Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Filme allgemein #2
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies
 
 
Autor Nachricht
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46501
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 21.01.2018, 13:38                                  +/-

Warg
Warg
Findest du das besser?



Nur mal so: die beiden alten Herrschaften im Hintergrund kommen genau 5 Minuten vor. Die Taube auf dem Kopf (lol!) gar nicht, der Geier ist vermutlich als Symbol für den Tod mit drauf. Die Telefonzelle sagt mir auch nichts, die soll wohl das "britische" symbolisieren. Fehlt nur noch ein Typ mit Melone.
Schön auch, dass man nicht damit rechnet, dass man den Hauptdarsteller in Deutschland kennt, also wird er einfach weggelassen. hähö


Marketing ist was für Psychopathen.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5047
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.01.2018, 13:56                                  +/-

The Death of Stalin - in UK schon längst in den Kinos, in Deutschland bald in den Kinos und in Russland jetzt... hochoffiziell verboten.


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50667
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.01.2018, 15:11                                  +/-

"Von den Machern von Veep"... hmmm, I'm intrigued.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7676
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.01.2018, 19:02                                  +/-

Oxi, du Querleser!

lila
The Death of Stalin - in UK schon längst in den Kinos, in Deutschland bald in den Kinos und in Russland jetzt... hochoffiziell verboten.


Ich zitiere dazu das Ende meines Beitrags aus dem Nachbarthread:

Lothiriel
In den USA soll der Film im März starten, für Deutschland gibt es noch kein Startdatum, für Russland auch noch nicht, aber dort wird trotzdem schon ein Verbot des Films gefordert. hähö

Ich stelle mir vor, dass ein Film exakt so aussehen würde, wenn der Genosse Stanil, Oxford und Nichtraucher gemeinsam eine Politsatire drehen würden.


War abzusehen mit dem Verbot. hähö

Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5047
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.01.2018, 21:00                                  +/-

Ah, die Geschichte doch etwas komplizierter und fast ne Satire in sich.

Es gab nämlich doch seit längerem einen Starttermin in Russland, nämlich heute. Weil sich aber anscheinend die Leute vom russischen Kulturministerium vorab keine Raubkopie besorgen konnten (war ja schließlich noch nicht in Russland angelaufen), wurde der wohl erst am Wochenende begutachtet. Und dann hieß es erst, die Premiere wird verschoben, am nächsten Tag dann - Verbot.

Heute gab's aber trotz allem in einem Moskauer Kino die Premierenvorstellung (gefiel den ZuseherInnen wohl ganz gut) und inzwischen habe ich auch gelesen, dass man überlegt, den doch russlandweit in ausgewählten Kinos zu zeigen. Es bleibt spannend! hähö


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46501
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 25.01.2018, 21:04                                  +/-

Ja wie, ja was, isser nu verboten? Und wenn ja, warum wird er dann schon irgendwo gezeigt?

Was heißt denn „verboten“? Echte Zensur oder geht es um irgendeine Art von Altersfreigabesystem, oder um Sondergenehmigungen, oder um (Teil-)Boykott durch irgendwelche Kinoketten?


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5047
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.01.2018, 21:18                                  +/-

Also gestern hieß es "verboten" - im Sinne von "er darf nicht gezeigt werden", aka Zensur. Verboten hat das auch das Kulturministerium, also die oberste Stelle. Theoretisch.
Allerdings kam dieses Verbot wie oben beschrieben eben sehr kurzfristig und auch erst nachdem man eigentlich eine andere Maßnahme angedacht hatte (Kinostart verschieben, um Filmausschnitte zu zensieren).

Heute wurde der Film in einem Kino gezeigt. Obwohl das Verbot noch steht. Hab mich da jetzt nicht unendlich genau eingelesen, aber weil das Verbot erst so kurz vor Kinostart kam, haben sich wohl nicht alle so darum gekümmert. Und bei der Premiere gab's laut Medienberichten keine Probleme mit den Behörden.

