Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Lesezirkel
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé
 
 
Autor Nachricht
Arbrandir



Beiträge: 3263
Wörter pro Beitrag: 38
Wohnort: East of the Sun, west of the Moon
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 00:09                                  +/-

Ludy
Wer hat denn schon mal Moby Dick im original . . . gelesen?


*meld*


"Call me Ishmael" -- einer der berühmtesten Romananfänge aller Zeiten. Moby Dick ist starker Tobak. Ich mußte mich wortwörtlich durch diesen Leviathan von Roman hindurchquälen, nicht, weil er so "langweilig" wäre, sondern weil er vor Symbolik und erzählerisch-philosophischen Hakenschlägen nur so strotzt. Melville versucht nicht in erster Linie, eine Abenteuergeschichte zu erzählen, sondern vielmehr die human condition zu erklären. Dem widmet er ganze Kapitel, zB "The Whiteness of the Whale".


Einer der wenigen Romane, die ich - jenseits ihrer offensichtlichen "Geschichte" - für unverfilmbar halte. Wie will man eine (mehr oder minder parabelhaft dargestellte) Philosophie auch verfilmen?


_________________
Life is hard. After all, it kills you.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Ludy
Sommerfestlady


Beiträge: 11098
Wörter pro Beitrag: 22
Wohnort: Sound
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 00:16                                  +/-

Darum würde ich auch ein der empfohlenen Übersetzungen wählen. Mich würde ein Roman interessieren, dessen Inhalt man kennt, den die meisten aber noch nie gelesen haben.


_________________
Raus aus dem Aquarium und Vogel werden – is’ schwierig.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arbrandir



Beiträge: 3263
Wörter pro Beitrag: 38
Wohnort: East of the Sun, west of the Moon
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 00:29                                  +/-

Definiere "Inhalt". zwinkern


_________________
Life is hard. After all, it kills you.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Ludy
Sommerfestlady


Beiträge: 11098
Wörter pro Beitrag: 22
Wohnort: Sound
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 00:34                                  +/-

Grobe Handlung.

Moby Dick: Da ist dieser wahnsinnige Ahab, der den Wal jagt, der ihm früher das Bein abgerissen hat.

Robinson Crusoe: Robinson strandet auf einer Insel, lernt sich slebst zu versorgen, rettet einen Wilden vor anderen Wilden und nennt ihn Freitag.

Don Quijote: Verrückter Ritter mit Windmühlenphobie.


_________________
Raus aus dem Aquarium und Vogel werden – is’ schwierig.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19901
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 00:38                                  +/-

Dschungelbuch: Junge wächst im Dschungel auf und...äh...hab gerade vergessen wie es weitergeht, weil mir nur tanzende und singende Bären und Affen im Gedächtnis geblieben sind. *schiefgrins*

Nach oben
Antworten mit Zitat
Arbrandir



Beiträge: 3263
Wörter pro Beitrag: 38
Wohnort: East of the Sun, west of the Moon
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 00:40                                  +/-

Ludy
Moby Dick: Da ist dieser wahnsinnige Ahab, der den Wal jagt, der ihm früher das Bein abgerissen hat.


Ja siehste, und das hat bestenfalls in zweiter Linie mit dem Roman von Melville zu tun. *g*



Im Ernst: Hab' Dich schon richtig verstanden, und Dein Zitat bietet ja auch wirklich einen interessanten Ansatz. Könnte man glatt auf Archetypen und Mythen anwenden.


_________________
Life is hard. After all, it kills you.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Ludy
Sommerfestlady


Beiträge: 11098
Wörter pro Beitrag: 22
Wohnort: Sound
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 00:40                                  +/-

Oh, das Dschungelbuch ist toll, auch die anderen Geschichten daraus.


_________________
Raus aus dem Aquarium und Vogel werden – is’ schwierig.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Alex



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 82
Wohnort: Südwest
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 01:02                                  +/-

Es wäre allein ein aufschlußreiches Thema, sich zu vergewärtigen, in welchen Fassungen man solche Stoffe als Kind/Jugendlicher erstmals kennengelernt hat.

