Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Musical Madness
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque
 
 
Autor Nachricht
Gimli



Beiträge: 23155
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.07.2005, 21:38                                  +/-

Nein, das ist ein Walt Disney Film. Das Singen gehört dazu ist aber kein Selbstzweck. Und im Vergleich mit einem Musical singen die doch noch verhältnismäßig wenig. Teilweise geht es auch als Soundtrack durch. *g*

Und ich soll ein absolut nur aus Vorurteilen bestehendes Posting im Musicalthread posten? Sicher? *g*


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7630
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.07.2005, 21:53                                  +/-

Gimli
Und ich soll ein absolut nur aus Vorurteilen bestehendes Posting im Musicalthread posten? Sicher? *g*


Ja. Von mir gibt's dann nachher auch noch mehr (vielleicht), wenn ich Zeit haben sollte.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23155
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.07.2005, 21:55                                  +/-

Hey! Ich wollte hier gar nicht posten! Willkür!! Gewalt ist keine Lösung


zwinkern


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7630
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.07.2005, 22:00                                  +/-

Gimli
Hey! Ich wollte hier gar nicht posten! Willkür!! Gewalt ist keine Lösung


Yes

Oder eine Zwangsmaßnahme, damit dieser Thread ein bißchen leben darf. grins

Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7630
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.07.2005, 11:16                                  +/-

Neues für Filmfreaks:

Gerüchte gibt's schon länger, aber jetzt tauchen sie irgendwie häufiger auf:
Sunset Boulevard wird in der Musicalversion verfilmt, mit Glenn Close und Ewan McGregor.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 03.01.2006, 23:19                                  +/-

Es ist passiert. Man hat mich in geschleppt. Schliesslich spielt sich das ja in Stuttgart und da war ich ja erst. Nun, .... ja.

Ich hatte keine Ahnung von dem musical, ich bekam die Karte und gut war. Im SI-Centrum angekommen dann der Schock: Die Texte in Deutsch? Bitte? Fast haette ich kehrt gemacht, aber wozu hab ich mich denn dann in die Klamotten gequaelt? Eine S-Bahn-Fahrt ueberstanden und in Schneegestoeber und Eiseskaelte gewartet? Nee, so einfach geht das dann doch nicht. Ueber die Handlung kann man nicht viel sagen: Eine Mutter. Eine Tochter. Drei moegliche Vaeter. Was ja auch schon die homepage verraet. Diese Konstellation fuehrt zu einigen Verwirrungen, einigem Gezeter in Sangesform und einigen hysterischen Anfaellen, auch in Abba-Lieder verpackt. SOS!

Die Buehne: klein, fein, wenig Schnickschnack, rund.
Die Darsteller: Tochter mit nicht-vorhandener Stimme, deren Freund mit noch weniger Stimme, Mutter mit grandiosem Organ.
Die Farben: schrill. hähö
Die Musik: Hervorragend, wenn man mal von ein paar schwachen Gesangsleistungen absieht.

Versoehnt war ich schnell, auch mit den deutschen Texten, denn dieser ganze Herzschmerzschnulz, der nunmal in Abba-Texten drin ist, wurde zwar belassen, aber in neuen Zusammenhaengen eingesetzt. Und so entschnulzt.
Herrje, war das ein toller Abend!
Die Schwaben sind und bleiben zwar ein wenig steif, was Mitschunkeln, Zappeln, Summen, Lachen und so weiter angeht, aber bei den Ovationen klappte dann auch das. Vielleicht sind die Stuttgarter es einfach nicht gewohnt, lockerer bei einem 'Theaterbesuch' zu sein? Schliesslich sind sie "Inhaber" des Grossen Hauses, und da sind zwar alle nackt, aber Ernst ist es trotzdem.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7630
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.03.2006, 00:02                                  +/-

Diva's Lament

What ever happened to my part?
It was exciting at the start.
Now we're halfway through Act 2
And I've had nothing yet to do.

I've been offstage for far too long
It's ages since I had a song.
This is one unhappy Diva
The producer's have deceived her.
There is nothing I can sing from my heart.
Whatever happened to My Part?

I am sick of my career
Always starting second gear
Up to here, with frustration and with fears.
I've no Grammy no Rewards,
I've no Tony Awards,
I'm constantly replaced with Britney Spears

Whatever happened to My Show?
I was a hit, now I don't know.
I'm with a bunch of British Knights,
Prancing 'round in woolly tights.

