Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Christmas Carols
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque
 
 
Autor Nachricht
Ludy
Sommerfestlady


Beiträge: 11098
Wörter pro Beitrag: 22
Wohnort: Sound
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 02.12.2005, 23:46                                  +/-



Aus aktuellem Anlaß (resp. alle Jahre wieder): Welche Weihnachtslieder findet ihr besonders toll, bei welchen möchtet ihr das Radio zum Fenster rauswerfen?

Ich finde ja Last christmas ganz schrecklich, vielleicht liegt das aber auch nur daran, daß es immer wieder rauf und runter gedudelt wird.

Ich stimme mich gerade mit amerikanischen Weihnachtsliedern ein. Zum Beispiel von den Beach Boys:

Oooooooo
Merry Christmas Saint Nick
Well way up north where the air gets cold
There’s a tale about Christmas
That you’ve all been told
And a real famous cat all dressed up in red
And he spends all year workin’ out on his sled
He’s a little Saint Nick
Little Saint Nick
He’s a little Saint Nick
Little Saint Nick
Just a little bobsled we call it old Saint Nick
But she’ll walk a toboggan with a four speed stick
She’s candy apple red with a ski for a wheel
And when Santa hits gives gas man just watch her peel
He’s the little Saint Nick
Little Saint Nick
He’s the little Saint Nick
Little Saint Nick
Run run reindeer
Run run reindeer
Run run reindeer
Run run reindeer
He don’t miss no one
when he’s haulin’ through the snow at a frightening speed
With a half a dozen deer with Rudy to lead
He’s got to wear shades cause the snow really flies
and he’s cruisin’ every path with a little surprise
He’s the little Saint Nick
Little Saint Nick
He’s the little Saint Nick
Little Saint Nick
Oooooooo
Merry Christmas Saint Nick
Christmas comes this time each year
Oooooooo
Merry Christmas Saint Nick
Christmas comes this time each year
Oooooooo
Merry Christmas Saint Nick
Christmas comes this time each year
Merry Christmas - (christmas comes this time each year..
merry christmas, yeah... little saint nick,
little saint nick)



_________________
Raus aus dem Aquarium und Vogel werden – is’ schwierig.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22242
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 15:22                                  +/-

Ich mag die traditionellen Lieder. Gestern saß ich beim Friseur in der Stadt, träumte beim Haareschneiden so vor mich hin, da erschallte von der Straße herein Trompetenklänge von einem Weihnachtslied. Welches das war habe ich schon wieder vergesse und wahrscheinlich waren es nur Musiker aus St.Petersburg, die sich etwas Geld erbetteln wollten, aber es wärmte trotzdem mein Herz.

Edit:
Lustiges Cover. Als wenn Californien zu Weihnachten jetzt soo besonders winterlich wäre.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5280
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 16:07                                  +/-

Mein Haßlied: Stüüüüühüllää Naaaacht, haaaaiiiiiiiligööö Naaacht.... *säuselrieselklingelplüschel*


Lieblingsweihnachtslieder habe ich wohl mehrere... Als Kind stand ich auf "Es sungen drei Engel ein' süßen Gesang" und "Ich steh an Deiner Krippen hier" (habe mit Inbrunst "Ich lag in tiefer Todesnacht" gesungen).
Das zweite mag ich auch heute noch gern, außerdem "Auf, auf, ihr Reichsgenossen" (Text ist aus dem 16. Jh., nicht daß jemand bei Reich falsche Assoziationen hat), "Es kommt ein Schiff geladen" und "O Tannenbaum, du trägst ein' grünen Zweig".
Wenn ich eins aussuchen müßte, wäre es aber wohl "Die Nacht ist vorgedrungen", vor allem zwei Strophen:

1. Die Nacht ist vorgedrungen,
der Tag ist nicht mehr fern.
So sei nun Lob gesungen
dem hellen Morgenstern!
Auch wer zur Nacht geweinet,
der stimme froh mit ein.
Der Morgenstern bescheinet
auch deine Angst und Pein.

