Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Pollifick 2017 - machs noch einmal, Mutti!
Zurück  1, 2, 3 ... 35, 36, 37, 38, 39  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic
 
 
Autor Nachricht
Warg



Beiträge: 6608
Wörter pro Beitrag: 24

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.10.2018, 17:06                                  +/-

Oha! Hätte nicht gedacht, dass es so bergab geht für die Groko.


_________________
The bronze age is the third best age.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46156
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 14.10.2018, 17:07                                  +/-

Warg
Oha! Hätte nicht gedacht, dass es so bergab geht für die Groko.


Ich hätte zwar schon gedacht, dass es deutlich den Bach runtergeht, aber nicht so dramatisch und schnell.

Gepostet am 14.10.2018, 18:10:

Ich denke mal es gibt praktisch keine landesspezifischen Gründe für diesen SPD-Absturz. Ist ja nicht so als hätten die regiert. Es geht dabei wohl hauptsächlich um Bundespolitik. Daher müsste die SPD in Berlin nun die Notbremse ziehen und die Spitze absetzen und den Kurs ändern. Wird man aus Angst vor Neuwahlen natürlich nicht tun.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9025
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.10.2018, 17:11                                  +/-

FDP muss man noch abwarten, glaube ich...

Das Wahlverhalten gegenüber der SPD verstehe ich in diesem Bundesland einfach nicht.

Dafür: Wenigstens "nur" 11 Prozent für die AfD. Hätte in einem eher konservativen Bundesland wie Bayern auch noch ganz anders ausschauen können...


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 11043
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 14.10.2018, 17:34                                  +/-

Das liegt aber vor allem an den Freien Wählern.


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46156
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 14.10.2018, 17:37                                  +/-

Es reicht für CSU/Freie Wähler oder CSU/Grüne. Ergo CSU/Freie Wähler. Warum die ganze Aufregung? Die CSU kann weiter regieren, ist weit von der Auslöschung entfernt. Die FW werden dann vermutlich bei der nächsten Wahl abgestraft und es geht schwarz weiter.

Die SPD hingegen… in der Hochrechnung jetzt unter 10 Prozent. Das ist so absurd, dass man fast lachen möchte.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6608
Wörter pro Beitrag: 24

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.10.2018, 17:45                                  +/-

Die Grünen werden beim nächsten mal auch wieder runter krachen.


_________________
The bronze age is the third best age.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46156
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 14.10.2018, 18:12                                  +/-

Weiß nicht… Ich vermute es gibt ein substanzielle und nun endgültige Abwanderung von SPD-Stammwählern zu den Grünen. In Baden-Württemberg haben sich die Grünen ja auch an Stelle der SPD als „Volkspartei“ etabliert. Die Leute schauen sich sowas ja auch an, und egal was man über die Grünen sagen mag, sie haben einen intakten „Markenkern“. Von der SPD kann man das in der Form wohl leider nicht mehr behaupten.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46156
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 14.10.2018, 18:49                                  +/-

Grün zu wählen macht schlau, schwarz zu wählen dumm:



Gepostet am 14.10.2018, 20:01:

Jetzt ist die CSU schon wieder bei über 37 Prozent – mit +3/+4 Prozent deutlich stärker als in den letzten Umfragen. Und die SPD rutscht in Richtung der 9 Prozent ab.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 23056
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 14.10.2018, 19:08                                  +/-

Immerhin sind 9% noch solide über der 5% Hürde. Läuft bei der SPD.

Gepostet am 14.10.2018, 20:10:

Bei solch einem verzweifelten Wahlkampf wundert mich das aber auch nicht:

https://i.redd.it/vj33pf3bn3s11.jpg

Gepostet am 14.10.2018, 20:26:

Andere Parteien bei der Bildung zeigt das Bild vollständiger:



Letztens eine Umfrage gesehen, dass der durchschnittliche(!) Nettoverdienst der Grünenwähler in
Bayern 3200 Netto ist. Zur Volkspartei fehlt da der einfache Arbeiter.


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1235
Wörter pro Beitrag: 103

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.10.2018, 20:19                                  +/-

Ich bin heute morgen gut gelaunt wählen gegangen, sitze jetzt aber ziemlich ernüchtert auf dem Sofa. Letztlich ändert sich nichts. Die Konservativen spielen ein bisschen "Bäumchen wechsel dich", ansonsten alter Wein in neuen Schläuchen. Schade.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42490
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 14.10.2018, 20:32                                  +/-

Bayern halt. Immer 60 % strammrechts, nur mit verschiedenen Labels.


_________________
Lass die Finger von dem ganzen neumodischen Kram.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46156
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 14.10.2018, 21:04                                  +/-

Schön auf den Punkt gebracht… Respekt. Habe auch gerade mal die Ergebnisse bis in die 80er hinein geprüft, deine Faustregel kommt ziemlich genau hin. Es ist also wie immer, nur dass die SPD diesmal annihiliert wurde.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 11043
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 14.10.2018, 21:42                                  +/-

Thanil
Die SPD hingegen… in der Hochrechnung jetzt unter 10 Prozent. Das ist so absurd, dass man fast lachen möchte.


Ist es das? Man schaue mal nach Frankreich oder die Niederlande, dann weiß man, wohin die Reise geht oder gehen kann. Das ist eine gesamteuropäische Krise der Sozialdemokratie, die sich existenzbedrohend auswirken kann.


