Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Fotografie - Fragen, Tipps, Tricks und erhoffte Antworten 2
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque
 
 
Autor Nachricht
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.02.2016, 10:16                                  +/-

Okay, danke! Werd ich heute Abend direkt mal nachschauen.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.02.2016, 19:22                                  +/-

GuyIncognito
Hmmmm.

Importiere mal das JPG wieder in LR und vergleiche es mit dem RAW. Gibt es da einen Unterschied, oder ist es noch immer dunkler?


Wenn ich das JPG in Lightroom importiere und anschaue, ist es wieder heller, so wie das ursprünglich bearbeitete RAW, bevor ich es als JPG exportiert hatte.

Wie sehen deine JPG-Exporteinstellungen aus? Welches Farbprofil ist eingestellt, AdobeRGB oder sRGB. Nimm mal sRGB.


sRGB ist schon die Standardeinstellung, wenn ich exportiere.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21149
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 25.02.2016, 07:56                                  +/-

Du hast wahrscheinlich ein Problem mit Monitor-Farbprofilen.

Schau mal in Windows in die Farbverwaltung... wenn du auf den Start-Button drückst und Farbverwaltung eingibst, solltest du gleich hinkommen.

Da gibt es zwei Reiter - Geräte und Erweitert. Poste doch mal von beiden Screenshots.
Wahrscheinlich ist dort ein falsches Profil definiert, deshalb verändert die Bildanzeige die Anzeige des Fotos.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.02.2016, 10:17                                  +/-

Ah, interessant. Danke. Das werd ich heut Abend mal testen.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.03.2016, 21:03                                  +/-





Kannst Du da jetzt was draus erkennen, Guy?


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19898
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.03.2016, 23:47                                  +/-

Was ist denn WCS?

Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21149
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 07:45                                  +/-

WCS ist das Windows Color System.

Hmmm, was mich stutzig macht ist das Farbprofil. Das ist zwar sRGB aber irgendwie kalibriert. Wahrscheinlich schon ab Werk. Es wäre demnach nicht so gut, das durch ein Standardprofil zu ersetzen, weil dann generell die Farben nicht mehr stimmen bzw. stärker abweichen.

Du KÖNNTEST mal versuchen, "eigene Einstellungen für das Gerät verwenden" anzuhaken und dann ein "sRGB IEC61966-2.1" Profil einzustellen.
Versichere dich aber, dass in der langen Farbprofilliste das bisher eingestellte auftaucht, so dass du wieder zurückspringen kannst. Hab schon von Problemen gelesen, dass ein zurückspringen angeblich nicht funktioniert hat. (Evtl. vorher noch einen Systemwiederherstellungspunkt setzen)

Das Ideale wäre ohnehin, den Bildschirm zu kalibrieren - mit einem Farbkalibriergerät.

Alternative Lösung - Bildbetrachter verwenden, der ein korrektes Farbprofil nimmt. Das sollte die Windows Fotosanzeige zwar, aber naja... Adobe Bridge zum Beispiel.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19898
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 08:47                                  +/-

GuyIncognito
WCS ist das Windows Color System.

Aaaaah! Deshalb kam mir das so unbekannt vor. hähö


Zitat:
Das Ideale wäre ohnehin, den Bildschirm zu kalibrieren - mit einem Farbkalibriergerät.

Falls nicht vorhanden, vielleicht erstmal dies: Hilfe zum Einstellen von Monitoren – Klick.


Grundsätzlich gilt allerdings, dass auch die beste Kalibrierung nicht richtig was nützt, wenn der Monitor nicht gut ist (bezogen auf die Farbdarstellung). Außerdem stellt man natürlich immer nur den eigenen Monitor gut ein, sobald du deine Fotos im Netz präsentierst, weißt du ohnehin nicht, wie die Farben und Kontraste beim Betrachter rüberkommen. (was ja aber gar nicht dein ursprüngliches Problem war.)

Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21149
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 08:52                                  +/-

Ich glaube nicht, dass wir Oxi überreden können, einen guten Monitor zu kaufen. hähö

Ich hab nochmal etwas recherchiert. Win7 hat anscheinend Probleme mit manchen Farbprofilen, was dann zu einer dunkleren Darstellung im Fotoviewer führt.
Stell deshalb mal das sRGB-Profil wie oben beschrieben ein. Das sollte das Problem beheben.

