Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Raumschiff Enterprise – Die Sternenreise geht weiter…
1, 2, 3, 4  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies
 
 
Autor Nachricht
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45073
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 26.09.2017, 22:51                                  +/-

Wir haben jetzt auch die zweite Folge der neuen Serie „Discovery“ geschaut, und ich muss zugeben, es wurde deutlich besser. Das Ende hat dann auch in mir Neugier geweckt, wie es denn nun weitergehen mag. Das ist schon ein sehr ungewöhnliches zwischenzeitliches Ende.

Bei den Special Effects hätte man meiner Meinung nach runterdrehen müssen. Wenn man schon eigentlich keine total überzeugende Arbeit abliefern kann, dann wäre ein Understatement angebracht gewesen. Stattdessen hier voll auf die Zwölf – mit dem unangenehmen Nebeneffekt, dass fast alles aussieht wie ein Computerspiel Geschockt

Auch kritisieren würde ich ein Stück weit die Darstellung der Klingonen. Mir ist immer noch nicht so wirklich klar geworden, was das ganze Manöver sollte. Jaguttäh, der Tütenüggel will die 24 Häuser in einem Krieg vereinen. Aber irgendwie war mir das doch zu flach, denn das war alles so… naja… irgendwie einfach. Ich hake das mal ab unter McGuffin. Irgendwie muss die Handlung ja in Schwung kommen. Aber da hätte ich mir in der Rückschau doch mehr Substanz gewünscht. Oder alternativ hätte man es auch einfach im Dunkeln lassen können. Vielleicht haben wir einfach zu viel mitbekommen von dem, was in den Klingonenbesprechungen stattfand…

Vielleicht gucke ich dann doch noch Folge 3. Aber so richtig überzeugt bin ich nicht.

Was man ebenfalls kritisieren könnte ist die totale Diskrepanz zwischen der Roddenberry-Vision und dem Handlungsverlauf von Discovery. Da ich vor kurzem TOS gesehen habe, fällt mir das extrem ins Auge. Dort gibt es mehrere Folgen, in denen es auf einen Krieg zwischen Föderation und irgendeiner anderen Truppe hinausläuft. Und doch siegt am Ende die Vernunft. Es ist eine optimistische Serie. In Discovery ist schon direkt wieder alles Doom and Gloom. Eine trotz gegenteiliger Beteuerungen militaristisch wirkende Föderation gegen eine völkische Space-Pegida. Düster.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8870
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.09.2017, 06:12                                  +/-

DS9 war auch zu 2/3 eine Kriegssaga und trotzdem (oder grade deswegen) eine optimistische Erzählung vom Menschen, ganz im Sinne von Roddenberry. Da wurde damals auch dagegen geschimpft: "Der Roddenberry hätte doch nie...!"
Ja mei. Wenn man bloß erzählt, was Roddenberry gemacht hätte, hätte man sich dramaturgisch unnötig versklavt. Die klingonischen Kriege sind ja schon sehr früh ein Teil der Star-Trek-Saga geworden, ist also erstens ganz legitim, die zu erzählen, und noch dazu gibt es doch hier in der Pilotfolge diesen Moment, wo eine Hauptfigur erschaudert ob eines Krieges, wo sie alle doch Entdecker und Forscher sind. Yeohs Captainesse will ja auch bis zum Schluss mit den Klingonen diplomatisch umgehen, wo Michael es schon längst besser zu wissen glaubt: Das ist ja nicht zu Unrecht der Hauptkonflikt des gesamten Zweiteilers:
Dem Leben und der Kreatur zugewandter Forscher vs. Kriegsrealismus.
Ich bin gespannt, ob das Thema wird und bleibt und wie.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5287
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.09.2017, 08:18                                  +/-

Thanil

Auch kritisieren würde ich ein Stück weit die Darstellung der Klingonen. Mir ist immer noch nicht so wirklich klar geworden, was das ganze Manöver sollte. Jaguttäh, der Tütenüggel will die 24 Häuser in einem Krieg vereinen. Aber irgendwie war mir das doch zu flach, denn das war alles so… naja… irgendwie einfach. Ich hake das mal ab unter McGuffin. Irgendwie muss die Handlung ja in Schwung kommen. Aber da hätte ich mir in der Rückschau doch mehr Substanz gewünscht.