4. Noch manche Nacht wird fallen
auf Menschenleid und -schuld.
Doch wandert nun mit allen
der Stern der Gotteshuld.
Beglänzt von seinem Lichte,
hält euch kein Dunkel mehr.
Von Gottes Angesichte
kam euch die Rettung her.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4478
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 16:22                                  +/-

Ich habe ja nichts dagegen, eine nette Version eines Weihnachtsliedes zu hören, aber ein Haufen Parka-Assis im Bus, die "Last Christmas" singen, gehören nicht dazu. Geschockt


_________________
How many miles to Babylon?
Three-score and ten.
Can I get there by candle-light?
Yes, there and back again.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Waldelb



Beiträge: 4556
Wörter pro Beitrag: 72
Wohnort: Frankfurt a.M.
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 17:40                                  +/-

Also ich mag Weihnachtslieder ja schon ganz gerne. Obwohl es mir doch ziemlich schnell immer so geht wie Garfield. *g*

Bryan Adams hat mal eins gesungen, das war richtig klasse. Leider weiß ich gerade nicht mehr wie es heißt. Vielleicht komme ich aber noch drauf.
Zumindest haben wir zuhause eine "Christmas Rock"-CD, die wird immer am 23. und 24. aufgelegt. Selten früher. Und auf der sind ziemlich viele Lieder die wirklich gut sind. Z.B. Rocking around the Christmas Tree" oder "Thank God It's Christmas" von Queen, auch sehr schön. Darauf freue ich mich auch wirklich schon jedes Jahr.



Ebenfalls gute Erinnerungen habe ich an "Mistletoe and Wine", das Lied haben wir mal im Englisch Unterricht der 6. oder 7. Klasse gelernt. Seit dem verbinde ich damit immer schöne Gefühle.

The child is a king, the carollers sing,
The old has passed, there’s a new beginning.
Dreams of santa, dreams of snow,
Fingers numb, faces aglow.

Christmas time, mistletoe and wine
Children singing christian rhyme
With logs on the fire and gifts on the tree
A time for rejoicing in all that we see

A time for living, a time for believing
A time for trusting, not deceiving,
Love and laughter and joy ever after,
Ours for the taking, just follow the master.

Christmas time, mistletoe and wine
Children singing christian rhyme
With logs on the fire and gifts on the tree
A time for rejoicing in all that we see

A time for giving, a time for getting,
A time for forgiving and for forgetting.
Christmas is love, christmas is peace,
A time for hating and fighting to cease.

Christmas time, mistletoe and wine
Children singing christian rhyme
With logs on the fire and gifts on the tree
A time for rejoicing in all that we see


_________________
Nach oben
Antworten mit Zitat
MetkrugSturmtief



Beiträge: 3666
Wörter pro Beitrag: 16

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 21:14                                  +/-

"Last Christmas" geht mir merkwürdigerweise nicht auf die Nerven, nicht daß ich es jedes Jahr sehnsüchtig erwarten würde.
Mir fällt im Moment keins ein, das ich abgrundtief verabscheue.

Als Kind habe ich heiß und innig "Tochter Zion" geliebt, "Maria durch ein Dornwald ging" und "Kommet ihr Hirten"
Wie Celebrian mag ich auch "Ich steh an deiner Krippen hier".
Am liebsten habe ich wohl "Es ist ein Ros entsprungen".

Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4478
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 21:19                                  +/-

"Maria durch den Dornwald ging" hat eine der schönsten Melodien, die ich kenne. Yes


_________________
How many miles to Babylon?
Three-score and ten.
Can I get there by candle-light?
Yes, there and back again.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 22:21                                  +/-

Thank God it's Christmas hoere ich gerade, es ist sehr schoen. Aber zum Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt eignet es sich aus zwei wichtigen Gruenden nicht:
1. Schuelern ist es zu langsam, sie bewegen sich nicht, sie verspruehen nicht diese unendlich wunderbare Stimmung, die gut gelaunte Jugendliche verspruehen koennen. Menschen uebersehen einen Stand, an dem unbewegte Jugendliche stehen. Einen Stand mit gluecklich schunkelnden und lachenden Halbstarken uebersieht keiner.
2. Es animiert in keinster Weise zum Sich-Bewegen (sich bewegen? Sichbewegen?) und hindert einen also nicht am Bibbern.