Dann gehst du die Kalibrierung aus Triskels Link durch, um den Monitor möglichst gut einzustellen.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 09:52                                  +/-

GuyIncognito
Ich glaube nicht, dass wir Oxi überreden können, einen guten Monitor zu kaufen. hähö

Ich hab nochmal etwas recherchiert. Win7 hat anscheinend Probleme mit manchen Farbprofilen, was dann zu einer dunkleren Darstellung im Fotoviewer führt.
Stell deshalb mal das sRGB-Profil wie oben beschrieben ein. Das sollte das Problem beheben.

Dann gehst du die Kalibrierung aus Triskels Link durch, um den Monitor möglichst gut einzustellen.


Ich hab aber Win 8 grins Und doch, ihr könnt mich zu einem Monitor überreden. Die kosten doch nix. Aber ändert das denn was, wenn doch die Einstellungen in Windows anscheinend "falsch" sind?

Ich mein, wenn im Lightroom und in der Fotoanzeige von Win ein und dasselbe Bild unterschiedlich angezeigt wird: kann das am Monitor liegen?

Den Bildschirm hab ich übrigens schon mal eingestellt. Jetzt ist es viel besser als früher. Früher sah bei mir immer alles super aus, aber sobald ich das Bild anderswo angesehen (oder ausgedruckt) hatte, war es viel zu dunkel. Das Problem hab ich seit der "Kalibrierung" nicht mehr.

Nur, dass jetzt eben dieser Unterschied zwischen Lightroom und JPG auftaucht.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21149
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 09:58                                  +/-

Dass Monitor nichts kosten, stimmt so nicht... eher schlechte Monitore kosten nichts. Farbtreuere Monitore werden schnell deutlich teurer.

Aber nein, es kann nicht am Monitor liegen, dass die Farben in unterschiedlichen Programmen anders dargestellt werden.

Versuch mal das Umstellen der Farbprofile.

Ob der Fehler auch noch in W8 vorhanden ist, weiß ich nicht.
Aber irgendwas passt nicht, das so nicht sein sollte.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Dummer FETTER Hobbit



Beiträge: 1422
Wörter pro Beitrag: 31
Wohnort: buy µnchen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 13:40                                  +/-

Ich hab auch Win 8, genauer 8.1.

Wg. meines anderen Hobbies habe ich auch ein Colorimeter für Displaymessungen/Kalibrierungen. Am Laptop habe ich das schon getestet in Verbindung mit der Freeware Argyll CMS und dispcal GUI als grafische Oberfläche.
Man kann damit auch ein invertiertes Profil erstellen, also mit absichtlichen Falschfarben, so lässt sich leicht rausfinden welche Programme das erstellte Profil nutzen und welche nicht, was sonst nicht so einfacht ist.

In Win 8.1 ist es so dass die integrierte Fotoanzeige im Fenstermodus das Profil nutzt, nicht jedoch im Vollbildmodus! (wenn ich das grad richtig im Kopf habe, aber denke schon.)

In Lightroom wird man vermutlich die Nutzung eines Profils erst aktivieren müssen was Oxi vielleicht nicht gemacht hat, daher rate ich mal ins Blaue: Seine Fotoanzeige im Fenstermodus nutzt das Profil automatisch, LR aber nicht, daher der Unterschied.
Bitte mal zusammen mit Guy checken ob in LR das Profil benutzt wird oder nicht.

Ich nutze ja kein LR, daher kenn ich mich da nicht aus.
Bisher nutze ich nur den Canon eigenen RAW-Konverter DPP, den habe ich aber unter Win 8.1. noch nicht dazu bringen können, mein erstelltes Profil zu nutzen.

So ganz durchgestiegen bin ich beim Farbmanagement aber auch noch nicht.

@Guy (da der Rest das hier vermutlich eh nicht mehr versteht): Was ich bei mir sehe ist folgendes: Es gibt eigentlich eine Kalibrierung und eine Profilierung. Erstere behandelt das Gamma und den Weißpunkt. Diese Einstellungen werden offenbar in der Grafikkarte hinterlegt (heißt glaub ich Gamma-Table?) und gelten dann für alles unter Windows.
Dann gibt es noch die Profilierung die sich um die korrekte Abbildung des Farbraums kümmert (erstellt eine Konvertierungsmatrix oder Look-Up-Table) und dieses Profil wird dann nur von bestimmten Programmen benutzt.
Ist recht komplex das Thema.