Das war tatsächlich ein bißchen einfach, aber ich hoffe doch, daß es nur der Aufhänger war. Denn der Tütenüggel ist ja hinüber. Und Michael hat dümmstmöglich einen Märtyrer geschaffen.

Was mir nicht gefallen hat, war Optik der Gerichtsverhandlung. Bitte ausgewogeneres Licht! Was sollen solche Psychospielchen? Das paßt nicht zur Star Trek.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23171
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.09.2017, 17:37                                  +/-

Celebrian
Das paßt nicht zur Star Trek.

Da bin ich ganz bei dir. Yes

Der einzige Moment, in dem ich total rausgerissen wurde. Ein dicker Fehltritt, und das auf den letzten Metern vor der Zielgerade. Aber der stieß dafür richtig sauer auf, und das sogar sehr viel mehr, als alles andere, was hier oder anderswo kritisiert wurde.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
kpm



Beiträge: 3382
Wörter pro Beitrag: 60
Wohnort: tronhoW
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 12:07                                  +/-

Hat denn schon jemand die dritte Episode gesehen? Was soll das alles? Ich will richtiges Star Trek und keine komischen Pilze.


_________________
If the dinosaurs had a space program they'd still be here. - Astronaut Ron Garan
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19906
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 13:12                                  +/-

Was ist denn richtiges Star Trek?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8870
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 14:15                                  +/-

DS 9 galt damals auch als "nicht richtiges Star Trek" und wurde die wohl geilste Serie des gesamten Franchise. zwinkern

Ansonsten positioniert sich die Empire - wie ich finde - sehr schön zu genau dieser Fragestellung.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5287
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 14:38                                  +/-

I'm hooked. Ich mochte spontan auch die neuen Charaktere, den ungeduldig-unschuldigen Wissenschaftler, die toughe bitch from security und sogar den etwas selbstherrlichen Captain. Bei Saru und der Quasselstrippe bin ich noch unsicher.

Ach, und die letzte Folge war "richtiges Star Trek"! Es gab ein Redshirt!!

Nach oben
Antworten mit Zitat
einBaum



Beiträge: 7568
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 14:59                                  +/-

Ich bin auch hooked. Euses Text-Dump habe ich mir jetzt nicht durchgelesen, aber ich mag das Setting und die Ausgangskonstellationen sehr. Es wird um ganz viel Ethik gehen, was alles erlaubt ist im Krieg und in der Liebe und so, und was nicht, oder nur manchmal. Kapier irgendwie nicht, was daran nicht Star Trek sein soll. Das wird super.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19906
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 15:09                                  +/-

Celebrian
die toughe bitch from security

Commander Landry? Ihr ist nicht zu trauen!


Hier links im Bild.

Nach oben
Antworten mit Zitat
kpm



Beiträge: 3382
Wörter pro Beitrag: 60
Wohnort: tronhoW
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 15:10                                  +/-

Nee, fühlt sich einfach nicht wie Star Trek an. Die Optik passt vorne und hinten nicht (Klingonen, Phaserstrahlen, Uniformen...) und dann die Kanonverstöße (und ja, ich könnte ich mich stundenlang über so Kleinigkeiten, wie das falsch verwendete Starfleetemblem aufregen). Traurig Und dann so Sachen die für mich einfach völlig unlogisch sind, wie diese neue Antriebsart. Wenn die doch so dermaßen toll ist, warum hören wir danach später nie wieder was davon? Und selbst wenn die Discovery zu Section 31 gehört und am Ende des Kriegs alles als hoch geheim vertuscht wird, warum holt Section 31 diesen Antrieb im Dominionkrieg oder im Kampf gegen die Borg nicht wieder hervor? (Section 31 war bereit Völkermord im Kampf gegen das Dominion zu begehen, aber nicht diesen Antrieb zu nutzen? Erscheint mir nicht logisch.) Oder um die Voyager zu retten? Diese "Reisekammer" im Maschinenraum ist doch ein bisschen wie die Iconianische Portale, aber deren Technik übersteigt das Wissen der Föderation und anderer Völker im 24. Jahrhundert aber bei Discovery wuppen die das im 23. Jahrhundert? Nee, Pilzreisen find ich schräg. Würde Discovery einfach nach den bisherigen Serien und Filmen spielen, wäre das alles soweit ok, aber als vor-TOS komme ich damit nicht klar.


