Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Trickkleider, Windmaschinen und ganz großes Drama – ESC
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque
 
 
Autor Nachricht
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 24.05.2015, 19:25                                  +/-

Ich habe in den Voting-Tabellen quergelesen …

http://www.eurovision.tv/page/results?event=2083&voter=FR

… um einen Grund des desaströsen Scheiterns zu finden. Wenn es nur nach Televoting oder Juryvoting gegangen wäre, dann hätte Deutschland zumindest ein paar Punkte eingestrichen. Siehe den Link, bei der französischen Jury waren wir nämlich auf Platz 10. Aber im Televoting leider nur auf #19. Umgekehrt in Polen, wo Deutschland Rang 10 im Televoting hatte, aber nur Rang 14 in der Jury. Und deshalb beides mal Null Punkte. Die israelische Jury sah uns sogar auf Rang 5 (Televoting: 21). Finnland die Jury #7 (Televoting: #19) Die meisten Länder gaben uns aber gleichermaßen die kalte Schulter.

Hier die Niederlande:
http://www.eurovision.tv/page/results?event=2083&voter=NL

Jury: #24 und Televoting: #20

Euseppus
Problem war hier bestimmt die gesamte Performance:
Ann Sophie hat eben eine Röhre, die der von Amy recht ähnlich ist. Das ist erst mal sehr geil. Aber dann allen Ernstes (!) sie so zu inszenieren wie die Winehouse - wie blöd kann man sein?!?! Damit tritt sie als "Winehouse-Klon" in direkter Konkurrenz zu vielleicht DER gefeiertsten R'n'B-Sängerin des jungen Jahrhunderts, und schon das Anbiedern an diese dürften ihr viele übel genommen haben.


Ich glaube das ist zu überintellektualisiert. Ann Sophie hat verloren, weil das Lied nichts besonderes hatte: Es war schlicht zu langweilig oder Meh-Durschnittlich.

Beispiel: Wie lautet der Refrain? Ich habe das Ding über Wochen mehrmals gehört und ich kann mich trotzdem nicht auf Anhieb erinnern.

Ich glaube auch, dass es ein Problem für die Big Five ist, dass sie erst im Finale auftreten. Bzw es ein Vorteil ist, wenn ein Lied durch die Halbfinalteilnahme schon einem Teil der Zuschauer bekannt wird.

@Russland
Durch Schweden um den Sieg gebracht wurde nicht Russland, sondern Italien. Wenn es rein nach Televoting gegangen wäre, hätten die drei Tenöre nämlich mit weitem Abstand von 60 Stimmen gewonnen.

Zum Beispiel hier das Voting von Finnland:



Die letzte Zahl ist das Televoting mit einer Platzierung von #3. Die Jury strafte es aber ab mit #19. Zusammengenommen Platz 9 (2 Punkte). Das zieht sich durch alle Länder.


_________________
The Internet has both a long memory and the attention of a goldfish.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45036
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 24.05.2015, 20:03                                  +/-

Das ist so absurd. Warum wird dieser verwässerte Klassik-Kitsch so geliebt? Und das von Menschen, die sicher nie auf die Idee kämen in die Oper oder auch nur in eine Operette zu gehen? Es will mir nicht in die Birne!

Die zwölf schwulen Tenöre. I face it not. Weg damit!


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 25.05.2015, 02:17                                  +/-

Letzter Nachtrag:
Die Jurys sehen nicht die Performance die die Zuschauer sehen. Sondern sie vergeben die Punkte vor der eigentlichen Show anhand dem zweiten Dress Rehearsal.

For both semi-finals and for the final, the second dress rehearsal is also the Jury Final, this is where the jury from each country casts their votes. This means that 50% of the result is already decided before the live contests have taken place.


Das heißt ohne Publikum. Wahrscheinlich auch ohne Pyrotechnik (oder brennende Flügel).


