Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Musical Madness
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque
 
 
Autor Nachricht
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50243
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.09.2013, 17:10                                  +/-

Athene
@Oxi: Coole Aktion Spitze


Frag mal Mina...

~ "Du Schatz, wir machen nächsten April dann übrigens in NYC Urlaub..."
- "Äh ooookaaay....????"
~


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42162
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.09.2013, 20:36                                  +/-

Ich hab jetzt ja wieder mit Scrubs angefangen, Staffel 1. Ganz schön nostalgisch, jungejunge... wie jung wir alle waren!


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50243
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.09.2013, 21:47                                  +/-

Da isser nur way too late... ich hab ja schon Tickets.



_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7662
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.09.2013, 17:44                                  +/-

Oxford
Looooth, jetzt sag doch auch mal was Yes


Geht nicht, ich bin zu neidisch.

Aber falls Mina nicht mitwollen würde…

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42162
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.09.2013, 22:14                                  +/-

Das mit dem Stoppelbart steht dem Zach aber nicht so recht... bin da unschlüssig.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7662
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.10.2013, 23:57                                  

Dinge, über die ich eigentlich noch schreiben wollte, Teil KeinAhnungderwievielteTeildasseinkönnte:

A Chorus Line
London Palladium

Hatte leider vor etwas über einem Monat die letzte Vorstellung, was aber so ein erhellendes Erlebnis, daß es hier erwähnt werden muß. Live sieht man dieses Stück leider selten, man braucht ein sehr großes Ensemble dazu, sprich: hohe Personalkosten, und dieses Ensemble muß brillant sein und ohne Schwachstellen, es gibt wenig Kulisse auf der Bühne (manchmal Spiegel und am Ende eben die Lichter bei der großen Schlußnummer, das war's), man braucht eine sehr breite Bühne, damit sich die ganze Linie der Tänzer aufstellen kann, und alle brauchen genug Persönlichkeit, um diese Bühne während des Erzählens ihrer Geschichte auch mal alleine zu füllen.

In den letzten Jahren ist dieses Stück zuerst am Broadway und dann in London wieder reanimiert worden, in der Originalinszenierung aus den Siebzigern, die damals so gerockt hat, daß das Stück verfilmt wurde. Leider wurde es sehr schlecht verfilmt, wie mir beim gucken aufging. Erinnert sich jemand an den Film? Das ist eine einzige Schmonzette, die sich hauptsächlich um die Liebesgeschichte zwischen Tänzerin Cassie und Choreograph Zach dreht, mit ein paar anderen Leuten dazwischen, die an der Audition teilnehmen und die Comic Reliefs spielen.

Ich saß jedenfalls im Stück und hab mich nur noch gewundert. Die Liebesgeschichte taucht zum Beispiel erst nach anderthalb Stunden überhaupt auf, in exakt einer Szene, als Cassie Zach an den Kopf knallt, daß sie nur tanzen will und wenn er aufgrund ihrer früheren Beziehung ein Problem damit hätte, dann wäre das sein Problem. Und danach wird das nie wieder erwähnt.

Cassie ist überhaupt ein Beispiel dafür, wie anders vor allem die Damen im Stück dargestellt werden: Cassies Hauptlied im Film und ihre große Tanzszene ist ein Lied namens "Let me dance for you", ein Lied, in dem sie Zach anbettelt, sie doch wieder auf eine Bühne zu lassen. Im Stück gibt es das Lied nicht. Stattdessen hat sie eine Nummer namens "The music and the mirror", in der sie nur für sich tanzt, ihr Text ist ein forderndes "Play me the music" und Zach ist weder auf der Bühne, noch hört man seine Stimme, es ist eindeutig ihre Szene:



Außerdem singt sie nicht "What I did for love", wie sie das im Film tut, das Lied ist nämlich kein Liebeslied einer Frau an einen Mann, in dem sie besingt, was sie für ihn alles getan hat. Im Stück gehört das Lied Diana Morales, der Latina aus der Bronx, und sie besingt das Tänzerleben, was man alles tut für die Liebe des Publikums, daß man ständig liebgewonnene Kollegen verlassen muß, weiterzieht in die nächste Stadt, zum nächsten Job. Alles für die Kunst.