_________________
If the dinosaurs had a space program they'd still be here. - Astronaut Ron Garan
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45073
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 15:15                                  +/-

Das Gefühl hatte ich auch so ein Stück weit. Ist aber gar kein Problem der Serie an und für sich und somit keine Qualitätsfrage, sondern ausschließlich ein Problem der Continuity. Und selbst in dieser muss das kein Problem werden, denn der Antrieb funktioniert ja (bisher) nicht.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12273
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 15:17                                  +/-

Der Look ist übrigens eine Frage der Rechte. CBS hat die JJ-Firma Bad Robot mit der Produktion beauftragt, aber Bad Robot hat nur die Designrechte für JJ-Trek und nicht für die "echtes" Star Trek. Ziemlich absurd, aber daher muss die Serie anders aussehen.


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45073
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 15:21                                  +/-

Lens flares


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12273
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 15:22                                  +/-

Ich glaube nicht, dass die Teil des Trademarks sind hähö


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19906
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 15:55                                  +/-

Ich habe eigentlich keine Ahnung von Star Trek, deshalb kann ich das alles nur so halb nachvollziehen. Kann aber durchaus verstehen, wenn vieles stört. Aber vielleicht klärt sich ja einiges noch?!

kpm
(und ja, ich könnte ich mich stundenlang über so Kleinigkeiten, wie das falsch verwendete Starfleetemblem aufregen). Traurig

?

Nach oben
Antworten mit Zitat
einBaum



Beiträge: 7568
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 15:56                                  +/-

@ kpm: Wahrscheinlich geht alles furchtbar schief mit den Pilzen. Sie entwickeln ein Bewusstsein und verdichten sich zu Q oder so. Bumms, Kontinuitätsproblem gelöst!

Nach oben
Antworten mit Zitat
kpm



Beiträge: 3382
Wörter pro Beitrag: 60
Wohnort: tronhoW
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 16:31                                  +/-

Thanil
Das Gefühl hatte ich auch so ein Stück weit. Ist aber gar kein Problem der Serie an und für sich und somit keine Qualitätsfrage, sondern ausschließlich ein Problem der Continuity. Und selbst in dieser muss das kein Problem werden, denn der Antrieb funktioniert ja (bisher) nicht.

Das stimmt natürlich. Aber wenn Star Trek drauf steht, soll halt auch Star Trek drin stecken und dazu gehört eben auch, dass das in den Kanon passt. Ob und wenn ja wie der Antrieb passt, werden wir noch sehen aber ich bin sehr skeptisch. Vorallem da man das echt alles einfach hätte umgehen können, wenn die Serie zum Beispiel einfach im 25. Jahrhundert spielen würde.

Eiranion
Der Look ist übrigens eine Frage der Rechte. CBS hat die JJ-Firma Bad Robot mit der Produktion beauftragt, aber Bad Robot hat nur die Designrechte für JJ-Trek und nicht für die "echtes" Star Trek. Ziemlich absurd, aber daher muss die Serie anders aussehen.




@Triskel:
Das Starfleetlogo mit dem delta shield (also, dass was in allen möglichen Variationen in TOS, TNG, DS9, Voyager und den Filmen zu sehen ist), wird erst irgendwann nach der 5-Jahres-Mission der Enterprise, also nach Kirk, zum allgemeinen Starfleetlogo. Vorher hat jedes Schiff sein eigenes Logo (auch auf den Uniformen). Dass das in Discovery schon für die gesamte Sternenflotte genutzt wird, ist einfach falsch. Wäre das nur ein Schiff mit dem Logo, könnte man ja noch behaupten, dass die Enterprise das Logo später von dem Schiff erben wird und alles wäre ok.
Oh... und ich sehe gerade, dass Discovery 2256 losgeht, aber Spock schon 2254 seinen Dienst auf der Enterprise startet. The Cage spielt 2254. Kirk übernimmt die Enterprise allerdings erst 2265. Aber das heißt, dass während Discovery die Enterprise mit Spock und Pike schon irgendwo durch die Gegend fliegt. Das krieg ich auch gerade nur schwer verarbeitet. Heißt natürlich auch, dass das mit dem Logo noch falscher ist, weil die Enterprise (und eigentlich auch nur die Enterprise) da das Logo schon hat. Und überhaupt das Uniformenchaos, das dadurch entsteht!