_________________
The Internet has both a long memory and the attention of a goldfish.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19903
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.05.2015, 10:08                                  +/-

Ich meine, damals in Düsseldorf konnte man Karten für die Proben kaufen – also wäre Publikum in der Halle gewesen.

Gepostet am 25.05.2015, 11:13:

Da die gesamte Darbietung bewertet wird, muss natürlich das volle Programm gefahren werden. In Flammen stehende Flügel, Ausdruckstanz und Trickkleidern.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8860
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.05.2015, 10:23                                  +/-

Ich hab gestern nochmal nachgelesen:
Egal, was das Publikum bewertet:
Der ESC ist in seiner Essenz tatsächlich ein Kompositionswettbewerb - das gesamte Preisgeld geht an den Komponisten des Songs...

Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1091
Wörter pro Beitrag: 88

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.05.2015, 10:43                                  +/-

Ja, so gesehen wäre es wahrscheinlich auch die fairste Lösung, wenn das Lied rein akustisch bewertet werden würde, also von einer Jury, die keinerlei Bühnenshow zu Gesicht bekommt oder diese zumindest bei ihrer Wertung nicht bzw. nicht wesentlich berücksichtigt. Aber dann wäre das ganze Spektakel drumherum ziemlich sinnlos und man könnte sich die Veranstaltung von vornherein sparen. Obwohl - war es nicht früher genau so?

Wikipedia meint:
Bis 1997 wurde die Punktevergabe ausschließlich durch eine Jury bestimmt. (...) Bis 1996 bestand die Jury pro Land aus 16 Personen – acht Experten und acht musikinteressierten Laien, die zudem aus verschiedenen Generationen und Geschlechtern sein mussten, um ein objektives Ergebnis zu gewährleisten.

Scheint mir eigentlich eine ganz gute Lösung zu sein, vielleicht sogar sinnvoller als das Televoting.

Trotzdem bleibt eine Frage bestehen, die wir uns am Samstag ein ums andere Mal gestellt haben: Wie kommt es, dass die musikalische Qualität dieses Wettbewerbs so mies ist? Wie kommt es, dass dieser Riesenwettbewerb nicht die wirklich guten, brillanten Komponisten ins Rennen schickt? Warum hören wir da nicht eine Perle an der anderen? Es gibt so gute Lieder, wirklich, wirklich gute Lieder. Aber das, was am Samstag über den Bildschirm flimmerte, war nahezu alles drittklassig. Ich versteh's nicht.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Mond



Beiträge: 2188
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 25.05.2015, 12:40                                  +/-

Wenn man viele Menschen ansprechen möchte, dann muss man Musik spielen, die nicht aneckt, die seicht und leicht ist. Einfach zu verstehen, damit viele zu hören. Die meisten Menschen interessiert Musik gar nicht, sie hören bloß Musik. Das ist für mich ein Unterschied. Wieviel Menschen hören bewusst Musik? Setzen sich hin und hören NUR Musik, ohne dabei gleichzeitig abzuschwaschen oder sonstwas zu tun? Nicht viele. Denn dazu muss man still sitzen können. Das ist wie Meditation. Konzentrieren auf eine Sache. In dem Fall Musik. Die Menschen, die da zu schauen, wollen halt ne Show und nicht nur Musik. Das wäre doch langweilig. Ich mag da gar keine Wertung reinlegen. Aber Musik ist halt dermaßen präsent in unserem Leben, dass viele denken sie interessien sich dafür oder so etwas. Oder denken, sie haben Ahnung, nur weil sie mal zwei Lieder gedownloadet oder drei Alben auf CD haben. Der ESC ist da wohl breiter aufgestellt und richtet sich nicht (nur) an Musikliebhaber, sondern ist halt ne Show, die VIELE Menschen unterhalten mag mit großer Licht- und Bühnenshow. Und möchte wohl auch nicht "mehr" sein.... oder mehr musikalischen Anspruch bieten... könnte man vllt. sagen...


