Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Russland – dafuq?!
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic
 
 
Autor Nachricht
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12472
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.07.2016, 17:13                                  +/-

Nur Stunden später hat SPON den Artikel über russischen Nicht-Käse online: http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/russla...an-a-1101221.html ugly


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10866
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 04.07.2016, 17:38                                  +/-

Hm, das ist fast 1:1 der Artikel, den ich über n-tv.de verlinkt hatte. Stammt von derselben Nachrichtenagentur.


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 05.07.2016, 10:30                                  +/-

Warum fährt man für 10 Monate in ein Land, wo man sich nicht mal vernünftig ernähren kann? Das hat bestimmt mindestens drei Jahre Lebenserwartung aufgezehrt

Und mit meiner Altersweisheit und vor allem der Erfahrung meiner gebrochenen Hand muss ich sagen, dass nichts so wichtig ist wie gesund zu sein


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Olmops



Beiträge: 5933
Wörter pro Beitrag: 54
Wohnort: Kölle
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.07.2016, 11:23                                  +/-

Da muss ich Glaurung beipflichten. Zumindest hättest Du Dich mal besser vorbereiten können auf den Trip und mit ordentlichen Lebensmitteln eindecken.
Z.B. denke ich dass tiefgefrorene Schnitzel eine gute Idee gewesen wären. In der sibirischen Taiga halten die ewig! Yes (vgl. Mammutfunde)


_________________
Urge to grill rising.
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5035
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.07.2016, 12:18                                  +/-

Seit wann kümmert sich Glaurung denn um die Lebenserwartung von Migranten?

Und einführen my ass... Schon mal was von Sanktionen gehört? Wenn ich da im großen Stil mit europäischen Produkten antanze, lande ich doch gleich im Gulag.

In der sibirischen Taiga halten die ewig!

Das glaubst du! TK-Produkte waren relativ bald auch raus, nachdem ich ein paar verschimmelte gefunden habe, weil die Kühlkette wohl nicht eingehalten wurde. Aber auch kein Wunder bei den ganzen Stromausfällen.

Eine weitere Anekdote der Reihe "lila erzählt vom Krieg von Russland": Ich musste so nen Abschlussbericht schreiben, da gab es auch die Frage, wie es mit Stromausfällen aussieht. Da schrieb ich dann, dass es die gibt, sie mich aber nie so groß gestört haben, denn im schlimmsten Fall... kannst du halt nicht arbeiten und hast mehr Freizeit. hähö Einen Tag später will ich Geld abheben und der Strom fällt genau in dem Moment aus, in dem meine Karte im Geldautomaten steckt. Um meine vorerst letzten 100 Rubel hab ich mir dann stilecht erstmal ne Packung Kippen gekauft. grins

Zum Essen muss ich aber mal so ein bisschen relativierend sagen, dass das, was man dann noch essen konnte, wiederum im Grunde supergesundes und lokales Hipsterfood war, das hier mitunter teuer verscherbelt wird. Buchweizen, rote Beete, Sanddorn usw. usf.


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.08.2016, 13:47                                  +/-

Wahrscheinlich wirds in den nächsten Tagen eine neue russische Invasion von der Krim aus in die Ukraine geben. Anders kaum zu erklären, warum der FSB eine Invasion ukrainischer Kräfte auf der Krim erfindet, die mit Sicherheit nicht stattgefunden hat.


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50096
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.08.2016, 14:10                                  +/-

War auch mein erster Gedanke. Putin wird weitere Grenzen austesten wollen.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gurthang



Beiträge: 2077
Wörter pro Beitrag: 78

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.08.2016, 15:22                                  +/-

Und das gerade zu Olympia.

Aber warscheinlich scheisst er drauf wegen dem Teilausschluss...

