Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

You are quite the disciplinarian - 50 Shades of Grey
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé
 
 
Autor Nachricht
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5280
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 21:14                                  +/-

Arianrhod
Es sollte selbst Alice Schwarzer nicht entgangen sein, dass einige der besten erotischen Romane sadomasochistischer Prägung von Frauen geschrieben wurden. Und selbst wenn ich mich der These des oben zitierten Herrn natürlich nicht anschließe, ist es doch unbestritten, dass es Frauen gibt, die an masochistischen Szenarien und dem Spiel mit Dominanz und Unterwerfung uneingeschränkt Gefallen finden. Das dann einfach nur als patriarchal versaute Erotik abzutun, erscheint mir doch etwas billig.


Vor allem angesichts der zahlenden Kundschaft, derer sich Dominas erfreuen - es sind ja keineswegs nur Frauen! (Aber submissive Männer haben es in unserer Gesellschaft vermutlich noch schwerer.) Aus dem Begrüßungstext der größten BDSM-Community Deutschlands:

Innerhalb der Community wird in den Darstellungen der Mitglieder häufig das Beziehungsmodell dominanter Mann / submissive Frau gezeigt. Dies bedeutet nicht, dass dies die geläufigste Form des BDSM ist. Im Gegenteil, der Anteil submissiver Männer in der Community ist höher als der submissiver Frauen. Der weibliche Körper findet nur stärker das Interesse unserer Foto-Künstler, daher sind Frauen in den Galerien die am stärksten vertretene Gruppe.

Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5007
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 21:50                                  +/-

Ach, vergesst doch mal Alice Schwarzer, die ist schon sowas von vorgestern und hat seit Jahren keine sinnvollen Beiträge zu irgendwas mehr abgegeben.

Dem mit den vielen submissiven Männern... bin ich in meinen Streifzügen in einschlägigen Kreisen ja auch immer wieder begegnet. Bin auch begeisterte Leserin von Dominablogs und muss deswegen - trotz allen Unbehagens über solche wie von Celebrian zitierten Aussagen - immer mal wieder schmunzeln, weil die Leute, die da interviewt werden, irgendwie keine Ahnung haben, was da tatsächlich so abgeht. hähö

Und während ich viele Frauen kenne, die (professionell oder hobbymäßig) dominant bzw. switch (also wechseln) sind, kenne ich... äh... ich glaube einen "richtigen" männlichen Dom.


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 22:00                                  +/-

Dass generelle Aussagen (Die Frauen sind so! die Männer vom Mars) Schwachsinn sind ist klar. Aber da gibts doch sicher wissenschaftliche Studien darüber wie es Pi * Daumen prozentual verteilt ist? Naiv würde ich annehmen, dass es gerade professionelle Dominas gibt, weil Männer diese Spielart eben ja nicht kostenlos ausleben können.

Gepostet am 19.02.2015, 22:03:

Von einem Artikel in Psychology Today:

https://www.psychologytoday.com/blog/unique-ever...and-mental-health



Quelle scheint dieselbe holländische Studie zu sein die Arianhrod schon mal wo erwähnte (mental stark durch BDSM).


_________________
The Internet has both a long memory and the attention of a goldfish.

Zuletzt bearbeitet von Tyler Durden am 19.02.2015, 22:08, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5007
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 22:07                                  +/-

Grade bei den Männern, die zu professionellen Dominas gehen, bist du aber in der Grauzone, die von diesen ganzen wissenschaftlichen Studien häufig nicht erfasst wird.
a) Wer gibt schon zu, Sexarbeit in Anspruch zu nehmen?
b) Wenn man(n) das z.B. einmal macht, ist er dann gleich BDSM practitioner?

Gepostet am 19.02.2015, 22:10:

Das hat auch nicht unbedingt was damit zu tun, dass sie das nicht kostenlos ausleben können, sondern auch damit, dass sie es sich ihren Partnerinnen gegenüber nicht sagen trauen. Männlich und submissiv? Ist ja total peinlich. Will man sich vielleicht selbst gar nicht eingestehen. Und erst recht nicht, wenn jetzt an jeder Ecke proklamiert wird, dass die Frauen ja so gerne dominiert werden.


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41178
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 22:14                                  +/-

Da hab ich vor Urzeiten mal einen japanischen Film gesehen, wo eine Studentin nebenbei als Domina arbeitet. Und da kommt son schnösliger Businesskasper mal eben schnell in der Mittagspause rein und will ne schnelle Nummer, sie soll ihn fesseln und ein bisschen schlagen, und er beleidigt sie dabei pausenlos und macht klar, dass er ja bezahlt und befiehlt und sie nur so tun darf, als wäre sie der starke Part, und sie soll sich nur nichts einbilden ect. Und sie fesselt ihn schweigend und geht raus, schließt ab und geht nach Hause. Dann geht sie noch essen und ins Kino und kommt nach zehn Stunden oder so wieder, und der Typ liegt wimmernd und weinend in seinem Urin und bettelt sie um Verzeihung an. Ab da da ist er ihr hoffnungslos verfallen und will nur noch ihre Dienste und sonst keine, der Preis spielt keine Rolle.