Kiss today goodbye,
The sweetness and the sorrow.
Wish me luck, the same to you.
But I can't regret
What I did for love, what I did for love.
Look my eyes are dry.
The gift was ours to borrow.
It's as if we always knew,
And I won't forget what I did for love,
What I did for love.
Gone,
Love is never gone.
As we travel on,
Love's what we'll remember.
Kiss today goodbye,
And point me t'ward tomorrow.
We did what we had to do.
Won't forget, can't regret
What I did for
Love


Auf der Männerseite sieht's nicht viel besser aus, da gibt's zwar keinen Liebesschmonzes, aber fast alle Geschichten wurden glattgebügelt oder fielen gleich ganz der Zensur zum Opfer. Erinnert sich jemand an das Lied "Surprise" aus dem Film? Sympathischer Schwarzer erzählt von seinem ersten Orgasmus und hat die Lacher auf seiner Seite? Tolles Lied, aber… es kommt im Stück nicht vor. Stattdessen gibt es die Geschichte vom Sohn einer puertoricanischen Einwandererfamilie, dessen Eltern erst nicht so begeistert waren, daß er tanzen wollte, dann aber Stolz entwickelten, als er nach New York in die große Stadt ging, weswegen er sich nicht traute ihnen zu erzählen, daß das einzige Engagement, das er bekommen konnte, in einer Travestieshow war. Diese Rolle wiederum kommt im Film nicht vor.

Ganz ehrlich: Vor dem Stück dachte ich, ich würde es kennen und mir halt mal live angucken. So kann man sich täuschen. Es ist auch eine seltsame Theatererfahrung, die meiste Zeit sind alle Darsteller auf der Bühne, nebeneinander aufgereiht in dieser berühmten Chorus Line, während der Choreograph, für den sie da gerade stehen, hinten im Publikum sitzt. Sprich: Die gucken alle ständig ins Publikum und als Publikum guckt man halt zurück und kann überhaupt nicht anders, als sich ständig direkt selber angesprochen fühlen. Man kann auch nicht weggucken, gibt ja außer den Leuten auf der Bühne nichts, was den Blick ablenken könnte, während die Leute auf der Bühne den Seelenstriptease ihrer Rollen hinlegen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9006
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.10.2013, 10:54                                  +/-

Jetzt schau i oba aa mit meine Aung. Überrascht

Alles ganz anders?! Ich nehme aber zumindest mal an, dass Marvin Hamlisch himself die Musik geändert / neu komponiert hat - wird also wohl kein Gewaltumbiegen gewesen sein, sondern ein von allen Kreativen gestricktes Umbasteln für das andere Medium (und v.a. das andere Publikum...).
Wiki sagt auch:
Die Handlung basiert auf dem Musical A Chorus Line.


Die Hutnummer und „Dance: Ten; Looks: Three” liebe ich ja heiß und innig (weil schon oft mit Sängern gemacht), und - ist denn dann das großartige "Nothing" dringewesen?



_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23857
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.10.2013, 11:00                                  +/-

witzige Koinzidenz: Gestarn abend sagte ich zum Gastkind, das Les Miserables auf DVD mitgebracht hat, dass ich soo gerne mal wieder ein RICHTIGES Musical gucken würde (in dem ganz viele langbeinige Frauen nebeneinander tanzen und dabei ihre Hüte abnehmen) und nannte als Beispiel Chorus Line und Singing in the Rain. Oder wenigstens Ein Kessel Buntes mit dem DDR-Fernsehballett grins


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9006
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.10.2013, 11:04                                  +/-

Hm... "Play me the music" ist ohne Frage die bühnenträchtigere Tanzmusik, aber musikalisch mag ich tatsächlich "Let me dance for you" lieber. Dass einer wie der Hamlisch für die Verfilmung eben noch so ein geiles Stück extra rauswirft, finde ich schon klasse.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42162
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.10.2013, 11:17                                  +/-

Ein Musical über ein Musical? Erfährt man denn irgendwas über das Musical, für das sie vorsprechen?

Man könnte ein Musical schreiben, das das Casting zur Verfilmung von "A Chorus line" behandelt. Und daraus dann einen Film machen, etc.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9006
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.10.2013, 11:27                                  +/-

Du kannst das Ganze auch in nur einem einzigen Song finden:
Im Kammermusical "The last five years" (nur zwei Leute auf der Bühne) erlebt man nicht nur eine Abfolge von unheilvollen Auditions, sondern "hört" währenddessen noch in den Kopf der Sängerin hinein. hähö



_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7662
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.10.2013, 11:39                                  +/-

Miranda sings! hähö hach


Euseppus

Die Hutnummer und „Dance: Ten; Looks: Three” liebe ich ja heiß und innig (weil schon oft mit Sängern gemacht), und - ist denn dann das großartige "Nothing" dringewesen?


Alles drin gewesen und alles großartig.


Nichtraucher
Ein Musical über ein Musical? Erfährt man denn irgendwas über das Musical, für das sie vorsprechen?