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wolter



Beiträge: 4300
Wörter pro Beitrag: 119
Wohnort: Hamburg
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.08.2016, 23:07                                  +/-

Glaurung
Wahrscheinlich wirds in den nächsten Tagen eine neue russische Invasion von der Krim aus in die Ukraine geben. Anders kaum zu erklären, warum der FSB eine Invasion ukrainischer Kräfte auf der Krim erfindet, die mit Sicherheit nicht stattgefunden hat.

Ich würde mir jetzt nur allzugern die aktuelle ukrainisch-russische Situation von unserem Kreml- und lupenreine-Demokratie-Experten Mond (v)erklären lassen, aber der ist verschollen Traurig. Helcaraxe, weißt Du was über seinen Verbleib?

(Übrigens gibt es neben der propagandistischen Vorbereitung einer Intervention [die natürlich eine Aggression und Invasion wäre] mE noch eine weniger [aber natürlich immer noch ziemlich] schlimme Erklärung für Putins eskalierende Rhetorik: er wollte sich nicht mehr darauf verlassen, daß das Russkifußvolk – Sergej Normalverbraucher zwinkern – die von seinen gelenkten Medien dauerventilierte angebliche "Bekämpfung der Faschisten in der Ukraine" unentwegt und also ad infinitum schlucken wird: also muß die vielleicht etwas abgeschlaffte Dämonisierung der Ukraine wieder neu aufgepumpt werden [ohne dann tatsächlich militärisch aktiv zu werden]. Denn den Konflikt braucht er zur Ablenkung von der doch ziemlich bescheidenen wirtschaftlichen Situation, die irgendwann halt auch für einen gegen den Staatsboß gerichteten Unmut sorgen könnte... und den will Boß Büdin [/säggssch] natürlich möglichst verhindern. Yes)


_________________
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45760
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 13.01.2017, 23:04                                  +/-

Vor zwei Jahren erschien eine Recherche von CORRECTIV, in Kooperation mit Spiegel, über den Abschuss der MH17 im Ukraine-Krieg.

Fragt mich nicht, warum ich jetzt darüber gestolpert bin. Wolter hatte Mitte 2015 bereits den zugehörigen Spiegel-Bericht verlinkt, aber der war mir zu multimedial. Ich brauche Fakten.

Ich muss sagen, irgendwie hatte ich mir im Hinterkopf eingeprägt, dass die ostukrainischen Separatisten die MH17 abgeschossen hatten, was knapp 300 Zivilisten auf dem Weg in den Urlaub das Leben kostete.

Aber das ist ja ein Irrtum. Putin ist (haupt)verantwortlich:

Zitat:
ALLE HABEN SCHULD AUF SICH GELADEN

Halten wir fest: Für den Abschuss sind allein die russischen Streitkräfte unter Wladimir Putin verantwortlich. Sie haben die Ostukraine destabilisiert, sie haben die Truppen und die Technik in das Separatistengebiet gebracht, um MH17 abzuschießen. Es spielt keinerlei Rolle, ob der Abschuss gezielt war oder aus Panik versehentlich erfolgte.

Eine Mitverantwortung trägt die ukrainische Regierung, die für ihre Luftangriffe auf russische Panzer die Passagiere der zivilen Luftfahrt über der Ostukraine als menschlichen Schutzschild missbraucht hat. Ihre Jagdbomber haben sich unter den Urlaubsjets versteckt und damit hunderte unschuldige Menschen in Lebensgefahr gebracht.

Auch Deutschland und die Regierungen der EU tragen eine Mitverantwortung. Sie scheuten sich, den Krieg in der Ostukraine einen Krieg zu nennen und die daraus folgenden Konsequenzen zu tragen. Sie haben den Fluggesellschaften nicht verboten, die Gegend zu überfliegen. Die EU hätte mit dem Flugverbot bekennen müssen, dass russische Panzer und Luftkampfeinheiten in der Ost-Ukraine agieren.

Zuletzt sind auch die Fluggesellschaften verantwortlich, die ihre Passagiere beim Überfliegen der Ostukraine in Lebensgefahr brachten.