I might as well go to the pub
They've been out searching for a shrub
Out shopping for a bush
Well they can kiss my tush
It seems to me they've really lost the plot

Whatever happened to my
I'll call my agent, dammit
Whatever happened to my
Not yours, not yours,
By my
Part!

Das Lied stammt aus Monty Python's Spamalot, einem Musical, das lose auf den Rittern der Kokosnuss beruht. Eine herrliche Solonummer, in der die Lady of the Lake im zweiten Akt beklagt, daß sie seit Ewigkeiten nichts zu tun hat und die Jungs offensichtlich irgendwo den Plot verloren haben. Eigentlich wirklich eine klassische Musicalhauptrolle, frau darf im ersten Akt eine große Ballade singen und hat dann nichts mehr zu erzählen, während sich die männlichen Rollen in einer öfter mal sinnfrei werdenden Handlung verstricken, die Frau spricht einem da echt aus der Seele. Außerdem hat Sara Ramirez, die die Lady of the Lake spielt, eine Mordsstimme und genügend handfesten Humor, um die Show wirklich an sich zu reißen. Ich glaube, ich muss jetzt das komplette Album hören. Warumwarumwarum werden so witzige Musicals nicht in Deutschland gespielt?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41196
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.03.2006, 22:32                                  +/-

Es wird übrigens bald ein Johnny-Cash-Musical geben, "Ring of Fire" soll es heißen (originell!) Yes



Sagt einfach Bescheid, wenn ich euch nerve..


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19901
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.03.2006, 22:39                                  +/-

Nichtraucher
Sagt einfach Bescheid, wenn ich euch nerve..

Ist schon okay. Allerdings hast du den falschen Avatar. *anmerk*


"Ring of Fire" sollte mal als Musik in einem Werbespot für ein Mittel gegen Hämorhi…Hämmo…Hädings (wie schreibt man das?) laufen ugly, aber die Familie von Cash hat dagegen geklagt und gewonnen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41196
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 01.03.2006, 22:40                                  +/-

BLASPHEMIE!


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Akt



Beiträge: 7557
Wörter pro Beitrag: 18

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 01.03.2006, 22:43                                  +/-

wär aber passend gewesen. irgendwie


_________________
And she will look upon him with forgiveness... and everybody will forgive and love. And he will be loved.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19901
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.10.2006, 23:09                                  +/-

Gibt es zufällig eine Seite im Internet auf der es die gesammelten Kritiken zu Musicals gibt? Also sowas wie Filmszene, nur eben für Musicals?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7630
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 16.10.2006, 04:40                                  +/-

Ist ein bißchen schwierig, weil es ja nicht nur zigtausend Musicals, sondern davon auch noch zigtausend Inszenierungen gibt, aber http://www.musicalzentrale.de/ ist schon mal eine gute Anlaufstelle.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7630
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 01:38                                  +/-

Wir haben heute abend Jesus Christ Superstar gesehen und das Ende nicht verstanden.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45032
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 09:58                                  +/-

Mehr Input!

Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7630
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 18:46                                  +/-

Jaja, kommt ja schon.

Jesus Christ Superstar - Eine deutsche Operninszenierung

"It doesn't help us if you're inconsistent." (Zitat Judas, I.Akt)


Aalto Theater Essen, 20.10.2006

Um den Humor der Inszenierung und besonders des gestrigen Abends verständlich zu machen, muss ich zuerst einmal die Mitwirkenden kurz vorstellen:

Jesus - Henryk Wager
Der Mensch ist eigentlich Sänger der Heavytones, das ist die Band, die bei Stefan Raabs TV Total die Showband mimt. Wahnsinnsstimme. Er hatte ein paar Bandkollegen zu Gast und machte den Eindruck, daß er lieber einen Rüffel von der Regie kassiert, weil er sich nicht immer so ganz an das offensichtliche Opernregiekonzept der Inszenierung gehalten und losgerockt hat, als sich von seinen Kollegen wahrscheinlich ein Leben lang anhören zu müssen, daß er eine langweilige Show geliefert hätte.