Man könnte ein Musical schreiben, das das Casting zur Verfilmung von "A Chorus line" behandelt. Und daraus dann einen Film machen, etc.


Man könnte sich auch einfach vor Youtube hocken und Submissions Only gucken. Eine Webserie mit zumindest zu Anfang quasi keinem Budget, in der ein Haufen Broadwaydarsteller das ganze Auditionbusiness völlig hops nehmen. Ich hoffe jetzt mal, daß Euse am Wochenende nicht viel vor hat.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42162
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.10.2013, 12:27                                  +/-

Du kannst das Ganze auch in nur einem einzigen Song finden:

Die sieht ja exakt aus wie Aubrey Plaza Überrascht

Darf ich das musikalisch eher anstrengend finden? Ich kann mir das kaum anhören, diese ständigen Tempowechsel und Höhenschwankungen... als würde jemand dauernd am Radio rumdrehen. Es gibt ja gar keine Melodie!!1 Geschockt


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9006
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.10.2013, 17:34                                  +/-

Naja, es ist ja nicht einfach mal so´n hübscher Song, sondern ein Stück für die erzählende Bühne. Das wär so ein bisschen, wie wenn Du Dich aufregst, wenn bei einem Theaterstück nicht einfach lauter schöne, einzelne Gedichte aufgesagt werden, sondern Du dieses ständige Blabla ertragen musst. grins
Ich muss aber zugeben, dass alle anderen Nummern aus dem Musical richtig geile Melodieideen sind, da habe ich es Dir jetzt schon schwergemacht. Ich finds halt endlos klasse. Ist halt Musiktheater. Wenn ich einfach nette Melodien hören möchte, die ich nach der Vorführung auf der Best-of-CD durchnudeln kann, kann ich gleich zu Andrew Lloyd Webber gehen.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7662
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.10.2013, 18:32                                  +/-

Hattest du eigentlich "The Wild Party" und "tick... tick... BOOM!" mal durchgehört?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 9006
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.10.2013, 22:40                                  +/-

Nuuuull. Traurig Traurig Traurig

Verkümmert grad alles im Ordner vor sich hin. Ich verschick jetzt die beiden Pratzen zu Dir und dann wird in Ruhö gelauscht. Smilie


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7662
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.10.2013, 20:04                                  +/-

Zwing die beiden Pratzen zum Mithören. Musikalische Früherziehung.

Anderes Thema: Er… glitzert.



Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50243
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.10.2013, 20:10                                  +/-

Previous from March 29.... Dr Öxxenböck ist dabei!


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50243
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 21.10.2013, 09:17                                  +/-

Super, American Express Karteninhaber können bereits jetzt bestellen. Der Rest erst ab 2. November hmmmm


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42162
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 21.10.2013, 10:32                                  +/-

Lothiriel
Anderes Thema: Er… glitzert.

Wow, das Plakat is so ultragay hähö Das ist auf der Zehner-Gayness-Skala eine glatte 11,5.

Das ist so gay, mir wird schon ganz anders.

Also Ziel erreicht, Lob an die Grafikabteilung Spitze


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50243
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.10.2013, 01:09                                  +/-

Ähm, scheiss auf Neil Patrick Harris... scheiss auf Zach Braff und Woody Allen...

"Cabaret" wird ab März im Studio 54 neu aufgelegt Mit Alan Cumming (again) und Michelle Williams. Regisseur ist erneut Sam Mendes (American Beauty, Jarhead, Skyfall).

Falls ihr mich sucht, ich bin auf der F5 Taste... wegen Tickets.

Gepostet am 29.10.2013, 00:11:

Oxford
Previous from March 29.... Dr Öxxenböck ist dabei!


Previous? Seriously??? hmmmm


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50243
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.11.2013, 23:09                                  +/-

Oxford
So, ich hab jetzt anscheinend Karten für die Opening Night von "Bullets over Broadway" (Woody Allen) am 10. April 2014 in New York mit Zach Braff in der Hauptrolle


Oder auch nicht. Gestern rief mich (2 Monate nach Bestellung und Erhalt der Tickets) jemand aus NYC an und quatscht mir auf die Mailbox, dass die Opening Night leider nicht for the general public available ist. Super... das fällt denen echt früh ein. Und jetzt durfte ich da teuer zurückrufen, um zu reschedulen. Wenigstens habe ich noch 2 Tage später Tickets bekommen. Hatte schon Angst, dass jetzt alles ausverkauft ist. Die Schweine. Und no offer on a better category of seats. No apology... Servicewüste USA!


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter Alle
Seite 8 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de