Sie alle tragen eine Mitschuld.

Die Hauptschuld aber trägt der russische Präsident Wladimir Putin. Doch bis heute vermeidet es die internationale Gemeinschaft das auszusprechen.


https://mh17.correctiv.org

Ist schon interessant: die Fakten liegen seit Jahren auf dem Tisch, aber man hat das Gefühl, niemand möchte mehr wirklich was davon wissen oder hören. Stattdessen ist der US-Präsident kurz davor sich mit Putin zu verbrüdern und auch in anderen Ländern wird immer wieder gefordert, die Sanktionen gegen Russland wegen der Krim-Annexion aufzuheben und sich an Russland anzunähern.

Warum sollten wir uns an ein solches Mord-Regime annähern? Warum??


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5035
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.01.2017, 14:29                                  

Russland-Report: Und was tut sich eigentlich in der russischen Innenpolititk?

Einiges!

a) Häusliche Gewalt
... ist ein wichtiges Thema, gegen das definitiv vorgegangen werden muss. Deswegen... soll häusliche Gewalt jetzt anstelle einer Straftat als Verwaltungsstrafe eingestuft werden. Kann ja nicht angehen, dass Leute gleich ins Gefängnis müssen, wenn ihnen einmal die Hand ausrutscht!

b) Rauchen
Russland, das Land der innovativen Lösungsansätze hat auch für dieses Problem einen Ausweg gefunden: Für alle, die nach 2015 geboren wurden, soll Rauchen verboten werden. Irgendwie ja schon sehr pragmatisch - bei momentanen Rauchern ist ja sowieso schon Hopfen und Malz verloren, die dürfen sich also noch ins Grab bringen, aber in Zukunft wird niemand mehr damit anfangen!

c) Vodka
Auch gegen die Sauferei wird vorgegangen: Der Mindestpreis von Vodka soll 15% angehoben werden!!!! Von momentan 190 Rubel für 0,5 l auf 219 Rubel. Dass das umgerechnet noch immer fast nix ist - geschenkt, man muss ja das dortige Einkommensniveau bedenken und damit ist das schon teuer, interessant ist das aber vor allem im Vergleich zum Preis anderer Produkte. Denn die Sanktionen haben ja vieles teurer gemacht, weswegen Vodka damit eigentlich immer noch kein Luxusgut wird...

... gleichzeitig aber jetzt schon für einige nicht so ganz leistbar ist, weswegen der Markt für illegal importierten und/oder gestreckten Alkohol floriert. Als ich in Krasnojarsk war, gab es mindestens zwei Fälle, wo Leute deswegen ins Krankenhaus mussten und auch draufgegangen sind, vor einigen Wochen gab es auch einen ganz großen Fall in Irkutsk, wo mehr als 70 Leute daran krepiert sind.

Was auch gleich die Sinnlosigkeit der Maßnahmen unter Punkt b) und c) verdeutlicht. Diese sind im Grunde nur die Fortsetzung einer in den letzten Jahren immer stärker verfolgten Politik der Verbesserung der Volksgesundheit. Vor ein paar Jahren wurden sehr strenge Nichtrauchergesetze eingeführt, Zigaretten und auch Alkoholkonsum werden verpönt - letzteres auch im Versuch, mit dem Klischee der immer saufenden Russen aufzuräumen, Sport und gesundes Leben groß geschrieben.

Was jetzt erstmal nicht schlecht klingt und gewissermaßen auch als Versuch einer Weiterentwicklung gesehen werden kann, ist im Kontext betrachtet allerdings eher... seltsam. Die oben skizzierte Politik findet zwar bei jüngeren und gebildeteren Leuten durchaus Anklang, ich habe z.B. sehr wenige Leute rauchen gesehen, die meisten lehnen das ab und ich würde fast sagen, dass man in Berlin mehr Alkis auf den Straßen rumliegen sieht als in Russland - sobald man sich allerdings aus den Städten bzw. den "guten" Stadtteilen rausbewegt, ist das Bild ein ganz anderes und die Probleme haben hier nichts mit mangelndem Wissen über die Gefahren von Alkohol und Zigaretten zu tun, sondern vielmehr mit der allgemeinen prekären Lage, in der sich doch viele Menschen in Russland befinden.