Judas - Serkan Kaya
Immer sehens- und hörenswert, jemand, der auch in Theatermetropolen wie Wien für ausverkaufte Häuser sorgt. Womit man in Essen an einem staatlichen Theater wohl nicht gerechnet hat, jedenfalls sind die vom Kartenansturm so'n bißchen überrannt worden. Wer von den Wienern hat ihn als "Lucheni" gesehen? Auch er hatte Freunde zu Besuch und auch bei ihm wirkte es manchmal so, als ob ihn die Regie nicht soooooo ganz interessieren würde.

Maria Magdalena - Valerie Scott
Souldiva, arbeitet normalerweise mit Leuten wie Chaka Khan zusammen. Stand über den Dingen, eine Maria Magdalena mit Gänsehautstimme und einer Bühnenpräsenz, bei der völlig egal ist, was da sonst noch auf der Bühne ist, soll die Regie sich da doch austoben.

Simon - Kai Hüsgen
Er tat mir leid, richtig leid. Einen Revolutionär zu spielen und dabei als Ensemble einen Opernchor hinter sich zu haben, der nicht in die Puschen kommt (das ist eine ROCKoper!!!) und vor sich einen Dirigenten, der noch phlegmatischer dirigiert, als der Opernchor singt, ist eine harte Sache. Herzliches Beileid.



Zur Inszenierung an sich:
Die Geschichte ist doch bekannt, eigentlich. Da muss man nichts mehr großartig uminterpretieren oder neu schaffen, jeder weiß, daß Jesus am Ende am Kreuz landet. Bei Titanic weiß ja auch jeder, daß das Schiff am Ende untergeht. Bis jetzt hatte ich auch eher den Eindruck, als ob man bei dem Stück eher mal die menschliche Seite der Figuren beleuchten würde und der Fokus auf der Beziehung zwischen Jesus, Maria und Judas liegen würde. Das kam hier aber alles zu kurz, oder besser: Überhaupt nicht vor.
Der arme Jesus wurde vom Regisseur durch bedeutungsschwangere Posen und von Symbolik überfrachtete Gesten geschickt und hatte Mühe, in dem ganzen Hin und Her noch so ein bißchen von seiner Rolle zu erhalten. Dummerweise war das Orchester/die Band zwar gut, aber viel zu langsam dirigiert, und der Sound im Theater grottig schlecht. Eigentlich wollten wir nach der Vorstellung unseren Kartenspender zur Schnecke machen, weil wir in Reihe 1, bzw. Reihe 4 saßen, aber er konnte uns glaubhaft versichern, daß man da noch gut sitzt, weil man den Livesound von der Bühne hört, weiter hinten würde man nur die Lautsprecher hören, und das wäre eine Zumutung. Ähm... ja. Dabei hat das Theater an sich eine tolle Akustik, nur deutlich hörbar niemanden, der in seinem Leben schon mal die Tontechnik für Rockmusik ausgesteuert hat. Jedenfalls grottiger Sound, Schneckentempo und ein phlegmatischer Opernchor als Ensemble. Und mittendrin Jesus, der nur damit beschäftigt war, seine Wut zusammenzusuchen, was schwerfiel, da ihm die Inszenierung absolut keine Reibungspunkte bot, an denen er sich hochziehen konnte. Wie soll jemand glaubhaft austicken und Händler aus dem Tempel vertreiben, sich bei Gethsemane über seinen bevorstehenden Tod aufregen, bzw. sich überhaupt mal über irgendwen aufregen, wenn er andauernd von einem Haufen Schnarchnasen umgeben ist und ihm das Orchester wegschläft? Jesus war also ziemlich mit sich selbst beschäftigt und damit, sich in seinen Soli Emotionen zusammenzusuchen, daß ihm kaum Möglichkeit blieb, mit seinen eigentlichen Mitspielern (Maria, Judas) zu interagieren. Warum sollte Maria ein "Try not to get worried" singen, wenn da nichts ist, weswegen Jesus worried sein könnte? Warum sollte Judas eifersüchtig sein, weil sein bester Freund lieber seine Zeit mit einer Frau, noch dazu einer Hure, die sein Image schädigt, verbringt, seine alten Freunde vernachlässigt und ihm religiöse Ziele nicht so wichtig sind wie diese eine Frau, wenn Jesus sich in dieser Inszenierung nicht um seine Maria kümmern kann, und wenn z.B. "What's the buzz?" völlig ausgebremst wurde? Das Lied war nicht mehr lebensfroh, da herrschte keine Partystimmung, bei der sich Jesus seine Maria mal krallen konnte, da stand der Opernchor stocksteif im Hintergrund und sang sehr klassisch seine Zeilen runter.