_________________
The Art of Happiness
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wolter



Beiträge: 4300
Wörter pro Beitrag: 119
Wohnort: Hamburg
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.05.2015, 15:16                                  +/-

@ Bewertungskombination aus Televoting und Jury:

Wolter
Festzuhalten hätte ich dann aber, daß ich das gesangliche Potential von Ann Sophie größer als das von Lena einschätze – was mir der ultimative Beleg zu sein scheint (hähö hätte es den überhaupt noch gebraucht?), daß die Länderwertungen insbesondere der "Tele-Voter" weniger eine Qualitätsbeurteilung der jeweiligen Auftritte als eine (mal größere, mal kleinere, mal nicht vorhandene) Sympathie dem repräsentierten Land gegenüber ausdrücken.
[...]
Mag sein, daß die Begeisterung im eigenen Land schon Monate vor dem Showdown ins übrige Europa ausstrahle und dort schon die Grundlage für einen möglichen Sieg gelegt werde, aber so richtig überzeugend finde ich das nicht, denn die meisten Televoter kriegen wegen der Sprachgrenzen von den Stimmungen bezüglich ihrer Songs in den jeweiligen Ländern doch höchstens marginal etwas mit – so bleibt für mich die auf Klischeewissen (Vorurteilen) beruhende Landessympathiebekundung als Hauptmotivation für die Punktevergabe. Yes
Tyler D.
Ich habe in den Voting-Tabellen quergelesen … [http://www.eurovision.tv/page/results?event=2083&voter=FR] … um einen Grund des desaströsen Scheiterns zu finden. Wenn es nur nach Televoting oder Juryvoting gegangen wäre, dann hätte Deutschland zumindest ein paar Punkte eingestrichen. Siehe den Link, bei der französischen Jury waren wir nämlich auf Platz 10. Aber im Televoting leider nur auf #19. Umgekehrt in Polen, wo Deutschland Rang 10 im Televoting hatte, aber nur Rang 14 in der Jury. Und deshalb beides mal Null Punkte. Die israelische Jury sah uns sogar auf Rang 5 (Televoting: 21). Finnland die Jury #7 (Televoting: #19) Die meisten Länder gaben uns aber gleichermaßen die kalte Schulter.
[...]
Durch Schweden um den Sieg gebracht wurde nicht Russland, sondern Italien. Wenn es rein nach Televoting gegangen wäre, hätten die drei Tenöre nämlich mit weitem Abstand von 60 Stimmen gewonnen.
Tagesspiegel
"Die Zuschauer wollen etwas Spektakuläres, etwas Innovatives", glaubt Irving Wolther [zwinkern]. Und das hätten Schweden und Russland eben geboten.
Politische Aspekte hätten beim schlechten Abschneiden nach Wolthers Meinung weniger eine Rolle gespielt - auch wenn das manch einer glaubt. "Denn es waren nicht die Zuschauer, die Ann Sophie so schlecht bewertet haben." Hätte es nur das Televoting gegeben, hätte Deutschland wohl Punkte eingeheimst, etwa aus Albanien. Doch die Jury, die zur Hälfte die Punkte bestimmt, hatte wohl eine andere Meinung zum Beitrag aus Deutschland. An den Juroren lag es wohl übrigens auch, dass Italien nur Drittplatzierter wurde. "Die hätten sonst haushoch gewonnen", sagt Wolther.

Das hat mich doch etwas überrascht. Die von mir postulierte "Klischee-Motivation" beim einfachen Fernsehvolk war also offenbar falsch. Oder jedenfalls nicht zu 100% richtig – denn Stimmen nur aus Albanien sind ja auch nicht so üppig. hähö

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

@ Rußland:

Tyler Durden
1. 2.921.302 Views Polina Gagarina - A Million Voices (Russia)