Insofern werden sich Zigaretten- und Alkoholkonsum durch solche Maßnahmen auch nicht unterbinden lassen, so lange es nicht zu einer allgemeinen Verbesserung des Lebensstandards kommt - was "dank" Sanktionen usw. in näherer Zeit nicht realistisch scheint. Vielmehr wird der Schwarzmarkt florieren.

Ebenso hat man hier - wie aber auch in westlichen Ländern - eine "Individualisierung" der Gesundheitsproblematik, kurz gesagt, ob du gesund lebst, ist einzig und allein deine Sache, und wer sich nicht daran hält, wird stigmatisiert - was wiederum zu einer weiteren Marginalisierung von Menschen in prekären Situationen führt. Jetzt ist natürlich schon was dran an dem Punkt, dass man selbst auf die Gesundheit achten muss, nur wirkt ein solcher Ansatz auch ein bisschen lächerlich, wenn man sich die Umweltbelastung in größeren russischen Städten bzw. den Mangel an Infrastruktur, medizinischer Versorgung und Hygienestandards in ländlichen Gebieten anguckt. Diese Themen kann man aber gut unter den Tisch fallen lassen, wenn man Gesundheit zu einer individuellen Schuldfrage macht.

d) Präsidentschaftwahlen
"Wahlen", ey? Obwohl wir uns wohl relativ sicher sein können, wie die Präsidentschaftswahlen 2018 ausgehen werden, könnte der Wahlkampf trotzdem interessant werden: Im Dezember hat nämlich Alexej Navalnyj seine Kandidatur bekanntgegeben.

Zwar namentlich bekannt habe ich danach mal versucht, mehr über Navalnyjs Positionen rauszufinden - und das war gar nicht so einfach. Ist er zwar als stark gegen Korruption auftretender Oppositioneller immer wieder ein Dorn im Auge Putins gewesen, scheint er gleichzeitig selbst in unlautere Geschäfte verwickelt zu sein und steht außerdem Gruppen nahe, die quasi noch rechter sind als Putin. Gleichzeitig beantwortet er auf seiner Webseite die Frage, ob die Krim zu Russland gehört, folgendermaßen:

Крым — это Россия? Это для вас проблема? Как ее решать?

Присоединение Крыма было незаконным. Это решение было принято узкой группой лиц, меньше всего заботившихся об интересах граждан России, и сегодня оно слишком дорого обходится экономически и политически. Нарушение международных обязательств, разрушение отношений с Украиной, превращение России в изгоя на международной политической арене — все это противоречит российским интересам.

Тем не менее, это решение невозможно просто взять и отменить. Путь к решению проблемы Крыма лежит через международные переговоры, а ключом к нему является свободное волеизъявление населения Крыма.

Референдум в Крыму 2014 года не может считаться легитимным. Однако решение о судьбе Крыма может принять только народ Крыма.

Schnelle Übersetzung, nahe am Wortlaut des Originals, dementsprechend stellenweise bisschen holprig:

Krim - ist das Russland? Ist das für Sie ein Problem? Wie soll man darüber entscheiden?

Die Wiedervereinigung der Krim war nicht rechtmäßig. Diese Entscheidung wurde von einer kleinen Gruppe Personen getroffen, die sich dabei weniger um die Interessen der russischen Bürger bemüht haben, und uns heute ökonomisch und politisch teuer zu stehen kommt. Die Bruch internationaler Regelungen, die Zerstörung der Beziehungen mit der Ukraine, die Ächtung Russlands in der internationalen politischen Arena - alle diese Punkte stehen den russischen Interessen entgegen.