Opernchor ist überhaupt ein gutes Stichwort. Man konnte sehr deutlich sehen, daß man sich an einem deutschen Theater, einem sogenannten Drei-Sparten-Haus mit Oper, Ballett und Schauspiel befand. Es gab eben besagten Opernchor, der wurde mal von rechts nach links oder von vorne nach hinten geschoben und sang halt sehr klassisch, was nicht zum Stück gepasst hat. Dann gab es da 8 Tänzerinnen, offensichtlich klassisches Ballett, tanzen konnten die auch sehr gut, fühlten sich aber zum Teil in den sexy Kostümen, die das Stück in einigen Szenen erfordert, nicht sehr wohl, was man sah, vielleicht sollte man die lieber Schwanensee tanzen lassen, als sie als Prostituierte in lasziven Posen auf die Bühne zu schicken. Ein paar der Mädels hatten Spaß dran und waren richtig gut, ein paar halt eben nicht. Der größte Witz von allem aber war, daß da ein paar hochtalentierte Musicaldarsteller auf der Bühne standen und die meiste Zeit nichts machen durften. Ich weiß mittlerweile, daß die in ihrem Vertrag stehen haben, daß die als Gesangssolisten engagiert wurden, und daß die deshalb nicht tanzen müssen. Obwohl Jesus Christ Superstar eigentlich Tanzszenen enthält. Aber für die war ja das Ballett zuständig. Einer ist bei den Proben sogar angemeckert worden, er wäre zu musicalmäßig. Ich dachte bis jetzt, daß JCS ein Musical ist. ?????
Positiv zu bemerken wäre, daß sich die Solisten um eben jenes Regiekonzept gelegentlich nicht so ganz kümmerten und so ein paar Szenen noch gerettet haben. Das Titellied rockte mächtig los, aber wohl auch eher, weil Jesus und Judas ihren Spaß hatten und den klassischen Opernchor ignorierten. Könnt ihr euch in dem Lied einen klassischen Chor vorstellen? Also einen klassischen Chor, der nicht ironisch gemeint ist?
Die Herodesnummer war ebenfalls gut, geradezu höllisch gut, aber da war ja auch der Chor nicht dabei.
Auch noch auf die Positivliste muss das Bühnenbild, das war toll. Auch wenn die Bühnentechnik gelegentlich so'n kleines bißchen sinnfrei eingesetzt wurde, weil bei Musicals muss man ja das ganze technische Brimborium auffahren, aber das Bühnenbild an sich war gut umgesetzt, mit einer Raumaufteilung, die Schauspielszenen ermöglicht hätte, wenn denn mehr als die Solisten auch mal Ansätze dazu gemacht hätten, zu schauspielern. Außerdem war es weder eine gelbe Wand mit Türen im Hintergrund, noch war es zu minimalistisch oder mit zu viel Kitsch überfrachtet, es paßte immer zum Inhalt der Szene und es war nicht schwarz mit einem Tisch und einem Stuhl auf der Bühne. Alles schon Sachen, die man bei einer heutigen Inszenierung lobend erwähnen muss.
Definitiv auf die Positivliste muss auch noch, daß sie Jesus in dieser Inszenierung schon sehr früh das Hemd vom Leib gerissen haben, optisch eine Augenweide. Lange nicht mehr so einen schönen Oberkörper gesehen.
Bei den Kostümen gelangen wir dann leider wieder auf die Negativliste, die meisten waren unvorteilhaft bis furchtbar unvorteilhaft. Außerdem bekommt jeder, der auf der Bühne arbeitet, direkt am Anfang seiner Karriere eingetrichtert, daß man NIENIENIEMALS reines Weiß auf einer Bühne anzieht, wenn man es nicht mit der Lichttechnik aus Effektgründen so vereinbart, man wählt immer Stoffe, die gaaaaanz leicht einen anderen Farbton mit reingemischt haben, weil reines Weiß viel zu stark reflektiert und jede Lichtstimmung dadurch ruiniert. Sowohl Jesus als auch Judas hatten weiße Kostüme, und ja, die meiste Zeit waren sie seltsam bunt leuchtende Kleckse auf der Bühne. Maria hingegen trug immerhin kein Weiß, aber ein derart brav geschnittenes Kleid, damit hätte sie besser in einen Doris-Day-Film gepaßt als daß sie damit eine glaubhafte Hure hätte spielen können.
Auch noch negativ anzumerken ist die Lichtregie, es war halt einfach hell auf der Bühne, als hätte jemand das Licht angeschaltet, aber großartig zum Schaffen von Stimmungen eingesetzt wurde es nicht. Schade, denn gerade Licht kann da sehr viel bewirken.