Ersteres fuehrt einen logischerweise zu einer Dauerberieselung von Wham! und, zum Glueck, Chris Rea. Driving home for Christmas hoere ich unglaublich gerne, es ist mir, glaube ich, noch lieber als Queen. Nach Weihnachten kann ich allerdings schlagartig kein einziges dieser Lieder mehr ertragen, da geht es mir auch wie Garfield. Mir geht es sowieso des Oefteren wie Garfield.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Ludy
Sommerfestlady


Beiträge: 11098
Wörter pro Beitrag: 22
Wohnort: Sound
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 22:42                                  +/-

Auch ein sehr schöner Weihnachtssong ist Feliz Navidad von Jose Feliciano. Das macht richtig gute Laune. Auf seiner Homepage zu hören (die vierte Option auf der Leiste unten).

Maria durch ein Dornwald ging ist auch ein sehr schönes Weihnachtslied. Das singe ich hin und wieder mal ganz gerne, wie auch Tochter Zion. Stüüüüühüllää Naaaacht, haaaaiiiiiiiligööö Naaacht.... *säuselrieselklingelplüschel* gefällt mir genau so wenig wie Celebrian. Basonders, wenn es wie heute in der Fußgängerzone von halbstarken Blechbläseranfängern gespielt wird, um das Taschengeld aufzubessern. Der Carol of the Bells ist wunderschön, aber nur, wenn er richtig intoniert wird, mit einem großen Chor.


_________________
Raus aus dem Aquarium und Vogel werden – is’ schwierig.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arbrandir



Beiträge: 3263
Wörter pro Beitrag: 38
Wohnort: East of the Sun, west of the Moon
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 22:49                                  +/-

Ludy
Der Carol of the Bells ist wunderschön, aber nur, wenn er richtig intoniert wird, mit einem großen Chor.

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!!!!! ...und wenn es richtig arrangiert ist, kann es fast schaurig klingen. Also "schön" schaurig.


_________________
Life is hard. After all, it kills you.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5280
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 03.12.2005, 23:16                                  +/-

Zwei ganz wichtige habe ich vergessen, oder eigentlich sogar drei:

"Wie soll ich dich empfangen" - das fängt so nachdenklich-freundlich an, dann kommt der andächtig-strahlende "O Jesu, Jesu" Ruf, und es endet wieder in erwartungsfreudiger Zuversicht...

"Es ist für uns eine Zeit angekommen": Die meisten werden das sicherlich in der weltlichen Nazi-Version kennen, die sich bis heute gehalten hat - weil sie gut ist und der säkularisierten Welt entgegenkommt. Jedenfalls mag ich die Winterlandschaft mit den schlafenden Bächlein gern. Unser Weihnachtsliederbuch hat eine Menge Zusatzinformationen zu den Liedern, ist aber politisch arg korrekt, und so haben sie denn den weitverbreiteten Text verschämt ohne Noten abgedruckt mit dem Zusatz "Ein Text, den man sogleich vergißt". Mitnichten. Schon widerlich, wie es das Dritte Reich schafft, selbst in den Köpfen seiner Gegner noch Denksperren zu errichten.


"Mit Ernst, o Menschenkinder": Auch eins der Lieder, die ich seit der Kindheit liebe. Die schwermütige Melodie und der eindringliche Text waren schon wirkungsvoll genug, aber auf der Seite daneben war das folgende Bild, und zwar eine Großaufnahme des Kopfes in schwarzweiß (sehr viel herber als das sanfte Rosa und Blond hier), und alles zusammen war jedes Jahr wieder tief beeindruckend:






Ich bin als ungetauftes Heidenkind aufgewachsen, aber manche Texte in der Kirchenmusik berühren mich dennoch, und zwar gerade in ihrer Religiosität. Die Inbrunst und den gleichsam heiligen Ernst darin kann ich nachfühlen bzw. ich lasse mich von ihm gefangennehmen, ohne daß ich deshalb irgendwie gläubig werde. Es ist einfach wie bei einem Gedicht oder wie das Sich-Einfühlen bei einem Roman. (Ich glaube ja auch nicht an Elben, um mal eine ganz platte Parallele zu ziehen.) Wie geht Euch das?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5280
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2005, 00:34                                  +/-

Hier noch mal beide Textversionen von "Es ist für uns eine Zeit angekommen" - das Original ist ein altes Sterndreherlied aus der Schweiz.