Japaner Smilie


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 22:19                                  +/-

Still a better love story than Twilig.... hm. Wie ging der Film aus?


_________________
The Internet has both a long memory and the attention of a goldfish.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41178
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 22:20                                  +/-

Weiß nicht mehr, war natürlich alles total weird. Japaner halt.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5007
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 22:29                                  +/-

So, nachdem ich jetzt ja gerade kein anderes sciencing zu tun habe, habe ich jetzt mal eine Umfrage zu der Verteilungsproblematik in die Wege geleitet.

Erste Erkenntnis: Nächstes Problem solcher Erhebungen sind die "fake (male) doms" - Männer, die sich einfach als dominant identifizieren, weil sie halt ficken wollen.
Zweite Erkenntnis: Das Outen als weibliche Dom ist mit einigen Problemen behaftet, weil auch die BDSM-Szene nicht frei von Sexismus ist.

Jetzt muss ich nur noch mal rausfinden, woher die für diese Verteilungsgrafik die Daten haben. Wenn aus dem Internet, also so Seiten wie Fetlife, dann kannste das wohl vollkommen vergessen. Wenn direkt aus den Communities muss man halt gucken, wie sehr das biased sein kann. Würde ich jedenfalls nicht einfach so als Fakt hinnehmen.


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1090
Wörter pro Beitrag: 88

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 22:37                                  +/-

Wann geht's denn hier eigentlich weiter mit der Lesung? *hibbel*

Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19898
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 22:39                                  +/-

Es kann ja auch gleichgeschlechtliche Paarungen geben. *nurmalsoeinwerf*

Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5280
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 22:41                                  +/-

Lesbian Spank Inferno!!

Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5007
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 22:42                                  +/-

Also, die Daten kommen aus den Niederlanden, genauer gesagt von Online-Surveys, verbreitet im größten niederländischen BDSM-Forum, "just over 902 (51% male) completed it and were included in this study".

Das ist jetzt wohl repräsentativ genug, um was über die psychischen Zustände der Leute zu sagen, was ja Ziel der Sache war, aber für eine grundsätzliche Aussage über die faktische Verteilung Sub-Dom-Switch kann das nix.

Und what Triskel said.

Und Moment, ich konferiere noch.


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 22:48                                  +/-

Wieso sollte es in einer Metrik repräsentativ sein und in einer anderen nicht? Und wenn, komme ich genau auf der anderen Seite heraus. Wenn man die Studie in die Tonne werfen kann, dann auch ihre Aussage zur Psyche. Von deinem Link:

"This study included those who responded to an advert posted on the largest BDSM web forum in The Netherlands. The recruitment advert explained that it was a study mapping the psychology of the practice of BDSM and responses were anonymous."

Wenn ich bei einer Studie über die "mapping of psychology of Nerds" mitmachen würde, dann würde ich im self-assessed Fragenkatalog aber ein bisschen beschönigen, gerade wenn ich weiß was für ein antisoziales Image Computerspieler normalerweise haben. Unterbewusste (oder vielleicht gar bewusste) Überkorrektur.


_________________
The Internet has both a long memory and the attention of a goldfish.
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5007
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 22:52                                  +/-

Kurz noch was allgemeines: Mir ist in den letzten 2 Jahren aufgefallen, dass gerade in der Sexualforschung sehr viel Blödsinn produziert wird. (Bzw. hoffentlich ist das in anderen Bereichen nicht so.) Heißt jetzt nicht, dass alles Mist ist, aber man muss da echt immer ganz genau gucken, was eigentlich erhoben wurde und wie. Teilweise sind Grundlagenwerke auch (für wissenschaftliche Standards) uralt, damit noch voll von biasen, die sich so weiterhin in die Forschung einschleichen.

Ich mein, die großen Sexualforscher? Kinsey? Master? Alles schon gefühlte Jahrtausende her. Leider gibt es halt wenig Sexualforschung an Universitäten oder ähnlichen öffentlichen Einrichtungen. Das verdrängt das alles in den privaten Bereich, der häufig etwas dogdy ist. Unlängst ging hierzulande auch eine bzw. "die große Umfrage zum Sexualverhalten der Deutschen" rum, von irgendsoeinem Insitut, das niemand kennt und wo man die Qualifikationen auch nicht wirklich nachvollziehen kann. Der Fragebogen war auch ziemlich fragwürdig (haha). Bei allem, was da vielleicht mal rauskommen wird, bin ich auch sehr skeptisch.