Nichtsdestotrotz kann diese Entscheidung nicht einfach geändert werden. Der Weg zu einer Entscheidung über die Krim liegt in internationalen Verhandlungen und dabei ist der Schlüssel die freie Willensäußerung der Bevölkerung der Krim.

Das Referendum auf der Krim 2014 kann nicht als rechtmäßig angesehen werden. Gleichzeitig kann eine Entscheidung über das Schicksal der Krim nur von der Bevölkerung der Krim getroffen werden.


BÄM. Da musste ich erstmal lange darüber nachdenken, wie sich diese Aussage mit einer Nähe zu nationalistischen Gruppierungen vereinbaren lässt. Auf den ersten Blick könnte man nun natürlich denken, dass entweder das eine oder das andere nicht stimmt, wenn ich so an diverse Gespräche in Russland denke, lässt sich das aber schon unter einen Hut bringen. Denn den "einfachen Leuten" ist sehr wohl klar, dass sie gerade sehr viel für die Krim zahlen - und während sich in den hintersten letzten Ecken Russlands zwar nicht wenige Leute, die es noch nicht mal bis zum Ural geschafft haben, sicher sind, dass das alles ein Volk ist und eigentlich nicht nur die Krim, sondern mindestens die ganze Ukraine eigentlich zu Russland gehören sollte, so ist man auch nicht so ganz zufrieden damit, wie das gerade läuft.

Während man Putin zwar einige - und ich muss auch sagen in gewisser Weise tatsächlich nachvollziehbare - Dinge zugute hält, nämlich das "Aufräumen" nach den Wirren der 1990er, das für viele Leute in kleinem Rahmen doch die Rückkehr von Stabilität bedeutet hat, so fällt den Leuten auch auf, dass das Land gerade maximal stagniert und Korruption usw. bei Weitem noch nicht Geschichte sind. Oder, um es mit den Worten eines meiner Bauarbeiterfreunde zu sagen, als wir am Jenissej flussabwärts in die unendlichen Weiten der sibirischen Pampa bewegt haben und ein kleines Pläuschchen bei einem Bier hatten: "Ich bin jetzt auch nicht ganz zufrieden mit Putin, denn schau dir mal an, wie die Leute hier leben. Hier gibt es nichts. Sie leben in Holzhäusern, sie haben nichts und es wird nichts für sie gemacht."

Ich sehe in Navalnyj jetzt zwar keine ernsthafte Konkurrenz zu Putin, aber es könnte interessant werden zu sehen, wie er agiert und ob er damit einen Nerv getroffen hat oder nicht. Ob sich damit irgendwas zum Positiven verändern könnte? Schwierig. Ich denke nicht. Vielmehr habe ich die Befürchtung, dass die Geister des Nationalismus, die Putin rief, größere Früchte tragen, als er gedacht hat und man sich vielleicht in guter besorgter-Bürger-Manier gegen die Eliten wenden wird, allerdings eher um das Grundprojekt eines starken Russlands noch weiter voranzutreiben.


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10866
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 14.01.2017, 14:50                                  +/-


Auch gegen die Sauferei wird vorgegangen: Der Mindestpreis von Vodka soll 15% angehoben werden!!!! Von momentan 190 Rubel für 0,5 l auf 219 Rubel.


Gott sei Dank, dann wird das Regime bald von der Bevölkerung gestürzt.


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wolter



Beiträge: 4300
Wörter pro Beitrag: 119
Wohnort: Hamburg
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.01.2017, 18:49                                  +/-

Trinkgewohnheiten pathologisch:
lila
... vor einigen Wochen gab es auch einen ganz großen Fall in Irkutsk, wo mehr als 70 Leute daran krepiert sind.
Dutzende starben da nach Trinken von Duschgel! hmmmm
Angaben der Ermittler zufolge weist ein Etikett das nun in Sibirien konsumierte Mittel Bojaryschnik (Weißdorn) als Kosmetikprodukt aus und warnt vor dem Verzehr der Flüssigkeit. Unklar war, ob die Opfer wußten, daß das Mittel nicht die normalerweise in alkoholischen Getränken enthaltene Substanz Ethanol, sondern das hochgiftige Methanol enthielt.
Die spinnen, die Russen!