Contra:
- Russland, Putin, hrhrhrh!
Thanil
Dass Russland mit dieser Schmierwoosch-Ballade so weit vorne landete – naja. Das war irgendwie doch eher politisch. Europa will Russland einfach lieben...
Euseppus
@Russland:
Das Beste ist ohne Frage das enorme Talent der Sängerin. Der Rest ist Kitsch, und natürlich believen die Russen in 'nen Dream und haben zur Verdeutlichung Militär-Drumset druntergelegt.
Thanil
hähö

Vielleicht werde ich langsam paranoid, aber ich könnte mir vorstellen, dass sogar russische ESC-Beiträge inzwischen am Kreml-Reißbrett entstehen. Da nimmt man dann ein paar Sachen, die im schwulen Gesamteuropa Anklang finden (und nicht nur im halbschwulen Osteuropa) wie zum Beispiel englische Sprache, Engel-Outfit etc. und signalisiert ein bisschen Frieden und schwupps hat man den ESC im nächsten Jahr in Moskau. Eine weitere tolle Gelegenheit, Sotschi-mäßig die Schokoladenseite des eigenen Regimes ins Rampenlicht zu stellen.

Zum Glück hat das nicht geklappt. Aber es war knapp genug.
Wolter
Des Titels wegen habe ich aber die Vermutung, daß damit – um die innerrussische Konkurrenz aus dem Feld zu schlagen – auf einen ca. 35 Jahre alten Megahit von Alla Pugatschowa (Алла Пугачева) Bezug genommen worden ist...

Nix "innerrussische Konkurrenz aus dem Feld Schlagen", und Thanil scheint mit dem "Kreml-Reißbrett" gar nicht mal so unrecht zu haben:
DIE ZEIT
Mit mehr als 60 Punkten Vorsprung gewann Zelmerlöw den Wettkampf gegen die blonde Russin Polina Gagarina, die zwar auch nur die gleiche unglaubwürdige Friedenshymne sang, die das russische Staatsfernsehen seit 2013 Jahr für Jahr leicht abgewandelt zum Song Contest schickt. Doch Gagarinas kräftiger Stimme und Bühnenpräsenz konnte sich in Wien kaum jemand entziehen.
[...]
Und Polina Gagarinas Zeilen "Praying for peace and healing, I hope we can start again" klangen in den Ohren vieler nach Hohn – zumal mit dem Wissen, dass der russische Staatssender das Lied intern ausgewählt hat, also offensichtlich ganz bewusst mit dieser Botschaft.

( Also ich hatte dieses Wissen [vorher noch] nicht.)
Vom russischen Staatsfernsehen ist es zum Kreml wirklich nicht weit, also ich laß’ Thanils "Kreml-Reißbrett" da vollumfänglich gelten. Yes zwinkern

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Und dann war da noch die optische Seite bei Ann Sophie:

Euseppus
Aber dann allen Ernstes (!) sie so zu inszenieren wie die Winehouse
Tyler Durden
Ich glaube das ist zu überintellektualisiert.

Na immerhin ist Eusebio nicht der einzige mit diesem Gedanken. zwinkern

Aber eigentlich ist doch jedes Outfit (Klamotten, Frisur) in irgendeiner Weise schon mal dagewesen und kann auf Person XY zurückgeführt werden; ????? warum sollte eine – bewußt gewollte oder zufällige – Bezugnahme auf Amy Winehouse da besonders negative Auswirkungen haben?


_________________
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thuringwethil



Beiträge: 4413
Wörter pro Beitrag: 47
Wohnort: Hessen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.05.2015, 20:16                                  +/-

Bei dem russichen Lied fügt mein Hirn nach "A million voices..." immer automatisch "...a wonderful Christmastime" ein. grins
Mir hat eigentlich Belgien am besten gefallen. Insgesamt fand ich es dieses Jahr aber etwas lahm. Bitte wieder weniger Balladen. Und von mir aus mehr Trash, der ist wenigstens unterhaltsam.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45036
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 25.05.2015, 22:46                                  +/-

No Trash, pls. Davon gibt‘s in der Welt mehr als genug.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41201
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.05.2015, 23:05                                  +/-

Euseppus
Der ESC ist in seiner Essenz tatsächlich ein Kompositionswettbewerb - das gesamte Preisgeld geht an den Komponisten des Songs...