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5280
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 22:53                                  +/-

(Edit.: @Tyler)
Ugh, das wird mir gerade echt zu akademisch. Ich mein - selbst wenn Tylers Tortendiagramm so zutrifft, ist damit nur über die praktizierenden BDSMler eine Aussage getroffen, nicht über alle Frauen und Männer. Und auch bei der speziellen Auswahlgruppe ist klar: Es gibt jede Spielart, Mengenverhältnisse sind lediglich Tendenzen, möglicherweise gar soziologisch bedingt. Mithin für Soziologiestudenten ganz nett, fürs tägliche Leben und den Geschlechterrollendiskurs aber einfach belanglos.

In other words: Lesung, bitte!



Zuletzt bearbeitet von Celebrian am 19.02.2015, 22:58, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1090
Wörter pro Beitrag: 88

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 22:55                                  +/-

Äh, aber "alle Frauen und Männer" sollten doch überwiegend das Tortenstück "weder-noch" in Anspruch nehmen, oder? Oder hättest du die Hypothese, dass wir unterschwellig alle ein bisschen sub oder dom sind?

Ansonsten schließe ich mich deinem Aufruf an.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5280
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 22:59                                  +/-

Das gab's doch da gar nicht, das Tortenstück? *wirr*

Gepostet am 19.02.2015, 23:00:

Und Hypothesen über "uns alle" habe ich mal gar nicht...

Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5007
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 23:01                                  +/-

Tyler Durden
Wieso sollte es in einer Metrik repräsentativ sein und in einer anderen nicht

Weil du in Sachen psychischem Kram sagen kannst, welche Tendenzen sich innerhalb der Studie gezeigt haben und das wird haltbar sein. Also sofern korrekt geschlussfolgert und richtig argumentiert, aber ich bin jetzt mal so optimistisch und sage, dass sie das richtig gemacht haben. Wie sich das zum nicht erfassten Rest verhält, ist erstmal egal, das können dann ja andere Studien nachprüfen.

Die Verteilung ist dafür nur so eine Art Hintergrunddaten, da man angeben muss, wie die Verteilung innerhalb der Studie war. Das sagt aber null komma nichts über die generelle Verteilung von Ausrichtungen im BDSM-Bereich aus. Dazu müsstest du sicherstellen, dass du wirklich alle Leute (von mir aus in einem Land) erfasst hast und deren Angaben auch wirklich mit dem übereinstimmen, was sie praktizieren (und da wird's dann schon wieder schwierig, weil so einfach ist das faktisch nicht).

Die Studie sagt dir: Bei 902 Leuten mit dem Verteilungsverhältnis so und so kamen folgende psychische Dinge vor.
Die Studie sagt dir aber nicht: So sind Sub-Dom-Switch bei BDSM verteilt. Das war nicht Sinn und Zweck der Studie und das kann sie auch nicht aussagen.

Für Aussagen über psychologische Tendenzen sind 902 Leute (glaube ich) schon ein ganz guter Schnitt.
Für Aussagen über die faktische Verteilung - keine Ahnung, man kennt die Grundgesamtheit nicht.


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.

Zuletzt bearbeitet von lila am 19.02.2015, 23:02, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1090
Wörter pro Beitrag: 88

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 23:01                                  +/-

@Celebrian: Nein, ich meinte, weil du moniertest, dass in der Untersuchung nur die BDSM-Praktizierenden erfasst würden und nicht alle Frauen und Männer. Aber die Fragestellung wäre für "alle Frauen und Männer" ja ohnehin sinnlos, weil die meisten davon mit BDSM gar nix am Hut haben.

Gepostet am 19.02.2015, 23:03:

Ach, vielleicht sollten wir jetzt wirklich zur Lesung schreiten. Ich krieg auch schon Knoten im Kopf.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5280
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 23:06                                  +/-

Hab's mit Verzögerung erst verstanden (der Wein...) - ich kam da nur deshalb drauf, weil ja dank 50 Shades manche Frauen-sind-von der-Venus-im-Pelz-Hobbypsychologen jetzt mit "Frauen sind von Natur aus irgendwie sub" aus den Löchern kriechen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5007
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 23:08                                  +/-

Ich mach ja schon, ich mach ja schon! Mich machen nur wenige Dinge wahnsinniger als misinterpretation of social data. hähö

*schreibengeh*


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1090
Wörter pro Beitrag: 88

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.02.2015, 23:09                                  +/-

Wobei die Venus im Pelz ja schon wieder die andere Seite der Medaille wäre... Smilie

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter Alle
Seite 2 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de