Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Trailer-Park III
1, 2, 3 ... 19, 20, 21, 22  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies
 
 
Autor Nachricht
Euseppus



Beiträge: 9011
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.01.2015, 22:02                                  +/-



Das Casting!, das Casting!
Mon fräse!

Der alte Rutger Hauer in seinem 20. - äh - B? - C? F-Movie?.....
Daryll Hannah, die früher mal so



aussah, hier nach ihrer rein optisch beurteilt 5. Beauty-OP, Stephen Baldwin, der hinter Alec einfach immer in dessen Schatten in der 4. Reihe vor sich hin performen wird, der gute alte Danny Glover, der vermutlich der einzige Grund wäre, den Film anzusehen - und - natürlich:
Michael Madsen wieder einmal aaaaals (*trommelwirbel*) - : Michael Madsen!

Da erscheint diese Reunion



schon fast wie eine unnötige Fußnote...

Eigentlich bleibt da nur, Aelanum zu bitten, ihn sich anzusehen und hinterher Bericht zu erstatten, wie bitter das nun wirklich war - oder doch wieder so schlecht, dass es irgendwo Spaß machte. hähö


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23365
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.01.2015, 22:48                                  +/-



Erinnert mich an "Flucht aus New York". Ähnlich beknackt. hähö


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22934
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 20.01.2015, 00:17                                  +/-

Wo gräbst du sowas grausiges aus?

This is a high-school or community-college film-making class gone wrong - with former big-name actors in it. I am bewildered and confused by this whole train-wreck. Please stay away from this movie- it will leave you questioning your sanity and the future of film-making, in general. I have to go and drink a 5th of vodka now - so I can hopefully wipe out the brain cells that contain these sad memories.


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9011
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.01.2015, 14:59                                  +/-

Wusste irgendjemand hier, dass im Iran Tanzen verboten ist?..... Überrascht Überrascht Überrascht

Der Regisseur erzählt, wie er zu dem Stoff kam

Wüstentanzer - nach einer wahren Geschichte:



_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42190
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.01.2015, 15:12                                  +/-

Was machen Islamisten eigentlich so den ganzen Tag, wenn praktisch alle Freizeitbeschäftigungen tabu sind?


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5037
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.01.2015, 15:24                                  +/-

Euseppus
Wusste irgendjemand hier, dass im Iran Tanzen verboten ist?..... Überrascht Überrascht Überrascht

Slightly off topic, aber weil ich mich gerade recht viel mit "zivilem Ungehorsam", bes. von Frauen, im Iran beschäftigte - breaking the law (mehrfach, weil das Kopftuch fällt ihr auch mal runter):



Saucool.

Und noch mehr off topic: Frauen ist es auch verboten, alleine zu singen (inkl. Solos bei Gruppenauftritten). Gab da unlängst einen Fall einer Frauenmusikgruppe, die bei irgendwas auch Solos drin hatten, was einen Skandal erzeugt hat. Eine Reaktion darauf war, dass dann einige iranische Frauen erkennbar oder anonymisiert auf Youtube Videos hochgeladen haben, wo sie z.B. alleine in ihrem Wohnzimmer singen.


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23365
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.01.2015, 18:48                                  +/-

Kitsch – Super-Kitsch – BasedOnATrueStoryKitsch hähö

Aber joa, ich hatte es irgendwie im Hinterkopf, dass Tanzen verboten ist. Vermutlich durch Persepolis oder halt einfach, weil die Super-Radikalen jedwede Form berauschender Dinge verbieten, das allerdings in nicht nachvollziehbaren Abstufungen und Variationen. Bei Alkohol sind sich alle einig, Tabak ist strittig, Tanzen hier verboten und dort nicht, mal ist Musik verboten, gerne auch mal Bilder … in seiner Freizeit liest ein solcher Mensch dann das Buch der Bücher und sonst nix. Yes


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22934
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 28.01.2015, 18:49                                  +/-

Letztes Jahr wurden doch Iraner verhaftet weil sie Pharrel Williams Happy nachtanzten und das auf Youtube stellten.

Aber der Wüstentänzer-Trailer ist mir zu pathetisch-hochtrabend. Aus der Untergrund-Tanzszene müsste man eine verschmitzte Komödie machen die den Mullahs die swingenden Beine zeigt. Hier, das Drehbuch schreibt sich danach doch wie von selbst:

http://www.thedailybeast.com/articles/2015/01/0...ssons-spread.html

Over the last few years a dance class craze has swept the middle-class and wealthier neighborhoods of Iran’s cities, with young Iranians eagerly signing up to learn the samba, salsa, rumba, tango and other passionate dances that fire the imagination but involve some complicated steps.