Politik:
Auf Nawalny darf man gespannt sein – bzw. auch darauf, welcher der frei auslegbaren Gummiparagraphen seitens der Silowiki-Nomenklatura gegen ihn in Stellung gebracht werden wird, um seine Kandidatur zu verhindern. Könnten die von Dir erwähnten "unlauteren Geschäfte" z. B. nicht schon ein von der "freien" "unpolitischen" russischen Justiz in die Wege geleitetes Schmierentheater sein, lila?

lila
so fällt den Leuten auch auf, dass das Land gerade maximal stagniert
Alexej Kudrin (Ex-Finanzminister), der Mann, der Russland modernisieren will (aber nicht darf), wird folgendermaßen indirekt/direkt zitiert:
Jedes Jahr würden in Südkorea 478 neue Roboter pro 10.000 Mitarbeiter eingesetzt, in China 36, in Russland jedoch nur zwei. Nicht nur aus diesem Grund schätzt er die wirtschaftliche Lage in Russland düster ein. „Das Wachstumstempo jetzt ist niedriger als in der schlimmsten Stagnationsphase in der Sowjetunion“, sagt Kudrin. [...]

Hopfen und Malz... Echt schlimm

Oh, apropos zwinkern.

Trinkgewohnheiten kulturell:
lila
schon Hopfen und Malz verloren

????? Kennen die Russen überhaupt Bier?

Ich mein’:
lila
c) Vodka

zwinkern


~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~


@ Thanil i. S. MH 17:
????? Meiner schwachen Erinnerung nach habe ich seinerzeit sowohl die Zusammenfassung des Spiegel als auch die der Zeit gemeinsam (oder in kurzen Abständen) verlinkt. Und ich dachte bis eben, daß nur bei putinverharmlosenden rechten oder linken Verschwörungshalluzinierern die Information immer noch nicht fest im Kopf verankert wäre, daß letztlich der russische Präsident für den Abschuß des Zivilflugzeugs durch die russische (und nicht separatistische) Buk-Rakete verantwortlich zu machen ist. zwinkern
Und, wieder mal apropos, ich ????? frage mich ja immer noch, ob Mond deshalb hier nicht mehr auftaucht, weil er die Aufrechterhaltung seiner politisch-moralischen West-Ost-Äquidistanz hierzuforum gefährdet gesehen hat...


_________________
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45760
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 14.01.2017, 18:57                                  +/-

Mein letzter Stand zu MH17 war irgendwie, die Russen hätten den Separatisten das Waffensystem gegeben, und die Separatisten hätten es dann zum Abschuss des Passagierflugzeugs verwendet. Keine Ahnung, weshalb ich mir das so gemerkt hatte.

Aber Fakt scheint ja zu sein: es war eine reguläre russische Armee-Einheit, die das Passagierflugzeug abgeschossen hat. Und damit liegt die Verantwortung für dieses Kriegsverbrechen natürlich ganz eindeutig (und nicht irgendwie verschlungen indirekt) bei Putin.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5035
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.01.2017, 20:02                                  +/-

Wolter
Könnten die von Dir erwähnten "unlauteren Geschäfte" z. B. nicht schon ein von der "freien" "unpolitischen" russischen Justiz in die Wege geleitetes Schmierentheater sein, lila?

