space program they'd still be here. - Astronaut Ron Garan
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41197
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.02.2015, 10:23                                  +/-

Wartet, bis Gimli das liest!! *popcorn*


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23155
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.02.2015, 13:10                                  +/-

Das Forum – Bücher – Filme – ich – Verhältnis …

Was das angeht bin in innerlich schon längst tot. Niemand hier teilt meinen Geschmack in irgendwas, also schreibe ich auch über nix mehr.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
kpm



Beiträge: 3379
Wörter pro Beitrag: 60
Wohnort: tronhoW
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.02.2015, 13:39                                  +/-

Traurig Das war jetzt aber weniger unterhaltsam als pks Popcorn vermuten ließ.

Das Wehklagen ist hier aber sachlich nicht ganz richtig: Erinti, Gwethil und Bob mochten das Buch auch (zumindest den ersten Teil), und ich glaube, Tyler und Helcaraxe fanden es eher mittelmäßig. Bards mir aus dem Herzen sprechende Hasstirade war die erste, die ich hier gesehen hab.


_________________
If the dinosaurs had a space program they'd still be here. - Astronaut Ron Garan
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23155
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.02.2015, 15:15                                  +/-

Also in meiner Erinnerung sieht es so aus, dass ich online niemanden kenne, der das Buch gut findet. hähö Offline dagegen hatte eine Ex-Kollegin sogar ein Fan-Shirt der Buchreihe.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6081
Wörter pro Beitrag: 23

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.02.2015, 15:18                                  +/-

Ach ja. Das erste Buch habe ich auch nicht geschafft. Es sollte also eigentlich was für Thanil sein.


_________________
Unglaublich, diese Atheisten!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45033
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 27.02.2015, 15:57                                  +/-

Da es Fantasy ist, bezweifle ich das doch einfach mal hähö


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4478
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.02.2015, 16:32                                  +/-

kpm
Erinti, Gwethil und Bob mochten das Buch auch (zumindest den ersten Teil)

Wobei Teil 2 seit Erscheinungsdatum bei mir herumliegt und noch nicht gelesen wurde. Erst keine Zeit, dann mein No-Men-Leseding und jetzt müsste ich Teil 1 eigentlich nochmal lesen, wozu ich momentan keine Lust habe. Aber sonst würde ich mich wahrscheinlich erstmal durch mindestens die erste Hälfte von Teil 2 wteffen, das macht dann auch keinen Spaß.

Momentan bin ich zwar ziemlich im Reread-Modus, aber ne, lieber andere Dinge.


_________________
How many miles to Babylon?
Three-score and ten.
Can I get there by candle-light?
Yes, there and back again.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15839
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.03.2015, 18:45                                  +/-

Erinti
G.R.R, Martin hab ich ja sprachlich gefressen. hähö Ne, er ist schon okay, aber eben auch nix Besonderes. Zumindest niemand, den ich lobend erwähnen würde im Vergleich zu einem anderen Autor.

Ansonsten: Und? Smilie

Das galt mir, oder?

Das Buch und ich werden in diesem Leben keine Freunde mehr, es tut mir leid! Ich habe es zu Jahresbeginn erst einmal beiseite gelegt, weil noch anderes gelesen werden wollte. Ich will jetzt zwar immer noch unbedingt wissen, wie die im Ansatz hochoriginelle Geschichte aufgelöst wird. Aber noch lieber würde ich mich zu diesem Zweck ausführlich verspoilern lassen, dann müßte ich nicht selber lesen.

Am schlimmsten finde ich die Eigenart der Autorin, lang und breit über das zu schreiben, was die Figuren als nächstes tun werden. Was sehr, sehr viel später, innerhalb von zwei, drei Seiten auch passiert. Aber das steht in keinem Verhältnis zum Drumherum, der Gehalt ist ungefähr so hoch wie bei einem Wolter-Beitrag.

Sprachlich ist das auch alles Kraut und Rüben. Mal ganz modern, dann wieder altertümlich, fast könnte man Wolfang Krege als Ghostwriter vermuten. Oder die ganzen unnötigen Tempuswechsel, inzwischen ein pet peeve von mir. Nein, formal ist das nicht so doll, sonst könnte ich über die Langatmigkeit vermutlich hinwegsehen. Das ist schade, weil ich den gar nicht dummen Mix aus echter Geschichte und SciFi eigentlich sehr lecker fand.

Wo ich zuletzt war? Gute Frage. Irgendwo in Frankreich, Ash ist die Flucht aus Karthago geglückt und es wird - wieder einmal - eine Stadt belagert... Geschockt


_________________
I'm tired of everyone and that includes myself
Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4478
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.03.2015, 19:47                                  +/-






hähö

Ich werde es mir hoffe ich bald in Buchform zulegen und dann nochmal lesen. *vorfreude*

Ist eh grade eine Lieblingsdiziplin, nur etwas unterbrochen von der Tatsache, daß ich mit dem Star Wars Expanded Universe weiter vorankommen will und eine Liebligsauatorin ein neues Buch veröffentlichte.


_________________
How many miles to Babylon?
Three-score and ten.
Can I get there by candle-light?
Yes, there and back again.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gerstenbob



Beiträge: 12713
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.03.2015, 00:33                                  +/-

kpm

Das Wehklagen ist hier aber sachlich nicht ganz richtig: Erinti, Gwethil und Bob mochten das Buch auch (zumindest den ersten Teil)




Ja, ich mochte das Buch, aber vor allem weil mir der Schreibstil gefallen hat. Die Handlung ist tatsächlich ziemlich banal, aber dann doch wieder irgendwie interessant, war ich doch selbst auch mal ein Student an einer Uni, auch wenn ich eher nicht den Drang hatte, mich unbedingt in der Bibliothek aufhalten zu wollen. Immerhin: Jedes Mal, wenn man sich langsam gefragt hatte, was das denn alles soll, wurde man wieder mit vagen Hinweisen auf einen weit epischeren Gesamtzusammenhang gefüttert.

Könnte eigentlich mal damit anfangen, den zweiten Teil zu lesen. Yes

kpm
Und... die Dramaturgie... Kvothe hat eine glückliche Kindheit Smilie Smilie Oh nein, seine ganze Familie wird getötet. Traurig Traurig Hurra, Kvothe kann auf die Universität Smilie Smilie Oje, Kvothe hat nicht genug Geld für die Studiengebühren. Traurig Traurig Juhu, er kommt doch noch an genug Geld. Smilie Smilie Oh Gott, es ist wieder weg. Traurig Traurig Ein Glück, er kommt zu neuem Geld. Smilie Smilie Oh Schreck, wieder arm. Traurig Traurig ... etc. etc. etc. ... The End.
Wurden nicht vor mehreren tausend Jahren bessere Arten entwickelt, eine Geschichte aufzubauen?


Dir geht es offensichtlich nur ums Geld, und du hast die ganze Romantik im Buch vergessen.


_________________
Das ist wie Pegida-Anhänger gegen Salafisten. Erdbeben vs Orkansturm. Pest vs Cholera. Der Riddler gegen den Pinguin.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter Alle
Seite 6 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de