But not all dance classes are underground, exactly. They’re just disguised. Many dance instructors register their classes at gyms and teach women or men (separately) under the name of aerobics. The authorities have turned a blind eye to these studios and don’t seem to object to physical exercise combined with some music.
...
There is one time, however, when couple dancing is in high demand, and that is around weddings. Dance instructors run a lucrative trade offering private lessons to couples before their wedding receptions, typically the tango.


Gepostet am 28.01.2015, 17:49:

Gimli
Kitsch – Super-Kitsch – BasedOnATrueStoryKitsch hähö


Was Gimli sagt. hähö


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23365
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.01.2015, 00:24                                  +/-

Ein eher formaler, sozialwissenschaftlicher Zugang:
Regisseurin Céline Sciamma
Die Figuren selbst gaben den Anstoß für dieses Filmprojekt. Die Teenagerinnen, die ich regelmäßig in der Nähe des Pariser Einkaufszentrums Les Halles, in der Metro oder manchmal am Bahnhof Gare du Nord herumhängen sah. Neben ihrer unglaublichen Energie spiegeln ihre Profile all die Themen wider, die seit jeher den Kern meiner Arbeit als Filmemacherin ausmachen: die Konstruktion weiblicher Identität innerhalb der sozialen Begrenzungen, der Re­striktionen und Tabus, bei der die spielerische Auseinandersetzung mit Außenwahrnehmung und Identität von zentraler Bedeutung ist. Es war mein Wunsch, mich weiter mit der Frage von Jugend und Initiationserzählungen zu beschäftigen, aber in einem zeitgenössischen Kontext, verankert in der politischen Wirklichkeit des heutigen Frankreich.

Der audiovisuelle Zugang:


Ein großer Teil Blaxploitation (alle Schauspieler sind PoC und dazu noch Laien), female empowerement (da kommt mir der Trailer jetzt, nachdem ich den Film gesehen habe, etwas irreführend vor mit seiner Lovestory), und über den Bechdel-Test kann der Film nur lachen.

Eine junge Frau lebt in einem Pariser Vorort und das Leben ist scheiße. Zwar kann sie sich etwas ausleben, wenn sie American Football spielt, aber abseits des Sportplatzes ist sie einsam, schweigsam und irgendwie verloren. Der Vater ist weg, die Mutter schuftet sich irgendwo den Rücken krumm, sie selbst muss sich um die jüngeren Schwestern kümmern, und der große Bruder hat die ganze Familie unter seiner patriarchalischen Fuchtel. Dann erfährt sie, dass ihre Noten zu schlecht sind für die weiterführende Schule. Die Zukunft ist düster.

Aber dann ist da diese Gang aus drei Mädchen, die alles sind, was sie sein will. Selbstbewusst, selbstbestimmt, eigentlich schon arrogant. Und die wollen sie jetzt dabei haben, einfach so. Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. grins Es folgt ein Abriss des Lebens einer jungen schwarzen Frau im Pariser Vorort. Mitschülerinnen wird Geld abgepresst, andere Gangs werden angepöbelt, und weiße Verkäuferinnen, die einen schief angucken, noch mehr angepöbelt. Schlägereien sind keine Catfights, sondern so richtig fies auf die Fresse. Dem Traummann wird gezeigt, wer die Hosen anhat. Erwachsene werden ignoriert. Gestohlenes Geld wird in einen Hotelraum investiert, in dem man lacht, tanzt, singt und Kleider anzieht, die man sich nicht leisten kann. Und am Ende muss man sich doch noch von den Jungs der Nachbarschaft Bullshit anhören und der große Bruder nimmt einen in den Würgegriff, wenn ihm was nicht passt.

Und das alles in wunderschönen Cinemascope-Bildern. Smilie Prächtige Kinobilder, tolle Musik – man wird Rhiannas „Diamonds“ danach mit ganzen anderen Ohren hören, bzw. zum allerersten Mal bewusst hören hähö – überragende Darsteller. Immer wieder gibt es diese Szenen, in denen die Hauptfiguren nur noch albern sind und über totalen Quatsch lachen, solange, bis man nicht anders kann als mitzulachen, weil die sprudelnde Fröhlichkeit ansteckend ist.