Jein. Also dass es sich bei den im Wikipediaartikel zu seiner Person erwähnten Prozesse wohl eher um Versuche der Diskreditierung und Ausschaltung Navalnyjs handelt, ist klar, wobei allerdings die Grundlage der Prozesse, Veruntreuung, schon stattgefunden haben könnte. Daran wollte ich mich aber auch nicht aufhängen, weil es leider auch eine Tatsache ist, dass Russland ein äußerst korruptes Land ist und man wohl die meisten Politiker wegen solcher Dinge in den Knast stecken könnte - insofern können auch die lobenswertesten Ziele mit Korruption verbunden sein, weil eben häufig kein Weg daran vorbei führt. Nur wird eben niemand dafür angezeigt, außer man möchte die Person aus dem Weg räumen. Insofern sehe ich darin erstmal kein Argument gegen Navalnyj, weil die Hauptursache in seinen häufigen Verurteilungen sicher nicht darin liegt, dass er ein unglaublich zwielichtiger Geschäftsmann ist - egal ob da nun tatsächlich was dahinter steht oder nicht.

Was mich vielmehr beschäftigt ist der Umstand, dass man ihn eben nicht so richtig einordnen kann, da seine Positionen bzw. Verbindungen zu verschiedenen Gruppierungen teilweise sehr widersprüchlich sind und so nicht ersichtlich ist, was eigentlich sein "Endgame" ist. Dass mit Navalnyj jemand bei den Präsidentschaftswahlen deutlich gegen Putin auftreten wird, sollte man natürlich erstmal positiv sehen, aber gleichzeitig ist nicht klar ersichtlich, was nun Navalnyjs Alternativvorschlag für Russland insgesamt ist. Ich meine, wenn Putin so weitermacht, kann es ohne ihn kaum schlechter werden, und Navalnyj erkennt zumindest an, dass etwas getan werden muss, ich bin mir aber nicht sicher, ob in Navalnyj wirklich die Hoffnung liegt, die manche in ihm sehen.

Wenn die Auskünfte zu seinen Positionen auf seiner Webseite nicht nur Geseier sind, dann steht er zumindest für eine Beruhigung der internationalen Beziehungen, da er sich gegen diverse Großmachtsphantasien stellt und eher daran interessiert ist, das Land im Inneren zu verbessern, gibt ja auch genug Baustellen. So weit, so gut, heißt aber a) nicht, dass Russland damit von der internationalen Bühne verschwindet und da keine Interessen mehr haben wird und b) ist für mich auch relevant, was das für das Land intern bedeutet und da bleiben noch viele Fragen offen - sowas wie Umweltschutz und Minderheitenrechte thematisiert er nämlich auch nicht.


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8994
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.01.2017, 20:06                                  +/-

Und, wieder mal apropos, ich ????? frage mich ja immer noch, ob Mond deshalb hier nicht mehr auftaucht, weil er die Aufrechterhaltung seiner politisch-moralischen West-Ost-Äquidistanz hierzuforum gefährdet gesehen hat...


Wolti, oide Wurschthaut, das ist ganz einfach:
Wenn ich schon monatelang, ohne auch nur ein einziges Wort gepostet zu haben, latent von der Seite angeschissen werde, dann würde ich auch nix posten. Ansonsten ist es ihm wohl einfach egal.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10866
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 16.01.2017, 17:10                                  +/-



Smilie


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50096
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.01.2017, 17:33                                  +/-

Tolles Volk, diese Russen. Überhaupt nicht hinterwäldlerisch, dumm und einem de-facto Diktator willenlos erlegen.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8994
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 21.01.2017, 00:00                                  +/-

Richtig schneidig.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10866
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 28.01.2017, 23:17                                  +/-

Übrigens ist die mutmaßliche russische Quelle (Ex-KGB) für das Trump-Dossier tot aufgefunden worden. Zufälle gibts...


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45760
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 28.01.2017, 23:25                                  +/-

Quelle?


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 10866
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 29.01.2017, 00:59                                  +/-

Mystery death of ex-KGB chief linked to MI6 spy's dossier on Donald Trump


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter Alle
Seite 16 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de