Defoe – Robinson Crusoe: Als bearbeitete Kinderbuchfassung, dann als Verfilmung. Nie im Original gelesen.
Cervantes – Don Quichotte: In diversen literarischen Andeutungen, aber am Stück erstmals als verfilmtes Musical - *kicher* – mit Peter O'Toole und einer grandios fehlbesetzten Sophia Loren als Dulcinea. Nie im Original gelesen.
Melville – Moby Dick: zuerst in irgendeiner zusammenfassenden Form, dann in der Huston-Verfilmung von 1956, die ich furchtbar gruselig fand. Nie im Original gelesen.
Stevenson – Treasure Island: In einer deutschen, wohl leicht bearbeiteten Fassung im Schulunterricht! Später auch in irgendeiner – ich glaube sogar deutschen – Fernsehversion.
Dickens – Oliver Twist: Als bearbeitete Kinderbuchfassung. Nie im Original gelesen.
Swift – Gulliver's Travels: Als bearbeitete Kinderbuchfassung. Daß das Buch eine soziopolitische Satire ist, geht einem erst als Erwachsenem auf.
Kipling – The Jungle Book: Als Zeichentrickfilm (einer der ersten, die ich im Kino gesehen habe). Als Buch erst viel später, während des Studiums. Auch hier werden einem die allegorischen Bedeutungen, der Fabelcharakter, als Kind noch nicht klar.
Golding – Lord of the Flies: Im Englischunterricht gelesen.
kurios: Coleridge – Rhyme of the Ancient Mariner: Als gar nicht mal schlechte Anspielung in einem Disney-Strip: Donald Duck schießt beim Touristenunterhaltungs-Bogenschießen auf einem Kreuzfahrtschiff versehentlich einen Albatros ab, worauf alle möglichen Unglücke geschehen. Mit – glaube ich – Originalzitaten aus dem Gedicht. Wozu Comics gut sein können ...
Spyri - Heidi: Als TV-Film. Nie gelesen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41197
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 01:06                                  +/-

Ich kann mir grad nicht vorstellen, dass du mal ein Kind warst.


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7630
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 08:12                                  +/-

Defoe – Robinson Crusoe: gelesen
Cervantes – Don Quichotte: gelesen. Das Musical habe ich vor Ewigkeiten als Verfilmung gesehen, kann mich aber nicht mehr dran erinnern, als Bühnenfassung kenne ich's besser.
Melville – Moby Dick: gelesen. Den Film hätte ich aber besser nicht gesehen. :nightmare:
Stevenson – Treasure Island: Ich kenne Filmbearbeitungen, habe aber das Buch nie gelesen.
Dickens – Oliver Twist: gelesen. Leider Teile später auch noch einmal im Englischunterricht gelesen, seitdem mag ich Dickens nicht mehr.
Swift – Gulliver's Travels: gelesen
Kipling – The Jungle Book: gelesen
Golding – Lord of the Flies: haben irgendwie alle außer mir gelesen
kurios: Coleridge – Rhyme of the Ancient Mariner: sagt mir nüscht.
Spyri - Heidi: gelesen. Ich kannte aber die Zeichentrickserie schon vorher.


Das ist fast wie eine literarische WIO-Liste. *g*

Nach oben
Antworten mit Zitat
Ludy
Sommerfestlady


Beiträge: 11098
Wörter pro Beitrag: 22
Wohnort: Sound
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 08:14                                  +/-

Du bist ja richtig gut, was die Klassiker angeht. Lord of the Flies habe ich auch nicht gelesen.


_________________
Raus aus dem Aquarium und Vogel werden – is’ schwierig.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thuringwethil



Beiträge: 4413
Wörter pro Beitrag: 47
Wohnort: Hessen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 15:03                                  +/-

Bei mir ist LoF das einzige von der Liste, was ich gelesen habe. Ebenfalls im Englisch Unterricht. Das ist aber sehr gut. Aus Robinson Crusoe kenne ich nur Auszüge aus dem Deutschunterricht.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Erinti



Beiträge: 4478
Wörter pro Beitrag: 44

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 21:21                                  +/-

