Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Filme allgemein #2
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies
 
 
Autor Nachricht
Euseppus



Beiträge: 9062
Wörter pro Beitrag: 64
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.05.2017, 21:24                                  +/-

Nach Lawrence Schulman könnte die Zeit am Ende der Zeit sogar den ziemlich markanten Move hinlegen, rückwärts zu laufen. Da unser Bewusstsein aber nur auf die Vorwärtsbewegung geeicht ist, könnte es aber sein, dass wir das gar nicht mitbekommen.
Oder, kürzer: Könnte sein, dass wir das alles hier schon mal erlebt haben, Erde und All sind schon längst untergegangen, und wir erleben alles gerade ein zweites Mal beim Rückwärtslaufen der Zeit - checken das aber gar nicht.
Noch hübscher ist das Statement von Carlo Rovelli: Der zweifelt nämlich an, dass es Zeit überhaupt gibt - zumindest innerhalb des Konzepts, wie wir es denken.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wolter



Beiträge: 4300
Wörter pro Beitrag: 119
Wohnort: Hamburg
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.05.2017, 17:05                                  +/-

Thanil
Es gibt aber kein bekanntes Gesetz, weshalb die Zeit zwingend »vorwärts« ablaufen muss.

Die Zeit tut das einfach; wozu dafür ein Gesetz?

zwinkern

Als Laie auf dem mir mysteriös und unzugänglich bleibenden Gebiet hochkomplexer mathematischer und/oder physikalischer Fragestellungen bastele ich mir meine quasiendgültige Beantwortung der Zeitrichtungsfrage folgendermaßen zurecht:

Die Unumkehrbarkeit der Zeit sehe ich in ähnlicher Weise als unbeweisbare (aber auch, und darauf kommt es hier fast noch mehr an zwinkern, unwiderlegbare) Prämisse festgelegt, wie das der Gödelsche Unvollständigkeitssatz von Kurt Gödel im Bereich mathematischer Systeme (wie der Arithmetik) für in diesen geltende Aussagen postuliert, die "weder formal bewiesen noch widerlegt werden können". Die genaue Formulierung meiner "Prämisse" mag noch eine gewisse Freiheit der Wortwahl genießen, aber sinngemäß handelt es sich auf jeden Fall unverrückbar um diese Aussage:

Prämisse des Wolter grins
Die Zeit ist dort, wo es Raum und Materie gibt (also im Kosmos mit seiner Einsteinschen Raumzeit), einfach da und vergeht, fertig. Die "Zeitvergehensgeschwindigkeit" mag unter verschiedenen physikalischen Bedingungen verschieden groß sein, aber es gibt nur die eine Richtung von der Vergangenheit über die Gegenwart in die Zukunft! ⇶ Was vergangen ist, bleibt vergangen.

( Nicht, daß ich jetzt Gödels mathematische Beweisführung verstünde; da die Fachwelt – die sich aus vielen klugen Köpfen zusammensetzt, die zum Verständnis abstraktester Nerdfragen in der Lage ist – den Unvollständigkeitssatz allerdings anerkannt hat, muß ich persönlich das Gedöns auch nicht bis ins Letzte kapiert haben. Reicht völlig, daß die Fachleute das hinkriegen, nä? grins — Denen vertrau ich! Spitze
Auf Gödel komme ich nur dieses Buchs wegen, an dessen Lektüre ich vor Äonen - tief in einem anderen Jahrtausend war’s - im Großen und Ganzen leider gescheitert bin, obwohl ich Bach und Escher doch so liebe...)


Euseppus
Nach Lawrence Schulman könnte die Zeit am Ende der Zeit sogar den ziemlich markanten Move hinlegen, rückwärts zu laufen. Da unser Bewusstsein aber nur auf die Vorwärtsbewegung geeicht ist, könnte es aber sein, dass wir das gar nicht mitbekommen.
Oder, kürzer: Könnte sein, dass wir das alles hier schon mal erlebt haben, Erde und All sind schon längst untergegangen, und wir erleben alles gerade ein zweites Mal beim Rückwärtslaufen der Zeit - checken das aber gar nicht.