Es ist für uns eine Zeit angekommen,
die bringt uns eine große Gnad:
unsern Heiland Jesu Christ,
der für uns, der für uns, für uns Mensch geworden ist.

In einer Krippe der Heiland muss liegen
auf Heu und Stroh in der kalten Nacht.
Zwischen Ochs und Eselein
liegest du, liegest du, liegst du, armes Jesulein.

Es kommen Kön’ge, ihn anzubeten,
ein Stern führt sie nach Bethlehem.
Kron und Zepter legen sie ab,
bringen ihm, bringen ihm, bringen ihre Opfergab.





Es ist für uns eine Zeit angekommen,
die bringt uns eine große Freud.
Übers schneebeglänzte Feld
wandern wir, wandern wir durch die weite, weiße Welt.

Es schlafen Bächlein und Seen unterm Eise,
es träumt der Wald einen tiefen Traum.
Durch den Schnee, der leise fällt,
wandern wir, wandern wir durch die weite, weiße Welt.

Vom hohen Himmel ein leuchtendes Schweigen
erfüllt die Herzen mit Seligkeit.
Unterm sternbeglänzten Zelt
wandern wir, wandern wir durch die weite, weiße Welt.



Vielleicht nicht ganz kitschfrei, aber sprachlich glatter und inhaltlich in jedem Fall eindrücklicher als die tausendmal gehörten Öchs- Ese- Krippeleins des Originals...

Nach oben
Antworten mit Zitat
pÄtch



Beiträge: 52
Wörter pro Beitrag: 18
Wohnort: köln
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2005, 13:31                                  +/-

ich mag die beatles-version von "last christmas". allgemein finde ich das lied auch gar nicht mal so verabscheuungswürdig.

ich hasse aber generell sämtliche klassischen weihnachtslieder, die von kinderchören gesungen werden-waaahashsfrweegsdhrsjk! ich halts da eher mit unseren kapitalistenfreunden, den usa. die haben doch einige sehr anhörbare lieder, wie jingle bells etc.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19898
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2005, 13:38                                  +/-

Celebrian
Hier noch mal beide Textversionen von "Es ist für uns eine Zeit angekommen" - das Original ist ein altes Sterndreherlied aus der Schweiz.

Was sind Sterndreher?

Ich wusste garnicht, dass es zwei Versionen des Liedes gibt. Nachdem ich die Texte gelesen hab, war mir auch klar warum. Wir haben früher scheinbar unsere ganz eigene Version "gebastelt" und beide Versionen in einem Lied kombiniert. *schiefgrins*

Nach oben
Antworten mit Zitat
Celebrian
Katen-Löwin


Beiträge: 5280
Wörter pro Beitrag: 68

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2005, 14:34                                  +/-

Triskel

Was sind Sterndreher?


Keine Ahnung, aber es klingt schön, nicht? Smilie Wikipedia hat keinen Eintrag, und das Grimm-Wörterbuch scheint down zu sein, jedenfalls komme ich nicht rein. Ich glaube, ich hatte immer ein nebulöses Zwischending zwischen Sternsinger und Drehorgelspieler im Kopf...

Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19898
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.12.2005, 14:40                                  +/-

Ich stelle mir unter Sterndreher jemanden vor, der aus einem Stück Holz einen Stern drechselt. (Falls man das so schreibt.)

Nach oben
Antworten mit Zitat
Ludy
Sommerfestlady


Beiträge: 11098
Wörter pro Beitrag: 22
Wohnort: Sound
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 06.12.2005, 22:36                                  +/-

Eins meine ganz persönlichen Weihnachtslieder ist auch die Filmmusik aus "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel," hier von einem Fan nachgespielt und bei http://www.dreihaselnuessefueraschenbroedel.de/ zu finden.