Was Monitore angeht: Ich habe den Dell U2415 bspw. auf dem Radar. Kostet 300€ und ist ab Werk mehr oder minder schon einigermaßen kalibriert, hier der Test bei prad: http://www.prad.de/new/monitore/test/2015/test-dell-u2415.html


_________________
Dies ist ein Text, der an jeden Beitrag von dir angehängt werden kann. Es besteht eine Limit von 255 Buchstaben.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6074
Wörter pro Beitrag: 23

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 13:47                                  +/-

Warum habt ihr alle Windows 8? Da kriegt man doch kostenlos Windows 10 für, was in allen Belangen besser ist?


_________________
Unglaublich, diese Atheisten!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 13:53                                  +/-

Is it??? Und außerdem bin ich doof, das zu installieren. Da geht bestimmt alles verloren oder so.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21149
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 14:03                                  +/-

@Hobbit

LR nutzt immer das eingestellt Farbprofil. Man kann es nicht deaktivieren.

Triskel sollte sich auch mit Kalibrierung/Profilierung auskennen. Smilie

Ich sehe eigentlich keinen Sinn darin, nur eine Gammakurve (1D-LUT) zu erstellen. Wenn Farbprofil, dann gleich eine echte 3D-LUT, die auch alle Farben anpasst.
Jede Profi-Software im Bereich Video-/Bildbearbeitung sollte diese LUTs verarbeiten können. Alles andere interessiert (mich zumindest) eh nicht.

Wenn man Kalibrierung und Profilierung genau nimmt, dann ist alles was gemessen und als LUT in der Grafikkarte hinterlegt wird, eine Profilierung - weil ein Korrekturprofil angelegt wird.
Vor der Profilierung kalibieriert man den Monitor, indem man ihn auf bestimmte Werte einstellt - Weißpunkt möglichst korrekt einstellen, Helligkeit auf entspr. Wert usw. (Das was in Triskels Link erklärt wird) Erst wenn das gemacht ist und der Monitor so gut es geht kalibriert wurde, wird das Farbprofil erstellt - und je weniger hier korrigiert werden muß, desto besser.4

Ich sage der Einfachheit halber immer Kalibrierung, weil es die meisten besser verstehen als Profilierung. Wenn man es richtig macht, wird eh beides durchgeführt.

Gepostet am 03.03.2016, 14:04:

Oxford
Is it??? Und außerdem bin ich doof, das zu installieren. Da geht bestimmt alles verloren oder so.

Die Nervmeldungen, dass es Win10 gibt, bestätigen, 2 Stunden warten und du hast Win10.

Ich habs seit Release Ende Juli auf dem Laptop und seit Oktober auf der Workstation.
Läuft wunderbar, ich will nicht mehr zurück.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19898
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 14:19                                  +/-

GuyIncognito
@Hobbit
Triskel sollte sich auch mit Kalibrierung/Profilierung auskennen. Smilie

Noch schlimmer. Ich muss den ganzen Kram auch noch unterrichten!


Dummer FETTER Hobbit
So ganz durchgestiegen bin ich beim Farbmanagement aber auch noch nicht.


Richtig wichtig wird Farbmanagement auch erst, wenn man die Bilder nicht nur auf dem heimischen Monitor anschaut, sondern sie in die Welt rauslässt – sei es als Druck oder mit Abstrichen auch Online.

Ich empfehle ganz gerne dieses Buch:


Es ist für Leute aus der Praxis geschrieben und nicht zu theoretisch. Nicht vom Titel verwirren lassen. Den Teil zum PDF kann man ja überspringen, wenn man nur am Farbmanagement interessiert ist.

Demnächst gibt es auch die neue, aktualisierte Auflage. Das ist wirklich gut investiertes Geld und wer erstmal reinschauen will, kann sich auf der Seite des Anbieters (cleverprinting.de) auch zunächst die 2013er Version kostenlos downloaden. Vom Kauf hat der Anbieter aber natürlich mehr.

Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21149
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 14:24                                  +/-

Triskel
GuyIncognito
@Hobbit
Triskel sollte sich auch mit Kalibrierung/Profilierung auskennen. Smilie

Noch schlimmer. Ich muss den ganzen Kram auch noch unterrichten!