Ja, dann mal los! Die Kinder wollen durchs College.


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Mond



Beiträge: 2188
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 26.05.2015, 09:09                                  +/-

Geht man nach dem Video, was die Sieger der letzten 60 Jahre zeigt, fällt auf, dass erst so ab Ende der 90er die Pompösität der Auftritte zugenommen hat. Stellt sich die Frage warum? Ging es früher mehr um die Musik an sich oder lag es an Mangel technischer Möglichkeiten?

Interessieren tue ich mich ja nicht so für dieses Event. Wusste gar nicht, dass das dieses Wochenende stattgefunden hat. Aber ich habs Ende der 90er als Kind mehr mitbekommen. Ich erinnere mich an "Wadde Hadde duda" und "Guildo hat euch lieb". Finde diese Titel passen perfekt zum ESC. Das verleiht dem Ganzen so eine Ulkigheit. Das nicht alles sooo ernst zunehmen. Und beide Titel kamen auch in die Top 10, wenn ich mich recht entsinne.


_________________
The Art of Happiness
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41201
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.05.2015, 10:31                                  +/-

Früher war mehr Lametta.

Ach nein, eher umgekehrt.

Oder was?


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19903
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.05.2015, 10:57                                  +/-

Mond
Geht man nach dem Video, was die Sieger der letzten 60 Jahre zeigt, fällt auf, dass erst so ab Ende der 90er die Pompösität der Auftritte zugenommen hat. Stellt sich die Frage warum? Ging es früher mehr um die Musik an sich oder lag es an Mangel technischer Möglichkeiten?

Dazu müsste man wissen, wie es bei anderen Musiksendungen zur selben Zeit aussah. Ich habe leider keine Ahnung.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8860
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.11.2015, 08:25                                  +/-

Die Zuschauer dürfen nur noch den Song bestimmen: Die ARD hat laut "FAZ" den deutschen Vertreter für den Eurovision Song Contest in Stockholm ausgewählt. Statt unser "Song für Deutschland" heißt es nun "Unser Song für Xavier".

Der deutsche Teilnehmer am kommenden Eurovision Song Contest (ESC) steht offenbar schon fest. Xavier Naidoo soll für Deutschland antreten, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Laut dem Bericht dürfen die Zuschauer bei der Show "Unser Song für Xavier" im Februar nur noch über den Song abstimmen, mit dem der Künstler ins Rennen gehen soll.

Der Unterhaltungskoordinator der ARD, Thomas Schreiber, nannte Naidoo gegenüber der "FAZ" einen "Ausnahmekünstler", der seit zwanzig Jahren seinen Platz im deutschen Musikleben habe.


Ein Ausnahmekünstler. Ohne Frage.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45036
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 19.11.2015, 08:30                                  +/-

Genau diese Nachricht wollte ich auch gerade posten:



_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19903
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.11.2015, 11:41                                  +/-


Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23156
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.11.2015, 13:44                                  +/-

Hat der nicht die Existenz der BRD angezweifelt? Darf man dann noch für selbiges Land antreten? ugly


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21149
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 19.11.2015, 14:47                                  +/-

Grad kam ne Mailpetition von Chance.org reingeflattert.
Keine Teilnahme von Xavier beim ESC. hähö
Manche Leute haben Probleme.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23156
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.11.2015, 16:41                                  +/-

Wo kann ich unterschreiben? Gewalt ist keine Lösung


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8860
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 19.11.2015, 17:21                                  +/-

Me too.
Den Xavier, die oide Fischhaut, haben wir ja im Bullshit-Quiz schon vor uns liegen. Das reicht. Yes


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45036
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 19.11.2015, 18:43                                  +/-

Und wenn ein Lied seine Lippen verlässt,
dann kriege ich schon wieder die Pest.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter Alle
Seite 2 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de