Für das Ende der Zeit spare ich mir dieses Quartett auf zwinkern. Als Gedankenexperiment mag diese Überlegung für ein paar Momente funktionieren, daß wir wegen unserer "Eichung auf die Vorwärtsbewegung" den Rückwärtsverlauf nicht wahrnehmen. Im Weiterdenken nach diesen paar Momenten müßte aber dieser Widerspruch aufploppen: Das bedeutete, daß das, was wir für die (offene!) Zukunft hielten, das wäre, was in dem uns nicht sicht- und fühlbaren zeitlichen Rückwärtsgang "hinter" uns läge – diese "Zukunft" (was wir dafür hielten) also nicht mehr offen, sondern vorherbestimmt wäre. Und dafür passieren im Kosmos mit der in ihm auch wirksamen *geheimnisvollenTerminusindenvirtuellenRaumwerf* Heisenbergschen Unschärferelation (????? ist deren Nennung berechtigt, Eiranion?) oder mit dem nicht präzise vorhersagbaren planetaren Wetter (der Schmetterling!) einfach viel zu viele Zufälle, die eine Prädestination der Zukunft mE unmöglich machen. (Und dabei müßte ich als "Calvinist" die Prädestination doch verteidigen... hähö)

Euseppus
Noch hübscher ist das Statement von Carlo Rovelli: Der zweifelt nämlich an, dass es Zeit überhaupt gibt - zumindest innerhalb des Konzepts, wie wir es denken.

Dessen Argumentation würde mich interessieren.
Allerdings kann man auf philosophische Weise dem Phänomen der Zeit durchaus pointierte Aspekte abgewinnen, die so mancher Physiker vielleicht übersieht – oder umgekehrt, für die ein physikalisch gebildeter Mensch mehr Antennen hat als einer ohne diese speziellen Kenntnisse...; und letzteres scheint mir bei Herrn Rovelli der Fall zu sein.
Hierzu habe ich (leider nur noch nebulös) im Hinterkopf, daß ein Kollege von Rovelli (????? wer nur?) mal gesagt hat, daß es die Zeit nur für Wesen mit Erinnerungsfähigkeit (an Vergangenes) und Planungsvermögen (Projektion in die Zukunft) gebe, für Wesen also, die das Vergehen der Zeit in einem abstrakten Sinn wahrnehmen und einteilen können. (Darüber, inwieweit neben dem Menschen auch höher organisierte Tiere in dem skizzierten Sinne die Zeit in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einzuteilen in der Lage sind, läßt sich gewiß trefflich spekulieren und philosophieren, aber das ist an dieser Stelle nicht meine Baustelle. zwinkern)
Für leblose Dinge wie z.B. einen Stein hingegen, so besagter Rovelli-Kollege, gebe es auf jeden Fall nur den Jetzt-Zustand, also die Gegenwart. Und da es im Kosmos – von jenen superseltenen Ausnahmen wie unserer Erde abgesehen – praktisch nur unbelebte Materie gibt, könnte man tatsächlich postulieren, daß die Zeit in dem von uns wahrgenommenen Universum im Großen und Ganzen nicht existiere und sie lediglich als eine menschliche Illusion in unseren Köpfen bzw. unseren hochentwickelten Hirnen da sei. Yes



Nachtrag: da ich dem Admin-Helfershelfer zwinkern trotz mancher gegenteiliger Indizien eine gewisse Vernunftbegabung nicht abspreche, rege ich ihn hiermit an, die sechs letzten Beiträge dorthin («Filme über Raumzeit-Kram ») zu verschieben, denn obwohl ich beim Schreiben des Vorbeitrags das noch nicht so deutlich gesehen habe, steht das Raumzeit-Gedöns hier ja klar im Vordergrund der Diskussion. Yes
Damit die Beiträge so oder so zusammenbleiben, poste ich das hier aber dennoch erstmal im «Filme allgemein»-Thread.


_________________
Thanil
Ich lerne es einfach nicht.

grins Spitze
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46501
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 16.05.2017, 13:08                                  +/-

Gestern „Looper“ gesehen. Der Film wurde 2012 von diversen Kneiplern sehr positiv aufgenommen. Bin mir nicht so sicher. Klar, ist schon kein schlechter Film, aber unter anderem wurde hier geschrieben, gerade die Zeitreisethematik sei ohne die üblichen Logiklöcher und Plotholes umgesetzt worden. Sehe ich nicht so. Das Grundproblem fast aller Zeitreisefilme ist, dass die Vergangenheit manipuliert wird. Und das geht auch bei „Looper“ irgendwie in die Butz.