einBaum
@ kpm: Wahrscheinlich geht alles furchtbar schief mit den Pilzen. Sie entwickeln ein Bewusstsein und verdichten sich zu Q oder so. Bumms, Kontinuitätsproblem gelöst!

hähö


_________________
If the dinosaurs had a space program they'd still be here. - Astronaut Ron Garan
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19906
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 16:42                                  +/-

kpm


@Triskel:
Das Starfleetlogo mit dem delta shield (also, dass was in allen möglichen Variationen in TOS, TNG, DS9, Voyager und den Filmen zu sehen ist), wird erst irgendwann nach der 5-Jahres-Mission der Enterprise, also nach Kirk, zum allgemeinen Starfleetlogo. Vorher hat jedes Schiff sein eigenes Logo (auch auf den Uniformen). Dass das in Discovery schon für die gesamte Sternenflotte genutzt wird, ist einfach falsch. Wäre das nur ein Schiff mit dem Logo, könnte man ja noch behaupten, dass die Enterprise das Logo später von dem Schiff erben wird und alles wäre ok.
Oh... und ich sehe gerade, dass Discovery 2256 losgeht, aber Spock schon 2254 seinen Dienst auf der Enterprise startet. The Cage spielt 2254. Kirk übernimmt die Enterprise allerdings erst 2265. Aber das heißt, dass während Discovery die Enterprise mit Spock und Pike schon irgendwo durch die Gegend fliegt. Das krieg ich auch gerade nur schwer verarbeitet. Heißt natürlich auch, dass das mit dem Logo noch falscher ist, weil die Enterprise (und eigentlich auch nur die Enterprise) da das Logo schon hat. Und überhaupt das Uniformenchaos, das dadurch entsteht!

Interessant!

Edit: Mist, jetzt stört es mich auch.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45073
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 16:43                                  +/-

Dann ist TOS halt jetzt kein Kanon mehr. Seit Vulcan explodiert ist bin ich Realist.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
kpm



Beiträge: 3382
Wörter pro Beitrag: 60
Wohnort: tronhoW
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 16:57                                  +/-

Triskel
Edit: Mist, jetzt stört es mich auch.

Das war nicht meine Absicht. Traurig


Vulcan explodiert ja zum Glück nur in einer alternativen Realität. Das kann man getrost ignorieren. Aber TOS kein Kanon mehr, ich glaub es hackt! Na warte...


_________________
If the dinosaurs had a space program they'd still be here. - Astronaut Ron Garan
Nach oben
Antworten mit Zitat
Eiranion
Dr. rer. nat Frühstück


Beiträge: 12273
Wörter pro Beitrag: 44
Wohnort: Aachen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 17:04                                  +/-

Mit den Rechten ist die Sache wohl so, dass CBS damals Paramount und Bad Robot eine Lizenz erteilt hat, ein alternatives Star Trek aufzuziehen. Alle Rechte an der Prime Timeline blieben aber bei CBS allein. Für Discovery sieht es jetzt wohl so aus:

Like Abrams’ Star Trek films, Star Trek: Discovery was made under Bad Robot’s license of Star Trek from CBS. Bad Robot and Paramount wanted to continue their license to produce more Star Trek outside of the increasingly expensive feature films. CBS is happy to use Star Trek: Discovery as a means to promote CBS All-Access, but Paramount and Bad Robot own the series, the production costs of which were largely financed by Netflix, which paid an exorbitant amount for the rights to distribute Discovery internationally.

However, it’s because Paramount and Bad Robot own Discovery, not CBS, which owns the Prime timeline Star Trek, that there was doubt among skeptical Trekkers about Discovery‘s producers’ long-held claim that Discovery is set in the Prime universe and will synch up with the established Prime timeline canon.


_________________
Schwarz und Gelb sind unsere Farben
Die wir in den Herzen tragen
Für immer
Für immer
Für immer
BVB!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
1, 2, 3, 4  Weiter Alle
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de