(Und wie gesagt, das Kulturministerium diskutiert wohl gerade auch, ob man den nicht doch in ausgewählten Kinos zeigen lässt, das Verbot ist also ev. doch wieder nicht so fix.)


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46501
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 25.01.2018, 21:28                                  +/-

Also Russland halt…


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50667
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.01.2018, 08:22                                  +/-

Ich stell mir grad vor die USA würden jeden Film verbieten, in dem einer ihrer Präsidenten, die Regierung oder das Land schlecht wegkäme.

Die geistige Kleinkariertheit, die hinter Zensur steckt, will mir einfach nicht in den Kopf.


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43042
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.01.2018, 04:04                                  +/-



Master and Commander Cool (auf Netflix)

Sehr guter Film, immer noch Yes

Fakt ist, der Film ist nicht wegen Russel Crowe, sondern obwohl so gut. Ist einfach ein guter Film, durchdacht und durchgefilmt bis ins Detail. Dass ich die ganze Zeit, auch jetzt beim wiederholten Anschauen, an "Das Boot" denken musste, ist eher ein Ritterschlag als irgendwas anderes.

Wieso ging es da nie weiter? Hätte man doch locker eine Filmserie draus machen können?

Schade.


_________________
Looked dead, didn't I? Well, I wasn't, but it wasn't for lack of trying I can tell you that.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Dummer FETTER Hobbit



Beiträge: 1660
Wörter pro Beitrag: 29

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.01.2018, 20:22                                  +/-

Oxford
Ich stell mir grad vor die USA würden jeden Film verbieten, in dem einer ihrer Präsidenten, die Regierung oder das Land schlecht wegkäme.

Die geistige Kleinkariertheit, die hinter Zensur steckt, will mir einfach nicht in den Kopf.

Warte ab bis sie einen Film über Trump drehen...

@Master and Commander: Manchmal sollte man einfach einen guten Film stehen lassen und keine Fortsetzungen machen...



Stell dir vor man hätte nach Matrix einfach aufgehört. Oder Craig nur Casino Royale gemacht. Star Wars nur Ep. 4-6.

Herr der Ringe nur Teil 1. Oder zumindest keinen Hobbit mehr.
Fluch der Karibik... etc.


(Oder war das eh Ironie, oder?)


_________________
Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 23294
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 27.01.2018, 21:11                                  +/-

Master & Commande basiert ja auf einer Buchserie. Eine Vorlage für ein gutes Sequel hätte man also gehabt. Russel Crowe trommelt da seit 15 Jahren für.

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18515831.html


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
lila



Beiträge: 5047
Wörter pro Beitrag: 67
Wohnort: da und dort
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.01.2018, 10:45                                  +/-

Thanil
Also Russland halt…


Jep... vor allem wird die Geschichte immer skurriler. Inzwischen ist dann doch die Polizei beim Kino Pionier aufmarschiert und "Ich möchte The Death of Stalin sehen" hat es als Slogan auf Anti-Putin-Demoplakate geschafft.
Der Fernsehsender Dožd - der letzte halbwegs unabhängige Sender - hat außerdem vor ein paar Tagen eine Bürgerbefragung zum Film durchgeführt und dabei einen "Trailer" gezeigt, der mit Szenen aus einem russ. Film über Stalin versetzt war und damit einige "wahre Patrioten" ordentlich getrollt.

Rossija...


_________________
In the old country I stripped to buy bread and borscht. And vodka.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 11192
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 29.01.2018, 20:51                                  +/-

lila
"Ich möchte The Death of Stalin sehen" hat es als Slogan auf Anti-Putin-Demoplakate geschafft.


Hmmmm...doppeldeutig?