Von der ganzen Machart her aber durchaus empfehlenswertes Genre-Filmchen.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50667
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.05.2017, 13:49                                  +/-

Wird nicht eher retrospektiv die Zukunft manipuliert, die quasi die Gegenwart ist? ????? Und gibt es in einer Realität, in der es Zeitreisen gibt, überhaupt noch eine Gegenwart?


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Olmops



Beiträge: 6107
Wörter pro Beitrag: 53
Wohnort: Kölle
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.05.2017, 14:08                                  +/-

Wolter

Auf Gödel komme ich nur dieses Buchs wegen, an dessen Lektüre ich vor Äonen - tief in einem anderen Jahrtausend war’s - im Großen und Ganzen leider gescheitert bin, obwohl ich Bach und Escher doch so liebe...)[/size]


Thanil hat mir ein anderes Buch (I am a strange loop) vom selben Autor ans Herz gelegt und ich muss sagen: äh... nein?

Ungeachtet der Erkenntnisse von Gödel ist es im Wesentlichen so, wie Euse es gesagt hat. Es mag sein, dass deterministische physikalische Gesetze keine Zeitrichtung vorgeben, aber sobald man die statistischen dazunimmt, gibts eben eine.

Übrigens, für alle Esoteriker: das ist gar nicht so schlecht, denn es vermindert die Chancen signifikant, dass unsere Existenz komplett sinnlos ist. zwinkern


_________________
Urge to grill rising.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12638
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.05.2017, 14:20                                  +/-

Der Regiesseur von Looper hat ja jetzt Star Wars Episode VIII gemacht. Mir hat Looper auch gut gefallen (wobei ich Thanil zustimme, dass das jetzt keine besonders herausragende Umsetzung der Zeitreisethematik war. Aber da das fast nie der Fall ist, nehme ich das dem Film nicht wirklich übel), was hoffentlich heißt, dass der nächste Star Wars ein besseres Drehbuch hat als die letzten beiden.


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46501
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 16.05.2017, 14:25                                  +/-

Öähöi, wat war dat denn für ein Stream of Conschiss? grins

Ich denke mal Episode VIII wird genauso krüpplig wie VII, denn aus Sicht des Studios war VII ja perfekt.

Wir hatten alle Hoffnungen bezüglich VII, weil dort der Name des Drehbuchautors von „The Empire Strikes Back“ auf‘s Plakat gedruckt wurde. Schönes Marketing, so rückblickend betrachtet. Aber nochmal falle ich nicht darauf rein.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50667
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.05.2017, 16:09                                  +/-

Thanil
Öähöi, wat war dat denn für ein Stream of Conschiss? grins

Ich denke mal Episode VIII wird genauso krüpplig wie VII,


Solange Daisy Ridley mitspielt, soll es gern so sein!


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6732
Wörter pro Beitrag: 24

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.05.2017, 20:51                                  +/-

Habe gerade San Andreas gesehen. Worst. Movie. Ever.
Alles an dem Film ist kacke. Die Effekte, die Story, die Schauspieler, die Effekte, die Physik dahinter, die Effekte. Einfach alles.

Die Musik ist okay, der Rest ist Mist mit einem großen M.


_________________
Do you ever think, that maybe we're the bad guys?
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12638
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.05.2017, 22:29                                  +/-

Joa, das überrascht dich jetzt hoffentlich nicht wirklich, oder? hähö


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6732
Wörter pro Beitrag: 24

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.05.2017, 07:42                                  +/-

Nicht wirklich. Manchmal ist man dann aber doch überrascht, wie schlecht ein schlechter Film ist. hähö


_________________
Do you ever think, that maybe we're the bad guys?
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43042
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.05.2017, 08:29                                  +/-

Du willst es halt auch nicht anders, bei deiner Filmauswahl.