Spitze
Ist auch ein wichtiges und sehr komplexes Thema.

Welche Kalibriergeräte nutzt ihr in der Schule?
Colorimeter wie den Spyder oder Spektralfotometer?
Wahrscheinlich letztere, wegen der Profilierung für den Druck, oder?


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45011
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 15:26                                  +/-

Sogar ICH hab das kostenlose Update auf Windows 10 mitgenommen. Ist schön auf meiner Zweitpartition installiert und wird alle paar Wochen auch mal für zwei oder drei Stunden gestartet hähö


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19898
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 15:36                                  +/-

GuyIncognito

Welche Kalibriergeräte nutzt ihr in der Schule?
Colorimeter wie den Spyder oder Spektralfotometer?
Wahrscheinlich letztere, wegen der Profilierung für den Druck, oder?

Ja, wir haben das i1Basic Pro 2 und auch noch ein altes i1Pro.

Außerdem einen Klassensatz Colorimeter zum generellen austesten. Das ist aber eine wilde Mischung an Herstellern und Modellen, die über die Jahre zusammengekommen ist.

Das i1Basic Pro 2 kommt – wie du schon sagst – auch bei der ganzen Druckausgabe zum Einsatz.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 15:41                                  +/-

Ich rave nix mehr. Was muss ich jetzt genau tun außer Win10 runterladen??


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21149
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 15:43                                  +/-

Hast du irgend einen Unterschied in der Profilqualität zw. Colorimeter und Spektralphotometer festgestellt?

Ich hab bisher ein DTP-94 Colorimeter. Die Software wird aber nicht mehr weiterentwickelt (Firma gibt es nicht mehr) und läuft auf Win10 nicht mehr richtig. Sie hat mit mehreren Monitoren Probleme.
Ich bin nun am Überlegen, mir ein neues Colorimeter wie das i1Display Pro zu kaufen oder gleich ein Photometer. Muß ja nicht so teuer wie das i2Basic sein, gibt von X-Rite auch günstigere.

Fragt sich nur, ob sich der Aufpreis lohnt. Und Druckkalibrierung brauche ich eigentlich nicht. Geht eh alles in die Druckerei.

Ich werde auch mal die Freeware vom Hobbit testen. Sie kann anscheinend mit dem DTP-94 umgehen.

Gepostet am 03.03.2016, 15:45:

Oxford
Ich rave nix mehr. Was muss ich jetzt genau tun außer Win10 runterladen??


Versuch mal das.

Du KÖNNTEST mal versuchen, "eigene Einstellungen für das Gerät verwenden" anzuhaken und dann ein "sRGB IEC61966-2.1" Profil einzustellen.
Versichere dich aber, dass in der langen Farbprofilliste das bisher eingestellte auftaucht, so dass du wieder zurückspringen kannst. Hab schon von Problemen gelesen, dass ein zurückspringen angeblich nicht funktioniert hat. (Evtl. vorher noch einen Systemwiederherstellungspunkt setzen)


Hast du das Problem mit der unterschiedlichen Helligkeit auch schon bei anderen Bildern festgestellt?
Ich frage mich gerade ob es noch eine andere Ursache geben kann... Adobe verwendet eine eigene Farb-Engine - und Windows die WCS.
Möglicherweise gibt es Unterschiede/Abweichungen, wie gut beide Systeme die Farben anpassen.

In Photoshop kann man die Systeme wechseln - in LR geht das aber nicht.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 49309
Wörter pro Beitrag: 34

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.03.2016, 16:08                                  +/-

GuyIncognito
Hast du irgend einen Unterschied zwischen in der Profilqualität zw. Colorimeter und Spektralphotometer festgestellt?

Ich hab bisher ein DTP-94 Colorimeter. Die Software wird aber nicht mehr weiterentwickelt (Firma gibt es nicht mehr) und läuft auf Win10 nicht mehr richtig. Sie hat mit mehreren Monitoren Probleme.
Ich bin nun am Überlegen, mir ein neues Colorimeter wie das i1Display Pro zu kaufen oder gleich ein Photometer. Muß ja nicht so teuer wie das i2Basic sein, gibt von X-Rite auch günstigere.




_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter Alle
Seite 4 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de