_________________
Raus aus dem Aquarium und Vogel werden – is’ schwierig.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 16.12.2005, 15:00                                  +/-

Heute: Schueler sind suess

Class Test in den Klassen 8a und b. Derselbe fuer beide, weil ich nett bin. Ausnahmsweise mal. Unter anderem enthalten ein listening comprehension Teil. Sie hassen das. Weil ich nett bin diesmal diesen Teil mit einem Lied. Mit einem weihnachtlichen Lied. Noch genauer mit Olivia Olsons All I want for Christmas is you. Woerter abhaken, die sie hoeren. Luecken ausfuellen. Keine Fragen dazu, ich war wirklich nett. Das Lied beginnt und .... chihihihiiiii .... schunkelnde Halbstarke. SUESS! Und weil sie ja einen Teil des Textes vor sich hatten und weil es ja ein eingaengiges, leichtes Lied ist, wurde ein wenig mitgesungen und der Ernst der Lage vergessen. Kurzfristig. In der Folgestunde wollten diese Jugendlichen, die ich nicht verstehe, freiwillig einen Text abschreiben ("Bitte den Text als Uebungsdiktat benoten, ja?") und dabei dann diese WeihnachtsCD hoeren. Am Allerliebsten natuerlich nur DAS Lied, aber ... also ich mag es ja auch gerne, aber 45 Minuten? Ohne Unterlass? Es gibt Grenzen.

Aber, was fuer ein Anblick. *schmelz* Ein angefixter Fuenfzehnjaehriger, der nach dem ersten Hoeren des Liedes voellig uncool kicherig gestimmt war. Ich glaube, er hat sich verliebt.


Überrascht Olivia Olson:

Nach oben
Antworten mit Zitat
Waldelb



Beiträge: 4556
Wörter pro Beitrag: 72
Wohnort: Frankfurt a.M.
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.12.2005, 01:26                                  +/-

Sehr gerne mag ich übrigens "Stop the Cavalry", auch wenn ich nicht weiß von wem es ist und bis vor kurzem keine Ahnung hatte worüber dieses Lied handelt und wovon gesungen wird. Ich mochte einfach diesen Rythmus, die simplen Instrumente im Hintergrund (Oboe? Akkordeon?) und besonders das ständige Dubadum... Erinnert mich an Stechpalme, irgendeinen schrecklich schmeckenden englischen Weihnachtskuchen und eine alte, moosbewachsene Holzhütte in der musiziert wird.


Hey, Mr Churchill comes over here
To say we're doing splendidly,
But it's very cold out here in the snow
Marching to and from the enemy,
Oh I say it's tough, I have had enough,
Can you stop the Cavalry?

I have had to fight almost every night
Down throughout these centuries,
That is when I say, oh yes, yet again,
Can you stop the Cavalry?

Mary Bradley waits at home,
In the nuclear fall-out zone,
Wish I could be dancing now
In the arms of the girl I love.

Dubadum...etc
Wish I was at home for Christmas.

Bang! goes another bomb,
On another town
While the Czar and Jim have tea.
If I get home,
Live to tell the tale,
I'll run for all presidencies,
If I get elected I'll stop, I will stop the Cavalry.

Dumadum...etc.
Wish I was at home for Christmas
Wish I could be dancing now
In the arms of the girl I love,
Mary Bradley waits at home,
She's been home waiting two years long,
Wish I was at home for Christmas


_________________
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41179
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.09.2006, 21:24                                  +/-

Ein Thread, zu dem ich keine Meinung hatte?? Das darf nicht sein. Das beste Weihnachtslied aller Zeiten und aller zukünftigen Zeiten und denkbaren Universen ist "Fairytale of New York" von den Pogues.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
titania



Beiträge: 13492
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Da simmer dabei
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 26.09.2006, 21:28                                  +/-

Du hörst auch noch die Pogues?! Überrascht


_________________
Der menschliche Körper enthält sechs Liter Blut: genug, um eine große Wohnung anzustreichen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41179
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.09.2006, 21:28                                  +/-

Klar, wie wär ich sonst je auf Johnny Cash gekommen?


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter Alle
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de