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43042
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2018, 10:32                                  +/-

In the heart of the sea (Netflix)



Die wahre Geschichte, die hinter "Moby Dick" steckt: der Walfänger "Essex" wird von einem Pottwal versenkt, daran schließt sich eine Irrfahrt in Beibooten übers offene Meer an, inklusive einsamen Inseln, Durst, der in den Wahnsinn treibt, und Kannibalismus. Faszinierend, dass das alles so wirklich passiert ist, und auch einfach zum anerkannten Berufsrisiko eines Seemanns gehörte. Allein, dass Walfänger mehrere Jahre(!) am Stück auf See waren, und das einfach ihr normaler Beruf war. Als würde man heute regelmäßig zum Mars fliegen, und selbst dann wäre man schneller zurück.

Soweit so interessant, also geschichtlich. Als Film aber hat mich "In the heart of the sea" nicht fesseln können, zu behäbig und glattgebügelt, zuviel Heldentum, und viel zu viel CGI. Ich verstehe ja, dass man Kämpfe mit einem Wal schlecht ohne CGI drehen kann, aber jede zweite Szene sah so aus:



Greenscreen galore. Das reißt mich raus. Das sieht immer so nach Fantasyfilmen aus den Nullerjahren aus, und da passte das noch ein bisschen zu einem fremdartigen Fantasy-Look, damit konnte ich leben, mit Frodo und Sam am Schicksalsberg etc. Bei so realistischen Settings wie einem Segelschiff auf See nicht mehr. Das war bei "Master and Commander" 100mal besser gelöst. Der Film wirkte durchgehend hart und ultra-real, man konnte ihn praktisch riechen, schmecken und anfassen. Hier aber hatte ich mehr so das Star-Wars-Prequel-Gefühl... man tobt ein bisschen auf einer leeren Bühne vor einer Leinwand rum, geht dann zum Mittagessen in die Kantine und dreht nachher weiter, Szenen voller Dramatik und Gewalt. Aber das kommt halt so nicht rüber.

Außerdem wurde beim Kannibalismus weggeblendet, buh. Ich mein, wenn man sowas verfilmt, sollte man auch die Eier haben, das zu zeigen, es ist ja wirklich passiert, und kein Folterporn. Es dient der Story. Ne, der Film ist nichts Halbes und nichts Ganzes. Geschieht ihm ganz recht, ein Minus eingespielt zu haben. Aus den 100 Millionen Dollar hätte man wirklich mehr machen können. Eine Fortsetzung von "Master and Commander" zum Beispiel.


_________________
Looked dead, didn't I? Well, I wasn't, but it wasn't for lack of trying I can tell you that.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 23294
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 12.02.2018, 11:02                                  +/-

Ich dachte erst das wäre eine billige TV- oder Netflixeigenproduktion bis dann am Ende die Pointe mit dem 100 Mio Budget kam. Und Chris Hemsworth ist der Star.

Wikipedia:

First Mate Owen Chase returned to Nantucket on 11 June 1821 to find he had a 14-month-old daughter he had never seen. ...... Chase remained at sea for 19 years, only returning home for short periods every two or three years, each time fathering a child. His first two wives died while he was at sea. He divorced his third wife when he found she had given birth 16 months after he had last seen her, although he subsequently brought up the child as his own. In September 1840, two months after the divorce was finalised, he married for the fourth and final time, and retired from whaling.


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43042
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2018, 11:06                                  +/-

Chris Hemsworth ist ja sympathisch und so weiter, und unfassbar männlich, aber hier viel zu sehr der Held. Er ist immer der Held, durchgehend, egal, was passiert, immer edel, allwissend, gerecht, stark, anständig und aufrecht. Es ist zum Kotzen. So kann man mir auch einen Schauspieler versauen.


_________________
Looked dead, didn't I? Well, I wasn't, but it wasn't for lack of trying I can tell you that.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Dummer FETTER Hobbit



Beiträge: 1660
Wörter pro Beitrag: 29

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2018, 13:50                                  +/-

Also ein wahrer T(h)or?


_________________
Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43042
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2018, 14:00                                  +/-

Thor war weniger perfekt als seine Rolle hier. Thor hat ja auch mal lustige Sachen gemacht, weil er die moderne Welt nicht so recht versteht (ich kenne nur Thor 1). Nicht so hier. "In the heart of the sea" inszeniert Chris Hemsworth gottgleicher als als echter Gott.