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1235
Wörter pro Beitrag: 103

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.10.2018, 07:50                                  +/-

Von der Sitzverteilung her sind es jetzt sogar 65% konservative Parteien, weil das Bayerische Wahlrecht die CSU als größte Partei begünstigt.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 23056
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 15.10.2018, 08:50                                  +/-

Jagutäh, konservativ ist in Bayern eh ein dehnbarer Begriff, weil "Bayern die Vorstufe zum Paradies ist". So munter wie sich die bayrischen Grünen der CSU für eine Koalition anbieten stehen die auch mit einem Bein im bürgerlichen Lager. Ich habe auch keine Realo vs Fundi Diskussion mitbekommen.


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gurthang



Beiträge: 2109
Wörter pro Beitrag: 78

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.10.2018, 09:47                                  

Zum Glück bei weitem nicht so schlimm wie ich befürchtet hatte.
Mit den FW ist eine gute stabile Regierung möglich. Im Gegensatz zu der allein Regierung kann die neue CSU/FW Regierung sogar mehr noch auf bayerische Interessen eingehen und muss nicht so sehr auf den Bund achten weil man immer auch auf die Befindlichkeiten der FW Rücksicht nehmen muss.
Der konservative Kern Bayerns geht regelrecht gestärkt aus der Wahl hervor. Auch die FDP mit ihren 5,1% finde ich da gar nicht so verkehrt. Und dass die AfD "nur" 10,2% bekommen hat finde ich im Angesicht des Bundestrends und der letzten Landtagswahlen sogar ausgesprochen erfreulich.
Die Grünen und die SPD haben lediglich die Plätze getauscht und die Linke ist weiterhin raus. Alles super.
Was ich dennoch nicht schlecht finde ist, dass die Grünen in Bayern (Habecks dumme Einlässe mal ausgenommen) einen guten Wahlkampf gemacht hatten und mit Schulze auch keine komplette Unsymphatin an der Sptze haben. Ich denke gerade in Umweltthemen können die FW hier als Brückenbauer eine gute Rolle spielen.
Am Ende aber war und ist es eine Landtagswahl. Hier geht es um Bayern und nicht um den Bund.
Ausdrücklich finde ich gut, dass sich die Grünen als konstuktive Partei an die Spitze der Opposition gesetzt hat und eben nicht mehr die dröge SPD mit ihrer Ideen und Profillosigkeit. In einigen Intervies gestern hat man die Annäherung in Unweltthemen an die Grünen sogar schon vom Söder hören können. Da könnte sich ein neuer Pragmatismus über die Parteiengrenzen anbahnen. Nur wenn man streng in Parteienpolitik denkt, dann könnte man das schlecht finden. Weil somit vielleicht grüne Ideen und Vorschläge im Schwarz/Orangen Mantel umgesetzt werden. Also eine Art Kanibalisierung der Opposition stattfinden könnte. Wenn das aber tatsächlich dem Land und den Leuten zu Gute kommt, dann ist es eigentlich genau das wofür eine parlamentarische Demokratie an sich stehen sollte. Mal sehen ob es am Ende auch so kommen wird...
In Summe denke ich, dass es für Bayern einen guten Ausgang genommen hat.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 23056
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 15.10.2018, 10:59                                  +/-

In zwei Wochen steht in Hessen eine Schwarz-Grüne Koalition zur Wiederwahl. Ich habe aber keine Ahnung wie die sich geschlagen hat (keine negativen Schlagzeilen sind gute Schlagzeilen?) und wie die Umfragen dort stehen. Ich nehme mal an "Am Ende aber war und ist es eine Landtagswahl" wird nicht ganz stimmen, sondern auch dort die Bundespolitik die Richtung vorgeben.


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gurthang



Beiträge: 2109
Wörter pro Beitrag: 78

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.10.2018, 11:33                                  +/-

Das ist ja das Dilemma, dass all die reginalen Wahlen mit Stoffen aus dem Bund aufgeladen werden und somit eigentlich am Kern vorbei gehen.

Im Unterschied zu Hessen konnten in Bayern unzufriedene CSU'ler mit den FW wenigstens eine andere vernüftige konservative Partei wählen und waren nicht gezwungen auf die AfD auszuweichen...

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46156
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 15.10.2018, 14:57                                  +/-

„Ich MUSSTE einfach die NSDAP wählen, es war alternativlos!“


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 11043
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 15.10.2018, 16:31                                  +/-

"Keine andere Partei hatte das von mir gewünschte Level an sozialdarwinistischer Menschenfeindlichkeit im Angebot, mir waren praktisch die Hände gebunden!"


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arianrhod



Beiträge: 1235
Wörter pro Beitrag: 103

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.10.2018, 16:57                                  +/-

Gurthang
Nur wenn man streng in Parteienpolitik denkt, dann könnte man das schlecht finden. Weil somit vielleicht grüne Ideen und Vorschläge im Schwarz/Orangen Mantel umgesetzt werden.

Mir ist es letztlich egal, welche Partei effektive Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz umsetzt. Solange es nur geschieht. Ich war auch nicht sauer, dass Merkel diejenige war, die letztlich den Atomausstieg beschlossen hat. Nur den dämlichen Ausstieg vom Atomausstieg vorher, den hätte es nicht gebraucht.

Aber dass die neue Regierung grüne Politik macht, das glaub ich erst, wenn ich's sehe.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gurthang



Beiträge: 2109
Wörter pro Beitrag: 78

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.10.2018, 17:10                                  +/-

Naja, sicher keine komplett Grüne. Aber in einigen Teilen lagen die FW und die Grünen da deutlich dichter zusammen als die Grünen und die CSU. So gesehen kann man dann da schon auch grünes Wirken darin sehen wenn diese Dinge angepackt werden.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Special: Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3 ... 35, 36, 37, 38, 39  Weiter Alle
Seite 37 von 39

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de