Defoe – Robinson Crusoe: kenne ich nur in der Nomalversion (nettes Dünndruckbuch, wo man die nächste Seite theoretisch mitlesen konnte
Cervantes – Don Quichotte: gelesen in einer Fassung von Auguste Lechner
Melville – Moby Dick: im Englischunterricht das Original versucht zu lesen (der Kurs scheiterte gemeinsam gleich kläglich *hust*)
Stevenson – Treasure Island: gelesen in einer deutschen Version, die ungefähr dem Original entsprochen haben muß
Dickens – Oliver Twist: in der deutschen ungekürzten Version gelesen
Swift – Gulliver's Travels: auch auf Deutsch gelesen, allerdings weiß ich nicht mehr, welche Fassung
Kipling – The Jungle Book: auf Deutsch gelesen (Teil 2 fand ich wegen der zwischengeschobenen und am Ende folgenden Kurzgeschichten sogar schöner als das "typische" Dschungelbuch)
Golding – Lord of the Flies: teilweise auf Englisch gelesen
Coleridge – Rhyme of the Ancient Mariner: sagt mir nichts
Spyri - Heidi: gelesen


_________________
How many miles to Babylon?
Three-score and ten.
Can I get there by candle-light?
Yes, there and back again.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 06.02.2006, 22:42                                  +/-

Schlagt ihr die alle fuer eine Leserunde vor?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Alex



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 82
Wohnort: Südwest
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.02.2006, 00:58                                  +/-

Nee. Das war - meinerseits zumindest - nur eine kleine Abschweifung.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Waldelb



Beiträge: 4556
Wörter pro Beitrag: 72
Wohnort: Frankfurt a.M.
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.02.2006, 02:16                                  +/-

Na los, wollt ihr euch nicht bald mal entscheiden???

Aus der obigen Liste gefällt mir Oliver Twist am besten, aber irgendwie ist das kein Buch um es in einem Lesezirkel zu besprechen, oder? Ich will etwas bei dem diskutiert wird, etwas das die eine Hälfte grausam findet, die andere Hälfte vergöttert, etwas neues und gewagtes. Sonst macht das doch kein Spaß...


P.S. Herr der Fliegen find ich schrecklich.


_________________
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wildrose



Beiträge: 587
Wörter pro Beitrag: 31
Wohnort: Berlin
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.02.2006, 15:54                                  +/-

Ich finde Robinson Crusoe aus der Liste am besten. Denke aber auch hierbei, dass es eher kein Buch für den Lesezirkel ist. Bzw es schon in der Schule genug ausdiskutiert wurde. zwinkern

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 17.09.2006, 18:33                                  +/-

Am Freitag wollte ich fragen, ob jemand den Blade Runner von Philip K. Dick mit mir lesen möchte - und jetzt habe ich schon angefangen.
Frage ich halt nach Minority Report oder, was mich ja persönlich mehr ansprechen würde, weil es (bald?) im Kino kommt, A Scanner Darkly. Beide auch von Dick.

Ich hätte dann auch noch Gaimans Anansi Boys.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23799
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.02.2007, 16:26                                  +/-

Oxford
Bei "Ulysses" wäre ich dabei. Ich habe es mal begonnen, bin aber nicht weit gekommen Verlegen Allerdings wäre ich doch daran interessiert, es mal gelesen zu haben.


da kann ich nur zustimmen. Das einzige Buch, das ich 3 mal weggelegt habe und von dem ich trotzdem das Gefühl habe , dass es eigentlich wohl ganz gut sein muss...


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Arwen gegen den Vulkan



Beiträge: 5012
Wörter pro Beitrag: 58

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.06.2009, 23:55                                  +/-

Der Lesezirkel!!!!! Dieser Thread muss unbedingt festgetackert bleiben! Spitze Was wäre dieses Unterforum ohne ihn?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 28.06.2009, 04:10                                  +/-

Anläßlich der von dir produzierten Neumarkierung habe ich gerade zum ersten Mal überhaupt registriert, daß es diesen Thread gibt hähö


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arwen gegen den Vulkan



Beiträge: 5012
Wörter pro Beitrag: 58

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.06.2009, 03:13                                  +/-

Wenn ich einen Thread würde töten wollen, würde ich ihn oben festtackern. Das scheint das Potential zu haben, das Gegenteil des normalerweise gewünschten Effekts hervorzurufen. hähö

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter Alle
Seite 7 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de