_________________
Looked dead, didn't I? Well, I wasn't, but it wasn't for lack of trying I can tell you that.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46501
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 12.02.2018, 16:08                                  +/-

Also ein Gary Stu?


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 43042
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2018, 17:08                                  +/-

Ich kann mich da nur jesse_james anschließen, der vor erst zwei Monaten dazu sagte:

fantastic movie. great special effects, great acting and story. also i have never seen a movie with so many good superlatives in it. like bravery, integerity, brotherhood, dignity, integerity, love, standing up for what is right and not what is just...theres a difference and standing out from the crowd for what IS RIGHT

Yes


_________________
Looked dead, didn't I? Well, I wasn't, but it wasn't for lack of trying I can tell you that.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6732
Wörter pro Beitrag: 24

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.02.2018, 14:08                                  +/-

Nostalgie-Wochen bei Warg.

Bullyparade - der Film



Ich bin genau die Zielgruppe für diesen Film. Ich habe die Serie damals jede Woche gesehen, damals, als Stefan Raab nur einmal die Woche kam. Es ist auch eigentlich meine Art von Humor. Slapstick, platt, albern. Deswegen kann ich dem Film auch tatsächlich das ein oder andere abgewinnen, aber der Erfolg seiner alten Filme macht diesen Film einfach kaputt. Die Serie lebte von dem "billigen" Charme. Es wirkte alles irgendwie improvisiert, trotz der "großen" Aufmachung mit Showbühne etc. Hinzu kommt, dass es eine Sketch-Show war. Kurze, meist flache Gags, zack weiter. Das klappt so gar nicht in einem Kinofilm, weshalb sie die Krücke benutzt haben das ganze Episodenhaft zu machen. Aber auch diese sind einfach zu lang. Leider. Einige Gags zünden dennoch und ich bereue nicht, ihn gesehen zu haben, bin aber froh damals nicht ins Kino gegangen zu sein.


Monsieur Pierre geht online



Ich war baff erstaunt, als ich sah, dass Pierre Richard noch Filme macht. Diesmal in einer typisch französischen Komödie, bei der es um Liebe, Alter und Generationenkonflikt geht. Na gut, Komödie ist vielleicht ein großes Wort in diesem Fall, sagen wir lieber ein heiteres Drama. Worum geht's? Der alte Pierre hat seine Frau verloren und hat eigentlich keinen Bock mehr zu leben. Seine Tochter engagiert daraufhin den thirty-something Freund seiner Enkelin um ihn Computerkentnisse bei zu bringen. Pierre entdeckt daraufhin online-dating und nutzt dabei ein Bild seines Lehrers, der daraufhin bei den Dates immer für ihn einspringen soll, während Pierre den intellektuellen Part übernimmt. Trouble ensues!
Ehrlicherweise habe ich den Film nur wegen Pierre Richard gesehen und mein Gott, er hat's immer noch drauf. Der Dackelblick, der heitere Gang, einfach alles! Der Rest ist okayish.


Ghost in the shell



Ich könnte jetzt behaupten ich habe die Comics früher gelesen und deshalb ist es nostalgisch, aber ok, ich hab den Film halt einfach so gesehen und ich habe keine Lust ein neues Psoting zu machen. Mein Gott, was für ein wirrer, viel zu überladener, Film. Ständig kickt Scarlet irgendwo ass, aber immer irgendwie nur um zu zeigen wie cool das ist, in der neonbestückten Stadt. Meh. Ist wahrscheinlich was für Thanil, weil voll Scifi und so. Ich war ziemlich gelangweilt, so dass ich tatsächlich die letzten 15 Minuten nochmal schauen musste, weil ich eingeschlafen war.


_________________
Do you ever think, that maybe we're the bad guys?
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20  Weiter Alle
Seite 12 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de