Zum guten Schluß kam dann noch eine Kreuzigungsszene, bei der sie einen anderen Jesus (Wo kam der her?) ans Kreuz genagelt haben und Jesus und Judas aus der Bibel zitiert haben.
Bleiben die Fragen:
Haben die jetzt den Falschen ans Kreuz genagelt?
Oder haben die den richtigen Jesus ans Kreuz genagelt und wir haben die ganze Zeit den Falschen für Jesus gehalten?
Haben die nur den Geist von Jesus ans Kreuz genagelt? Schließlich sagt Jesus ja: "Father into your hands I commend my spirit". Vom Körper war da nie die Rede!
Oder meinte der Regisseur das ganz anders und wir haben's nicht verstanden? Wie ungefähr 50% der Symbolik in dieser Inszenierung? Fragen über Fragen...

Nach oben
Antworten mit Zitat
kpm



Beiträge: 3379
Wörter pro Beitrag: 60
Wohnort: tronhoW
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 19:07                                  +/-

Die Kreuzigung war bestimmt nicht mit im Vertrag des Jesus Darstellers und deswegen mussten die dann einen anderen kreuzigen.


_________________
If the dinosaurs had a space program they'd still be here. - Astronaut Ron Garan
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7630
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 19:14                                  +/-

*lach* Das könnte sein.

Nach oben
Antworten mit Zitat
titania



Beiträge: 13492
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Da simmer dabei
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 19:20                                  +/-

Zitat:
Definitiv auf die Positivliste muss auch noch, daß sie Jesus in dieser Inszenierung schon sehr früh das Hemd vom Leib gerissen haben, optisch eine Augenweide. Lange nicht mehr so einen schönen Oberkörper gesehen.
Bei den Kostümen gelangen wir dann leider wieder auf die Negativliste, die meisten waren unvorteilhaft bis furchtbar unvorteilhaft.


Da hätten wohl einfach noch mehr seinem Beispiel folgen sollen. Ich vermute, den Jungs hätte es äußerst gut gestanden und beim Maria Magdalena hätte so ein Outfit definitiv zur Rolle gepasst.

Vielleicht wurde nicht Jesus, sondern Biff ans Kreuz genagelt?


_________________
Der menschliche Körper enthält sechs Liter Blut: genug, um eine große Wohnung anzustreichen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19901
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 19:26                                  +/-

Oder Brian.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 12.09.2007, 17:04                                  +/-

Nun läuft ja bald Wicked in Stuttgart an - und ich bin mir nicht sicher, ob ich es sehen mag oder nicht. In London entschieden wir uns dagegen und gingen in Stomp! (was endgeil war, aber mal so richtig!) - und jetzt, nachdem ich nochmal Deinen Beitrag gelesen habe, Lothiriel, bin ich noch immer nicht schlauer. Wenn man doch nicht ständig irgendwelche Entscheidungen treffen müsste. *seufz*

Nach oben
Antworten mit Zitat
titania



Beiträge: 13492
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Da simmer dabei
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 16.09.2007, 00:26                                  +/-

Faszinierenderweise bewegte ich mich gerade auf der Seite Stage Agent, auf der man nachschlagen kann, was für Rollen für einen in Frage kämen, wenn man denn Sänger/Schauspieler wäre. Altistinnen in meinem Alter sind irgendwie im Querschnitt gesehen
"A typical party girl",
"A heroine addict and a prostitute",
"A lesbian on the prowl",
"The sexy, slutty girl who takes full advantage of an era free of sexual consequences",
"A man-hunting, tough woman cabbie". Traurig

Ha! "Upper middle-class New Rochelle housewife; gentle, compassionate, optimistic "
Also entweder Mutter oder Schlampe. There's nothing inbetween.


(Loth muss raten, aus welchen Musicals die Rollenbeschreibungen stammen *g*)


_________________
Der menschliche Körper enthält sechs Liter Blut: genug, um eine große Wohnung anzustreichen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter Alle
Seite 2 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de