Empfehlung für alle interessierten Leser und Mitdiskutierer im Feminismus-Thread. Yes Und für den PK, weil von der Regisseurin auch TOMBOY ist. Gewalt ist keine Lösung

Und da musste ich jetzt nochmals PKs Kritik raussuchen und feststellen, dass er einige Eindrücke auch in BANDE DE FILLES wiederfinden wird. Es ist tatsächlich eine ernsthafte Empfehlung für PK!
PK
Es geht um Kinder im Sommer, hauptsächlich, ich musste oft an "Stand by me" denken, so authentisch hat das seitdem kein Film mehr eingefangen, den ich kenne. Und ach ja, es geht um gender trouble, aber auf eine unaufgeregte und erfrischend unverkrampfte Weise: Tomboy ist kein Problemfilm, ein Mädchen, das ein Junge sein will, ist eben auch kein Problem mehr, also kein wirkliches, zumindest in Frankreich im Jahr 2011. Es ist völlig ok, aber nicht ok ist, seine Freunde anzulügen und wichtige Dinge vor seinen Eltern zu verheimlichen, das gibt Ärger, da muss die Kleine dann durch. Es geht mehr um Charakterbildung als um sexuelle Verwirrung.

Das ist so schön, endlich mal ein Film über, naja, Gender und Lesben und so, ohne diese drückende Schwere... wir erleben eine etwas chaotische, aber harmonische Familie, Laure, oder Michael, wie sie sich nennt, wird bedingungslos geliebt, von ihren supersympathischen Eltern, aber besonders von ihrer kleinen Schwester Jeanne, die zu ihr aufschaut. Eine mitunter nervige kleine Schwester, aber wie sich Laure um sie kümmert, durchaus in der selbsterfundenen Rolle des großen Bruders aufgehend, und überhaupt das Zusammenspiel der beiden Mädchen, gerade mal 10 und 6 Jahre alt, das ist das Schönste, was ich seit langem in einem Film gesehen habe.

Ähnlich wie in "Stand by me" spielen Erwachsene keine große Rolle, die Kamera ist eigentlich fast immer bei den Kindern, folgt ihnen in den Wald und zum Badesee und in die Treppenhäuser der seelenlosen Vorstadtblocks, dorthin, wo sich das geheime Leben der Kinder abspielt.

Nur dass es in ihrem neuen Film halt um Teenager geht.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42190
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.01.2015, 00:26                                  +/-

Was sind PoC?


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23365
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.01.2015, 00:30                                  +/-

Ups. Verlegen Da wollte ich alles richtig machen und hab einen Begriff übernommen, den ich in letzter Zeit ständig im Zusammenhang mit dem Oscar-Bashing gelesen habe. People of Color.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42190
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.01.2015, 00:43                                  +/-

Klingt nach der deutschen Doku "Prinzessinnenbad", wobei ich da auch nur den Trailer kenne. Und es halt eine Doku ist, über junge Türkenmädels in Berlin.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9011
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.01.2015, 07:48                                  +/-

Tomboy fanden Celeb und ich auch sehr schön. Umgehauen hat er uns nicht, will sagen, er hat uns nicht total reingezogen, aber PKs Punkte würde ich auch so unterstreichen können. (Und "Prinzessinnenbad" gehört bei mir auch zu den vielen vielen nichtgesehenen Filmen der letzten Jahre...)

Danke für den Tipp, Gimli! Smilie


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23365
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 30.01.2015, 13:06                                  +/-



Ein schwarz-weißer iranischer Vampir-Western? Kann es noch besser werden? Ich find's geil. grins


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5037
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.02.2015, 20:10                                  +/-



Chris Pratt ist Velociraptor-Dompteuer und zieht schließlich mit seinen dinosaurischen Freunden in den Kampf gegen den Mutantendino?

rolling on the floor...


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12520
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.02.2015, 20:16                                  +/-

Hab doch Mitleid mit den armen Leuten. Die wollten bestimmt einen richtig guten Film drehen, aber wegen des eisernen Gesetzes, dass jeder Jurassic Parc Teil schlechter sein muss als der vorhergehende, durften sie einfach nicht. Traurig


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5037
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.02.2015, 20:21                                  +/-

Ach, das wird sicher großartig. Ich freue mich schon auf die Abschlussszene, wenn Chris Pratt und seine Velociraptoren siegreich aus der Endschlacht hervorgehen, er dem Alpha-Velocirapor mit anerkennendem Nicken ein Stück Fleisch zuwirft und den Kopf krault und dann auf ihm in den Sonnenuntergang reitet! Spitze

Fun Fact am Rande: Ein ehem. Arbeitskollege sieht Chris Pratt total ähnlich.