_________________
Looked dead, didn't I? Well, I wasn't, but it wasn't for lack of trying I can tell you that.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6732
Wörter pro Beitrag: 24

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.05.2017, 09:12                                  +/-

Ich bin eben nicht der für die schwere, tiefgründige Unterhaltung. Wenn ich Elend sehen will guck ich mir die Tagesschau an. Oder Fußball der holländischen Nationalmannschaft.

Das Potential des Films ist halt verschenkt, weil er viel witziger hätte sein können. Er ist aber durchgehend ernst aufgemacht, nur um dann unfreiwillig komisch zu sein. Und weniger ist halt manchmal mehr. Es fehlten eigentlich nur noch fliegende Haie!


_________________
Do you ever think, that maybe we're the bad guys?
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50667
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.05.2017, 10:23                                  +/-

Nichtraucher
Du willst es halt auch nicht anders, bei deiner Filmauswahl.


Wollt ich auch grad sagen. Warg greift echt immer mit Absicht und Anlauf voll in die Scheiße!


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6732
Wörter pro Beitrag: 24

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 18.05.2017, 12:20                                  +/-

Ach was!

Jetzt habe ich Brutal Relax gesehen:



Ein klassischer Kurz-Splatter-Schwachsinns-Film, vergleichbar mit Staplerfahrer Klaus. Ein Bekloppter wird aus der Klapse entlassen und sein Arzt rät ihm sich am Meer zu entspannen. Das tut er auch und lässt sich von nichts aus der Ruhe bringen. Auch nicht als aus dem Meer Zombies auftauchen und sämtliche Badegäste zerfleischen. Erst als sein Walkman den Geist aufgibt steigt er in die Metzelorgie ein.

Der Film ist leider nicht so lustig, wie er aussieht. Aber die Splatter-Effekte sind ganz ansehnlich.


_________________
Do you ever think, that maybe we're the bad guys?
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6732
Wörter pro Beitrag: 24

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.06.2017, 09:46                                  +/-

Seit gestern gibt's den aktuellen Star Trek ja bei Amazon (Star Trek Beyond). Mein Gott, ist der weit weg von einem guten Film. Effekte noch und nöcher, aber die Story ist mächtig dünn. Eine echte Verschwendung von guten Schauspielern.

Dann habe ich noch "Priest" gesehen, weil ich so im "Preacher"-Fieber war und weil ich ein Fan von Paul Bettany und Karl Urban bin. Der ist noch schlechter. Ganz schlimmer B-Action-Film-Mist.


_________________
Do you ever think, that maybe we're the bad guys?
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46501
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 02.06.2017, 10:02                                  +/-

Warg
Seit gestern gibt's den aktuellen Star Trek ja bei Amazon (Star Trek Beyond). Mein Gott, ist der weit weg von einem guten Film. Effekte noch und nöcher, aber die Story ist mächtig dünn. Eine echte Verschwendung von guten Schauspielern.


Also exakt wie Teil 1 und 2. What else is new?


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6732
Wörter pro Beitrag: 24

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.06.2017, 10:27                                  +/-

Worse als 1 und 2. Man würd's nicht glauben.


_________________
Do you ever think, that maybe we're the bad guys?
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46501
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 02.06.2017, 10:31                                  +/-

Das ist ja auch physikalisch unmöglich.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12638
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.06.2017, 13:12                                  +/-

Ich fand ihn ja eher besser als die ersten beiden. Immer noch nicht gut, aber dafür auch nicht aktiv bleidigend. Und wo JJ nicht mehr aktiv am Steuer sitzt, konnten sie ein wenig des größten Schwachsinns unzeremoniell beiseite räumen, die Spock-Uhura-Romanze z.B.


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46501
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 16.07.2017, 16:19                                  +/-

Gerade »12 Years A Slave« gesehen und zu dem Schluss gekommen, William T. Sherman hätte den Süden ruhig noch ein bisschen länger und intensiver verwüsten können.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9062
Wörter pro Beitrag: 64
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.07.2017, 19:28                                  +/-

Ich bewunder Dich ein bisschen, denn ich (wir) kam(en) über die ersten 25 Minuten nicht hinaus, die seelische (und andere) Grausamkeit haben wir einfach nicht gepackt (bzw. keinen Grund gesehen, sie jetzt unbedingt auf uns nehmen zu müssen)... Traurig


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20  Weiter Alle
Seite 8 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de