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23365
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.02.2015, 21:22                                  +/-

Das wird sooooo geil! Cool

Kein Scherz! Ich habe immer noch riesig Spaß an Teil 1 und der kommende Film wirkt viel besser, als Teil 2 & 3. Yes Das wird ganz wunderbare Unterhaltung. Smilie


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1226
Wörter pro Beitrag: 104

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2015, 00:06                                  +/-



Aus alter Liebe zum pk gibt es hier meine Kurzkritik zum Trailer von "Fifty Shades Of Grey". Meine Liebe ist leider nicht stark genug, um diesen Film in voller Länge im Kino anzuschauen. (Wobei in meine Bewertung auch noch ein paar andere Versionen des Trailers eingeflossen sind.)

Was sehen wir im Trailer? Worum geht es in diesem Film?

Junge, pferdeschwänzige Studentin interviewt für eine Studendenzeitung jungen, aalglatten Multimilliardär mit nichtssagendem Backpfeifengesicht. Dieser wirft - aus welchem Grund auch immer - ein Auge auf die junge Frau, die beiden ergehen sich in den üblichen "Reicher Mann umgarnt unschuldiges Mädchen"-Klischees inclusive Segel- und Helicopterflug, alles soweit langweilig und vorhersehbar. Doch dann: "Keep away from me!" Unseren Anzugträger umweht ein düsteres, geradezu unvorstellbar abgründiges Geheimnis: Er hatte eine schwere Kindheit. Deshalb - "My tastes are very singular" - steht er darauf - *trommelwirbel* - Frauen beim Sex den Hintern zu versohlen. Da die Jugend von heute ja schon so ziemlich alles durch hat, rennt das Mädel jetzt nicht schreiend davon, sondern lässt sich doch glatt die Augen verbinden und von ihrem Lover in die Unterlippe beißen.

Die Schauspieler:


Dakota Johnson, die Darstellerin der Anastasia Steel, ist recht hübsch und gibt das nette Mädel von nebenan mit durchaus unverbrauchtem Charme, steht aber vor der schweren Aufgabe, einem Mann verfallen zu müssen, der die langweilige Ausstrahlung eines Versicherungsvertreters hat. Die Regisseurin greift ihr unter die Arme, indem sie ihre Darstellerin zu unmissverständlichen nonverbalen Signalen anhält, wie z.B. auf der Unterlippe herumzukauen oder beim Anblick des Traummannes schwer zu schlucken.


Zu Jamie Dorman als Christian Grey habe ich das Wesentliche eigentlich schon gesagt. Er kommt so düster und charismatisch rüber wie Herr Kaiser von der Hamburg Mannheimer, findet vor allem Gefallen daran, seinen perfekt trainierten Waschbrettbauch zu präsentieren, und weckt bei der geneigten Zuschauerin ansonsten nur eine überwältigende und rational kaum erklärbare Sehnsucht nach den 80er Jahren.



Ich meine, "9 1/2 Wochen" war ja nun wirklich keine Sternstunde des Kinos, aber verglichen mit "Shades of Grey" ist er ein wahres Meisterwerk. (Davon abgesehen kopiert letzterer den erstgenannten auf geradezu schamlose Weise.)

Bildersprache und Kameraführung erinnern mich beinahe durchgehend an Axe-Werbung oder diesen Pizza-Spot:



Mit SM dürfte dieser Film ungefähr so viel zu tun haben wie der Ostseestrand mit der Wüste Serengeti. (Ich komme einfach nicht über diesen lächerlichen Sklavenvertrag hinweg...) Und wenn ich noch ein einziges Mal den Titelsong "Crazy in Love" höre, muss ich kotzen.

2/10 Rosshaarpeitschen (ausschließlich für den Pferdeschwanz der Hauptdarstellerin)

Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5424
Wörter pro Beitrag: 67

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2015, 10:04                                  +/-

Arianrhod
Die Regisseurin greift ihr unter die Arme, indem sie ihre Darstellerin zu unmissverständlichen nonverbalen Signalen anhält, wie z.B. auf der Unterlippe herumzukauen oder beim Anblick des Traummannes schwer zu schlucken.


Jetzt sei mal nicht so ironisch. Immerhin ist ja die Vorlage, wenn ich recht unterrichtet bin, Twilight-Fanfiction, und was war noch mal Kristen Stewarts hervorstechendste schauspielerische Leistung? Richtig, mit geöffneten Dummchenlippen auf selbigen rumzubeißen. Es handelt sich hier also nicht um Glaubwürdigkeitsbemühungen überforderter Mimen, sondern um leitmotivisch eingesetzte intertextuelle Querverweise.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12520
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2015, 11:10                                  +/-

Das Problem mit den Schauspielern ist ja zum Glück doch noch gelöst worden:


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23365
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2015, 14:08                                  +/-

Ich vergebe ein Sammelsternchen für die letzten drei Postings.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
1, 2, 3 ... 19, 20, 21, 22  Weiter Alle
Seite 1 von 22

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de